PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jetzt muss endlich mal wieder was neues her!



allfister
23.01.2017, 10:50
Hallo an Alle:-->>

Aufgrund eines Auffahrunfalles habe ich mein Alfa 156 verloren. Ein Lkw verformte mir den Kofferraum und hat gleich noch mit die Hinterachse beschädigt...Totalschaden :(

Deshalb möchte ich endlich wieder GTV fahren....und wie es der Zufall so gerne hat, verkauft ein Bekannter über 10 Ecken einen Alfa Romeo 2.0 GTV V6 TB.

Ja ich weiß, der absolute Exot..ein 3.0er wäre leichter zu unterhalten. Aber das Angebot ist interessant. BJ96, 140.000km, Scheckheft bis 2017 gepflegt, neuer ZR samt Rollen und Wasserpumpe, PU-Buchsen an Bord, Ventile eingestellt, Zender Auspuff, Eibach Gewindefahrwerk und ausschließlich 10W60 genascht. Mit neuen TÜV für ingesamt 3500€ zu haben.

Ansonsten wird der Einsatzzweck bei mir auch besser fürs Auto. Nur noch Saisonkennzeichen für ausgiebige Spaßfahrten samt Garagenaufenthalt. Bei Defekt hat es die Reparatur nicht so eilig, für die normalen Strecken habe ich jetzt ein Hyundai Accent :D ..also perfekte Umgebung für einen Exoten?!

Meine Frage bezieht sich darauf, ob hier jemand mit dem Motor ganz Alfa-spezifische Eigenheiten kennt, bei der ich auf der Probefahrt noch achten kann. Ich kenne mich nur grob mit Turbomotoren aus, es wäre der Erste...bei BJ 96 wird wohl auch nichts mit OBD II.

Also die üblichen Verdächtigen sind mir bekannt: blauer Rauch aus dem Auspuff, geringere Leistungsabgabe bei Vollgas, bzw Geruckel und erhöhter Ölverbrauch.

Über ein paar gute Tipps wäre ich dankbar.

LG...der Allfister ;)

HuSiVi
23.01.2017, 11:38
wenn das Herz für die Karre schlägt !!?

no risk no fun.

viel Spass.

GTVler
23.01.2017, 16:20
Nach das Urmodell?? IIiiiiihhhh....

Auch wenn das Angebot echt nicht schlecht ist, wenn das wirklich alles stimmt was genannt ist würde mich dann doch das 3er Golf Interieur mit den Rechteckigen Luftungsschlitzen zu sehr abschrecken.

Wenn GTV dann mindestens schon mit Innenfacelift.

allfister
23.01.2017, 20:04
Ja, dieses Cockpit ist schon ziemlich arg. Aber für das Geld, bekomme ich nichts vergleichbares wenns um Leistung und Außenoptik geht. Die Innenfarbe ist immerhin komplett schwarz, dass lässt sich noch halbwegs verkraften.

AR-oppa
23.01.2017, 21:18
:thumb:auf jeden Fall kaufen, :thumb:der 2.0 v6 Turbo wurde ursprünglich speziell für Italien entwickelt, da die Kfz Steuer dort für Macchinas über 2 Liter exorbitant teuer war. Um eine ähnliche Leistung wie der 2,5, bzw 3 Liter Arese zu erhalten wurde beim 2.0 eben der Turbo eingebaut.

Bei der Wartungshistorie kannst du eigentlich nichts falsch machen. Das Interieur ist bis auf die Mittelkonsole mit den rechteckigen Lüftungsdüsen und der Heizungsbedienung identisch mit den anderen 916' egal welchen Baujahrs.
Das vierspeichen Lenkrad kannst du gegen ein schöners Dreispeichenlenkrad aus dem FL 916 tauschen, und die Mittelkonsole gabs auch ab Werk in silber wie bei z.b. unserem Spider (my 1998)

Wichtig ist lediglich das der Motor immer schön warm- und der Lader nach dem heizen schön kalt gefahren wurde.

Der Arese ist ansonsten sehr zuverlässig, gibt einige hier die auch einen 2.0 V6 Turbo fahren z.B. unsere Sara (Gallitz) hier.

Also zuschlagen, ist eine Bella mit Potential zum Klassiker.
:-->>

PAM
23.01.2017, 21:24
..wie aber geschrieben .. :

*blaue Fürze aus dem Ar***, da ist Vorsicht geboten .. !!

- umsonst ist die Karre nicht, denn 3,5 K$ sind auch 'ne Ansage & da muss noch viel Liebe reingesteckt werden ... ich kenne da was von .. $$$ :???:

- und es geht immer weiter.. jeden Tag :roll:

AR-oppa
23.01.2017, 21:34
..wie aber geschrieben .. :

*blaue Fürze aus dem Ar***, da ist Vorsicht geboten .. !!

