PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Radio-Navi / Bose Guielietta



Qv2013
01.12.2016, 20:15
Hallo,

nachdem Alfa vor ca. 3 Monaten mein Radio-Navi, GPS-Empfänger + Kabel auf Garantie ersetzt hat, stehe ich nun wieder vor dem gleichen Problem. Navi funktioniert leider nicht.

Jetzt geht es nochmal auf Garantie doch die läuft im März aus.

Da das Radio-Navi von Alfa ca. 3.200 € kostet überlege ich mir schon jetzt einen Plan B für die Zeit nach der Garantie.

Ein Radio mit Navi, Blende und Adapter für die Lenkradbedienung dürfte kein Problem sein.

Wie sieht es mit den anderen Infos aus, die ich im Moment noch auf dem aufklappbaren Bildschirm sehen kann? Wie z.B Trip, Ladedruck, My Car und so weiter.

Es gibt ja noch das Menü neben dem Lenkrad mit diesem können ja auch verschiedene Daten auf dem MINI-Display im Bereich Tacho angezeigt werden.
Diese Anzeige finde ich etwas unbefriedigend und keine richtige Alternative, Ladedruck wird bei mir z.B. nicht angezeigt nur auf dem Bildschirm.

Ist es möglich trotz neuer, externer Navigation und Radio, den Bildschirm mit seinen Funktionen
(ohne Navi- und Radioinfo) beizubehalten? Also Parallelbetrieb.
Oder welche Optionen gibt es wenn man nicht auf diese Infos verzichten möchte?

Dann noch eine Frage gibt es eine Möglichkeit das Soundsystem Bose "messtechnisch" zu prüfen? Nach meiner subjektiven Empfindung kommt aus den Hochtönern nicht sehr viel.
Sollte es vom "Soll" abweichen und man kann das belegen, spart man sich Diskussionen.

Ist es ein großer Aufwand diese Anlage komplett zu ersetzen?
Da ich hier keine Erfahrung habe kann ich den Umfang überhaupt nicht einschätzen.

Besten Dank im voraus für Infos.

Ps.
Edit Giulietta! Tippfehler im Titel.

guzzi97
03.12.2016, 16:41
Moinsen,
also..beim Einbau eines sog. "Aftermarket" Gerätes, gehen alle Funktonen, die mann
zusätzlich vom Fahrzeug hatte / nutzte verloren.
Grund, das neue Radio kommuniziert nicht mit dem CAN-BUS.
Wg. BOSE, da kannste so nicht viel machen...evtl. ist der "Klang"(Equilizer) vom Aftermarket-Radio
hier besser, sodass mann den Lautsprechern hier mehr "geben" kann.
So wars / ist es bei mir, habe eine Pioneer eingebaut und siehe da, endlich sind auch die Bässe & "Hochtöne" da.

Ansonsten, einfach BOSE raus (Verstärker und alle Lautsprecher) und gegen einen etc. Verstärker, sowie
passende Lautsprecher & Subwoofer tauschen.
Such mal den Beitrag von Selespeeddriver, der hat hier einen schönen EInbaubericht anhand seines
GTA-Umbaus gemacht.
Passt soweit gut, da der GTA auch BOSE drinn hat/hatte.
Aufwand, neben den kosten fürs Equipment & Material, viel, viel Zeit. ;)
Wennde alles da hast, dann gehen da schon locker 20 bis 30-Stunden drauf,
dabei ist das "rauswerfen / ausbauen" der alten Anlage (inlcu. demontieren der Verkleidungen) das kleinere
übel..
Denn, danach kommt, Türen, etc. dämmen, Kabel verlegen, Verstärker & Sub verbauen, für den Sub
ne Kiste bauen, uvm.

Grüße
p.s. im WWW findest Du viele Lösungen zum Tausch der "OEM"-Anlagen, denn, egal ob Audi, BMW, etc.
die Serienmäßigen "Soundanlagen" sind mehr-oder-weniger der "letzte Müll"..
Für den "normale" evtl. noch ausreichend, aber für den, der "gute" Musik hören möchte, ein Graus.

Qv2013
04.12.2016, 15:29
Hallo Guzzi97,

erst einmal danke für die ausführliche Antwort.

Wie es aussieht ist es ein Dilemma, dass nach einem Wechsel in den Aftermarket im Radio-Navi-Bereich einige Infos und Bedienungen nicht leider mehr zur Verfügung stehen.

Als "Krücke" bleibt dann wahrscheinlich die Anzeige im Tachodisplay mit der etwas unkonfortablen Bedienung neben dem Lenkrad.

