PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alfa 159 SW 1.9 JTDM



TesterQA
10.11.2016, 09:58
Hallo,

Ich bin auf der suche nach rat von Profis.
Ich suche für meine Freundin ein neues Auto. Da sie rund 60km Arbeitsweg hat suchen wir gerade nach einem Diesel. Ihr Anforderungen (:-o) waren.

Diesel
wen möglich Au***atik (da größtenteils in der Stadt und während des Berufsverkehrs)
größer als ihr jetziger (nicht schwer da Polo 6N)

Da ich selbst einen Vertreter der FCA fahre, fiel mir es mir nicht schwer direkt nach FCA Fahrzeugen zu schauen. Gestoßen bin ich auf den Alfa 159 SW. Das Design hat mir schon früher sehr gefallen und heute natürlich immer noch (logisch oder? :D)

Nun frage ich euch worauf ich achten muss wenn ich mir einen angucken möchte. Ich habe was gelesen von AGR, sowie kaputten Dämpfern/Federn und undichten Lenkgetrieben... Könnt ihr die Sachen unterschreiben? Gibt es noch mehr worauf ich mich konzentrieren muss bis auf typische Sachen bei einem gebrauchtem?

Vielen Dank für eure Hilfe.

LG,
Tester

guzzi97
10.11.2016, 10:41
Moinsen,
eine kurze Vorstellung Deinerseits -> https://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/vorstellungsrunde-107.html
wäre schon mal sehr nett..
Desweiteren, "Kaufberatung" zum 159er "Trecker" gibts hier im Forum zur genüge..einfach mal die
Suche benutzen.

Grüße

TesterQA
10.11.2016, 11:16
Hi,
gern stelle ich mich vor.

Leider stehe ich bei jedem Forum vor dem gleichem Problem. Bitte jetzt nicht persönlich nehmen. Probiere ich mich als "Neuling" mit der Suchfunktion kommen, sicherlich, Einträge zu dem gesuchten Suchbergriff raus. Leider führt der größte Teil zu Antworten wie:


Desweiteren, "Kaufberatung" zum 159er "Trecker" gibts hier im Forum zur genüge..einfach mal die
Suche benutzen.


Hätte ich konkrete Antworten auf meine Frage gefunden, hätte ich nicht Fragen müssen. Bitte vezeih meine "Unwissenheit" und evtl meine "Unfähigkeit" im Umgang mit der Suchfunktion.
Wäre es möglich das du einen Link teilen kannst, bei dem ich die Antworten auf meine Fragen bekomme?

MFG,
Tester

Kleineronkel
10.11.2016, 11:34
Entscheident is halt was der Finanzminister freigibt. 1.9 mit Au***atik...wird wenig Spaß machen ohne Softwareanpassung. Agr off usw.
Lenkgetriebe betrifft, glaube ich, nur die frühen Baujahre. Beim Schalter is definitiv das Getriebe die Achillesferse. Kann 150000..200000 km halten...kann aber auch schon früher das jammern anfangen. Rost..naja..Querträger mal genau anschauen. Was sonst so? Finde ich eigentlich nur Verschleißteile. Mal Querlenker..mal ne Feder. Dem Baujahr und der Laufleistung angemessen.
Suche einen gepflegten, gut gewartetet...dann isses ok.

mike66
10.11.2016, 20:51
Kann man eigentlich nicht mehr viel zufügen! Ich hab meinen aus Italien geholt und da ist nix mit Rost, aber sonst auch alle Wehwehchen, aber nix was nicht machbar wäre![emoji106]

guzzi97
11.11.2016, 09:12
..wusste nicht, dass Du die Sucfunktion schon gefunden hattest ;)
Denn, viele sind oft "zu faul" dazu.. :)

Also, Kleineronkel hat schon das "wichtigste" geschrieben, worauf mann achten sollte.
Evtl. noch fiolgende Hinweise :
- "Lenkprobleme" sind ab Baujahr ~06/2007 erledigt, da geändert wurden
- AGR, nu ja, Kurzstrecke ist kontraproduktiv für jeden Diesel, darauf achten, wie er sich bei derProbefahrt
verhält, sollte u.a. "ruckelfrei" auch unter 2.000 giri fahren und "Ruckfrei" bis in den "Begrenzer" beschleunigen
- Bei "Tuning" (ausser AGR off), Finger weg, denn die Kupplung verträgt nix an extra Drehmoment
- Getriebe : jou, soll hier und da Probleme geben, stammt von Opel (M32)...allerdings, ein Ölwechsel sollte bei
~ 100.tsd km gemacht worden sein, sodann "verlängert" sich die Lebenserwartung
Auf der anderen Seite, wenn mann sieht, wieviele 159er und vor allem "Opel's" mit dem Getriebe noch rumfahren.
sollte mann hier also nicht unbedingt "Angst" haben.
Das Getriebe sollte in allen Situationen "knackig & geräuschlos" schalten, dann passt datt
- dann, die Elektrinik bzw. "elektr". Helferleins, sollten alle Funktionieren, eigentlich wie bei jedem Gebrauchten zu testen
- wenn es ins Budegt passt, einen ab 2008 nehmen, die sind technisch so ziemlich ausgereift und das beste,
bis zu 150kg leichter... ;)
- desweiteren, eigentlich bei allen Fahrzeugen, ein "gefülltes" Serviceheft mit passenden Rechnungen.

Grüße