- umsonst ist die Karre nicht, denn 3,5 K$ sind auch 'ne Ansage & da muss noch viel Liebe reingesteckt werden ... ich kenne da was von .. $$$ :???:

- und es geht immer weiter.. jeden Tag :roll:

Äh Hasi, ich glaube er kennt sich mit Bellas aus, und er kann sicher auch schrauben, sind nicht alle sowie du schnurzel:knutsch:

PAM
23.01.2017, 21:51
Äh Hasi, ich glaube er kennt sich mit Bellas aus, und er kann sicher auch schrauben, sind nicht alle sowie du schnurzel:knutsch:

..hmmm ... auf den V6 TB war ich ja auch mal scharf, Hasi, WEIL er eben ein interssanter Exot ist ... ich wollte *MI ja sogar damals drauf umrüsten vorletztes Jahr, wenn Du Dich schwach entsinnt .. ich bin mittlerweile vorsichtiger geworden .. in jeder Hin$$$icht :roll:

revej
23.01.2017, 22:10
Ich bin kein Spezi wenn es um den V6 Turbo geht ich bin ihn nur mal in einem 166 probe gefahren und war total begeistert von der karakteristig die der Motor hat.
Schreib mal poolboy hier im Forum an der ist der absolute Experte wenn es um den V6 Turbo geht!

allfister
24.01.2017, 10:02
Danke für euer Feedback, dass bestärkt natürlich meine Meinung..aber ihr seid ja sowieso alle mindestens so befangen wie ich :D

Ich habe mir den Wagen gestern schon angeschaut....konnte ihn nur nicht Probefahren weil er über den Winter abgemeldet ist, ich keine Kurzzeitkennzeichen dabei hatte und der Wagen nur auf Sommerreifen steht. Es war alles wie beschrieben...Keycard vorhanden, jegliche Wartung mit Rechnung belegt. Der Motor lief rund, auch nachdem er warmgelaufen war. Der blaue Dunst blieb aus. Eigentlich ist es auch schon zu spät...ich habe gestern mit rosaroter Brille 1000€ angezahlt! :D

Die hohen Kosten habe ich eingeplant. Das Einmaleins beherrsche ich aber...also mal ein Ölwechsel oder Ein- & Auslassventile einstellen kann ich. Beim 156er 2.5 habe ich auch schon den ZR gewechselt...macht zwar kein Spaß, aber machbar wars.
Dadurch das ich den Alfa nie wieder als Alltagswagen nutze, sondern nur als Feierabendjoker mit 7000km im Jahr, ist das auch eine gute Ausgangslage für den Fahrzeugzustand.

Leider muss ich noch bis Ende Februar warten, weil der Käufer demnächst 3 Wochen Wintersport betreibt....wehe der kommt nicht heil zuück!

AR-oppa
24.01.2017, 10:49
:thumb:Kann dich nur loben, sehr gute Entscheidung :thumb:
Hätte aber max 300.- angezahlt, 1K und der Typ ist für drei Wochen im Urlaub:shock:

GTVler
24.01.2017, 11:15
300 € anzahlen?
Also als Verkäufer erwarte ich mir schon eine mindestens 30 %tige Anzahlung vom Kaufpreis.

guzzi97
24.01.2017, 11:19
.hmm, ohne ausgiebige Probefahrt gekauft / angezahlt.. ?
Dann drücke ich mal die Daumen, dass kein "dickes Ende" noch kommt..

Ansonsten, der 2.0er V6 und Spider, ist jetzt schon ein "Klassiker" :)

HuSiVi
24.01.2017, 12:05
der kann doch mit der bahn fahren !
was kann in 3 Wochen nicht alles passieren.
man soll den teufel nicht an die wandmahlen.
aber verkauft ist verkauft.

kleines negativ Beispiel gefällig?
Mein damaliger vermieter hatte einen schönen Mercedes E mit allem pipapo und 6cyl.
Der stand in der Garage und wurde in zwei jahren nur 36.000 KM bewegt.
in echt super duper gepflegt.

der käufer ist mit dem guten Stück noch nicht daheim angekommen -
da fliegt ihm der Motor um die Ohren
Riesen rechnung

aber - das ist schicksal.

revej
24.01.2017, 12:17
Ich glaube der Verkäufer ist nicht mit dem gtv unterwegs da der abgemeldet ist.

allfister
24.01.2017, 12:41
Wir haben alles schon vertraglich festgehalten...die 1000€ sind auf "Vorbehalt" vorgemerkt, sofern die kommende Vollgasorgie keine bösen Überraschungen birgt. Ich konnte den Wagen dort lediglich auf dem Grundstück testen. Aber mehr als mal durchschalten, volle Bremsung bei 40 km/h, Antriebswellencheck und co. war eben nicht möglich. Dafür hat er mir den Wagen auf seiner Wagengrube gezeigt und sogar den Unterbodenschutz abgenommen..WAAAAaaaas, ein Busso der nicht ölt war mein erster Gedanke?!