Gut, bei der Aftermarketlösung bekommt man dann mehr Infotainment, was ich persönlich, zumindest im Auto, überhaupt nicht benötige. Mal sehen welchen Fehler Alfa findet, kann ja eigentlich nur irgendein Kabel oder ein Anschluss sein, die Komponenten wurden ja ersetzt.

Bezüglich Bose habe ich versucht einmal heraus zu finden welche Komponenten verbaut sind.
Auf der Seite von Bose findet man auch ein Datenblatt zur Giulietta welche Lautsprecher, Subwoofer und Verstärker verbaut sind.
Diese Angaben sind leider sehr allgemein gehalten und beziehen sich ausschließlich auf die Abmessungen und die Art (Hochtöner, Tieftöner usw.) richtige technische Daten sind dort nicht angegeben.
Mal sehen ob ich irgendwo noch aussagekräftige technische Daten bekommen kann.
Wäre ja wahrscheinlich notwendig wenn man z.B. den Subwoofer und den Verstärker ersetzen möchte und z.B. die Lautsprecher bleiben sollen.

Audiotec Fischer bietet ja mit seinem System Match Ergänzungen zur Verbesserung der originalen Komponenten an.
Auch für die Systeme von Alfa, nur leider NICHT wenn ein Bose System eingebaut ist.
Was mir hier z.B. gefallen hat, dass für die Produkte Brax, Helix und Match sehr aussagekräftige technische Datenblätter vorhanden sind. Ich bin ein absoluter Laie im Bereich Elektrik, Car Hifi usw. könnte hier also im besten Falle vergleichen was ist drin, was kann eventuell das Neue. Werten kann ich es nicht.

Deshalb kann ich selbst keine eine "Umstrukturierung" durchführen. Wenn ich Deinen kalkulierten Zeitbedarf zugrunde lege (welchen ich für plausibel halten) sind bei geschätzten Stundensätzen von 50-60 € pro Stunde (wenn es ein Fachbetrieb macht)
schon mal 1500 - 1800 € für den reinen Ausbau und Einbau weg.
Dazu noch dann die Komponenten. Vielleicht lässt sich auch was in Eigenleistung machen, mal sehen.

Welche Marken kann man sich noch anschauen?

Besten Dank.

guzzi97
05.12.2016, 09:18
Hi,
bzgl. Afteramarket HUs (Radio's & Navi's).
Mittlerweile sind die Funktionen der HU bei den meisten PKW-Herstellern ja nur noch "nebensache"..
Denn, mit den "Computern" kann mann viel mehr machen und genau hier ist ja das Problem..
"Tauscht" mann das "Mitteldispaly" gegen ein normales Radio, dann verliert mann viele Funktonen sowie auch
alle Radio-/Navi Anzeigen im BC.

Somit kann mann solche "Systeme" nur noch mittels Verstärker, DSP & Lautsprecher "aufpimpen".
Mit dem Rest, "muss mann leben" :(

Bzgl. Daten des BOSE-Systems, hier halten sich alle "Soundsystem Hersteller" gerne bedeckt..
Auch über B&O, od. Infinity, und wie sie alle heißen wirste nix finden.. :) ausser das "übliche" blabla.
Fact ist :
- die Verstärker haben einen integrierten DSP, der "optimal" auf die verbauten LS abgestimmt ist
- die Verstärker sind i.d.R. digital, dadurch bauen sie recht klein
--> Nachteil: klanglich sind die "o.k."
- die Lautsprecher haben i.d.R. eine "Standardgröße" durchmesser
--> Türlautsprecher : 16,5cm
--> Hochtöner : 19 bzw. 22mm
--> Mitteltöner (sitzt mittig im A-Brett) 13 bis 16.5cm
Der Subwoofer sitzt i.d.R. in einem "Plastikgehäuse" und hat einen Durchmesser von 13 bis 16cm.
Somit ist es eigentlich kein echter "Woofer" sondern eher ein Tieftöner...der bis max. ~ 50-Herz "runter spielt".
"Richtige" Woofer gehen locker bis unter 20Hz runter... ;)

Somit, wäre ein "Tausch" der Lautsprecher durchaus möglich, Aaaaaaaber..
da sie aber i.d.R. nur 1-Ohm haben, wirds hier schwer, mit andere, auf dem Markt gängigen LS zu tauschen.
Denn, diese haben i.d.R. 4-Ohm (Aushnahme, die von FOCAL & Anselm Andrian, kosten aber auch gleich dann
ca. 400€ als Combo).
Und somit, zu "leise" für den Verstärker, sprich um halbwegs "lauter" zu hören, muss "lauter" aufgedreht werden
und somit wird der Verstärker noch mehr belastet, was am Ende zur überlast & Zerstörung des AMPs führt..

