PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schon wieder die Batterie ?!



Ace-li
22.01.2017, 11:37
Moin

Kann doch einfach nicht war sein .

Habe eine relativ neue Bosch S5 in meiner Diva .

Und kaum ist es mal Bisse frisch und Sie steht 2 Tage , will sie nicht mehr starten .

Eben gemessen , 11,9 Volt .

Momentan nervt mich die Karre wirklich und macht sie nur schwer erträglich .

Weiß auch nicht ob das hier in Technik soll , weil ich nicht weiß was ich noch machen kann oder in ... bin genervt weil ....


Schönen Sonntag allen . [emoji112][emoji322]

PAM
22.01.2017, 11:43
Moin

Kann doch einfach nicht war sein .

Habe eine relativ neue Bosch S5 in meiner Diva .

Und kaum ist es mal Bisse frisch und Sie steht 2 Tage , will sie nicht mehr starten .

Eben gemessen , 11,9 Volt .

Momentan nervt mich die Karre wirklich und macht sie nur schwer erträglich .

Weiß auch nicht ob das hier in Technik soll , weil ich nicht weiß was ich noch machen kann oder in ... bin genervt weil ....


Schönen Sonntag allen . [emoji112][emoji322]


11,9 ist zu wenig...

alle Sicherungen ziehen & Stück für Stück wieder reinsetzen ... Multimeter in Reihe zum Akku schalten (NICHT den Motor anmachen!)& schauen, wo der Fremdstrom herkommt, das ist die sinnvollste Methode.

Fehler einkreisen, dann hast Du den Bösewicht.
Kann eine banale, dauernd brennende Lampe im Handschuhfach sein, die man nicht sieht etc ..

Ace-li
22.01.2017, 12:54
Und das ohne neu aufgeladene Batterie ?

Und dann sehe ich , wenn was zieht das der Wert runter geht oder ?

Gruß

Alfabeto
22.01.2017, 13:01
Bei Temperaturen unter 10° (also Herbst/Winter/Frühjahr) muss ich aufgrund meiner täglichen Kurzstrecken spätestens nach 2 Wochen einmal über Nacht nachladen. Es wird einfach mehr verbraucht, als im Fahrbetrieb bei eingeschalteter Sitzheizung, Gebläse, etc. nachgeladen wird.

alfaeffect
22.01.2017, 13:43
Und das ohne neu aufgeladene Batterie ?

Und dann sehe ich , wenn was zieht das der Wert runter geht oder ?

Gruß


Genau so ist es. Multimeter dran und alles ausschalten, Tür, Haube.... offen lassen, wo Du halt ran musst.
Warten bis die Innenleuchte ausgeht und dann ca noch 10-30min.
Dann fahren die Systeme runter, nichts einschalten und nicht die gezogene Sicherung wieder stecken, im schlimmsten Fall fängt die Wartezeit dann wieder von vorn an.




Bei Temperaturen unter 10° (also Herbst/Winter/Frühjahr) muss ich aufgrund meiner täglichen Kurzstrecken spätestens nach 2 Wochen einmal über Nacht nachladen. Es wird einfach mehr verbraucht, als im Fahrbetrieb bei eingeschalteter Sitzheizung, Gebläse, etc. nachgeladen wird.

Die heutigen Batterien sind sind zu groß und Kurzstrecke mögen die Überhaupt nicht.
Entweder weniger Verbrauchen oder die Kleinstmögliche einbauen.

PAM
22.01.2017, 13:47
Und das ohne neu aufgeladene Batterie ?

Und dann sehe ich , wenn was zieht das der Wert runter geht oder ?

Gruß

.. genauso ist es .. es sollten im *Leerlauf nicht mehr als ca. 200mA (Stand_By_Radio, Alarmanlage etc..) sein .. damit hält der Akku ca. 4 Wochen .. dann ist eh Feierabend - also nie 4 Wochen Urlaub nehmen, sonst kannst schon vorher Termin beim ADAC anmelden, der Dir die Kiste dann aus der Flughafen - Tiefgarage zieht .. :wink:

Ace-li
22.01.2017, 13:48
:)

Also alle Sicherungen raus oder nach und nach eine ziehen und draußen lassen ?

