PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ...der Preis steigt..



guzzi97
14.02.2017, 14:54
..Lesenswert, auch wenns aus der AutoBlöd kommt ;)


Gebrauchte ohne Wertverlust: Opel Omega, Landy Defender und Co - autobild.de (http://www.autobild.de/artikel/gebrauchtwagen-ohne-wertverlust-8933443.html)

GTVler
14.02.2017, 16:28
Echt interessant, aber eben auch alles sehr seltene Autos, zumindest was den Österreichischen Markt betrifft.

33deltahf
14.02.2017, 16:49
Hab leider den Zeitpunkt verpasst, mir noch einen Delta Evo weg zu stellen :down:
Inzwischen sind die Preise utopisch. Frage ist, ob die Preise wirklich weiter steigen oder ob die Spitze erreicht ist:??

revej
14.02.2017, 16:59
Ach ja der schöne Delta, aber da kommt man schon einige Jahre zu spät 😭

John Locke
14.02.2017, 21:35
Stimmt, da sind die Preise komplett durch die Decke, noch vor 6-8 Jahren stand der Delta mit auf meiner Liste. Da kommen die GTAs def. nich hinterher, steigen aber dennoch seit einiger Zeit konstant.

Eddy
14.02.2017, 21:51
Na schön wäre es ja

aber bei allen Raritäten bei denen versprochen wird das die Preise steigen

kommt es leider selten dazu , da diese zukünftigen Wertanlagen

en`maß auf dem Markt gibt.


Aber schön wenn es so kommen soll :thumb:

Alfabeto
15.02.2017, 00:48
Interessantes Thema :cool:
da macht mich schon seit längerer Zeit eine GTA Limo EZ 2005 in (angeblich) fast neuwertigem Zustand nervös.
Der Bock stand erst in Luxembourg für glaube 22k oder 24k, war dann für einige Zeit verschwunden und steht jetzt für 28,5k in Österreich..:??

Bei der nächsten Grenzüberquerung steigt der Preis dann locker über 30k...:?? prima Wertsteigerung..:mrgreen:

baumschubser171
15.02.2017, 07:26
Das Ding ist hier doch auch schon mehrfach durchs Forum gegeistert?

Boof-Camp
15.02.2017, 08:22
Das der 156 GTA ein Klassiker mit steigendem Wert ist steht schon seit Jahren bei Vanishing Point. Hatte es mal gepostet
http://vanishingpoint.at/wordpress/2013/12/13/rising-stars-alfa-romeo-156-gta-2/

redtshirt
15.02.2017, 08:46
wer sich in dem Segement der Oldtimer und Youngtimer bewegt sieht die Sache etwas anders. Verfolgt mal die Märkte. Ein GTA steht immer noch wie Blei. Ein Auto in dem Segment geht nur unter Preis schnell weg. Man braucht beim verkauf Geduld und ein top Fahrzeug. In dem Segment schaut man sich bis zu 30 ähnliche Fahrzeuge an bevor man kauft und da gibt es immer einen Besseren, außer für 7000€ da kauft irgend ein Spacko. Einen Delta wird der GTA nie erreichen. Allein schon wegen der Ersatzteillage und der fehlenden Historie.

guzzi97
15.02.2017, 09:21
...naja, Redshirt, nicht so negative sehen ;)
E-Teile für den Hf-Delta sind ja auch mehr als rar.....ausser, das Fahrwerk, da kann mann noch evtl.
was vom 155er Q4 nehmen, wobei der auch "rar" ist :)

Was den GTA angeht, nu ja, ihn trifft das "gleiche" Schicksal, wie alle anderen, die keinen Propeller
od. Stern auf der Haube.
Bestes Beispiel, für absolut überteuerte Modelle, sind die ersten M3 und 190er-EVO's.
In dieser Preisregion müsste sich ja auch eine HF-Integrale od. 155er QV bewegen, tuts aber nicht.
weil, siehe "Propeller & Stern"..
Ich finde es gut, dass mittlerweile auch andere Hersteller seitens der "Fachpresse" gewürdigt werden...
Denn, es gibt ja mehr herausragende Modelle als nur die deutschen Fahrzeuge :D :D

Was mich allerdings wirklich verwundert ist, dass der 156er-GTA schon so früh im Preis steigt..
Bei den oben beschriebenen dauerte es eine Zeitlang länger..bis mann deren "Wert" erkannt hat..
Und der 156er GTA ist ja noch nicht mal nen Youngtimer...(als Youngtimer gelten Fahrzeuge die min. 20-Jahre alt sind)
von daher ist die Preissteigerung schon recht interessant..

..daher, haltet Eure GTA's und GT's 3.2 (ich Denke, dass der GT 3.2 ebenfalls in kürze zum begehrten
Sammelobjekt aufsteigen wird) in aller Ehren und pflegt sie ;)

Boof-Camp
15.02.2017, 09:31
Wurde die Grenze zum Youngtimer mittlerweile nicht sogar auf 30 Jahre angehoben:??

alfaeffect
15.02.2017, 09:40
Wurde die Grenze zum Youngtimer mittlerweile nicht sogar auf 30 Jahre angehoben:??

Dann wären sie schon Oldtimer. ;)

redtshirt
15.02.2017, 09:44
wie ist das eigentlich beim 156 GTA. sind da die Karrosserieteile zum normalen 156er wie beim 147er unterschiedlich oder gleich?
Beim GT 3.2 überlege ich mir gerade noch einen zu kaufen, denn hier gibt es zwischen 3.2 und den anderen nicht viele Unterschiede in Karroserie, etc. Daher kann es sich für die Zulieferer lohnen Ersatzteile zu produzieren. Beim 147er GTA. Hast du einen Unfall wird es eng. Allein schon bei Blinker, Blech, Xenon ,.... . Audi, Mercedes, BMW, ... produzieren ja wenigstens in regelmäßigen abständen noch Ersatzteile. Beim 155 Q4 geht es ja noch, da hier viele Deltateile genutzt werden können in der technik.

alfaeffect
15.02.2017, 09:50
Kotflügel, Stoßstangen, Schwellerverkleidung und diverse Fahrwerksteile sind sind gegenüber dem zivilen 156er anders.

Eddy
15.02.2017, 10:01
Wurde die Grenze zum Youngtimer mittlerweile nicht sogar auf 30 Jahre angehoben:??


"Youngtimer" ist doch nur eine Namensgebung und hat keinerlei Aussage oder Auswirkung.

Und wenn die "Autoblöd" ein Modell einen Youngtimer nennt ? was solls


Ein Bekannter der alte Mercedes Modelle restauriert hat mir im November erzählt.
das davon gesprochen wird den Oldtimer Status auf 40 Jahre anzuheben.

Da es wohl der Steuerbehörde schon viel zu viele Oldtimer gibt

GeTeVau6
15.02.2017, 10:20
Wurde die Grenze zum Youngtimer mittlerweile nicht sogar auf 30 Jahre angehoben:??Steuer- und Versicherungsvorteile gibt es nicht mehr, es werden dennoch weiterhin Fahrzeuge mit einem Alter von 20 bis 30 Jahre als "Youngtimer" gehandelt; ab 30 Jahre kann ein H-Kennzeichen beantragt werden (dies wird nicht au***atisch zugeteilt).

Sofern ein Fahrzeug lediglich als Geldanlage gehalten wird, müssen die Wartungs- und Instandhaltungskosten (nebst solcher zur Unterbringung) von möglicher Wertsteigerung in Abzug gebracht werden - meist "lohnt" dies unter'm Strich nicht. Bei weiterer Nutzung sieht dies natürlich anders aus, stellt mögliche Wertsteigerung dabei einen willkommenen Nebeneffekt dar.

