PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alfa 156 2,4 20V: wahrscheinlich Kopfichtung defekt - wie groß ist der Aufwand



berndhac
20.12.2016, 14:01
Hallo zusammen,

bei meinem 2,4 20V Baujahr 12/2003 mit irgendwas um die 230tkm ist möglicherweise die Zylinderkopfdichtung durch - an einen Riß in Kopf oder Block möchte ich ersteinmal nicht denken.

Symp***e:
- Kühlwasserverlust inzwischen deutlich sichtbar alle 5-10km
- es blubbert im Kühlwasser und eine Werkstatt konnte da chemisch "Abgase" nachweisen
- aus dem Auspuff kommt es weiß/hellgrau

Da die 2 Werkstätten bei denen ich bis jetzt damit war sich einige waren, dass es wahrscheinlich die Kopfdichtung ist und es deutlich über 1000 Euro kosten wird zum einen Gewissheit zu bekommen und zum anderen die Sache zu reparieren stehe ich jetzt da und weiß nicht genau weiter.
So sehr ich das Auto liebe bin ich bei einem Restwert des reparierten Autos von 2-3 tausend Euro nicht bereit jetzt nochmal 1-2 tausend reinzustecken und dann immernoch mit einem alten und rostigen Auto zu fahren.

Bleibt entweder verkaufen oder sich der Sache selbst annehmen. Und zu letzterem die Frage:

Kann ich mir das zutrauen und wie lange werde ich dazu (mindestens) brauchen?

Ich schraube schon seit einigen Jahren an meinem 90er Jahre Geländewagen und habe auch an meinem Panda schon Querlenker, Stoßdämpfer und Bremsen gewechselt. Als "Ingenieur" bin ich Klugscheißer, Korinthenkacker - habe aber technisches Verständnis und Respekt vor der Sache. Einen Motor habe ich allerdings noch nie aufgeschraubt!
Ich würde die Sache wenn überhaupt dann in einer Selbsthilfewerkstatt machen (betrieben von einem 90er Jahre VW-Schrauber, also wenig Hilfe), hätte somit bei Bedarf eine Bühne und alles Standartwerkzeug zur Verfügung.
E-Learn habe ich auch und vielleicht schaffe ich es auch irgendwann an die hiesige Anleitung (dann beim 159) zu kommen ;-)

Wie gesagt, sollte ich mir das zutrauen?
Wie lange braucht ein "Fachmann" für so etwas? Ich würde dann die Zeit verdoppeln oder sogar verdreifachen ...
Ist Spezialwerkzeug nötig oder sinnvoll (für Riemenspanner, Nockenwelle festsetzen ...)?

Vielen Dank
Gruß
Bernd

33deltahf
20.12.2016, 15:08
Hallo Bernd, bei welchen Wwerken warst Du denn bis jetzt? Hast Du mal bei Max Scholz in Obenstrohe gefragt. Ein sehr kompetenter ehrlicher Laden.

berndhac
20.12.2016, 15:29
Hallo 33deltahf,

Max Scholz kenne ich noch gar nicht :-(
War bei Baesmann in Beverstedt und bei einem Motorinstandsetzer in Bremerhaven gewesen.

Ich fürchte die Symp***e sprechen für die Kopfdichtung :-(

Danke
Gruß
Bernd

33deltahf
20.12.2016, 15:35
Ja,
hört sich so an. Sieh es so, wenn die Kopfdichtung neu kommt, bekommst Du auch gleich nen neuen Zahnriemen ect. dann relativieren sich die Kosten. Und der kessel wird bestimmt nochmal 100tkm laufen.
Selbermachen ist möglich, keine A***physik, aber auch nicht wie ein Ölwechsel.
Frag mal in Obenstrohe, die haben gute Mechs, ehemals Alfa-Vertretung. Und werden dich auf jeden Fall nicht übers Ohr hauen.

Eddy
20.12.2016, 15:37
Ich gehe mal davon aus das du dies schon hin bekommst.
Nur habe ich es selbst bei diesem Motor noch nicht gemacht
nur bei vielen anderen Motoren

Nockenwellenwerkzeug benötigst du auf jeden Fall damit die Steuerzeiten danach wieder passen

Dann ist es meiner Meinung nach (wie bei anderen Motoren auch) eine heiden Schrauberei

Ansaugkrümmer , Auspuffkrümmer , Zahnriemen , Nockenwellendeckel , Kopfschrauben
und dann mit einem Kopfdichtungssatz wieder zusammen bauen.

Die Kopfschrauben sind laut meiner Software wieder zu verwenden, da brauchst du keine neuen

Ich denke mal in 10 -12 Std sollte das zu machen sein

AR-oppa
20.12.2016, 21:52
Problem ist beim 5 Zylinder lediglich die Enge im Motorraum, frag mal bei Manu (Schokomanu) nach, der hatte den Kopf schon ab, allerdings 2 Ventiler 2.4 JTD.

Für die Diesel gibt es in der Bucht ein Aretierwerkzeug für die Kurbelwelle, die Nockenwelle wird beim 20 V, wahrscheinlich wie beim 16V über eine Bohrung im Kopf arretiert, also kein so großer Aufwand wie beim Benziner.