Gruß

PAM
22.01.2017, 14:00
:)

Also alle Sicherungen raus oder nach und nach eine ziehen und draußen lassen ?

Gruß


Hast Du vernünftiges Multimeter (Fluke etc..) ? .. In Reihe zum Akku schalten.

Und Vorsicht, wir reden von STROM & nicht von Spannung! Bei den guten, alten Blei-Akkus ist gewaltig Dampf hinter :roll:

Bevor Du loslegst mit Deiner *Sicherungs-Challenge , messe mal erstmal den Ruhestrom & scheibe es mir .. bin mal gespannt :-D

alfaeffect
22.01.2017, 14:06
:)

Also alle Sicherungen raus oder nach und nach eine ziehen und draußen lassen ?

Gruß

Hatte doch geschrieben, draußen lassen.

Wie Pam schon schreibt würde ich mit der Ruhestrommessung anfangen.
Auch dort alles aus Türen zu, abschließen, Messgerät wie von Pam beschrieben anschließen und ca 5-10min warten.
Hier fahren sich die Systeme schneller herunter, weil Türen zu und verriegelt ist.

Ace-li
22.01.2017, 14:30
So Haube is auf , Multi is dran , Tür is seit ca 15 min offen .

Erst 12,09 dann nach paar Minuten pendelt es sich gerade bei 12,05 ein

PAM
22.01.2017, 14:35
So Haube is auf , Multi is dran , Tür is seit ca 15 min offen .

Erst 12,09 dann nach paar Minuten pendelt es sich gerade bei 12,05 ein

Gib mal Deine Handy- Nr per PN, so wird dat nix .. die 12 VDC sind erstmal völlig egal ..

PAM
22.01.2017, 15:26
EDDY .. hast Du noch 'ne Idee, warum der Akku (Bosch, frisch, teuer) von unserem Freund *Patrick permanent abkackt? ..

Eber gemessene 250mA Ruhestrom, das ist aus meiner Sicht völlig okay .. mir fällt adhoc nix Kluges ein .. :??

alfaeffect
22.01.2017, 15:41
Eher Kurzstreckenbetrieb mit vielen Helferlein gefahren?
Dann kann sie auch schon wieder platt sein.

PAM
22.01.2017, 15:44
..oder vielleicht die Lichtmaschine? .. mhh ..:-k

Ace-li
22.01.2017, 15:46
Tja ne Möglichkeit ?!

Also die letzten Wochen waren so ..

Tägliche fahrt zur arbeit. 30 km viel Autobahn .
Morgens hin nachmittags zurück .
Letzte Woche Donnerstag hin , Auto stehen lassen 5 Tage , wagen sprang an . ( zum Glück)
30 km zurück was geholt und nochmal 15 woanders hin und 15 zurück .

Dann Tag später nur ca 2 km gefahren und das wars bis heute

:/

Lichtmaschine ist ca 2 Jahre alt , wurde bei Alfa gemacht

Alfabeto
22.01.2017, 15:53
Tja ne Möglichkeit ?!

Also die letzten Wochen waren so ..

Tägliche fahrt zur arbeit. 30 km viel Autobahn .
Morgens hin nachmittags zurück .
Letzte Woche Donnerstag hin , Auto stehen lassen 5 Tage , wagen sprang an . ( zum Glück)
30 km zurück was geholt und nochmal 15 woanders hin und 15 zurück .

Dann Tag später nur ca 2 km gefahren und das wars bis heute

:/

Lichtmaschine ist ca 2 Jahre alt , wurde bei Alfa gemacht

Dann würde ich mal sagen, Deine Batterie ist einfach leergesaugt.
Mein Fahrprofil ist noch extremer, da muss man einfach ab und zu mal nachladen. Das sagt auch jeder halbwegs ehrliche Mech, andere verkaufen Dir ne Batterie.
Wenn ich ohne Licht, Gebläse oder sonstige Helferlein fahren soll, um Strom zu sparen...dann brauch ich kein Auto mit diesem Komfort.