Ich denke mal, die Talsohle der V6 ist durchschritten, gute/gepflegte Exemplare sind rar, dennoch stehen sich Kanditaten "zweiter" Wahl - die mit etwas Aufwand durchaus "Aufstiegschancen" haben - meist die Reifen platt. Im Gegensatz zu deutschen Marken, bei denen die Ersatzteilversorgung überwiegend kein besonderes Problem darstellt (Stichwort: "Großserie"), bleiben Exoten doch eher etwas für den geneigten Liebhaber.

Mit Blick auf schwindende Brennstoffvorkommen und gleichzeitig steigende Bemühungen, Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren aus Ballungsgebieten zu verbannen, bin ich mir nicht sicher, ob die Anschaffung (auto)mobilen Kulturgutes mit beworbener Wertsteigerung überhaupt noch sinnvoll ist.

Gruss
Stephan

Beiträge au***atisch zusammengeführt


... Karrosserieteile ... Beim GT 3.2 überlege ich mir gerade noch einen zu kaufen, denn hier gibt es zwischen 3.2 und den anderen nicht viele Unterschiede in Karroserie ... Die Aussenhaut ist identisch, unabhängig der Motorisierung; lediglich Beschlagteile der Front unterscheiden sich (Chrom/Matt-Chrom, mit/ohne Chromleiste). Dennoch muss auf Blechteile mitunter lange gewartet werden (berichtet wird/wurde von 20+Wochen für einen Kotflügel, 40+ Wochen für eine Seitenwand ...). Kürzlich gab's original keine Handbremsseile ...

Gruss
Stephan

33deltahf
15.02.2017, 10:27
...naja, Redshirt, nicht so negative sehen ;)
E-Teile für den Hf-Delta sind ja auch mehr als rar.....ausser, das Fahrwerk, da kann mann noch evtl.
was vom 155er Q4 nehmen, wobei der auch "rar" ist :)
;)

Fahrwerk ist anders, passt nicht. Der Q4 hat eigentlich nur Motor, Getriebe und Differential vom Delta.
Delta Teile sind noch zu bekommen, gerade Technik-mäßig wird viel angeboten. Karosserieteile wird dünn, und natürlich gute Karossen an sich auch.
Versucht mal für einen 155 ein neues Seitenteil zu bekommen. Ich hab keins gefunden, nur ein Schlachtfahrzeug mit gut erhaltenen gebrauchten Teilen.

Die Frage bleibt, wie schon oft angemerkt, ob die Preise wirklich bezahlt werden, die im Netz stehen.
Bei den Deltas hab ich beobachtet, dass nur die günstigen, und das in gutem Zustand schnell weg sind. Da muß man quasi schon mit Trailer unterwegs sein, wenn man dabei sein will.
Der Rest steht monatelang im Netz oder taucht nach bestimmter Zeit wieder auf, wie manche GTAs.

AR-oppa
15.02.2017, 10:27
:popcorn:Sehe das ähnlich wie redtshirt, tatsächliche Wertsteigerung gibt es nur in einigen wenigen Fällen.
Der GTA oder auch die normalen V6 werden in absehbarer Zeit nicht dazugehören, weil einfach kein Markt dafür vorhanden ist.
Seht euch mal die Alfas aus der jüngeren Vergangenheit an, egal ob Bertone, Spider oder Giulia, die haben alle ihr kontantes Preisniveau allerdings ohne nennenswerte Ausschläge nach oben im Gegensatz z.b. zum Delta.

Deshalb denke ich das es mindestens noch 30 Jahre dauern wird bis ein GTA einen Status als Sammlerobjekt erreicht, es gibt einfach zu viele und der Markt an potentiellen Käufern ist zu klein.

Natürlich kann ich Phantasiepreise aufrufen, bezahlt werden sie meist nie, wie Dirk schon schrieb.

@GeTeVau6
auch die Tedesco Hersteller haben Ersatzteilprobleme vorrangig Audi, haben aber - im Gegensatz zu Alfa - die Zeichen erkannt und produzieren jetzt wieder Teile, bzw. kaufen große Restbestände von Händlern weltweit zusammen.
:-->>

Eddy
15.02.2017, 10:34
So sehe ich es auch Dieter :thumb:


Man sollte bedenken

Es gibt auch Bestrebungen einen Markt zu beeinflußen
indem man bestimmten Fahrzeugen oder auch anderen Dingen eine horrende Gewinnsteigerung voraus sagt. :wink:



Im Prinzip funktioniert ja so unser Aktienmarkt
nur dort geht es um Sekunden

Im Fahrzeugsektor um Jahrzehnte

33deltahf
15.02.2017, 10:38
Deshalb denke ich das es mindestens noch 30 Jahre dauern wird bis ein GTA einen Status als Sammlerobjekt erreicht, es gibt einfach zu viele und der Markt an potentiellen Käufern ist zu klein.


.
:-->>

Ich denke, die GTA-Preise werden relativ stabil bleiben. Es wurden zwar einige gebaut, aber ganz viele sind bereits abgerockt und fertig. Die wenigen Guten mit geringer Laufleistung sind ... hoffentlich.. in guten Händen.

AR-oppa
15.02.2017, 10:42
Weist doch wie es läuft Dirk, wie war es damals beim 33 Imola, wenn ich einen guten Preis erzielen kann dann bau ich mir eben einen GTA aus einem normalen Arese, lief beim "echten GTA" auch so, von dem gibts wahrscheinlich mindestens doppelt soviele wie tatsächlich produziert wurden:roll:.

Natürlich ist das ein "Blender" gibt aber genug "Profis" die einen sowas andrehen würden.

33deltahf
15.02.2017, 10:49
So ist das leider, Dieter.
Aber wenn man das weis, stehen die Karren auch bis in alle Ewigkeit.

Alfabeto
15.02.2017, 10:55
Das Ding ist hier doch auch schon mehrfach durchs Forum gegeistert?

meinen wir den gleichen??:94350
mobile 224951841

33deltahf
15.02.2017, 10:57
Und egal wie die Preise sind, es bleiben schicke Autos!!!!

GTVler
15.02.2017, 11:01
Würde es nach meiner Meinung geht sollte der Gesetzgeber die Fahrzeughersteller gesetzlich Verpflichten das Komplette Auto in Ersatzteilen zumindest 30 Jahre nach Einstellung des Verkaufs des jeweiligen Modells weiterhin anbieten.
So wie es jetzt läuft - nach 5, spätestens 10 Jahren bekommt man nicht mal mehr Originalteile vom Hersteller - wird man ja faktisch genötigt sich ständig Neuwagen zu kaufen (meist auf Leasing).
Das ist eine Ressourcenverschwendung die eigentlich 2017 nicht mehr notwendig wäre.
Vor allem was ich als Frechheit empfinde: Was die Ersatzteilpolitik betrifft kocht jeder Hersteller seine eigene Suppe, nix ist außer der Gewährleistung gesetzlich Geregelt, man hat auch keinen Grundanspruch auf Ersatzteile.

Positiver Nebeneffekt: Viel mehr alte (schöne) Autos würden unser Straßenbild auszeichnen, man könnte günstig & lange mit dem selben Auto fahren, man schont die Umwelt, usw...

Am besten war die Aussage meines Großvaters zu dem Datsun Händler als er sich Anfang der 60er sein erstes Auto gekauft hat (natürlich in Bar): "Ich kaufe hier bei ihnen jetzt ein Auto und das muss bis ich in Pension bin funktionieren".
Und so dachten damals sehr viele Leute.
Damals war eben Nachhaltigkeit noch wichtig.

