PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Multiair Einheit kaputt!



sandrmitoqv
11.03.2017, 09:13
Hallo zusammen. Vor 2 Monaten habe ich bei unseren Freunden von A.T.U. ein Motoröl-Wechsel vornehmen lassen: Castrol Magnatec 5w40 mit Spezifikationen die eigentlich von Alfa freigeben sind.
Nach knapp 1000 km hat meine Multiair Einheit versagt. Eine alternative Werkstatt hat mir nun berichtet, dass bei diesem Motor NUR das von Alfa vorgesehene Motoröl benutzt werden soll ( also auch bezogen auf die Marke und nicht nur auf die Freigabe). Würde da gerne einen "kleinen Streit" mit Atu angehen da ich nächste Woche mal eben 1500 Euro loswerde ( vom Mietwagen für die Überbrückung reden wir erst gar nicht...).. Kann mir jemand die Aussage von der anderen Werkstatt bestätigen? Gibt es eventuell auch offizielle Stellungnahmen von Vetrags-Werkstätten?
Danke vorab für die Hilfe!!

PAM
11.03.2017, 09:27
Hilfe kann es hier wahrlich viel geben im *ARP .. wenn man sich vielleicht erstmal vernünftig vorstellt.

Sowas kann beizeiten Wunder wirken. Denn selbst in der letzten Hinterhof-Pinte hier in Hamburg auf dem Kiez ist man gut beraten, wenn man erstmal *Moin-moin sagt, bevor man ein Bier bestellt. Besser ist dat.

https://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/vorstellungsrunde-107.html

Eddy
11.03.2017, 09:58
Moin und Willkommen zuerst einmal , wie Claus (Pam) schon schreibt.


Was soll an der Multiair Einheit den kaputt sein ??
komplett? kann ich kaum glauben.


Zu Ölen schreibe ich im normal Fall nichts :???:

Es ist bei dir das Öl eingefüllt was der Hersteller angibt und damit ist es OK


Wir sollten schon mal einige Details erfahren Fehlerbeschreibung bzw. Fehlercodes

Hatte das vor einiger Zeit am 105 PS Mito der ist nicht mehr angesprungen dann doch wieder mal
geruckelt hat der , dann wieder normal gelaufen
Als Fehler wurden immer nur Zündungsprobleme angezeigt.

Erst beim 3-4 Auslesen wurde ein Fehler vom Öldruckschalter angezeigt
Der wurde ausgewechselt und der Mito läuft seit dem wieder wie er es soll

Ob dies für dich zutrifft kann man ohne Fehlerbeschreibung natürlich nur Weissagen

alfaeffect
11.03.2017, 10:12
Falsche Rubrik, habs mal angepasst.

vonLeon
11.03.2017, 10:34
Die Ventile werden bei Multiair nicht von der Nockenwelle geöffnet, sondern mittels Öl und Druck. In der Multiair Einheit haben 240ml öl platz und es gibt auch eine separate Befüllöffnung.

Die Einheit ist in der Tat sehr Ölfühlig.
Aber es muss nicht am Öl liegen, es kann auch sein das neues Öl "alten Schmutz" im Motor löst und dieser dann die Feinmechanik "blockiert".

Mit den Multiair Einheiten gab und gibt es immer wieder mal Probleme. Ölwechsel bzw sauberes Öl sind sehr wichtig für die Multiair "Hydraulik".

Es gibt neben dem Motorölfilter noch weitere "Filterschrauben" in der Einheit. Ähnlich der Filterschrauben der Turboladerölversorgung bei den Dieseln im 159.

So lange nicht einer wie Belli, Eddy usw um die Kurve kommt und so ein Dingen mal Haarklein zerlegt, werden die Einheiten wohl weiter nur fleissig getauscht.

Frei nach dem Motto was lange hält bringt uns kein Geld, Und Geld regiert die Welt.

Sollte der Kunde vorher noch einen Ölwechsel gemacht haben was eigentlich völlig richtig ist, dann wird er natürlich gleich noch für völlig blöd erklärt beim bezahlen der teuren Rechnung für die Multiair Einheit. Was für ein Alptraum!

Es liegt sicher nicht am Öl es liegt am gelösten Schmutz, diesen gilt es zu entfernen.
Es wird sicher Alfawerkstätten geben welche die betreffenden Schrauben schon mal ausgedreht haben.

Das System ist jetzt schon so lange auf dem Markt, und die Fachleute tappen immer immernoch im Dunkeln, Klasse Gemacht "Fachleute" !!!

zove156
11.03.2017, 11:05
Leon ganz so ist es nicht die Hydros in der Einheit haben ja ne Führung und n Sicherungsring welcher verschleiß durch zu lange Wechselintervalle des Öls durch sogenannte Longlife Öle oder eben das falsches Öl....
Ich hab so ne Einheit schonmal zerlegt so weit es geht...
Wenn der Sicherungsring fertig ist fällt der Hydro auseinander und dann ist "die Einheit" um und ich hab leider noch keinen Hydros gefunden die in irgendeiner Art ähnlich sind, man kann sie aber alle einzeln ausschrschrauben...
Im worst Case verklemmt der zerfalleneine Hydro noch das Ventil und das ist dann auch noch Krum -,-...