Bin mir aber nicht sicher, da ich lediglich an dem zweiventiler 5 Zylinder geschraubt habe.
:-->>

alfaolli
21.12.2016, 19:14
Das arretierwerkzeug vom 1.9 16v und 2.4 20v ist gleich. Probleme werden die injektoren machen diese raus zu bekommen. Dafür gibt es aber auch ein auszieh Werkzeug. Ansonsten kommt man nicht an die schrauben da drunter ran. Ich hatte bei mir auch erst die kopfdichtung in Verdacht, bis ich den Kopf gesehen hatte. Komplett mit querrissen zwischen den Ventilen und einer ging durch :-(. Einen überholten habe ich mir dann bei Autoteile pusz aus Polen für günstige 750 € besorgt. Das Risiko wollte ich nicht eingehen alles noch mal auseinander zu bauen. Ansonsten braucht man ca. Drei Tage, weil der Kopf auch noch zerlegt werden muss. Der neue ist ja nackig.

Gesendet von meinem D6503 mit Tapatalk

alfaolli
21.12.2016, 19:55
Ach so, Kopf schrauben müssen neue rein. Kosten ca. 30 Euro. Sind dehnschrauben.

Gesendet von meinem D6503 mit Tapatalk

berndhac
22.12.2016, 16:53
Hallo Bernd, bei welchen Wwerken warst Du denn bis jetzt? Hast Du mal bei Max Scholz in Obenstrohe gefragt. Ein sehr kompetenter ehrlicher Laden.

Hallo,

habe mit den Leuten in Varel telefoniert und die schlagen vor erstmal den AGR-Kühler auszuschließen. Der könnte möglicherweise auch das Problem sein und wäre deutlich einfacher/billiger zu testen. Soll aber auch immernoch 200 Euro (nur Aus und Einbau) kosten. Werde mal parallel in dieser Richtung recherchieren ...

@Eddy, AR-oppa und alfaolli:
Danke für die ausführliche Antwort!

Die 12h oder 3 Tage beziehen sich auf Leute mit Ahnung oder auf Leute wie mich?

Danke
Gruß
Bernd

AR-oppa
22.12.2016, 17:37
Infos, allerdings für den 2 Ventiler gibts hier, 12/h halte ich für realistisch wenn du im schrauben fit bist:
https://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/alfa-romeo-156-81/ausbau-zylinderkopf-2-4-jtd-10v-110kw-alfa-156-anleitung-wie-gro%DF-ist-der-aufwand-40020/index2.html

alfaolli
22.12.2016, 19:23
Also nur kopfdichtung könnte man in 12 Stunden vielleicht schaffen, was ja auch schon knapp zwei Arbeitstage wären. Pausen sind da unumgänglich, da man ja immer in gebückter Haltung arbeitet. Ich habe den Kopf damals komplett mit krümmer, turbo und ansaugbrücke runter genommen, was eine Menge Zeit sparte.

Gesendet von meinem D6503 mit Tapatalk

Schokomanu
23.12.2016, 11:32
AGR kühler musst du dazu keinen kaufen! Die Leitung vom Abgaskrümmer zum AGR Kühler ab, sauberes Papier drunter, und ein paar Stunden warten, dann siehst du ob und wieviel er tropft. Wenn da nix kommt, ist er heile.

Kopf: das mit den Injektoren lass ich mal so stehen, weiß ich nicht.
Du bekommst den hin, und jemand, der nen Golf GTD aus den 90ern kann, kommt mit sowas einfachem jetzt auch zurecht. Schlimm ist die Enge Zahnriemenseitig beim 2.4.

Wenn du den Wagen zerlegst musst du ihn auch zusammen bauen, zwischendurch verkaufen ist er keinen Cent mehr wert, da will ich ihn dann auf jeden Fall!!
Mit defekter Kopfdichtung oder Kopf sind es auch Hunderter, evtl auch was für mich.
Kopfrisse beim 175PS 20V sind sehr selten. Du musst wirklich ne Weile im Netz suchen, bis du mal einen davon findest, der definitiv nen Kopfriss hatte.

HTC One M9

berndhac
02.01.2017, 15:11
Hallo,

danke nochmal für die Tips.

Habe den Wagen am Samstag erstmal zur Selbsthilfewerkstatt gebracht, dass er bei mir nicht mehr im Weg rumsteht. Die letzten paar Kilometer hat er ordentlich was aus dem Auspuff geblasen - es ist echt an der Zeit was zu unternehmen. Wahrscheinlich werde ich ihn dann erstmal abmelden, um keinen Streß zu haben.

@Schokomanu:
Mit "Leitung vom Abgaskrümmer zum AGR Kühler" meinst Du vermutlich die Abgasleitung und nicht die Wasserleitung? Ich muss mir das mal im E-Learn angucken.

So schnell verkaufe ich die Kiste nicht - habe ich seit 10,5 Jahren und schon viel mit erlebt, gutes wie schlechtes. Wenn er abgemeldet ist sind ja die laufenden Kosten (bis auch Unterstellplatz) erstmal deutlich reduziert und dann macht es auch keinen großen Unterschied mehr. Viel weniger Wert kann er nicht mehr werden ;-)

Um die Sache AGR-Kühler oder Kopfdichtung/Riss weiter einzuschränken könnte ich doch an sich auch mal eine Kompressionsmessung machen?

Gruß
Bernd