GeTeVau6
15.02.2017, 11:17
Heutzutage wird unter dem Deckmantel versprochener Verbrauchsersparnis ein Neuwagen als lohnend angepriesen, meist kompensiert diese (theoretische Ersparnis) jedoch nichteinmal den Energieaufwand zur Herstellung. Wurde nicht in GB die Steuer für Fahrzeuge zunehmendem Alters gesenkt um somit deren Erhalt schmackhaft zu machen? Hier in Germanien wird indes alles versucht, den Haltern das Geld aus der Tasche zu ziehen bei gleichzeitiger Zweckentfremdung der Einnahmen (siehe Zustand der Strassen). Jüngst wird überlegt, die H-Zulassung auf entspr. Fahrzeuge zu beschränken (keine Volumenmodelle) und an eine jährliche Fahrleistung festzumachen um deren tägliche Nutzung, die sich als lohnenswert erweisen kann, zu unterbinden ...

Gruss
Stephan

Alfabeto
15.02.2017, 11:34
Würde es nach meiner Meinung geht sollte der Gesetzgeber die Fahrzeughersteller gesetzlich Verpflichten das Komplette Auto in Ersatzteilen zumindest 30 Jahre nach Einstellung des Verkaufs des jeweiligen Modells weiterhin anbieten.
So wie es jetzt läuft - nach 5, spätestens 10 Jahren bekommt man nicht mal mehr Originalteile vom Hersteller - wird man ja faktisch genötigt sich ständig Neuwagen zu kaufen (meist auf Leasing).
Das ist eine Ressourcenverschwendung die eigentlich 2017 nicht mehr notwendig wäre.
Vor allem was ich als Frechheit empfinde: Was die Ersatzteilpolitik betrifft kocht jeder Hersteller seine eigene Suppe, nix ist außer der Gewährleistung gesetzlich Geregelt, man hat auch keinen Grundanspruch auf Ersatzteile.

Positiver Nebeneffekt: Viel mehr alte (schöne) Autos würden unser Straßenbild auszeichnen, man könnte günstig & lange mit dem selben Auto fahren, man schont die Umwelt, usw...

Am besten war die Aussage meines Großvaters zu dem Datsun Händler als er sich Anfang der 60er sein erstes Auto gekauft hat (natürlich in Bar): "Ich kaufe hier bei ihnen jetzt ein Auto und das muss bis ich in Pension bin funktionieren".
Und so dachten damals sehr viele Leute.
Damals war eben Nachhaltigkeit noch wichtig.

Als Zulieferer wirst du gewöhnlich für weitere 10 Jahre nach Beendigung der Serie zur sachgemäßen Lagerung und Instandhaltung der Werkzeuge, Formen, etc. zur Herstellung der Teile, verpflichtet. Je nach Bedarf werden diese Zeiten nochmals verlängert, bzw. dem Lieferant wird freigestellt, diese Teile selber am Markt anzubieten.
Das betrifft jetzt nur den Zulieferer, bei den Teilen, die direkt vom Hersteller gefertigt werden, ist das ganze noch komplexer, da die Fertigungsmöglichkeiten bereits durch Nachfolgemodelle belegt sind.

Bei einer generellen Verlängerung dieser Fristen würden sich die Fahrzeuge nochmals deutlich verteuern.

GTVler
15.02.2017, 11:54
Problem sind halt die Teile die im Normalfall erst nach 10 Jahren Kaputt gehen: Stoßdämpfer, Domlager, Fahrerschloss, Schlüssel - alles bei der GTV nicht mehr lieferbar, obwohl meine BJ 2004 ist.

Ansonsten wäre beim Auto ja nix zum beanstanden, springt immer an, fährt gut, besteht jeden Abgastest...

Aber durch so eine Ersatzteilpolitik wird man dann eben genötigt die Marke zu wechseln.

Ich weiß es es nicht gerne gesehen über andere Marken zu sprechen, aber ein Mazda, Opel oder was weiß ich schafft es doch auch bei 20 Jahre alten Autos noch fast alles auf Bestellung zu liefern - und die Fahrzeugpreise sind trotzdem niedrig.
Also man muss keinen Benz oder Bayern fahren um lange jedes Ersatzteil zu bekommen...
Am Finanziellen wird es nicht scheitern, eher an der Uneinsichtigkeit mancher Hersteller...


Daher: Gesetzliche Regelung 30 Jahre für jeden Hersteller bindend, die höheren Preise werden nicht kommen, dafür ist der Markt zu hart umkämpft. Nur die Margen der Hersteller die eben bis jetzt keine vernünftige Ersatzteilpolitik gemacht haben werden kurzfristig etwas sinken. Aber das lässt sich verkraften auf Jahre gesehen + der Ruf der Hersteller steigt auch. Weil der Bürger denkt: "Kauf dir einen xxx, da bekommst du jedes Teil noch in 30 Jahren"...

Alfabeto
15.02.2017, 12:53
@GTVler:

das ist auch immer eine Frage der gebauten Stückzahlen und ob die Teile auch in anderen Modellen verbaut werden, bzw. wurden.
Mal abgesehen von der Kostenfrage gibt es auch Fälle, wo Werkzeuge oder andere Herstellungsmittel bewusst vernichtet werden, damit dritte keinen Zugriff und somit keine Liefermöglichkeit haben. Da geht es dann schon in die rechtlichen Fragen.
Ich habe einige Jahre Erfahrung in der Zulieferindustrie. Glaube mir, das ist ein extrem komplexes Thema.

AR-oppa
15.02.2017, 13:00
Jüngst wird überlegt, die H-Zulassung auf entspr. Fahrzeuge zu beschränken (keine Volumenmodelle) und an eine jährliche Fahrleistung festzumachen um deren tägliche Nutzung, die sich als lohnenswert erweisen kann, zu unterbinden ...

Gruss
Stephan

Na ja, niemand zwingt dich ein Auto mit H - Zulassung anzumelden, meist ist es günstiger ohne H, rentiert sich bei vielen sowieso erst ab ner bestimmten Hubraumgröße.

Alfabeto
15.02.2017, 13:05
Na ja, niemand zwingt dich ein Auto mit H - Zulassung anzumelden, meist ist es günstiger ohne H, rentiert sich bei vielen sowieso erst ab ner bestimmten Hubraumgröße.

:?? Warum ist das so?

harvensaenger
15.02.2017, 13:07
Am geilsten ist sowieso ein rotes 07er,ich habe ja so ein Teil,benutze es natürlich gen Null:roll:
Ich kriege ja nix, aber auch gar nix fertig.:wink:

Alfabeto
15.02.2017, 13:22
Am geilsten ist sowieso ein rotes 07er,ich habe ja so ein Teil,benutze es natürlich gen Null:roll:
Ich kriege ja nix, aber auch gar nix fertig.:wink:

Bahnhof?? :roll:

revej
15.02.2017, 13:39
Sollten die 07ner Nummern nicht mal abgeschafft werden oder wurde das Vorhaben verworfen?

GeTeVau6
15.02.2017, 14:24
Na ja, niemand zwingt dich ein Auto mit H - Zulassung anzumelden, meist ist es günstiger ohne H, rentiert sich bei vielen sowieso erst ab ner bestimmten Hubraumgröße.Das ist richtig - angesichts des derzeitigen Einheits-Steuersatzes von 191 EUR verbunden mit günstiger (Oldtimer-)Versicherung, kann sich dies jedoch schnell lohnen. Und wenn nicht, bleibt immer noch der (schlimmstenfalls) nicht-vorhandene Wertverlust, angemessene Pflege vorausgesetzt.