Und zur rechtlichen Seite da zählt nicht der Hersteller sondern die Spezifikation, der Hersteller und die Freigabe dessen spielt nur ne Rolle bei Garantieansprüchen weil Garantie ja auch ein Vertrag mit Bedingungen ist ;)

vonLeon
11.03.2017, 15:13
Es sind aber schon eine Menge MultiAirEinheiten getauscht worden auch gleich zu anfangs. Man griff sich nur verwundert an den Kopf wieso eine Kompressionsmessung NULL bar Druck ergeben kann, oder auch volle Kompression auf dem, betreffenden Zylinder. Das geht halt wenn das Ventil nicht Direkt von der Nockenwelle betätigt wird.

Das dieses System nicht ganz so einfach ist kann ich mir gut vorstellen, aber mit genauen Infos kann ich nicht dienen.

Für meinen Geschmack, gehn die Dinger zu oft kaputt. Irgendwas ist da nicht gut, es allein auf das Öl zu schieben ist schön einfach und dieser Methode bedient man sich anscheinend sehr gern. Wenn dort grobe mechanische Schäden auftreten, wäre das sehr bedenklich und würde für mich Konstruktionsfehler bedeuten.

Es hat auch schon fälle gegeben in denen ein weiterer Ölwechsel Besserung brachte.

turitar
11.03.2017, 16:13
Also in kurzer Form ist zu dem Problem MultiAir-Einheit zu sagen, dass das Öl für dieses System eine spezielle Aufgabe hat.In der ersten Zeit, also 2010, traten wohl Probleme auf, so ab ca. 30 000 KM, darauf wurde im Jahr 2012 ein speziell entwickeltes Öl, Selenia MultiAir, vorgeschrieben. Ich wurde in einem Anschreiben explizit darauf hingewiesen und bekam einen Gutschein für einen Liter dieses Öls. Gleichzeitig wurden auch die jährlichen Ölwechsel vorgeschrieben. Du siehst also daran, dass das, nennen wir es Problem, mit der Ventilsteuerung nicht zu verachten ist. Ich habe bis jetzt keine Probleme damit, habe auch immer das vorgeschriebene Öl verwandt.

Willkommen im Forum! :winkewinke:

agucba
11.03.2017, 17:23
Wurde bei dem Motor bis heute der MultiAir Filter überhaupt mal getauscht?

Soviel ich weiss (im Manual steht es nicht) gibt es für dieses Teil keinen bestimmten Tauschinterwall, aber empfehlt wird ein Tausch bei jedem zweiten Ölwechsel.
In der Türkei kostet das Teil ungf. 70 TL, also um die 20 Euro.

agucba via tapatalk

zove156
11.03.2017, 22:19
Was ich noch vergessen hatte, die Einheit ansich hat keinen Filter aber es gibt im Zylinderkopf einen Vorfilter den man wechseln kann, da gibt aber keinen vorgeschriebenen Wechselintervall....

Zum Thema spezielles Öl auch das Pure Energy Multiair kann keine 30 oder 35 Tausender Intervalles und es stimmt ja nicht ganz mit dem jährlichen Ölwechselintervall denn da steht n Zusatz bei unter 10tkm Fahrleistung im Jahr...
Wie gesagt grobe mechanische Schäden nicht aber der Sicherungsring im Hydro verschleißt und dann is der Hydro irgendwann im Eimer...
Und keine Kompression ist doch nachvollziehbar wenn dad wenn das Einlassventil nicht öffnet beim ansaugen...

silberjule
11.03.2017, 22:39
Welchen Filter meint ihr,diesen hier ?

949979499694998

Gruß Olaf

zove156
11.03.2017, 22:46
korrekt die schraube hinter der ZR Abdeckung

vonLeon
11.03.2017, 23:44
Welchen Filter meint ihr,diesen hier ?

949979499694998

Gruß Olaf

Endlich kommt mal einer aus der Hüfte.

:gefällt-mir:

Eddy
12.03.2017, 00:03
Welchen Filter meint ihr,diesen hier ?

949979499694998

Gruß Olaf


:gefällt-mir:

agucba
12.03.2017, 01:33
Ich meinte auch diesen. Kein vorgeschriebener Wechselinterwal aber empfohlen wird bei jedem zweiten Ölwechsel.

Gesendet von meinem GT-I9190 mit Tapatalk

vonLeon
12.03.2017, 08:16
Der sollte sich auch mit Bremsenreiniger duschen lassen.