PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Batterie leert sich während der Fahrt, 147 springt nicht mehr an



145+2
19.02.2017, 07:40
Guten Morgen,

seit mittlerweile 6 Tagen bin ich im Besitz eines Alfa 147 1.6 TS Eco. Der Gute ist Baujahr 11/2005, gut 93000km gelaufen und bis 78000 bei Alfa zum Service gewesen.
Innerhalb dieser 6 Tage musste ich das Auto bereits 2x mit Starthilfekabeln zum Leben erwecken.
Habe ihn am Montag abgeholt und zugelassen. Am Dienstag Morgen wollte ich dann auf die Arbeit fahren - ging nicht. Anlasser klickte Kurz, Uhr hatte sich mittlerweile zurückgesetzt - Schlussfolgerung: kein Saft mehr. Überbrückungskabel raus, anderes Auto her, läuft. Bin dann zur Arbeit gefahren (25km etwa) mit Starthilfekabeln im Kofferraum. Nach 8 1/2 Stunden Aufenthalt dort sprang der Kleine ohne Probleme wieder an und ich konnte heim fahren.
Am Mittwoch habe ich mein Radio auf Aux statt CD-Wechsler umgebaut (die 3 Audiokabel vom Wechsler durch ein eigenes ersetzt). Danach sprang er erstmal wieder nicht an (gleiches Problem). Ich habe darauf hin die Batterie eine Stunde geladen und habe mich dann mit Ratschenkasten und einer Handvoll Geld auf den Weg zum nächsten Baumarkt gemacht. Habe eine 70Ah Batterie gekauft mit dem Gedanken, dass 75Ah vielleicht etwas überdimensioniert ist und die LiMa das nicht wirklich mitmacht auf Kurzstrecke und mit den Verbrauchern (Sitzheizung, Bose) und gehofft damit Ruhe zu haben.
Am Donnerstag bin ich etwa 50km gefahren mit ~5h Zwischen den 2 Fahrten und hatte keine Probleme.
Am Freitag war ich wieder auf der Arbeit und auch hier, keine Probleme.
Gestern Morgen habe ich dann kurz Verwandte besucht (1km Strecke) und keine Probleme gehabt.
Gestern Abend habe ich einen Kumpel besucht (~6-7km). Als ich bei Ihm in der Einfahrt stand, meinen Motor abgestellt hatte und etwa 5 Minuten später wieder, mit Ihm an Bord, los fahren wollte war der Frieden vorbei. Gleiches Problem wie oben beschrieben. Danach folgte der Versuch das Auto bergab anzuschieben (3x erfolglos!) und schließlich das Starten wieder mit Starthilfekabeln.
All diese Fahrten, außer die letzte gestern Abend wieder heim, meist mit Radio und Sitzheizung.

Wahrscheinlich geht das Auto ohnehin zurück zum Händler und er soll da nachbessern. Allerdings ist der Fehler ja doch schwer zu reproduzieren und ich würde gerne selbst so viel Information wie möglich sammeln.

Folgende Möglichkeiten kommen mir, nach etwas lesen hier und anderswo, in den Kopf:
Batterie zu groß gewählt
Meiner Meinung nach falsch, da 70Ah für ein Auto mit vergleichsweise starken Verbrauchern (Sitzheizung, Bose Anlage) erstmal nicht überdimensioniert klingt. Dafür spräche die Neigung des Ganzen, bei Kurzstreckenfahrten aufzutreten.
Lichtmaschine defekt
Meiner Meinung nach falsch, da während der Fahrt keine Probleme auftreten. Möglich wäre es dennoch, dass die Batterie vor dem Stehen bleiben "zum Ende" ging und der hohe Strom vom Starter ihr dann den letzten Rest Leben entlockt hat.
Masseschluss
Möglich, aber ich denke die Entladung sollte schneller kommen. Mein Favorit zusammen mit
Kriechstrom
Relais defekt, korrodiertes Blech vom Sicherungs/Relaiskasten - sowas. Hiergegen spricht aber dass das Auto beim Händler nach längerer Standzeit sofort angesprungen ist.

