PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nun ist es Fakt die Steuervergünsitung für LPG fällt ab 2019 weg



Eddy
15.02.2017, 19:02
So heute hat das Parlament darüber entschieden das
die Steuervergünstigung für Autogas nun doch nicht mehr verlängert wird.:ueberzeug:

https://www.welt.de/motor/news/article162109110/Alternativ-Kraftstoff-Autogas.html



War leider zu Erwarten :ueberzeug: wieso sollte man sich auch an Koalitionsverträge halten :roll:

Wenn ein Politiker von Umweltverträglichkeit redet sollte Ihm der ..... wie sagen die Gallier ? Himmel auf den Kopf fallen :ueberzeug:

LindiTS
15.02.2017, 19:14
Da war doch mit zu rechnen. Aber trotzdem sind die angestrebten 75 Cent/Liter immer noch günstiger als anderer Kraftstoff.
Die Diesefahrzeuge sind doch auch die Gear......., wenn in absehbarer Zeit dafür keine grünen Plaketten mehr vergeben werden.

So handeln die Regierungen doch schon immer.......

Eddy
15.02.2017, 19:20
Ich denke mal das die blaue Plakette eh schon vom Tisch ist.
Und somit die Diesel weiter die Innenstädte verrußen können.

Dieselfahrer sind halt mehr potentielle Wählerstimmen wie die LPG Fahrer :wink:

Und mit Umweltschutz hat die Steuerliche Regulierung eh nichts zu tun.

Reine Wirtschaftförderungen sind das :ueberzeug:

Feeling B
15.02.2017, 19:52
"...den Kapitalismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf " , Eddy :mrgreen: (oder so ähnlich)


..wer hats gesagt :?? wie hieß der Betonkopp glei noch ma....:mrgreen:

redtshirt
15.02.2017, 19:52
Ohne Worte. Absolute Spinner. Aber als Sportschütze bin ich das schon gewöhnt. Aber über die Lebensdauer der Fahrzeuge rechnet es sich ggf. immer noch. Meine Fahrzeuge sind schon im Plus :-).
Da wird der nächste neue Langstreckenhobel wohl CNG. Echt schade LPG ist/war umweltfreundlich und gerade für Leute die Mobil sein müssen und keine Politikerdiäten kassieren eine günstige Variante.

Eddy
15.02.2017, 21:04
Nur Schade dass das CNG Netz nur sehr spärlich ausgebaut ist.
Und somit gerade für Langstrecke ausfällt ( für mich jedenfalls)

Bei LPG ist das schon etwas anderes man findet immer eine Tanke und bei einer Reichweite von ca. 400 km
kann man schon gut ne Weile fahren bis man wieder einen Tanke aufsuchen muss.

Natürlich LPG Fahren ist dann ab 2019 immer noch günstig

Was mich echt nervt ist das Politiker , mit Steuern die Richtung der Marktes vorgeben wollen.

Aber da ist es eher so das die Politiker , die Tiere sind die Timo genannt hat. :roll:

guzzi97
16.02.2017, 08:21
..ich finde es eigentlich o.k, weil, warum gabs ne Steuerbergünstigung für LPG ?
Wenn das so viel billiger in der Produktion ist, dann sollten die Hersteller demenstprechend die
Preise senken :)

Als nächsten Schritt sollten sie dann das Kerosin besteuer sowie die Dieselsteuer anheben,
sowie wieder "richtig" die PKWs nach Hubraum besteuern, dann würden endlich diese ganzen "Suffs"
von der Straße verchwinden...

