PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fusion FCA / VW bzw. Übernahme FCA durch VW !?



Uli_HH
15.03.2017, 12:35
Aktuell sollen Gerüchte über eine Fusions- /Übernahmeangebot von FCA an VW die Runde machen:
VW-Chef Müller schließt Fusion mit Fiat nicht aus (http://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/vw-chef-m%c3%bcller-schlie%c3%9ft-fusion-mit-fiat-nicht-aus/ar-AAoltus?li=BBqg6Q9&ocid=iehp)

Die Quelle würde ich nicht unbedingt als windig bezeichnen. UND das Angebot soll von Herrn Marchionne persönlich stammen.

Eddy
15.03.2017, 12:43
Solche Gerüchte , wenn es denn Gerüchte sind ??

kommen und kamen immer wieder auf

Schon vor gut 20 Jahren wurde Prophezeit das es in einigen Jahren nur noch wenige Große Au***obilhersteller geben wird.
Ist so nicht eingetroffen , oder kommt nun mit über 10 Jahren verspätung nun doch das große Fusionieren ???


Meine große Angst dabei ist die Macht der Konzerne
Die machen ja leider heute schon mit der Politik was Sie wollen

Und je größer der Konzern desto weniger Kontrollierbar ist ein solcher Konzern :roll:

Boof-Camp
15.03.2017, 12:48
Bitte nicht [-o-

Alfabeto
15.03.2017, 13:08
Solche Gerüchte , wenn es denn Gerüchte sind ??

kommen und kamen immer wieder auf

Schon vor gut 20 Jahren wurde Prophezeit das es in einigen Jahren nur noch wenige Große Au***obilhersteller geben wird.
Ist so nicht eingetroffen , oder kommt nun mit über 10 Jahren verspätung nun doch das große Fusionieren ???


Meine große Angst dabei ist die Macht der Konzerne
Die machen ja leider heute schon mit der Politik was Sie wollen

Und je größer der Konzern desto weniger Kontrollierbar ist ein solcher Konzern :roll:

:gefällt-mir:

onkel erich
15.03.2017, 13:23
... womit hätt ich denn diesen horror verdient ? :???:

Uli_HH
15.03.2017, 13:30
... womit hätt ich denn diesen horror verdient ? :???:

Die Frage bei der ganzen Sache ist dann wohl, wie es finanziell um FCA bestellt ist, wenn man ein solches Angebot macht, wo nur eine Junior-Partnerschaft oder eine Übernahme in Betracht kommen !?

Andre
15.03.2017, 15:00
Ist doch absolut bei den Haaren herbeigezogen. Also ich halte davon garnichts.

SelespeedDriver
15.03.2017, 15:04
Abwarten und Tee trinken :popcorn:

Dass die hersteller sich unter einander konsolidieren war abzusehen.
Denn bei neuen Technologien hinken die hinterher und werden dadurch quasi dazu gezwungen sich mit anderen zusammen zu schließen.

Eddy
15.03.2017, 16:36
Dass die hersteller sich unter einander konsolidieren war abzusehen.
Denn bei neuen Technologien hinken die hinterher und werden dadurch quasi dazu gezwungen sich mit anderen zusammen zu schließen.




95104


So ist es die hinken hinterher
haben aber vermutlich genug Reserven
um dann , wenn sich ein System durchsetzten sollte
dann noch aufzuspringen


Um dann sich letztlih als Initiator dieser Technik hinzustellen :???:

Das Risiko tragen dann andere :roll:

Timmy89
15.03.2017, 21:15
Naja wenn ich es einen Konzern zutrauen könnte dann VW / Opel ging ja auch erst an die Franzosen von daher wollen wir es mal nicht hoffen das dort was drann ist
Aber ändern können wir es dann auch nicht mehr :-(

Schokomanu
15.03.2017, 22:39
Mir ist es egal. Wie beim Essen, wenn Zutaten und Zubereitung super sind, ist es egal wer der auch war. Sind die Zutaten nix, dann kann's auch der beste Koch nicht perfekt machen

HTC One M9

Alfabeto
15.03.2017, 23:58
....aber ein schlechter Koch kann auch die besten Zutaten vermurksen...
z.B. hat GM bei Opel viel Schaden angerichtet. Lamborghini hat hingegen von VW/Audi profitiert.

onkel erich
16.03.2017, 06:34
... Lamborghini hat hingegen von VW/Audi profitiert.
... von vw/audi zu profitieren ist völlig unmöglich, ausser man ist dort manager

redtshirt
16.03.2017, 07:52
VW kann froh sein wenn sie den "Dieselskandal" überleben und müssen weiter hoffen, dass die Europäer kuschen. Wenn sie die Kunden wie in den USA entschädigen müssten, dann wären sie pleite. Für so eine Nummer ist kein Geld da. Lamborghini ist neben Bugatti der größte Verlustbringer im Laden. Dazu das Desaster mit dem V10 FSI. Wenn es in den nächsten 24 Monaten in der Weltwirtschaft eng wird, dann kann man froh sein wenn sie Lamborghini nicht erstmal auf Eis gelegt wird wie NSU, etc.

Alfabeto
16.03.2017, 10:36
o.k. mit dem profitieren habe ich auch eher die technische Seite gemeint, da hat Lambo deutlich an Zuverlässigkeit (elektronisch) gewonnen und bei Opel wurden viele Innovationen durch GM einkassiert und/oder gestrichen.

Betriebswirtschaftlich gesehen fällt mir auf Anhieb keine Fusion ein, aus der letztendlich 2 Gewinner hervorgegangen sind.

onkel erich
16.03.2017, 10:50
... da hat Lambo deutlich an Zuverlässigkeit (elektronisch) gewonnen ...
...wie langweilig, wer will denn sowas, das sehe ich nicht als profit, eher als mangel :down:

Alfabeto
16.03.2017, 10:58
...wie langweilig, wer will denn sowas, das sehe ich nicht als profit, eher als mangel :down:

spätestens, wenn Du mit dem Hobel irgendwo in der Pampa liegen bleibst, oder das Teil in Rauch aufgeht, siehst Du das anders..:mrgreen:

agucba
16.03.2017, 19:48
Wenn wir von VW keine Platform, keine Motoren, kein Fahrwerk, kein Designvorschlag, kein Vorschlag für einen Diesel - Fummel usw., aber dafür Geld bekommen, können wir ruhig eine Fusion machen. Mit Fiat können sie machen was sie wollen, aber bitte nicht mit Alfa. [emoji5]

Gesendet von meinem GT-I9190 mit Tapatalk

Alfabeto
21.03.2017, 11:40
Serkan, einen Designvorschlag von denen kann ich seit der "tollen Giulia" verkraften.
Die guten Italiener sind mittlerweile im Dienst bei VW, die müssen nur freie Hand bekommen.

onkel erich
21.03.2017, 12:35
spätestens, wenn Du mit dem Hobel irgendwo in der Pampa liegen bleibst, oder das Teil in Rauch aufgeht, siehst Du das anders..:mrgreen:
... warum ? hää

guzzi97
21.03.2017, 12:41
...wenn datt mit VW/Audi so weitergeht, dann wird FCA den Laden übernehmen. :D :D