Als kleinen Defekt ist noch zu erwähnen, dass die Heizung nicht funktioniert (genauer gesagt: der Stellmotor warm/kalt funktioniert nicht, wahrscheinlich weil das Birnchen des rechten Lüftungsdrehreglers kaputt ist - neues Birnchen ist unterwegs, hab leider keinen Widerstand hier der die Last abkönnte um das vorher abzuklären).

Mein Plan sieht nun so aus:
- Strom bei abgeschalteter Zündung messen
Wenn bei abgeschalteter Zündung ein Strom > 0.2A ungefähr fließt mal nach und nach die Sicherungen ziehen um den Verbraucher zu finden
- Spannung an den Polen der Batterie messen (Motor aus, Motor an, Motor bei 2,500 Giri) um LiMa abzuklären
- Sichtprüfung am Sicherungskasten

Kann jemand mit dem Symp*** mehr anfangen als ich? Gibt es vielleicht ein ähnliches, bekanntes, Problem oder eine naheliegende Erklärung? Kann mir jemand helfen, irgend etwas weiter auszuschließen? Ich bin relativ unbedarfter Laie der nur ein klein wenig Interesse an Elektrotechnik hat. Die Mechanik von Autos ist für mich noch ein Buch mit 7 Siegeln, ist ja mein Erstes :smile:.

Beste Grüße und danke schon Mal,
euer 145+2. (der nicht gehofft hatte, dass sein erster Post hier sowas ist)

Eddy
19.02.2017, 09:43
Moin

Hast du mal die Ladespannung gemessen ?
Die sollte bei über 13,5 Volt liegen


Ich denke das ist dein Problem
da ich gelesen habe das dein Startproblem nach einiger Standzeit weniger ist.
meist regeneriert sich die Batterie dann wieder etwas so das der Motor noch mal anspringt.

PAM
19.02.2017, 10:06
..würde auch auf LiMa oder Masse-Stress tippen .. da hilft nur Schaltplan & messen, messen, messen .. das kostet Zeit & Nerven, denn in der Werke machen die nix Anderes - kost nur *Schweine-Kohle, und meistens sind die Jungs da auch ziemlich ahnungsfrei & bocklos...

- so einen fuc*-Fehler lieber selber hinkriegen - und man lernt dabei viel über den Wagen, auch wenn es wertvolle Zeit kostet :roll:

145+2
19.02.2017, 10:17
Hey Eddy, guten Morgen PAM!

Danke euch erstmal für die Antworten schon am frühen Sonntag Morgen!
Ich hab gerade Mal ein wenig rumgemessen. Die Batterie hat bei ausgeschaltetem Motor 12.2V, bei eingeschaltetem Motor und bei etwas Umdrehungen dann 14.3V. Die Lichtmaschine würde ich erstmal ausschließen.
Allerdings fließt bei ausgeschalteter Zündung ein Strom irgendwo zwischen 1 und 2 Ampere. Das ist viel zu hoch.
Konnte es mit den Sicherungen nicht eingrenzen. Hab die meisten Sicherungen nacheinander einzeln abgeklemmt, außer die wo ich ohnehin überfragt bin (ABS zB).

Ich suche mir nachher Mal den Schaltplan, denn es kratzt schon etwas an der Bastlerehre...Aber wenn nichts rumkommt muss er wohl oder übel zum Händler, hoffe da auf die Sachmängelhaftung.

Beste Grüße,
145+2

PAM
19.02.2017, 10:24
Hey Eddy, guten Morgen PAM!

Danke euch erstmal für die Antworten schon am frühen Sonntag Morgen!
Ich hab gerade Mal ein wenig rumgemessen. Die Batterie hat bei ausgeschaltetem Motor 12.2V, bei eingeschaltetem Motor und bei etwas Umdrehungen dann 14.3V. Die Lichtmaschine würde ich erstmal ausschließen.
Allerdings fließt bei ausgeschalteter Zündung ein Strom irgendwo zwischen 1 und 2 Ampere. Das ist viel zu hoch.
Konnte es mit den Sicherungen nicht eingrenzen. Hab die meisten Sicherungen nacheinander einzeln abgeklemmt, außer die wo ich ohnehin überfragt bin (ABS zB).