Wenn alles glatt läuft und das Fahrzeug dann in meinen Händen ist, komme ich hier auch mal mit Bildern herum, um den Spaß etwas zu fröhnen:-->>

75 Evo
24.01.2017, 12:47
Ich hab meinen Spider damals auch "fast" Blind gekauft, die Mängel hatte ich aber so schon erkannt ohne Ihn zu fahren. Der Verkäufer war aber auch ehrlich und fair. Man muss nicht immer gleich das schlechteste im Menschen sehen. Genau so würde ein Autoverkauf den ich mache die Leute irritieren da keine Stempel im Wartungsheft vorhanden sind und ich bin penibler Selbstschrauber:winkewinke:

AR-oppa
24.01.2017, 13:56
Kann dir nur zustimmen Gerd, was hilft ein vollgestempeltes Wartungsheft, wenn die Werke die Bella tot geschraubt hat.:roll:
Ich kaufe Autos nach Gefühl wenn Besitzer und Zustand der Bella passen, interessiert mich kein Wartungsheft:mrgreen:

Nach dem Kauf checke ich sowieso den ganzen Eimer also was solls:wink:

@GTVler
warum sollte ich 30% anzahlen, wenn jemand auf Anzahlung zusätzlich zum unterschriebenen Vertrag besteht macht mich das stutzig, da zahl ich dann höchstens 50 - 100.- € an.
Autokauf ist immer eine Art von Vertrauen zwischen Käufer und Verkäufer.:winkewinke:

GTVler
24.01.2017, 17:54
Vertrauen beim Autokauf? Geht doch von Privat gar nicht mehr, zumindest meiner Erfahrung nach.

Habe es bis jetzt immer so gemacht: Auto Ansehen, wenn gefällt maximal die Hälfe oder halt üblicherweise weniger Anzahlen, dann mit den übergebenen Papieren das Auto anmelden, mit Kennzeichen zurück kommen und Schlüssen für den Restbetrag erhalten. Danke, Abfahrt.

Was anderes natürlich wenn das Auto noch angemeldet ist, ohne Fahrzeugpapiere im Austausch (braucht ja der derzeitige Besitzer noch zum abmelden) leiste ich auch keine Anzahlung.
Da reicht dann der Vertrag.

Aber macht wohl jeder anders und hängt halt auch mit dem Behördlichen Aufwand zusammen.

revej
24.01.2017, 21:35
WAAAAaaaas, ein Busso der nicht ölt war mein erster Gedanke?!

Ich habe jetzt meinen 4. Arese und keiner hat auch nur ein bisschen geölt.
Bevor einer fragt ja es war immer Öl im Motor:mrgreen:

alfachaot
24.01.2017, 22:58
Unsere beiden Arese sind auch furztrocken.

SelespeedDriver
25.01.2017, 10:25
Meiner auch, nur das Getriebe süfft :roll:

redtshirt
25.01.2017, 13:46
bei meinen beiden Arese die ich hatte, hat der Motor geschwitzt und das einmal von km 50.000-300.000 und von 50.000-160.000km. Aber nur geschwitzt. Der Ölverbrauch lag immer bei ca 0,5Litern auf 10.000km (zu vernachlässigen). Auch die anderen Arese, die ich gesehen habe, haben etwas geschwitzt. Könnte aber auch "Restöl" gewesen sein vom Wechsel, auffüllen ,nachfüllen denn eine Motorwäsche hat nie statt gefunden.

guzzi97
26.01.2017, 09:01
..meiner schwitzt auch leicht, im Bereich des Antriebsrades des Zahnriemens (k.a. wie das Ding genau heißt).
Laut Werkstatt aber "typisch" für den Arese und vernachlässigbar, denn, sobald der Motor "Warm" ist,
wird das Öl verbrannt und somit, fällt es nicht weiter auf :)

allfister
26.01.2017, 17:45
Alle Fahrzeuge die ich bisher bei Probefahrten gesehen hatte, waren am Übergang zwischen Getriebe und Motor schwitzig. Auch mein 156er war keine Ausnahme. Bei einem ist sogar der Öltropfen schon am Krümmer angekommen und hatte auf seinen Weg den OT-Sensor (hieß der so ??) mit vollgesüfft.

Am 26.02.2017 soll der Wagen nun offiziell geholt werden.
Wenn sich jemand aus dem Forum im Bereich des Ostfrieslandes (Wymeer) am besagten Tage langweilt, darf er gerne teilnehmen :D ...danach darf der Wagen mit einem Heimweg von 600km gleich beweisen ob der Preis angemessen war:??

guzzi97
27.01.2017, 12:11
..an meinem Arese kann datt nimmer passieren..
Dichtungen & Simmeringe zw. Motor & Getriebe sind nu alle neu gekommen..Somit, sollte
datt die nächsten 150.tsd km auch "dicht" bleiben :)

alfister : ja dann, viel Spass bei der Abholung und guten Nach Hause weg..

alfachaot
27.01.2017, 12:33
Dauert ja noch einen Monat. Wymeer ... das ist ja irgendwo im Nirwana, Pampas, Arsch der Welt!!!

allfister
27.02.2017, 11:12
Eigentlich sollte der Wagen "schon" vorgestern geholt werden. Aber laut Besitzer gab es bei den TÜV-vorbereitenden Maßnahmen einige Schwierigkeiten. Als Übertäter kommen die Krümmerdichtungen + Stehbolzen in Frage.

9469994700