PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ein paar Kleinigkeiten...



CAB77
06.02.2017, 19:18
Hallo Jungs und Mädls !

Da ich ja Alfa-technisch sehr jungfräulich bin , bräuchte ich mal ein paar Tips von euch:

Die Suche war leider erfolglos...

1.: Mein Heckscheibenwischer hat zu Beginn nicht funktioniert, wurde nun laut Anleitung instandgesetzt. Jetzt hab ich das Problem, daß er bei Betätigung nur kurz wischt ( ca. 1/3 Runde )

Wenn man ihn eingeschaltet lässt wischt er aber nach 4-5 Gedenksekunden weiter ?

2.: Mein Wasserkühler hat definitiv die besten Zeiten hinter sich.
Habe was von einem " Widerstand im Kühler " gelesen, der die Lüfterstufe 1 betätigt?
Ist da was wahres dran, oder ist das ein Extra-Sensor ?

Hoffe Ihr könnt mir helfen ! :letsrock:

Danke !

AR-oppa
06.02.2017, 19:44
Hallo Günther, du musst die Anleitung nochmal durcharbeiten dein Heckwischer geht m.M. noch zu schwer, versuch mal ob der Wischer im ausgeklappten Zustand auch so zicken macht oder nur wenn er an der Scheibe anliegt.


Schau dir mal deinen Wasserkühler genau an, dort solltest du alle Sensoren sehen, bzw, den Widerstand der am Lüftergehäuse befestigt ist.

CAB77
07.02.2017, 13:59
Werde ich mir am Wochenende mal ganz genau ansehen !

Danke für deine Hilfe !

CAB77
08.02.2017, 18:39
Hi !

Hatte gerade Zeit den Wischer zu testen... zickt im ausgeklapptem Zustand auch rum.

Meine Vermutung wäre ja mittlerweile Kabelbruch, hatte das schon mal jemand von euch ?

AR-oppa
10.02.2017, 08:41
Bei Kabelbruch würde er gar nicht gehen.
Grundsätzlich ist ein Kabelbruch beim SW aber denkbar, wie du siehst gehen oben einige Kabel in die Heckklappe, dieser Punkt ist durch das dauernde öffnen der Heckklappe belastet. kannst dir mal ansehen.

Nur so zur Info, mal was aus meiner Erfahrung.
Beim 147 meiner Frau war der Motor des Heckwischers fest, gängig gemacht und wieder eingebaut. Danach anfangs die Symp***e wie bei dir, später hörte er plötzlich gar nicht mehr auf zu wischen, geradezu so als ob er irgendwelche Jobs noch im Speicher hätte die er abarbeiten soll, ähnlich wie einem Druckspooler.
Nach ca. 20 Min "dauerwischen" war der Spuk vorbei und er funktionierte bis zum Verkauf problemlos.

Lustig oder ?:wink:

CAB77
10.02.2017, 19:12
Hi !

Problem gelöst !:letsrock:

Hab das Ding mal ausgebaut und genau angesehen.
Auf dem Motor ist ja diese Platine mit den Kontakten, die auf die " Zahnradscheibe " drücken.

Das Ding hat massiv gewackelt - ergo nicht immer Kontakt.
Hab Platine nun ordentlich befestigt ( Epoxi + Kabelbinder ), und siehe da : geht wie NEU !!!

Ich danke dir auf jeden Fall für deine Hilfe !