Andre
16.02.2017, 08:50
Warum sollten dann die SUV verschwinden? Schau doch mal was da heutzutage für Hubraumpfützen drin sind.[emoji12]

redtshirt
16.02.2017, 10:33
..ich finde es eigentlich o.k, weil, warum gabs ne Steuerbergünstigung für LPG ?
Wenn das so viel billiger in der Produktion ist, dann sollten die Hersteller demenstprechend die
Preise senken :)

Als nächsten Schritt sollten sie dann das Kerosin besteuer sowie die Dieselsteuer anheben,
sowie wieder "richtig" die PKWs nach Hubraum besteuern, dann würden endlich diese ganzen "Suffs"
von der Straße verchwinden...
Der Steueranteil am LPG liegt ähnlich wie beim Benzin. Bei über 60% (alle Steuern zusammen). Da wird nix steuerbegünstigt. Die beiden einzigen Brennstoffe für Motoren, die keinen toxischen Feinstaub produzieren, kaum Monoxide und das ohne aufwendige Filtertechnik. Man will einfach abkassieren, da wir hier keine Lobby haben und die deutschen VAG Betriebe ihren Schummeldiesel verkaufen wollen. In Belgien oder Italien würden die das Parlament anzünden. Aber der Zorn des Volkes wird die Eliten auch hier treffen.

guzzi97
16.02.2017, 10:48
..stimmt Redshirt, im EU Ausland ist der Anteil an Gas-Betriebenen KFZT um ein vielfaches
höher als Hierzulande.
Ansonsten logisch, dass das GAs Teuerer wird, denn, durch die ganzen "Spritsparenden" Autos kommt
ja immer weniger Spritsteuer rein.
Tja, der "Zuschuss" für E-Autos muss ja Gegenfinanziert werden, schlau die Jungs & Mädels in Berlin *g*

Ich würde gerne wissen, wie das in Zukunft mit dem E-Autos gehen soll, wenn tatsächlich 1/3 E-Autos
zugelassen sind, fallen ja auch 1/3 KFZ-Steuer weg und über die "Maut" kommt datt nciht wieder rein..

redtshirt
16.02.2017, 11:12
Für E-Autos gibt es ein Rohstoffproblem. Wenn Lithium benötigt wird, dann reichen die Vorräte wohl nur um 10% des Fahrzeugbestandes zu ersetzen. Das ist alles wie immer nicht zu Ende gedacht. Die einfachste und CO2 neutralste ohne Technologiewechsel ist Erdgas.

Eddy
16.02.2017, 11:19
Für E-Autos gibt es ein Rohstoffproblem. Wenn Lithium benötigt wird, dann reichen die Vorräte wohl nur um 10% des Fahrzeugbestandes zu ersetzen. Das ist alles wie immer nicht zu Ende gedacht. Die einfachste und CO2 neutralste ohne Technologiewechsel ist Erdgas.

:thumb:

Genau so ist es

Habe es ja schon einige male geschrieben

Wenn Elektoautos dann nur mit Brennstoffzelle
der ganze Akkusch....ß wird sich als Irrweg erweisen.


Der Gasantrieb , vorne weg das Erdgas ist zur Zeit die Umweltverträglichste
Antriebsenergie :wink:

redtshirt
16.02.2017, 11:38
unsere Kanzlerin ist do Physikerin. Schon vor 16 Jahren hat Siemens mit RWE eine Versuchsanlage (die produziert immer noch) gebaut. Mit Wind macht man aus H2O Wasserstoff und Sauerstoff. Mit etwas weiterem Energieeinsatz wird aus Wasserstoff synthetisches Erdgas. Problem gelöst. Öl braucht man nicht mehr in dem Umfang.

Eddy
16.02.2017, 12:15
unsere Kanzlerin ist do Physikerin.

Daran zweifle ich spätestens seit Ihrer Aussage " Fugushima Ihr Ansicht zu A***kraft geändert hätte "
doch sehr stark :roll:



Hatten wir letztens schon mal hier

In der Nordsee stehen Windparks die wir mit der EEG mitzahlen
Da usere Physikerin es nicht hinbekommt die an Netz zu bekommen ( ok nicht ganz Fair , aber....)

Wir haben Energie ohne Ende daher ist ja auch der Strompreis an der Börse so niedrig

Nur der normale Endkunde bekommt davon nichts mit.