Gruss
Stephan

harvensaenger
15.02.2017, 14:26
Die gab es mal für jedermann kurz bevor das H Kennzeichen eingeführt wurde 93 oder 94 war das ,jetzt bekommt man das so gut wie nicht mehr es sei man hat 3 oder 4. 30 Jahre alte Karren,und ist eben kein Tüv mehr nötig Licht und Bremsen müssen gehen ist ja klar eigentlich darf man nur zu Treffen Ausstellungen und Einstellungsfahrten
..also immer schön einen Schraubendreher auf dem Beifahrersitz :mrgreen:

GeTeVau6
15.02.2017, 14:33
@GTVler:
... gibt es auch Fälle, wo Werkzeuge oder andere Herstellungsmittel bewusst vernichtet werden, damit dritte keinen Zugriff und somit keine Liefermöglichkeit haben.Was ich nicht verstehe - mit Einstellung der Produktion stellen andere dann ja keine Konkurenz mehr dar. Kürzlich wurde in einer Sendung eine Firma gezeigt, die noch über die originalen Werkzeuge und Maschinen zum Pressen von Türtafeln, Verkleidungen etc. verfügt - ein Traum 8-)

Gruss
Stephan

GTVler
15.02.2017, 14:53
Die Maschinen mit denen die Seitenteile des Delorean gepresst wurden wurden ja nach dem Konkurs im Meer versenkt, damit ja niemand Minderwertigen Nachbau fabrizieren kann.
Heute sind genau diese Teil heiß begehrt, da nicht im Nachbau vorhanden.

guzzi97
15.02.2017, 15:11
Warum die Alfa's/Fiat's etc, sind halt hierzulande nicth so begehrt wie ein Käfer, /8er od. gar 123er
Modelle, etc.
Die Asiaten / Japaner triffft es noch schlimmer, auch wenn die schon ein H-Kennzeichen haben, sind sie kaum noch
was Wert.
Liegt halt einfach nur an Nachfrage und Angebot.

Bzgl. H-Kennzeichen, Steuer, etc.
Also, es gibt zwei Gründe, warum mann ein H-Kennzeichen beantragen sollte :
a. KFZ Steuer 191€ PKW, 46€ Krad
b. in Schadenfalle wird ein "Wertgutachten" leichter anerkannt, sonst wird nach Zeitwert abgerechnet
c. Mann denn dei Fahrzeuge im TK nach Wertgutachten versichern.. :)

Warum mann überlegt, höher als 30-Jahre, ich Denke, liegt einfach daran, dass zu viele Golf II, 190er Daimlers, etc.
den "Markt" überschwemmen und es somit einfach zu viele "Oldtimer" gibt.
Denn, so blöd es auch klingt, die Autos/Bleche sind besser geworden und teilweise muss mann kaum was tun,
damit die Autos so alt werden :)

Also,
hegt und pflegt Eure GTAs ;) vlt. entdeckt man auch hier in D, den Wert der "Italienischen" Fahrzeuge wieder ;)

33deltahf
15.02.2017, 15:34
Denn, so blöd es auch klingt, die Autos/Bleche sind besser geworden und teilweise muss mann kaum was tun,
damit die Autos so alt werden :)



Nicht , dass der Weihnachtsmann umsonst einen Plasmaschneider gebracht hat :roll:

Alfabeto
15.02.2017, 15:39
o.k. alles soweit kapiert...:mrgreen:

Aber wenn die Gründe für die geringe Akzeptanz / Nachfrage der Alfas und auch der Japsen hier in Deutschland zutreffen, wie sieht es dann in den jeweiligen Ursprungsländern aus??

@Stephan:
es ist teilweise nicht zu erklären, aber hier geht es um so viele rechtliche und geschäftliche Gründe.
Da werden z.B. Nachweise über die Vernichtung / Verschrottung von Produktionswerkzeugen und Anlagen oder auch von Restbeständen Material und Fertigteilen gefordert.

John Locke
15.02.2017, 15:59
wer sich in dem Segement der Oldtimer und Youngtimer bewegt sieht die Sache etwas anders. Verfolgt mal die Märkte. Ein GTA steht immer noch wie Blei. Ein Auto in dem Segment geht nur unter Preis schnell weg. Man braucht beim verkauf Geduld und ein top Fahrzeug. In dem Segment schaut man sich bis zu 30 ähnliche Fahrzeuge an bevor man kauft und da gibt es immer einen Besseren, außer für 7000€ da kauft irgend ein Spacko. Einen Delta wird der GTA nie erreichen. Allein schon wegen der Ersatzteillage und der fehlenden Historie.

Wird beim GTA schwer :) Gucke immer mal nach Limos und da sind im Schnitt 5-10 drinne bei Mobile. Wer da wirklich einen sucht, hat nich die große Wahl. Ansonsten stimmt's zum Delta fehlt's, aber der wär jetz auch nich meine Referenz.

GTVler
15.02.2017, 16:31
o.k. alles soweit kapiert...:mrgreen:

Aber wenn die Gründe für die geringe Akzeptanz / Nachfrage der Alfas und auch der Japsen hier in Deutschland zutreffen, wie sieht es dann in den jeweiligen Ursprungsländern aus??

@Stephan:
es ist teilweise nicht zu erklären, aber hier geht es um so viele rechtliche und geschäftliche Gründe.
Da werden z.B. Nachweise über die Vernichtung / Verschrottung von Produktionswerkzeugen und Anlagen oder auch von Restbeständen Material und Fertigteilen gefordert.


Das ist aber nicht nachhaltig. Am Nachhaltigsten wäre es ein Auto 50 Jahre lang zu fahren, denn das Argument "neue Autos sind ja Umweltverträglicher" ist wenn man bedenkt wie viel CO2 ausgestoßen wird alleine bei der Herstellung eines modernen PKW einfach nicht richtig. Und da ist man noch gar keinen Kilometer gefahren.

Bei den LKW und allgemein bei Gütertransporten verstehe ich es ja noch das man die alten Karren von den Straßen haben will. Aber bei Privat PKW ist es einfach nur mehr Abzocke auf Kosten der Umwelt. Sonst nichts.
Und der Gesetztgeber sieht zu und fördert es zum Teil sogar noch.

Alfabeto
15.02.2017, 16:42
Tja, son Trabbi war da nach 25 Jahren schon deutlich nachhaltige...:popcorn:

Il Biscione
15.02.2017, 20:52
Den Status eines Youngtimers hat der GTA doch noch gar nicht erreicht, der ist doch noch im tiefen Tal des Tuningdesasters, wie man auch hier im Forum lesen kann :roll:

revej
15.02.2017, 21:05
Ich finde aus dem Tal ist er raus und jetzt hält er seinen Preis.
Natürlich hat er nicht die "Magie" eines verka##ten R32 der runter gerockt und mit 300000km aufm Tacho noch utopische Summen erzielt und sich noch ruck zuck verkaufen lässt.

Eddy
15.02.2017, 21:16
Ich finde aus dem Tal ist er raus und jetzt hält er seinen Preis.
Natürlich hat er nicht die "Magie" eines verka##ten R32 der runter gerockt und mit 300000km aufm Tacho noch utopische Summen erzielt und sich noch ruck zuck verkaufen lässt.


Welche Magie hat denn ein R32 ????? :roll:

Das ist ein Allerweltsmodell aus dem VAG Konzern :???:

Il Biscione
15.02.2017, 21:22
Welche Magie hat denn ein R32 ????? :roll:

Der kommt aus der Waffenschmiede Wolfsburg :wink:

So etwas ist im Moment wieder sehr beliebt :wink:

revej
15.02.2017, 21:41
Eddy hast du mein Ironieschild nicht gesehen:mrgreen:

Ab und zu bin ich mal auf einem Tuningtreffen und da hört man so ein Humbug alle paar Meter und das nicht nur von jungen Männern sondern auch von welchen in fortgeschrittenem Alter.

