PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vorderradlager wechsel bei einem 159



Zangzu
21.11.2016, 21:10
Da ich selber ein radlager wechsel(vorderrad) bei einem 159 vorhabe und die anleitung von eddy nicht ganz so mit dem 159 übereinstimmt, will ich hier selber eine montageanleitung für einen 159 erstellen.
Aber erst mal noch ein paar fragen vorweg:??hää

Auf der zeichnung gekennzeichnete schrauben lösen?91925+91926



radnarbensicherung mit einem kleinem meißel oder schraubendreher freimachen.
36mm schraube lösen( Rad ist aber noch montiert und steht auf dem boden)
Rad demontieren
Bremssattel demontieren und mit einem drahtseil nach oben hin fixieren
Bremsscheibe demontieren

Jetzt die frage:

Die gekennzeichneten schrauben auf bild 1 lösen?
welche größe haben die 4xTorxschrauben?
habe ich eine halterung übersehen die noch gelöst werden muß?


Ich habe schon mal ein test gemacht : Wie gut lösen sich die schrauben, und das alles ohne
spexi werkzeug (nicht ganz ,ich habe ein 2punkte abzieher für die lenkstange benutzt um die schraube raus zudrücken)
Bei der 22mm mutterschraube hatte ich kein problem ,danach ein schlag auf dem schraubenkopf ,und sie hat sich aus der halterung gelöst. Danach wären bestimmt die Torxschrauben drann ,weil vorher ist kein platz um an die schrauben richtig ranzukommen aber soweit wollte ich jetzt noch nicht gehn.
Das festmachen der beiden muttern 19mm und 22mm war erst ein problem ,da ich das innensechskant in der schraube übersehen hatte und sich beim festmachen die schrauben mitgedreht hatten ( erst kam in mir panik auf ,verdammt wie bekomm ich jetzt die schrauben fest?:shock:hää
Dann ein blick mit der taschenlampe und ich sah in den schrauben die innensechskant einfassung.
Puuuuhh- dachte ich mir, glück gehabt, die möglichkeit die schraube zu fixieren um dann die muttern fest zubekommen.

Wer hat noch TIPPS ???

Am weekend will ich den lagertausch machen und noch ein paar fotos für mein thema hier erstellen

OmaAndy
21.11.2016, 21:20
Torx Müsste E16 oder E 18 sein

sven1967
21.11.2016, 21:27
Sinn macht es die Anleitung als pdf zu erstellen und in den Anleitung Fred zu stellen.
Aber so genau wie möglich bitte, sonst kommen Fragen.

Heißt mit Angaben von Drehmoment und Links oder Rechtsgewinde bei der Achswelle, so viele Bilder wie möglich und schön Step by Step.
Nur so macht es Sinn, sind ja nicht bei den Laien hier ;-)

Eddy
21.11.2016, 23:06
Falls das Gegenhalten mit dem Innensechskantschlüssel nicht klappen sollte
kann man auch mit einer Rohrzange den Konus in den Halter eindrücken um
das verdrehen zu verhindern,

vonLeon
22.11.2016, 06:52
E18 ist der Thorx an der 330mm Bremsanlage am Bremssattel. Der Thorx am Radlager ist E11 oder E12. Anzug Drehmoment vorn 100nm an der HA sinds nur 70nm.

boehse.onkelz.89
24.11.2016, 23:26
(Rad-)Lager bevorzuge ich meist SKF, nun mal eben nachgesehn und über den (mir unbekannten) Hersteller SNR gestolpert.

Kurz das Netz durchsucht und gelesen das ein SKF Radlager bestellt wurd und geliefert wurd. Die Kartonage war mit SKF geprägt, das Lager selbst war zusätzlich eingeschweißt in Folie, die mit SNR geprägt war.

Zangzu
05.12.2016, 08:25
Wie versprochen habe ich jetzt die Fotodokumentation für den Wechsel fürs Radlager fertig.

siehe Anhang:

92302
Vielleicht wenn die Datei Fertig ist ,kann Eddy die Anleitung unter Reparatur 159 ensetzen.

Schokomanu
05.12.2016, 08:50
Schöne Anleitung. Hab es nur überflogen, hab es für nen Kumpel auch schon gemacht.

HTC One M9

boehse.onkelz.89
05.12.2016, 23:42
Man muss kein Rad montieren ;) zu zweit, tritt einer einfach auf die Bremse :)

Eddy
06.12.2016, 11:40
Ist richtig Markus aber mit montierten Rad braucht man keine zweite Person (kurzzeitig)

Und ich habe es schon erlebt das trotz getretener Bremse sich die Bremsscheibe dreht !
Auch bei laufendem Motor

Also mit montierten Rad ist es wesentlich einfacher

boehse.onkelz.89
08.12.2016, 20:36
Nur je nach Felge passt die 36er Nuss nicht durch das Mittelloch... und wenn man dann auch keine passende Verlängerung für Nuss und Drehmomentschlüssel hat, steht man wieder da ;)

Eddy
08.12.2016, 20:40
Das ist natürlich richtig :thumb:, daher habe ich bei meinen Anleitungen auch geschrieben eine Stahlfelge zu benutzen oder Notrad was gerade vorhanden ist.
Auch weiß ich nicht wie es beim 159er ist aber beim 156 benötigt man auch eine dünnnwandige Nuss oder ein dünner geschliffene Nuss