Ich suche mir nachher Mal den Schaltplan, denn es kratzt schon etwas an der Bastlerehre...Aber wenn nichts rumkommt muss er wohl oder übel zum Händler, hoffe da auf die Sachmängelhaftung.

Beste Grüße,
145+2

Da haben wir doch schon das Problem (Ruhestrom sollte 200 mA nicht übersteigen [Alarmanlage, Standby Autoradio etc..])... und Du bist nah dran - Sicherungen ziehen & gucken .. und schon haben wir den Übeltäter .. weitermachen, Du packst dat :thumb:

guzzi97
19.02.2017, 11:33
..moinsen,
Lima passt, aber der Ruhestrom ist definitiv zu hoch.
Welche Sicherungen haste denn schon alle gezogen ?
Ich würde mal das Radio in Verdacht haben tun..daher, mal Sicherung ziehen / oder datt Radio abklemmen..
Dann, mal die Lampen der Kofferraum-und Handchuhfach Beleuchtung ausbauen..

Bzgl. den Stellmotoren Heizung...das liegt nicht an den Lämpchen.
Entweder ist das Klima-Bedienteil defekt, od. aber, der/die Stellmotoren tuns nicht mehr :(

Grüße

Grüße

baumschubser171
19.02.2017, 11:48
Und ob das beim 147 an der defekten Beleuchtung liegen kann...

PAM
19.02.2017, 11:58
.. mir hat's auch mal beim *Wixxfrosch den Akku ständig leergesaugt .. woran lag's?

Der Schalter vom Handschuhfach war defekt & die olle Lampe drin hat ständig geleuchtet .. sieht man aber nicht.:???:

Hat mir jedesmal den Akku ausgelutscht, bis ich der Funzel irgendwann auf die Schliche kam .. :ueberzeug:

145+2
19.02.2017, 12:35
Ihr Lieben,
Das mit der Lüftung/Heizung, den Stellmotoren und den Birnchen habe ich hier aus dem Forum - such das heute Abend Mal raus, das klang auch erstmal plausibel.
Hab gerade aber ein anderes Problem, zweifle langsam an meiner Intelligenz :D
Todesmutig habe ich nun alle Sicherungen des Sicherungs- und Relaiskasten im Motorraum entfernt. Ich messe mit meinem Multimeter im 10A Gleichstrommodus zwischen dem Minuspol der Batterie und der Klemme dafür. Das heißt in Reihe zu allem was danach kommt.
Mit allen Sicherungen raus habe ich immer noch genannte 1-2A Strom. Messe ich falsch oder gibt es irgendwas das nicht über diese Sicherungen angeschlossen ist?
Ich Danke euch :)

baumschubser171
19.02.2017, 12:37
Du hast noch einen Haufen Sicherungen im Innenraum.

suzikata
19.02.2017, 12:39
Moin,Moin.........
zu spät, is alles gesagt :cry:. Du sollst doch nicht so lange schlafen.

Einzig.........dein Umbau auf AUX ?. Haste da vlt. noch einen Vestärker drin? Ist der richtig angeschlossen, so, dass er ausgeschaltet wird wenn das Radio abgeschaltet wird.
Mir fällt noch sporadisches Versagen des Reglers der LiMa ein. Also Messfahrt mit Voltmeter im Innenraum (Achtung Kurzschlussgefahr)
Check doch mal den festen Sitz aller Anschlüsse der Lichtmaschine incl festen Sitz des Keilriemens.

Warum haste nicht vor dem Bttr-Kauf schon mal gemessen. Das hätte ne Menge Kohle gespart.

@baumschubser71: Genau so isses. Mein 147iger hat mit 2 defekten Klima-Birnchen alles geregelt, ab nicht die Temparatur. Warum das nur beim 147iger ist wissen nur die Itaker:mrgreen:.

:winkewinke:suzikata

Eddy
19.02.2017, 12:43
1-2 A sind schon ordentlich was also hängt ein ständiger Verbraucher von 12 - 20 W dran der Strom zieht.

Wie Claus schon schreibt immer weiter Sicherungen ziehen bis der Schuldige gefunden ist.

Dein Radiio einbau hast du schon ausgeschlossen ?
Wie Branni schon schreibt kann das oft der haupt Übeltäter sein.