Il Biscione
15.02.2017, 21:47
:mrgreen:

Ab und zu bin ich mal auf einem Tuningtreffen und da hört man so ein Humbug alle paar Meter und das nicht nur von jungen Männern sondern auch von welchen in fortgeschrittenem Alter.
Du bewegst dich in völlig falschen Kreisen :roll: :wink:

revej
15.02.2017, 21:52
Ne ne so lange ich kein Kfz mit einem Propeller im Emblem fahre ist alles in Butter. :-D

Boof-Camp
16.02.2017, 00:23
Ich glaube dieser Italiener hier erzielt schon etwas an Wert:-D
Wusste garnicht das FIAT solch eine Perle mal gebaut hat :thumb:
https://m.youtube.com/watch?v=BwBmvWpls3I

guzzi97
16.02.2017, 07:57
....ich "ärgere" mich ein bissel, dass hier in der EU oft und hauptsächlich Fahrzeuge aus der "deutschen"
Produktion als "hochwertige" Young-/Oldtimer "eingestuft" werden, obowhl es im Bereich Klein/Mittelklasse
durchaus viel schönere Fahrzeuge gibt, wie .z.b den Fiat Spider, auch Barchetta od. bei den Franzosen,
der 205er, 505er, C5, CX, dann z.b Mazda 929er auch als Coupe od. die ganzen Wankel-Autos od. den Mazda 323BF
mit Turbo & Allrad, usw. etc. alles "tolle" Kisten, die hier in der EU kaum bis gar nicht beachtet werden..obowhl
sie seiner Zeit echt weit vor den deutschen Autos waren :)

Tja, aber, wie schon gesagt, Nachfrage & Angebot :)

Bzgl. den GTA's, ist im Grunde noch gar nicht im Bereich der Youngtimer angekommen (ab 25-Jahre)
und dennoch steigen die Preise, selbst für "reparaturanfällige" Geräte werden mittlerweile recht hohe
Preise verlangt, was mich ein wenig wundert, denn die Gemeinde ist doch mehr als überschaubar.

Ich vermute aber, es liegt einfach daran, dass die ganzen deutschen Produkte mittlerweile auch als
Spekulations-Objekte gekauft werden, weil z.b. die Bankzinsen zu niedrig sind.
Bestes Beispiel doch u.a. der "Hausfrauen-Porsche" (924er und ff)..den wollte vor ein paar Jahren keiner
haben und demnach waren die Preise extrem im Kelller und heute, innerhalb weniger Jahre erreichen gute
Exemplare 5-stellige Summe, oder anderes Interessantes Beispiel, die 8er Reihe von BMW, 840 & 850i.
Auch sie steigen langsam aber stetig im Wert obwohl sie mittlerweile gar H-Kennzeichen fähig sind..

Von daher..hegt und pflegt Eure GTA's, ich werde es wohl kaum noch erleben, dass meiner ein H-Kennzeichen
bekommt, aber vlt. die jüngeren unter uns :)
Muss dann nur guggen, wem ich ihn "vererbe" *g*

Grüße

Eddy
16.02.2017, 08:33
Wer stuft denn was ein ????

Noch mal Youngtimer ist nur ein Sprachgebilde vielleicht gibt es eine Versicherung die eine Yountimerversicherung anbietet für 2,50€ Rabatt :wink:
allso nur ein Werbegag


Und ein H-Kennzeichen kann man für jedes Fahrzeug beantragen , welches die Forderung dafür erbringt. Da ist es meines Wissens gleich um
welche Marke es sich handelt.


Dieses ganze Gerede und Geschreibe in den unterschiedlichsten Zeitschriften (Autoblöd , AMS usw) hat doch nur den Zweck die momentanen
Verkaufspreise etwas anzuheben und den potentiellen Käufern zu suggerieren ein Wertstabiles Fahrzeug zu erwerben.

Da durch die ganzen Neuwagen Subventionen und Rabattprämien die hießigen Gebrauchtwagenpreise am Boden liegen.

NIchts anders wird damit bezweckt. :ueberzeug:

Denn die GTAs aber auch andere Modelle stehen wie geschnitten Brot bei den Händlern.


Wie du schon richtig schreibst, Branni das dein GTA ein H-Kennzeichen erhält ist ungewiß , bis dahin läuft noch eine Menge Wasser den Rhein herunter

guzzi97
16.02.2017, 11:04
..der größte Vorteil eines anerkannten Youngtimers ist es, dass der "Wert" nicht nach
Zeitwert sondern nach Wertgutachten berechnet wird, was z.b. bei einem unverschuldeten Unfall
durchaus interessant sein kann.
https://www.check24.de/kfz-versicherung/youngtimer/

Mittlweiel kann einjedes Fahrzeug, welches 30-Jahre alt ist (ab EZ) und im "original" Zustand ist,
ein H-Kennzeichen erhalten.
Und hier ist das "Problem"..vor 2012 war noch der Zustand des Fahrzeuges relevant, hier also min. Zustand 3.
Ab 2012 ist diese Vorgabe leider weg gefallen, sodass sich auch die "letzte" Schrottlaube, die grade durch den TÜV
ist sich auch ein H-Kennzeichen holen kann.
So kein Wunder, dass der Markt mit "ollen" 123er, Golf-II etc, überschwemmt wird.

Von daher hat der GTA durchaus gute Chancen auch demnächst als Youngtimer engestuft zu werden..wann ihn
dann durchaus interessant auch für andere Klientel macht.
Hier waren die vorherigen Alfa eher weniger vertreten..

Grüße
p.s. habe mich lange mit dem Thema beschäftigt, da mein damaliger Mazda 323 BF kurz vor einem "Youngtimer"
stand..aber, aufgrund von Experten-Meinungen, dieser leider nicht als Youngtimer anerkannt wird. :(
Und somit, vor ~ 5-Jahren die Schweißarbeiten mehr als dreifach den "Marktwert" (ca. 250€) überstiegen :(

Il Biscione
16.02.2017, 11:24
Von daher..hegt und pflegt Eure GTA's,

Aber nicht so wie bisher mit satt Tuning sondern im Original Zustand, dann könnte das in ganz fernen Zukunft etwas werden.

redtshirt
16.02.2017, 11:28
Leider hat ALFA kein Interesse an dieser Fahrzeuggeneration. Es wird beim 156/147 GTA schlimmer als beim 145/155. Vor allem der Selespeed wird es nicht schaffen. Aber selbst ein kleiner Unfall ist ja schon fast das Todesurteil. Sehr schade vom Fiat Konzern.

Eddy
16.02.2017, 11:36
.
Und hier ist das "Problem"..vor 2012 war noch der Zustand des Fahrzeuges relevant, hier also min. Zustand 3.
Ab 2012 ist diese Vorgabe leider weg gefallen, sodass sich auch die "letzte" Schrottlaube, die grade durch den TÜV
ist sich auch ein H-Kennzeichen holen kann.
So kein Wunder, dass der Markt mit "ollen" 123er, Golf-II etc, überschwemmt wird.



Wie ist die Vorgabe auch Original Zustand weggefallen ??????

Das wusste ich nicht ?

Habe an anderer Stelle anderes gehört

SelespeedDriver
16.02.2017, 11:51
Aber nicht so wie bisher mit satt Tuning sondern im Original Zustand, dann könnte das in ganz fernen Zukunft etwas werden.
Sagt der ohne original Sitze in seiner Jule :-P

Zeitgemäßes Tuning hat noch nie den Wert eines Autos verringert, wenn es sauber umgesetzt ist.
Ich rede hier nicht von Kirmesbuden.
Aber guck dich doch mal um, die Giulia Sprints, wie viel davon als Fake GTA rumfahren.
Oder VW Golf 1 GTI oder Kadett C Coupé, da gibts einige Kisten mit H Kennzeichen und die haben trotzdem Fahrwerke, Auspuffanlage usw. verbaut, ales Zeitgemäß und damit auch H Kennzeichen tauglich.
Die GTAs hier im Forum sind optisch so gut wie original, da ist nicht eine Bastelbude dabei, was wir machen nennt sich Verbesserung ;)
Deswegen hast du ja auch Opelsitze in deiner Jule :-P

alfaeffect
16.02.2017, 12:15
Man darf Tunning betreiben mit Teilen was es in den entsprechenden Jahren gab.
Genauso ist auch Technische Verbesserung erlaubt, zBsp Bremsen....