PAM
22.01.2017, 15:56
Tb

Lichtmaschine ist ca 2 Jahre alt , wurde bei Alfa gemacht

Ahha..da haben wir doch schon den Übeltäter...Lichtmaschine für teuren Taler bei*Alfa überholen lassen?
Vergiss es und .. da gibt es günstigere Alternativen von *Bosch.. : :mrgreen:

http://adfc-blog.de/wp-content/uploads/2012/10/DSCF8533_800.jpg

Ace-li
22.01.2017, 15:58
:)

Ne dachte sie hätten eine eingebaut :)

Naja werde dann mal n Dynamo zwischen schalten [emoji23]

Spider-916-CH
22.01.2017, 16:03
Tja ne Möglichkeit ?!

Also die letzten Wochen waren so ..

Tägliche fahrt zur arbeit. 30 km viel Autobahn .
Morgens hin nachmittags zurück .
Letzte Woche Donnerstag hin , Auto stehen lassen 5 Tage , wagen sprang an . ( zum Glück)
30 km zurück was geholt und nochmal 15 woanders hin und 15 zurück .

Dann Tag später nur ca 2 km gefahren und das wars bis heute

:/

Lichtmaschine ist ca 2 Jahre alt , wurde bei Alfa gemacht

Also sowohl Jutta mit dem Spider (oder in den letzten 2 Wochen mit dem 147er der Kids) wie auch ich mit dem Chevi haben max 2 Km zur Firma und das mit vollem Programm, Licht, Heizung volle Pulle, Sitzheizung und was sonst noch geht....
Da schwächelt garnix und wie in dem anderen Fred schon geschrieben ist der Spider nach 14Tg sofort angesprungen

alfaeffect
22.01.2017, 17:33
Is aber bei mein Dad sein Wagen auch so. Viel Kurzstrecke und nach ca 4 oder 5 Wochen, Info im Display Batterie Unterspannung ....
Beim Kollegen ähnliches verhalten, seit dem er auf die kleinste Batterie gewechselt hat kein Probleme mehr.

PAM
22.01.2017, 20:08
..moderne Autos haben durch die Vielzahl an Elektronik-Zeugs ein Riesen-Problem mit Unterspannung .. bei den alten Gurken ist das hingegen ganz easy.. starten, nörgeln lassen & .. geht - oder eben nicht.

SO einfach kann Auto sein :thumb:

Ace-li
22.01.2017, 20:09
Welche Batterien kann man den für ne dicke 159 2,4 q4 empfehlen . Dachte da viel hilft viel mit meiner Bosch s5 008 :/

PAM
22.01.2017, 20:12
Welche Batterien kann man den für ne dicke 159 2,4 q4 empfehlen . Dachte da viel hilft viel mit meiner Bosch s5 008 :/


Zuviel bringt nix, macht die LiMa ladetechnisch nicht mit...

Eddy
22.01.2017, 20:28
Zuviel bringt nix, macht die LiMa ladetechnisch nicht mit...

Dies ist meist der erste Punkt der geprüft werden sollte

alfaeffect
22.01.2017, 20:38
Beim 2.4 sollte ein 120A Generator drin sein.

Alfabeto
22.01.2017, 20:39
Is aber bei mein Dad sein Wagen auch so. Viel Kurzstrecke und nach ca 4 oder 5 Wochen, Info im Display Batterie Unterspannung ....
Beim Kollegen ähnliches verhalten, seit dem er auf die kleinste Batterie gewechselt hat kein Probleme mehr.

das ist ja eigentlich auch logisch, nur macht der Tregger so einer kleinen Batterie auch schnell den Garaus, wenn er nicht auf Anhieb anspringen will.
Ich habs auch nicht glauben wollen, aber ein Schrauber hat mir das mal anhand von technisch vergleichbaren Opel-Modellen vorgerechnet...:roll:
Das ganze Konzept funktioniert bei einem größeren Diesel nur, wenn er in einem vernünftigen Fahrprofil mit Mittel- und Langstrecken bewegt wird.
Die Leute mit den aktuellen Start-Stopp Autos werden sich langfristig noch über die Folgekosten wundern.

alfaeffect
22.01.2017, 20:48
Die Startleistung ist interessant, dann die Ah. So habe ich immer die Bleigewichte geholt.