Zumal die Sicherung für die 30+ am Radio meist hinter dem Radio als fliegende Sicherung ausgelegt ist.

145+2
19.02.2017, 12:44
Hier lernt man noch richtig was über seinen ersten Flitzer, macht mehr Spaß als einfach zur Werkstatt zu fahren :)
Habe Grad Mal getestet: Hui, da geht ja noch so ziemlich alles (Headunit Radio, Innenraumbeleuchtung, etc. etc.). Ich recherchiere jetzt erstmal ein wenig wo die anderen Sicherungen sind und so weiter. Kann dann ja wenigstens die im Motorraum schon ausschließen, ist ja was.
Mein Umbau auf AUX war lediglich die Audiokabel vom CD Wechsler (vorhanden) durch ein eigenes Audiokabel ersetzen (Ground, L, R) - aber das war auch nachdem das erste Problem aufgetreten ist. Also hoffe Mal dass ich da nix versaut hab. Ihr seid Klasse!

baumschubser171
19.02.2017, 12:47
Die Verkleidung unter dem Lenkrad abnehmen. Sind zwei Kreuzschrauben, jeweils rechts und links der Lenksäule. Nach unten klappen, dann sind links die Sicherungen und der OBD-Anschluss.

PAM
19.02.2017, 12:54
Hier lernt man noch richtig was über seinen ersten Flitzer, macht mehr Spaß als einfach zur Werkstatt zu fahren :)
Habe Grad Mal getestet: Hui, da geht ja noch so ziemlich alles (Headunit Radio, Innenraumbeleuchtung, etc. etc.). Ich recherchiere jetzt erstmal ein wenig wo die anderen Sicherungen sind und so weiter. Kann dann ja wenigstens die im Motorraum schon ausschließen, ist ja was.
Mein Umbau auf AUX war lediglich die Audiokabel vom CD Wechsler (vorhanden) durch ein eigenes Audiokabel ersetzen (Ground, L, R) - aber das war auch nachdem das erste Problem aufgetreten ist. Also hoffe Mal dass ich da nix versaut hab. Ihr seid Klasse!


..das ist halt das Alfa-Romeo-Portal, Hasi..

..das ist *La Famiglia ... und da sind wir auch stolz drauf!!


Das ARP ist nicht so eine verlauste, unfreundliche Wixxbude wie so manche andere Auto-Foren hier im Netz :???:.

Wir helfen gern und haben ein warmes Herz! :knutsch:

suzikata
19.02.2017, 13:13
Habe Grad Mal getestet: Hui, da geht ja noch so ziemlich alles (Headunit Radio, Innenraumbeleuchtung, etc. etc.). Ich recherchiere jetzt erstmal ein wenig wo die anderen Sicherungen sind und so weiter.

Ein laufendes Radio sollte mit abziehen des Schlüssels ausgehen (...tolles Deutsch, hab noch nie ein laufendes Radio auf der Strasse gesehen). Ein "nur"eingeschaltetes Radio, z.Bsp. zum Beschallen des ARAl- Hofes beim Verzehr einer Kiste REDBULL sollte nach ca 20 - 30 Min ausgehen. Dies steuert die Bella alleine zum Schutz vor leerer Batterie. Dies funzt aber nur wenn der Anschluss entsprechend korrekt ist.
Wenn die Innenraumbeleuchtung nicht nach Abschließen des Fahrzeuges erlischt kontrollier die Schalterstellung am entsprechenden Lämpchen.

:winkewinke:suzikata

145+2
19.02.2017, 13:52
Ich nochmal!


Warum haste nicht vor dem Bttr-Kauf schon mal gemessen. Das hätte ne Menge Kohle gespart.

Suzikata, wie Recht du hast! Man wächst an seinen Aufgaben, hatte da auf eine einfache (bequeme) Lösung gehofft (man hat doch ein wenig Skrupel an den Sicherungen und Allem rumzuspielen, wenn da so die ganze Erfahrung fehlt) und wusste dass das Auto schon ne Weile steht - was jetzt doch ein nicht zu verachtendes Lehrgeld gekostet hat. :oops:

Die Sache mit den anderen Autoforen…oh ja, ich habe da auch schon einige kennen gelernt weil ich mich wirklich über jedes Auto, dass ich zu kaufen in Erwägung zog, sehr detailliert informiere. Bei den meisten traut man sich ja gar nicht erst was zu schreiben, blöde Sprüche kann ich mir auch woanders abholen…:) also, kann hier echt nur zufrieden sein! Grad als Neuling der noch nichts zurückgegeben hat ist es nicht selbstverständlich so aufgenommen zu werden. Also: danke!