Eddy
16.02.2017, 13:10
Man darf Tunning betreiben mit Teilen was es in den entsprechenden Jahren gab.
Genauso ist auch Technische Verbesserung erlaubt, zBsp Bremsen....



So kenne ich es auch Denis

Wenn ich aber Brannis Beitrag lese , hört es sich für mich an als wenn nur noch das Alter erreicht werden muss ???

Beiträge au***atisch zusammengeführt

Lese es im Autogasbereich
Das wohl die Leute Probleme bekommen
wenn die eventuelle Gasanlage nicht in etwas aus dem Alter oder dem Bezug auf das Fahrzeug hat.

Also ein H-Kennzeichen mit einer relativ modernen Gasanlage geht wohl nicht. ??

Während es GAS Umrüster gibt die darin wohl keine Problem darin sehen .

Beiträge au***atisch zusammengeführt

Aber das Thema hat sich wohl auch erledigt.
Da der TÜV und auch die Dekra ab 2017 nicht mehr bereit sind
Einzelgutachten für ein Fahrzeug zu erstellen. :ueberzeug:

silberjule
16.02.2017, 15:15
Für mich stellt sich die Frage garnicht erst,ob der 916er einmal im Wert steigt oder nicht ! Mir macht das Teil einfach Spaß und ich finde das Design Klasse,außerdem ist es eh nur der 2.0 !

Viel schlimmer finde ich es für die 3.0 bzw 3.2er,auch sollten sie mal im Wert steigen,bleibt die Frage ob sie es technisch überhaupt dort hin schaffen ein Oldtimer zu werden bei dieser desaströsen Ersatzteilsituation .
Wer weiß schon was in ein paar Jahren die wenigen Ersatzteile kosten werden !

Gruß Olaf

paula
16.02.2017, 15:33
Sagt der ohne original Sitze in seiner Jule :-P

Zeitgemäßes Tuning hat noch nie den Wert eines Autos verringert, wenn es sauber umgesetzt ist.
Ich rede hier nicht von Kirmesbuden.
Aber guck dich doch mal um, die Giulia Sprints, wie viel davon als Fake GTA rumfahren.
Oder VW Golf 1 GTI oder Kadett C Coupé, da gibts einige Kisten mit H Kennzeichen und die haben trotzdem Fahrwerke, Auspuffanlage usw. verbaut, ales Zeitgemäß und damit auch H Kennzeichen tauglich.
Die GTAs hier im Forum sind optisch so gut wie original, da ist nicht eine Bastelbude dabei, was wir machen nennt sich Verbesserung ;)
Deswegen hast du ja auch Opelsitze in deiner Jule :-P

...und kein originales Armaturenbrett:wink:

75 Evo
16.02.2017, 15:33
Olaf, für den 2.0Ts 916 bekommst noch reichlich Teile- ob neu oder gebraucht. Für den V 6 siehts bescheidener aus (Frank hat ja kein "Bock" die V 6 zu schlachten) 12 Ventiler ist ganz bescheidene Teileversorgung. Da musst schon die ganzen Teiledealer kennen. Hab zb. ein Teil wo ich mal gesucht hatte zum preis 980 Euro gefunden und das gleiche Teil bei jemand anderem für 495 Euro.
Zur Zeit sind aktuell keine vorderen Domlager links (ich brauch keins) Neu zu bekommen.:winkewinke:

silberjule
16.02.2017, 15:38
Ja Gerd das ist richtig,aber wie lange noch !?
Mein 916er ist erst fünfzehn :shock: egal,so lange wie es Spaß macht :thumb:

Gruß Olaf

AR-oppa
16.02.2017, 15:50
Ja Gerd das ist richtig,aber wie lange noch !?


:roll:Mein gott, jetzt mal "Butter bei die Fische" Mädels, ihr jammert schon auf sehr hohen Niveau, was sollen denn z.B. Maserati BiTurbo Besitzer, oder z.B. Opel KAD -B Baureihe Besitzer sagen, für den ersten bekommst du nicht mal mehr Stoßdämpfer.

Beim 916 gibt es ein riesen Angebot an Fahrzeugen, wer schlau ist der legt sich bei Zeiten ein nettes Teilelager an und gut ist.
Außerdem gibt es - wie viele Wissen - in GB eine rege Alfaszene die sich in den nächsten Jahren sicher noch weiter entwickelt und auch Teile nachfertigt.


Klar wird das eine oder andere Teil zu beschaffen schwieriger, aber da geht es allen Youngtimern so.

Alles nicht soo schlimm wie es dargestellt wird.
:-->>

silberjule
16.02.2017, 15:54
Da mach ich mir auch nicht wirklich Gedanken drum Dieter :-D wenn es mal soweit sein sollte,gibt's ja immer noch den Abdecker in Kreuztal :mrgreen:

Gruß Olaf

75 Evo
16.02.2017, 15:55
Dieter, ich hab kein Platz mehr für ein Riesenteilelager, sonst hätt ich schon längst nen "Schlacht V 12 " da stehen:roll:

silberjule
16.02.2017, 15:59
Wem sagst du das Gerd,mir geht es ähnlich :???:

Gruß Olaf

harvensaenger
16.02.2017, 16:04
Der Metzger ****tiert Euch zwischendurch schon die passenden Teile aus seinen Fritten raus Ihr Jammerlappen.:winkewinke:

75 Evo
16.02.2017, 16:08
Der Metzger ****tiert Euch zwischendurch schon die passenden Teile aus seinen Fritten raus Ihr Jammerlappen.:winkewinke:

Kai, der Metzger ****tiert nur unter Androhung von 5 Jahren Knast nen V6.:roll:

Eddy
16.02.2017, 16:11
Sehe ich auch so wie Dieter

Wenn man ein Teil benötigt findet man die auch irgendwann
Und besteht Nachfrage werden die Teile auch irgendwo Nachgefertigt.


An meinem Lancia Beta sind die vorderen Querlenkerbuchsen immer wieder ausgeschlagen
kein Problem den Querlenker gab es ja noch von Lancia , aber 250 DM waren eine Menge Kohle für einen Querlenker
mitte der 80ziger. Ich habe dann erfahren das in Norwegen ein Lancia Club die Gummibuchsen nachfertigen lies
Also hat man die gekauft. und auch Lager gelegt.

Und nach dem Prinzip , das man nicht mehr benötigt was man auf Lager hat.
Habe ich die Gummibuchsen nach meiner Lancia Zeit auf Ebay verkauft.

Es ist immer schwierig wenn man zum Händler geht und ein Ersatzteil benötigt.

Edit:

Für ausgelaufene Modelle natürlich

harvensaenger
16.02.2017, 16:12
Hat Frank Skrupel?:shock:

Il Biscione
16.02.2017, 16:17
Sagt der ohne original Sitze in seiner Jule :-P


Hehe, der hat schon ein H-Kennzeichen :mrgreen:
Und die Sitze wurden sogar mit dem vorhanden H-Kennzeichen eingetragen weil zeitgenössisch :mrgreen:

Und als Wertanlage sehe ich das Auto gar nicht.