Ergo, tausch der BOSE-Lautsprecher gegen "Aftermarket" geht nicht..bzw. "bringt" nix.

Die "iMatch" & CO Amps, sind, wie Du schon festgestellt hast, nur für PKWs, die über kein Soundsystem verfügen
interessant, da die verbauten LS hier die üblichen 4-Ohm haben.
Großer Vorteil dieser "AMPs", die verfügen über einen frei-Programierbaren DSP, somit kann mann "prima" das System
einmessen, bzw. es gibt sogar auf deren HP, fertige "Konfiurationen" für entsprechende Fahrzeuge, die mann runter laden
kann und "feddisch".. :)

Daher kann ich im Grunde nur empfehlen, wer auch im Auto gerne guten Klang haben möchte, der sollte sich lieber
das "normale" Lautsprechersystem aussuchen und das gesparte Geld, dann lieber für die Aufrüstung beim Profi
ausgeben.

Bzgl. den Marken, hier ist der Markt recht groß, vieles hängt vom Budget und dem pers. "Hörgefühl" ab.
Bzgl. "Marken", im Grunde alle "bekannten"
Radio / Navi :
Alpine, Pioneer, Clarion, Kenwood

AMPs :
Audio System
JL Audio
Helix
Digital Designs
Emphaser
Eton
Rodek
Steg
Zapco
Carpower (Monocar)
Soundstream
Kove
Audiobahn
Focal
Hifonics
uvm.

Lautsprecher & Subs:
Anselm Andrian
Audio System
JL Audio
Helix
Digital Designs
Emphaser
Eton
Kove
Audiobahn
Focal
Hifonics
uvm.

Bzgl. Einbau, etc.
Ist mann nicht in der Lage od. verüfgt nicht über entsprechende Kenntnisse zu Einbau, dann empfiehlt es
sich, einen CAR-Hifi Profi zu besuchen, mit ihm alles durchzusprechen und sich dann alles "Fix & Fertig"
einbauen zu lassen.
Sofern mann alles bei so einem "Spezi" kauft, ist der Einbau dann recht "Preiswert" (je nach Wunsch, geht ein
Einbau ab ca. 400€ los).

Hier einer in Gießen, zwar "chaotisch" soll aber recht gute Arbeit leisten :
Willkommen auf der Homepage von Auto-Hifi-Studio.de (http://www.auto-hifi-studio.de/)

und ein richtig guter "Profi", aber etwas weiter wech, in Marburg :
http://www.soundtrailer-car-hifi-club-marburg.de

ACR in Gießen, nu ja, ist genauso ein "Kistenschieber" wie z.b. Media-Markt / Saturn.
D.h. Anschauen ja, aber Beratung und Einbau, nu ja, nicht empfehlenswert, da die Mitarbeiter dort,
seltenst über Kenntnisse & Erfahrung haben.

Grüße

Qv2013
05.12.2016, 23:09
Danke für die ausführliche Antwort.

Navigation geht wieder, es war nach Aussage von Alfa die Antenne.
Radioempfang ist auch wieder in Ordnung.
Alfa hat glaube ich hier eine Delphi - Antenne eingebaut.
Früher hat man immer auf Hirschmann geschworen.
Gibt es da eigentlich auch merkliche Unterschiede in der Qualität?

Auf die BC Anzeigen und Steuerungen möchte ich nicht verzichten.
Ich persönlich halte eine Navigation, eine Freisprecheinrichtung, guten Radioempfang und die BC - Funktionen im Bereich Radi-Navi für vollkommen ausreichend. Den PC im Auto brauche ich eigentlich nicht. Ich habe mir mal die Funktionen angesehen die da zur Verfügung gestellt werden, ist viel mehr als ich brauche.
Darüber hinaus gefällt mir die Blende mit dem Radio eigentlich besser, sieht etwas "klassischer" aus.
Habe mal im Netz geschaut es gibt ja auch einige Spezialisten die Radios reparieren falls mal was dran ist.

Wegen der Anlage werde ich zu den Hifi-Studios gehen welche Du vorgeschlagen hast.
Mal sehen was die für Lösungen haben.

Mein Ziel wäre, vernünftige überschaubare Daten und Steuerung im Bc/Navi-Bereich in Verbindung mit einem anspruchsvollen Klang.

Beste Grüße