Ich melde mich jetzt vom Laptop aus. Die Sicherung habe ich gefunden und dann Mal reihenweise entfernt. Habe es nun auf eine Sicherung eingegrenzt. F39 ist ganz ganz böse und haut meinen Ruhestrom locker hoch auf >1A (laut der Anleitung zuständig für Klimaanlage, Autoradio, Einrichtungen zusammen mit 30 wenn ich das richtig lese, Raumsensoren, Steuergehäuse Fahrertür, Steuergehäuse Kofferraum). Durch Entfernen von F39 ist der Ruhestrom runter auf 0,36A. Das ist immer noch bisschen hoch, aber ich denke durch solche Späße wie Tür offen und Messung direkt nach Anklemmen (nur Bordcomputer aus abgewartet) noch irgendwo im Rahmen.

Mein weiteres Vorgehen ist jetzt erstmal eine schöne Runde zu drehen (sofern die fehlende Sicherung das nicht unmöglich macht, wir werden sehen - sicherheitstechnisch relevant klingen die Funktionen mir erstmal nicht) um die gebeutelte Batterie ein wenig zu laden und als Belohnung für die Arbeit :grin: und dann heute Abend Mal die Schaltpläne durchzugehen um vielleicht noch paar Infos zu sammeln, wo der Fehler genauer liegen könnte. Bringt das nix geh ich immerhin mit gutem Vorwissen zur Werkstatt des "Vertrauens". Forensuche brachte zu F39 keine Ergebnisse - wenn jemand eine Idee hat was sich bei diesem sehr sehr breiten Fehlerbild (könnte ja gemäß Handbuch schon Einiges sein) gut messen lässt - immer her damit bitte!

Also nochmal, mille grazie und einen schönen Sonntag!
145+2

suzikata
19.02.2017, 14:16
..............ersetz erst mal die defekte Klimabeleuchtung, hatte ich und baumschubser71 ja schon geschrieben :mrgreen:.
Wenn nach ziehen von F39 immer noch fast 0,4 A fließen, musste wohl weiter Sicherungen ziehen.
Klemm doch mal das Radio kpl. ab.
Und/ Oder mess mal nicht nur "jetzt" sondern mal in 10 min-Abständen. Ändert sich was?

So.........der Hund muss raus und ich zum:smoke_feines:.............

:winkewinke:suzikata

145+2
19.02.2017, 14:40
Hey!
Die Klimabeleuchtung würde ich am Liebsten gestern ersetzen (auch wenn das wieder die Schufterei gibt bis das Alles wieder drin ist :mrgreen:) aber ich warte noch auf die HRQ Birnen leider. War in der Werkstatt in meiner Straße, die hatten aber keine HRQ. Habe sie daher bei dem einzigen Fachhändler der sie lieferbar hatte geordert, aber von denen habe ich noch nichts gehört.
Hatte dann überlegt einen Widerstand zu verwenden um das Ganze zu testen aber habe hier nur die Viertelwatt Kollegen, die verbauten HRQ Birnen verbraten aber 1.2 - 1.4W, das heißt der wäre je nach Schaltungsaufbau wahrscheinlich einfach nur unter ein wenig Qualm und üblem Gestank gestorben denke ich.
Ich denke diese Region Klimabedienteil, Radio ist aber eine heiße Spur. Das sind nämlich genau die Sachen die jetzt mit F39 raus größtenteils tot sind. Jetzt heißt es aber erstmal warten, draußen regnet es mittlerweile sodass ich nicht sinnvoll an den Sicherungen Arbeiten kann (tut im Herzen weh, meine Bella steht leider (noch) an der frischen Luft vorerst).
Wir haben auf jeden Fall eine gute Spur und ich habe mehr Ahnung als noch vor 7 Stunden.
:-->>

PAM
19.02.2017, 14:59
..............ersetz erst mal die defekte Klimabeleuchtung, hatte ich und baumschubser71 ja schon geschrieben :mrgreen:.
Wenn nach ziehen von F39 immer noch fast 0,4 A fließen, musste wohl weiter Sicherungen ziehen.
Klemm doch mal das Radio kpl. ab.
Und/ Oder mess mal nicht nur "jetzt" sondern mal in 10 min-Abständen. Ändert sich was?