75 Evo
16.02.2017, 16:17
Hat Frank Skrupel?:shock:

Nee, aber der Motorraum ist sein Horror (meiner auch):mrgreen:

revej
16.02.2017, 16:24
Das Lenkrad ist doch auch nicht mehr original?!?!

Also auch eine zusammen gewürfelte Schlurre :mrgreen:

SelespeedDriver
16.02.2017, 17:24
Hehe, der hat schon ein H-Kennzeichen :mrgreen:
Und die Sitze wurden sogar mit dem vorhanden H-Kennzeichen eingetragen weil zeitgenössisch :mrgreen:

Und als Wertanlage sehe ich das Auto gar nicht.
Siehste aber unsere Sitze sind original, hehe :-P
Mit einer Wertanlage fährt man nicht, die stellt man hin und erfreut sich so daran.

33deltahf
16.02.2017, 17:26
Nee, aber der Motorraum ist sein Horror (meiner auch):mrgreen:

Wenn ihr weiter jammert, kauf ich das nächste 916 12v Brötchen und zerleg die Karre für euch. :mrgreen:

PAM
16.02.2017, 17:56
Wenn ihr weiter jammert, kauf ich das nächste 916 12v Brötchen und zerleg die Karre für euch. :mrgreen:

.. wieso hast Du eigentlich keinen *Avatar? .. Ist Dein Auto sooo hässlich ... :shock:

33deltahf
16.02.2017, 18:00
Isch haabe gaar keine Auto!!

revej
16.02.2017, 18:00
Sein Problem wird sein sich für eins zu entscheiden, da steht doch der ganze Hof voll.:-D

33deltahf
16.02.2017, 18:04
Ja, und die meisten sind nicht fertig :cry:

PAM
16.02.2017, 18:14
..bau ich Dir 'ne Micky Maus ein ... :mrgreen:

https://i1.sndcdn.com/avatars-000077892215-3fs8rk-t500x500.jpg

silberjule
16.02.2017, 19:28
Der Metzger ****tiert Euch zwischendurch schon die passenden Teile aus seinen Fritten raus Ihr Jammerlappen.:winkewinke:

Von wegen Jammerlappen,sieh mal lieber zu das der GTA wieder rollt,sonst kannste den auch gleich zum Abdecker schicken :mrgreen:

Gruß Olaf

AR-oppa
16.02.2017, 21:24
Mit einer Wertanlage fährt man nicht, die stellt man hin und erfreut sich so daran.

:popcorn:Was will ich mit ner Wertanlage auf 4 Reifen die ich nicht fahren kann, :roll: Autos wurden für die Straße zum fahren gebaut und das mach ich auch mit ihnen, hab schon ein schlechtes Gewissen wenn ich die beiden Cabrios über den Winter nicht bewegen kann:oops:

guzzi97
17.02.2017, 13:36
Bzgl. Originalität, korrekt, auch Tuning-Teile, die es zu der Zeit gab', werden akzeptiert.
Daher auch das Problem, z.b. mit eine "aktuellen" Gas-Anlage. Hier muss der Eigentümer
nachweisen, dass es für dieses Fahrzeug "damals" von der Firma X auch schon einbauten/angebote gab.
Dann würde es gehen..

Aber zurück zum GTA..
Es ging ja hier nur darum, dass mann langsam erkennt, dass der GTA durchaus Chancen hat, mal ein
gesuchte Oldtimer zu werden, nicht mehr und nicht weniger.
Wie hoch dann der Preis sein wird, hängt von der Nachfrage ab.
Was die E-Teile betrifft, hier hat Gerd es auch gut auf den Punkt gebracht, z.b. OPEL KAD Fahrzeuge,
hier hat Opel recht früh aufgehört für Teile zu sorgen, daher gibts es kaum noch welche, doch die
Gemeinschaft ist "stark" und baut einfach eingie Teile einfach nach :)
Ähnliches beim Sele, hier hilft Belli mit seinen Nachbauten..und ich Wette, er "besorgt" Dir einjedes Teil,
damit der Sele wieder schaltet :)

Zum Schluss möchte ich noch sagen, geniest den GTA, solange ihr "Geistig & Körperlich" noch Fit sied :D :D
Z.b. wenn meiner H-fähig ist, dann bin ich stolze ~70 Jahre alt..ob ich dann noch "einsteigen" kann ?

Grüße

redtshirt
17.02.2017, 15:32
Bzgl. Originalität, korrekt, auch Tuning-Teile, die es zu der Zeit gab', werden akzeptiert.
Daher auch das Problem, z.b. mit eine "aktuellen" Gas-Anlage. Hier muss der Eigentümer
nachweisen, dass es für dieses Fahrzeug "damals" von der Firma X auch schon einbauten/angebote gab.
Dann würde es gehen..

Aber zurück zum GTA..
Es ging ja hier nur darum, dass mann langsam erkennt, dass der GTA durchaus Chancen hat, mal ein
gesuchte Oldtimer zu werden, nicht mehr und nicht weniger.
Wie hoch dann der Preis sein wird, hängt von der Nachfrage ab.
Was die E-Teile betrifft, hier hat Gerd es auch gut auf den Punkt gebracht, z.b. OPEL KAD Fahrzeuge,
hier hat Opel recht früh aufgehört für Teile zu sorgen, daher gibts es kaum noch welche, doch die
Gemeinschaft ist "stark" und baut einfach eingie Teile einfach nach :)
Ähnliches beim Sele, hier hilft Belli mit seinen Nachbauten..und ich Wette, er "besorgt" Dir einjedes Teil,
damit der Sele wieder schaltet :)

Zum Schluss möchte ich noch sagen, geniest den GTA, solange ihr "Geistig & Körperlich" noch Fit sied :D :D
Z.b. wenn meiner H-fähig ist, dann bin ich stolze ~70 Jahre alt..ob ich dann noch "einsteigen" kann ?

Grüße
Leider nein. Ich kenn schon 2 Sele die wahrscheinlich nie mehr laufen werden außer man findet einen zum Schlachten oder irgendjemand findet in einem Lager das passende Teil. Auch Belli hat keine Teile gefunden. Mich haben selbst Händler angeschrieben, da ich mal bestimmte Teile inseriert habe. Ich hatte die letzten beiden neuen Kupplungsstellungssensoren und einen defekten. Die beiden neuen hab ich nach Australien verkauft an einen Spezialisten und genau so viel Geld bekommen wie für meinen GTA Sele im Ganzen. Selbst der Defekte ist über Neupreis weg gegangen und der jenige hat sich aus 2 defkten einen Ganzen gemacht. Die Hydraulikpumpen inkl. Ersatzteile werden eingestellt und sind schon eingestellt. Für Pumpenersatz (ohne Langzeiterfahrung) sind mal eben 1500€ fällig (vorher 300€). Das kann/will kein ALFA Fahrer zahlen. Dazu Hydraulikblock, ... . So zieht sich das durch viele GTA Teile (auch nicht Sele) wie Steuergeräte. Da springt keiner ein. Es gibt Anbieter für Motorsteuergeräte, die die Hersteller nicht mehr anbieten aber hier wird niemand mal eben 9.000 - 15.000 € auf den Tisch legen. Reparieren wird schwierig, da der Markt so klein ist, dass sich die großen Anbieter nicht auskennen und abwinken. Die Patente sitzen bei Fiat. Als ich vor Ort war hat man mir deutlich gemacht. Ende ist Ende. Geld sparen. Zu wenig Nachfrage. Einen Blinker kannst dir noch drucken lassen. Ein Blech anfertigen lassen. Aber bei Technik wird es eng werden oder es steht nicht mehr im Verhältnis. Ohne Grund will Belli seinen GTA bestimmt auch nicht los werden. Ich selbst hab/hatte eine Unmenge an GTA Teilen (Kupplungsstellungssensoren, Hydraulikblöcke, Servopumpen, Lichtmaschinen, Fahrwerk, Ansaugrohre, Einspritzleisten, Steuergeräte, Xenonscheinwerfer, Blinker, Stoßstange, ...) gehortet. Es ist nur noch eine große Kiste da. Ich hab sie vor allem im Ausland (England, Australien, usw.) angeboten. Da ist das Meiste weg gegangen. Hab nur noch ein paar Gebrauchte Teile da aber die werden früher oder später auch verkauft werden.
Nach meiner Erfahrung ist der Ersatzteilmarkt jetzt schon kritisch! Nur die Deutschen haben das noch nicht gemerkt. Vor 5 Jahren konnte ich noch in Italien oder Deutschland auf dem Schrott einen GTA schlachten. Seit 3 Jahren hab ich keinen mehr gefunden. Wer einen GTA hat sollte sich eindecken oder ein Schlachtfahrzeug in die Scheune stellen. Vor allem beim Selespeed.
Weniger kritisch sehe ich die Lage beim GT und 156V6 nicht GTA. Hier ist so viel im Markt, dass man sich aktuell günstig eindecken kann und weiter produziert wird. Der GTA hat Chancen und Potential aber scheinbar will das ALFA nicht zulassen.