Ace-li
22.01.2017, 22:20
So...

Hab jetzt mal das Ladegerät abgemacht und es standen danach 13,1 auf m Tacho .

Ich wollt nun alles abgeklemmt lassen und morgen nochmal messen .

Gruß

Scandalo
23.01.2017, 00:03
So Haube is auf , Multi is dran , Tür is seit ca 15 min offen .

Erst 12,09 dann nach paar Minuten pendelt es sich gerade bei 12,05 ein

Du sollst NICHT die Spannung messen, sondern den STROM!!!

Ace-li
23.01.2017, 08:26
Ja das hab ich ja verstanden :) ist doch auch schon alles erledigt [emoji106]

Heute morgen liegt die Spannung bei 12,81 übrigens

Eddy
23.01.2017, 08:36
Aber dann nenne doch mal den Ruhestrom ??

Ace-li
23.01.2017, 08:40
Hatte PAM doch schon erwähnt dachte ich oder ?! [emoji15]

250 mA

Eddy
23.01.2017, 09:05
Dies habe ich gerstern nicht gelesen , sorry

Habe gerade noch mal an meinem 156 gemessen , sicherheitshalber
da fliesen nur 100mA aber selbst bei 250 mA sollte die schon eine Weile halten
selbst bei der Kälte zur Zeit

Hattest du auch mal die Ladespannung gemessen ?
Die habe ich nicht gelesen

Ace-li
23.01.2017, 09:09
Du meinst mit ladespannung , wenn der Wagen läuft ? Was die LiMa macht ?

Ne noch nicht . Wollte ich nachher mal machen

Eddy
23.01.2017, 09:11
Du meinst mit ladespannung , wenn der Wagen läuft ? Was die LiMa macht ?

Ne noch nicht . Wollte ich nachher mal machen


Richtig :thumb:

guzzi97
23.01.2017, 10:02
Hi,
jaja, die Diesel und die Batterien..

Nun, kurzstrecke (ca. 15 bis 20km) fürs laden kann schon sehr eng werden, vor allem bei Laternenparker.
Denn, den Strom den die Glühstifte und der Anlasser ziehen, dann der elektrische Zuheiter, etc.
muss auch wieder "geladen" werden.
Dazu kommt, je mehr Verbaucher an sind, desto länger braucht die Batterie um ihre "alte" Kraft wieder
zu haben.
Die "Batterie"-Experten sagen, um den verbrauchten Strom wieder der Batterie zuzuführen, benötigt
es ca. 30min Fahrt und hier sollte der Drehzahlmesser nicht unter ~1.500giri sinken, weil sonst, lädt die
Lima nur begrenzt...

Dazu kommt, dass bei heutigen Fahrzeugen, die Systeme erst nach ca. 30min in "Ruhe" gehen und dennoch ist
der Ruhestrom höher als früher.
Daher steht z.b. in der BDA vom 159er, dass, wenn das Fahrzeug länger als 14-Tage nicht bewegt wird,
vorsichtshalber die Batterie abzuklemmen sei, sonst droht "Tiefenentladung".

Ladespannung solte wie folgt sein (bei halb, besser voller Baterie) :
- Zündung aus -> größer 12.5V (Batterie fast voll bzw. voll geladen)
- Motor standgas -> zw. 13.0 und 13,8V
- erhöhter Standgas (über 1.500 giri) -> über 14V bis max. 14.5V

Schei.... neue Technik :(

Daher mein Tip, ab-und zu mal das "Meßgerät" an die Baterie halten und kurz pürfen..
Dauer nicht lange, aber so kann mann dann vorab handeln..(z.b. Batterie laden) um kein
böses erwachen zu erleben..

Ace-li
23.01.2017, 13:46
So .