So.........der Hund muss raus und ich zum:smoke_feines:.............

:winkewinke:suzikata


ich komm mit.. & lass mal bisschen lästern über den Laden hier, hab jede Menge brand_new Infos..:smoke_feines:

Dazu bisschen Mucke ..


https://www.youtube.com/watch?v=JkRKT6T0QLg

suzikata
19.02.2017, 16:26
Es gibt wohl 2 verschiedene Versionen von Kunststoffsockellampen.
1x mit integr. Widerstand = Original für 10 € (Teile.Nr. 71747970) oder einfache 14 V 1,4 W HRQ für 1,5€.


@PAM:
lass mal bisschen lästern über den Laden hier,

............aber nur leise..............mein Hund is ne Petze.

94544

:winkewinke:suzikata

PAM
19.02.2017, 16:41
Es gibt wohl 2 verschiedene Versionen von Kunststoffsockellampen.
1x mit integr. Widerstand = Original für 10 € (Teile.Nr. 71747970) oder einfache 14 V 1,4 W HRQ für 1,5€.


@PAM:

............aber nur leise..............mein Hund is ne Petze.

94544

:winkewinke:suzikata


Hmmja, soo viel ist hier nun auch nicht los, ... :roll:

.. Nobbi hat neue Eier, Ingo & Elkilein haben wat miteinander und olle Cheffe Andre fährt jetzt Skoda und ..

suzikata
19.02.2017, 16:49
Es gibt wohl 2 verschiedene Versionen von Kunststoffsockellampen.
1x mit integr. Widerstand = Original für 10 € (Teile.Nr. 71747970) oder einfache 14 V 1,4 W HRQ für 1,5€.

:winkewinke:suzikata

alfaeffect
19.02.2017, 20:49
Ohne Widerstand ist in der Harrison Klima drin / dran.
Mit Widerstand sollte beim GT und 147 sein.
Du kannst das ja auch mal ausbauen und selbst vergleichen.
Und hier Lampen und Sockeltypen für unsere Alfas (https://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/werkstatt-allgemein-69/lampen-und-sockeltypen-f%FCr-unsere-alfas-41989.html) auch einen kleinen Beitrag für die Allgemeinheit leisten.

guzzi97
20.02.2017, 08:22
@ 145+2: zieh' doch mal das Radio raus...
btw. ist ein originales Radio drinn ?

145+2
20.02.2017, 08:34
Ihr Lieben,
ich habe gestern Abend nochmal Alles hier gelesen (und dazu bisschen Genesis gehört, danke für die Inspiration PAM :mrgreen:) und dabei fiel mir eine Sache vor Allem auf.

Und/ Oder mess mal nicht nur "jetzt" sondern mal in 10 min-Abständen. Ändert sich was?

Ihr könnt gar nicht glauben wie schnell ich da meine Hand in Richtung meiner Stirn beschleunigt hab…:down:. Eigentlich war die ganze Messerei gestern fürn Arsch. Natürlich hat man erstmal sehr hohen Ruhestrom wenn alle Verbraucher am Anfang kurz ihr Lebenszeichen geben und ihre "Startroutine" durchlaufen. Dass der nach Ein, Zwei, Minuten aber wieder ganz ganz stark abfällt hatte ich gestern nicht auf dem Schirm. Also, F39 wohl doch unschuldig (und der Rest der Bande auch). Jetzt habe ich erstmal keine konkreten Hinweise mehr, sondern nur ein Fehlerbild.
Vielleicht doch die LiMa? Allerdings steigt die Spannung an der Batterie auf 14.3V wenn ich den Motor gestartet habe. Wobei das auch an der Last liegen kann. Kompliziert Alles!
Ich werde Mal eLearn bemühen und auch bei meinem Händler anrufen und Mal ein wenig Staub aufwirbeln.
Irgendwann die Tage sollten dann die HRQ Birnen ankommen (ohne Widerstand habe ich bestellt, weil Alfisti mit PayPal Aufschlag und Mindermengenzuschlag doch ein wenig viel gewesen wäre) und ich mach den Kram Mal auf. Wir werden sehen!
Ich kann die Zeit derweil Mal nutzen um mich hier ein wenig heimisch zu machen. (applaus)
Bis da hin all the best, sorry an euch für die verkackten Messungen :oops:
145+2