SelespeedDriver
17.02.2017, 15:40
Deswegen sollte man schön penibel die Pflegehinweise bezüglich GTA Selespeed von Belli einhalten, dann halten die Teile länger ;)

Eddy
18.02.2017, 12:43
:popcorn:Was will ich mit ner Wertanlage auf 4 Reifen die ich nicht fahren kann, :roll: Autos wurden für die Straße zum fahren gebaut und das mach ich auch mit ihnen, hab schon ein schlechtes Gewissen wenn ich die beiden Cabrios über den Winter nicht bewegen kann:oops:



Genau richtig Dieter :thumb:

Und letztlich entpuppt sich die vermeindliche Wertanlage als Geldgrab :???:
dann hat man den völlig Sinnlos in der Garage stehen lassen

John Locke
18.02.2017, 18:13
Naja, ob jetz fahren oder nicht mit den vermeintlichen Wertanlagen, is doch auf jeden Fall cool, dass man mit dem Kauf best. Autos kein Geld verliert. Meine Kollegen haben sich vor Jahren irgendwelche Kübel für 30T +/- 10T gekauft und ich ne GTA für popelige 8T. Wenn die ihre Schüsseln verkloppen haben sie watweißich 20 Mille miese gemacht und ich würde meine 8,5 def. wieder reinbekommen, wahrscheinlich eher noch mehr. Und das find ich genial. Is aber eh nur graue Theorie, da der GTA never ever verkloppt wird, trotz aller raufbeschworener Ersatzteilknappheit.

revej
18.02.2017, 18:43
So sehe ich das auch, ich besitze den GTA einfach weil er mir gefällt und Spaß macht.
Das er nebenbei nicht mehr im Wert sinkt ist ein schöner neben Effekt den man den Vag,BMW usw Kollegen unter die Nase reiben kann.

John Locke
18.02.2017, 21:09
So sehe ich das auch, ich besitze den GTA einfach weil er mir gefällt und Spaß macht.
Das er nebenbei nicht mehr im Wert sinkt ist ein schöner neben Effekt den man den Vag,BMW usw Kollegen unter die Nase reiben kann.

...wobei auch diese Hersteller entspr. Kisten im Programm haben. Mit nem Focus RS, E46 M3 oder R32 machst inzw. auch keine Miese mehr. Sind halt immer die (meistens limitierten) Sportversionen, die den Wert halten. Würde bei der Giulia auch ein Thema sein, sofern die bei mir zur Debatte stände. Da würd ich Minimum zur Veloce greifen und das auch nie als Neuwagen, oder QV wenn er denn jemals auf nem preilichen Tiefstand ankäme. Aber wenn man sich - egal von welchem Hersteller - nen Bock als Neuwagen kauft und das noch in irgendner untermotorisierten Stino Version, machst man Verlust, mit Ansage.

Markus916
10.03.2017, 13:36
Mahlzeit!
Über die o.s. 93 Beiträge bin ich quasi gestolpert, weil ich heute mal wieder einen Blick in eine große Au***obil-Börse geworfen habe. Eigentlich wollte ich nur mal gucken, wieviele GTV/916er so angeboten werden. Und ob neben abgerockten Karren und Schrott auch was brauchbares zu finden ist....
Ich hab die Suche, leicht irritiert, gleich mehrmals neu gestartet, weil ich dachte, ich hätte falsche Eingaben gemacht. In ganz "D" keine 10 Angebote mit dem V6. Davon Karren unter 5.000€ dabei, die aber kein "normaler" Mensch kauft weil nicht fahrtüchtig oder lange über Verfallsdatum. Brauchbare, unverbastelte, technisch fahrbare GTV´s (3.0 V6 24V) gibt´s nicht mehr unter 12.000 €. Fahrzeuge, die mit meinem GTV vergleichbar sind kosten eher 14k€.
So!
Ich hab meinen damals vor 7 Jahren im Alter von 9 Jahren / 70.000km gekauft und 5.700€ bezahlt.
Hab ca. 1.000€ in Technik (Bremsen, Auspuff, TÜV...) investiert und fahre seitdem (im Sommer) seit über 35.000 km damit rum. Letztes Jahr nochmal 1.600 € für Zahnriemen + Gedöns bezahlt.
Auch ohne Mathestudium bin ich schlaues Kerlchen schnell dahintergekommen, dass dieses Vehikel trotz der Investitionen für Rep + Verschleis kein Geldgrab, sondern ein Sparbuch war. -Zumindest bis jetzt, oder ?
Frage: Liege ich jetzt total daneben und habe irgendetwas nicht verstanden, oder gibt es trotz aller gegensätzlichen Meinungen zu Wertsteigerungen bei alten Autos doch einen positiven Preis-Trend?
Ich hätte mit Preisen gerechnet, die weitaus niedriger liegen...
Grüße
Markus916

PAM
10.03.2017, 13:51
..die 916 brauchen noch, Markus .. wenn wir von Wertsteigerungen reden, dann wohl eher in ca. 10-20 Jahren - dann wird es spannend .. dann bin ich aber bereits 76 ... leider.

Ich verfolge die Trends schon lange und es ist klar .. 916 JETZT kaufen, billiger können sie gar nicht mehr werden.

Leider.

Oder auch nicht.

Jeder schei** R4 oder die *2CV-Ente aus dem Süden bringt zurzeit mehr Rendite ... es ist einfach nur gruselig!

Es tut mir weh!!! :???:

geiwo011
10.03.2017, 13:54
Ich war am Wochenende in Stuttgart auf der Retroklassik zur Zeit sind die Preise dermaßen utopisch und das strahlt halt auch auf unsere 916 aus
selbst für den halbwegs guten 164 rufen die um die 6- 8K auf

mfg
wolfgang

AlfaSeb
10.03.2017, 15:56
Mir ist das auch schon aufgefallen.
Schaue schon ne Weile bei mobile.de (http://www.mobile.de/) rein und beobachte die Preise.
Leider muss ich dir zustimmen. Die Preise ziehen an. Aber die Angebote werden auch knapper.
So ist es leider das marktwirtschaftliche Prinzip. Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis ;-)

revej
10.03.2017, 16:07
Na dann schlag zu und sicher dir einen :thumb:

AlfaSeb
10.03.2017, 16:12
Würde ich ja gern. Aber der Geldbeutel lässt es momentan einfach nicht zu :heul: