PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kleiner Fahrbericht zur Giulia



munsi
02.12.2016, 11:05
Hallo Leute,

hier mal ein kleiner Fahrbericht von mir, da meine Giulietta zum TÜV mußte bin ich nun auch endlich mal dazu gekommen die neue Giulia ausgiebig zu testen. Habe vom Autohaus eine weiße Giulia 180 PS Diesel, Handschalter bekommen. Sie hatte das große Navi, Xenon, Ledersitze und Parkpiepser ringsrum drin. Leider hatte Luigi vergessen eine Sitzheizung einzubauen. Wie man sowas anbieten kann ist mir ein Rätsel aber egal.

Also rein in die gute Stube und erst mal Sitz, Spiegel und Lenkrad eingestellt. Geht ziemlich gut und man sitzt sehr bequem drin. Alles ist um einen drum herum gebaut und man sitzt wirklich gut integriert im Wagen. Allerdings sind die Standartsitze nicht der Hit. Der Seitenhalten der Lehnen ist ok aber die Sitzfläche ist a. zu kurz und b. hat sie zu wenig Seitenhalt. Die Sitze sind auch das einzigste was mich an der Giulietta stört, sonst bin ich sehr Zufrieden mit ihr. Aber zurück zur Giulia :-D

Motor gestartet über den Knopf am Lenkrad, hm Diesel ist deutlich zu hören. Nicht aufdringlich aber gefühlt war der 159´er hier leiser (Später mehr dazu). Erstmal den Rückwertsgang rein und los. Tja, ähm wo ist die Sperre. Es gibt keine, man muss beherzt den Hebel nach Links knallen. Warum hier keine Manschette zum Entsperren existiert weis wohl nur der Himmel. Ich war am Anfang zu vorsichtig, im Laufe des Tages hatte ich mich an diese Eigenheit gewöhnt.

Die ersten paar Meter im Stadtverkehr waren sehr gut. Man merkt wie leichtfüßig das Auto ist. Die Lenkung ist sehr direkt und das Fahrwerk sehr komfortabel. Gerade in Leipzig auf den schlechten Straßen, war es sehr angenehm zu fahren. Traktionsprobleme trotz des Nassens Wetter hatte ich nicht. Selbst wenn es mal etwas zügiger ums Eck ging lag die Giulia perfekt auf der Straße. Einfach klasse. Das Einparken und rangieren in unserm engen Parkhaus ging mir der Giulia super, sie ist jetzt nicht super übersichtlich aber sehr handlich und mit den Piepser klappt das sehr gut. Gefühlt ist der Wendekreis sehr klein und ich würde behaupten ich war schneller in der Lücke als mit der Giulietta :wink:

Auf der Heimfahrt habe ich dann das Navi mal getestet und eine extra Runde gedreht. Die Ansagen sind klar und deutlich und Ansicht ist Perfekt. Die Berechnung der Strecke geht flott und die Bedienung mit dem Drehrad ist in Ordnung. Sicherlich gibt es bessere Systeme, aber das System ist bei mir nicht abgestützt oder hing. Das ist mir mehr wert als alles andere. Eine Eingabe des Ziels per Sprache ist mir nicht geglückt, wäre aber schön wenn das gehen würde. Die Bedingung des Telefons per Sprache klappte gut. Die Heizung bringt den Wagen schnell auf Temperatur ohne sehr Laut zu sein und auch der linke Fuß wird warm. Giulietta Fahren wissen was ich meine :roll:

Was mich etwas gestört hat war die Materialqualität des Lenkrades. Dies wirkt einfach nur billig und man spürt sofort das es Kunstleder ist. Hier sollte Alfa unbedingt nachbessern. Da man das Lenkrad ja immer in der Hand hat. Der Rest der Materialien ist sehr gut. Auch das Drehrad war bei mir nicht locker. Klappergeräusche hatte ich keine und auch die Verarbeitungsmängel die wir bei der Präsentation gesehen hatten konnte ich hier nicht entdecken. Alles war sauber eingepasst und schloss perfekt. Das Xenonlicht kommt leider nicht an das der Giulietta ran. Es lenkt aber in der Kurve schön mit und der Fernlichtassi ist eine nette Spielerrei.

Was mir noch auffiel war das die Geräusche von vorbeifahrenden Fahrzeugen relativ laut waren. Nicht störend aber doch lauter als im 159´er. Hier hatte man immer das Gefühl abgekapselt zu sein in der Giulia ist das nicht so. Der Diesel ist auch immer präsent und bei Überholvorgängen auch deutlich hörbar. Sprints gehen sehr gut aber die Schaltung passt eindeutig nicht zum Diesel. Hier lieber die Au***atik nehmen. Das Getriebe selbst lässt sich stramm aber gut schalten.

Auf der Landstraße liegt die Giulia super und es macht viel Spaß durch die Kurven zu räubern. Dabei hat man immer das Gefühl das noch mehr geht und die Giulia fordert einen richtig auf immer noch ein bisschen mehr heraus zu kitzeln. Gefahren bin ich im Dynamic und Natural Modus. Der Unterschied zu spüren aber nur in der Lenkung und im Gaspedalweg. An der Motorleistung ändert sich nichts bzw. habe ich keinen Unterschied feststellen können.

Einen Verbrauch kann ich leider nicht angeben. Als sie übernommen habe stand ein Durchschnittsverbrauch von 7,7l im Display nach 120 km von mir gefahren 7,5l. Da sie auch erst knapp 5000km auf der Uhr hatte denke ich mal der Verbrauch noch etwas runter.

Fazit:
Die Giulia macht echt Laune und freue mich schon drauf den Benziner mal unter die Finger zu bekommen. Vieles hat Alfa hier richtig gemacht und wie mir mein Händler sagte wird im Januar darüber entschieden ob ein Kombi kommt oder nicht. Machbar ist es und wurde wohl auch beider Planung der Plattform mit bedacht. Ich bin gespannt und hoffe das wirklich einer kommt den mit der Limousine kann sich meine Frau nicht anfreunden. Ihr wisst Frauen brauchen immer einen großen Kofferraum für die Einkäufe ;-)

Puh ist nun doch etwas länger geworden und ich hoffe ich habe niemanden Gelangweilt.

Viele Grüße
Sebastian
:-->>

turitar
02.12.2016, 14:12
Danke Dir für den ausführlichen Bericht! :thumb:

Andre
02.12.2016, 17:10
Danke. :-->>