guzzi97
20.02.2017, 13:19
Also,

Meßwerte Batterie / Lima :
- eine geladene Batterie sollte min. 12.7V haben.
- Im Leerlauf sollten ~13.5V gemessen werden
- im erhöhten Leerlauf : ca. 14.5 bis 14.7V
Das wäre "perfekt"..

Was auch sein kann, die Lima lädt TOP lädt aber Batterie speichert kaum was,
weil, evt. Zellenschluss.
(das kann der Bosch-Deinst prüfen)....

Beim "zusperren" des 147er, kann es noch bis zu 20/30-min dauern,
bis alle Steuergeräte in den "Ruhemodus" gehen..
Daher, frühestens erst ~30min später den Strom messen..

..gute Idee mit dem Händler, wollte ich schon Fragen..
Denn, er muss ja 6-Monate Gewährleistung auf den Karren geben, sprich, Probleme/Fehler auf seine
Kosten beheben :wink:

Also, "stell" ihm den Karren hinn, mit einer schriftlichen Mängelliste (wobei er Deine Kopie unterschreibt...)

Grüße

145+2
20.02.2017, 13:52
Hey Guzzi :winkewinke:,

die LiMa hatte ich erstmal ausgeschlossen. Die Batterie hatte in Ruhe (Motor & Zündung aus) 12.2 Volt (etwas gebeutelt ist sie wohl, nachdem Sie schon fast leer war). Als ich dann den Motor angelassen habe und bei ungefähr 2-2.500 Giri nochmal gemessen habe waren es 14.3V, was ja schon ganz ordentlich ist. Daher denke ich die Lichtmaschine läuft.
Mit Lichtmaschine OK und Ruhestrom auch OK nach anfänglichen Schwierigkeiten soll sich der Händler das Mal ansehen. Habe vorhin angerufen, sei kein Problem, seine Werkstatt schaue sich das selbstverständlich im Rahmen der Gewährleistung an (oder so ähnlich, in etwas gebrochenerem Deutsch :mrgreen:). Jetzt steht mein Schatzi also wieder da…naja, Vorfreude ist ja die schönste Freude, oder so.

Ich habe mir derweil Mal einen Starthilfeakku bestellt. Ich denke, die 40€ sind nach den Erfahrungen die ich jetzt gemacht habe sicherlich nicht fehlinvestiert.
Wie sagte schon James May von Top Gear "the Italians invented electricity, as we know" :-D

And on this bombshell wünsche ich euch einen guten Start in die Woche!

guzzi97
20.02.2017, 14:58
....jou, Lima scheint o.k. :)

Wg. Werkstatt, so langsam spricht es sich wohl bei denen rum, die Sache mit der Gewährleistung ;)

Grüße

suzikata
20.02.2017, 15:00
...............mmh,:??


Natürlich hat man erstmal sehr hohen Ruhestrom wenn alle Verbraucher am Anfang kurz ihr Lebenszeichen geben und ihre "Startroutine" durchlaufen. Dass der nach Ein, Zwei, Minuten aber wieder ganz ganz stark abfällt hatte ich gestern nicht auf dem Schirm.

Vielleicht lese ich ja auch nicht richtig, oder verstehe mist ?
Aber: Was soll uns das jetzt sagen?

"Am Anfang" also Zündung an, in der Startroutine ist es vorbei mit Ruhestrom. Danach laufen alle Systeme die zum Start benötigt werden und zusätzlich die die angeschaltet waren, also auch Sitzheizung, Innen- Lüfter, Licht etc. Dann zu messen ist falsch.