Bei Zündung an

11,75

Beim starten auf 8,9

Beim laufenden Motor
14,05


Ich fahre jetzt erstmal ne runde

Ach und mir ist aufgefallen , das die + klemme , ganz leicht locker sitzt .
Kann was dazwischen machen ?

Gruss

alfaeffect
23.01.2017, 14:46
...
Ach und mir ist aufgefallen , das die + klemme , ganz leicht locker sitzt .
Kann was dazwischen machen ?

Gruss

Ist das jetzt Dein Ernst, soll das ein Fangfrage werden?

Natürlich muss das fest sein. :??

harvensaenger
23.01.2017, 14:53
Ach und mir ist aufgefallen , das die + klemme , ganz leicht locker sitzt .
Kann was dazwischen machen ?

Könnte man auch in den Eunuchen schieben :mrgreen:

Spider-916-CH
23.01.2017, 14:55
Vll. ist das ja ne W-Lan Batterie :??

Ace-li
23.01.2017, 14:56
Hatte ja nicht infrage gestellt das es nicht fest sein soll [emoji23]



So bin zurück .

Lief alles ohne Probleme . Nur Radio an , Licht aus

25 min / 35 km gefahren.
Danach 300 m
Dann 200 m
Dann 1,5 km

Alle Starts ohne Probleme .

Bin mal gespannt .

Ich weiß , wieder kurz strecken .
Ging aber leider nicht anders .


Gruß

harvensaenger
23.01.2017, 15:03
Na hör mal,Du bist ja vielleicht ein kleiner Harvensänger :-D na wenn den jetzt alles fest ist,denn man gute Reise :winkewinke:

alfaeffect
23.01.2017, 15:13
Vll. ist das ja ne W-Lan Batterie :??

Das überträgt keine Energie.
Wenn dann Induktion. ;)

harvensaenger
23.01.2017, 15:16
Aha, wie meine Elektro Zahnbürste

Spider-916-CH
23.01.2017, 15:22
Das überträgt keine Energie.
Wenn dann Induktion. ;)

Doch doch......
spürst du sie denn nicht?????

Je nachdem ob du die rechte Hand am + oder - Pol hast fliesst eine positive oder negative Energie.... gaaaaanz ehrlich :!:

guzzi97
23.01.2017, 15:33
..die Pole sollten fest sein ;)
Prüfe auch mal den Minus-Pol, dort ist zwar eine Schnell-Klemme, aber die kann sich auch "lockern".
Einfach die Einstellschraube/Mutter fester anziehen (vorher Klemme lösen, geht einfacher) und
schon sitzt sie stramm.
Aber, nicht zu stramm, der Verschluss sollte zwar "schwer" gehen, aber nicht zu schwer.
Weil, nach fest kommt ab..

Also, 14.0V Ladestrom passt..somit, Lima o.k.
8,9V nach dem Anlassen isss aber verdammt niedrig...

Wie issn die Batt.Spannung nach ca. 30min Motor aus ?

Wg. Batterie, diese hier passen :
https://www.autobatterienbilliger.de/PKW__278-x-175-x-190-mm__0-Pluspol-Rechts__nein?notice=fahrzeugauswahl&Sortierung=11
Kannst "alle" nehmen, bis auf die Ective und Banner...
Die Exide wird von Alfa als OEM-verbaut ;)

Grüße

Ace-li
23.01.2017, 16:51
Na dann bin ich mit der Bosch s5 008 gut dabei .


Aktuell sind es 12,73

Eddy
23.01.2017, 19:03
Wie vonLeon in einem anderen Beitrag geschrieben hat
mit einigen Kupferdrahtlitzen den Pol umwickeln dann sollte der Klemme wieder fest werden

guzzi97
24.01.2017, 08:04
12.73V passt, somit ist die Batt. voll geladen..

Ergo, bist tatsächlich zu wenig gefahren und die Lima hatte einfach nicht genügend Zeit,
den verbrauchten "Starter-STrom" wieder aufzufüllen..

Und ja, die BOSCH ist schon eine gute.. ;)