Also Zündung aus, vorher alle Verbraucher ausschalten, vor allem das Radio. Haube öffnen, Autotüren zu, abschließen 30 min. warten.
Jetzt mess direkt an der Bttr. Der Ruhestrom sollte jetzt "um die bei" 200 mA liegen

:winkewinke:suzikata

Aber jetzt lass erstmal die Werke machen. Die machen das schon. Sonst machst den ein :mrgreen:

145+2
20.02.2017, 15:14
Ups Suzikata, das war echt ziemlich unklar wo ich jetzt nochmal drüber lese.

Was ich meinte ist das Folgende: wenn die Batterie wieder verbunden wird (egal ob Zündung an oder aus ist) ist der Strom, der anfangs fließt, relativ hoch (Beleuchtungseinrichtungen Innen wie zB Tacho, denke auch die Stellmotoren der Lüftung müssen irgendwie ihre Position finden, Selbsttests…was genau ist eigentlich dann auch egal). Wenn man jetzt so wie ich gestern nur sehr kurz misst und auf Grund von fehlender Ahnung annimmt, dass dieser Strom längerfristig fließt (nach 1-2 Minuten fällt er auch bei meiner Bella auf angenehme < 200mA), kommt man zu vielen vielen falschen Schlüssen und verwirrt die hilfsbereiten Leute vom ARP dabei vollends. :???:

Betet ne Runde für die Kompetenz meiner Werkstatt…:mrgreen:

guzzi97
21.02.2017, 10:19
....wg. dem Strom, der nach "abshließen" noch eine Zeitlang "fließt". Bei den aktuellen Fahrzeugen
und der 147er gehört schon dazu, mit dem ganzen elektronischen-Klimbim, dauert das halt
ein bissel, bis dann die Steuergeräte in "Ruhe" gehen..
Dem CAN-BUS sei Dank, hier ist das Stg. permanent "wach", sodass bei heutigen Fahrzeugen sogar
ein Ruhestrom von bis zu 500mA fließen kann, beim 156er JTS & 147er, sind die zum Glück geringer
und liegen im Bereich tw. 200 und 350mA.

Deshalb steht z.b. in der BDA vom 159er, dass, wenn mann das Fahrzeug länger als 14-Tage stehen
lassen will (Urlaub, etc.) es empfehelnswert ist, die Batterie abzuklemmen, da sie sich sonst entleert..

145+2
05.03.2017, 17:13
Jungs, Mädels!

Ich lass euch jetzt einfach Mal ein wenig teilhaben an der Geschichte…:mrgreen:

Mein Vater hat das Auto vor knapp 2 Wochen wieder beim Händler abgeholt (war auf der Arbeit und war Freitag schon :???:). Die Sache mit der Batterie ist korrigiert (was auch immer es war), für die Geschichte mit der Heizung glaubt mein Händler irgendein Teil zu brauchen. Bis er das hat, hat er mir die Heizung Mal etwas warm gestellt…nuja, von mir aus. :-|

Natürlich hat der Händler nicht, wie ichs ihm gesagt habe, Mal die Beleuchtung überprüft. Die 2 (wie ich mittlerweile weiß, dachte es wäre nur eins!) Birnchen waren immer noch kaputt als ich am nächsten Tag zur Arbeit gefahren bin.

Hab Sie nun heute ausgetauscht, immerhin leuchtet die Heizung jetzt nett. Kaputt ist sie immer noch, hehe. Ich glaube aber eher das liegt daran, dass der Händler einfach den Stellmotor ausgebaut gelassen hat :roll:. Von kaputten Stellmotoren liest man enorm wenig, von kaputten Birnchen die die Heizung auf den "Erfrier" bzw. "Sarah"-Modus stellen eher viel. Die Wahrscheinlichkeitsrechnung sagt uns also: mit den Birnchen isses getan.

Musste das einfach Mal los werden und mit wem teilt man das besser als mit euch, die die kleinen und großen Problemchen ihrer Alfas ja auch erstmal lieben lernen mussten. :cool:

Ich werd dann wohl morgen Mal da aufschlagen oder anrufen und Fragen was sie denn nun genau gemacht haben, damit einem auch ja nicht langweilig wird :mrgreen:

Beste Grüße und entschuldigt mir den etwas unnötigen Beitrag, aber los werden muss man das halt doch Mal…