PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Winterreifen montieren, wohin?



Scandalo
29.10.2016, 10:23
Hallo Leute,
ich werde in Kürze meine Winterräder montieren, und frage mich wo das bessere Profil drauf soll. Ich habe da verschiedene Meinungen gehört, das übliche wäre dass das bessere Profil auf die Hinterachse gehört um auf Schnee das Übersteuern zu kompensieren. Ein Reifenhändler sagte mir allerdings dass er normalerweise das bessere Profil auf die Antriebsräder der Vorderachse montiert um vorne einen besseren Grip im Schnee und auf Eis zu haben.
Was denn nun? Sympatischer wäre mir der Gedanke die Besseren nach vorne weil sich so der unterschiedliche Verschleiß ausgleicht ... Aber sicher gibt´s hier so ein paar Nordschleifenspezialisten die das eindeutiger sagen können.
Danke schon mal.

stocki
29.10.2016, 10:25
Ich montiere sie immer so, dass sich der Verschleiß ausgleicht und nie ein nennenswerter Unterschied entsteht.

75 Evo
29.10.2016, 10:29
Ich montiere immer Ident wo der Reifen drauf war, werden beim Wechsel markiert. Von der Abnutzung her hast in der Regel den grösseren Verschleiss an der Antriebsachse. :winkewinke:

Excalibur
29.10.2016, 10:55
Grundsätzlich montiere ich die Reifen mit dem besten Profil auf die Antriebsachse (bei meiner Bella und meinem Elch ist dies die Vorderachse), denn ohne Gripp geht's halt nicht vorwärts, :-D. Dabei natürlich darauf achten, dass die Laufrichtung stimmt. Bei mir heißt das, die linken bleiben auf der linken Seite und die rechten auf der rechten Seite.

Andre
29.10.2016, 11:03
Darüber streiten sich doch die Geister.
Der eine sagt so, der andere so.
Ich mache die Guten auch immer auf die Vorderachse, Antriebsachse.

Excalibur
29.10.2016, 11:10
Andre,
ich glaube bei uns gibt es keine Gegenargumente, wenn Vorderradantrieb.
Bei Hinterradantrieb gebe ich dir Recht, da kann man darüber philosophieren.

AR-oppa
29.10.2016, 13:00
Andre,
ich glaube bei uns gibt es keine Gegenargumente, wenn Vorderradantrieb.
Bei Hinterradantrieb gebe ich dir Recht, da kann man darüber philosophieren.

Einspruch !:-D
Nicht ganz richtig, kann aus eigener Erfahrung sagen das der Reifen mit dem besseren Profil auf die HA muss.
Hatte diesbezüglich ein sehr sehr "kitzliges Erlebnis" auf Schneefahrbahn mit einem Fronttriebler (Saab), seitdem kommt das bessere Profil nach hinten.

Eddy
29.10.2016, 13:11
Alle Verkehrsicherheitsexperten sagen
Das bessere Profil auf die Hinterachse
egal ob Front- oder Heckantrieb

Ich halte mich aber auch nicht daran
und mache wie Andreas um relativ
Gleichmäßigen Verschleiß zu haben

Scandalo
29.10.2016, 13:58
Ok, die Mehrheit ist wohl dafür das bessere Profil bei Frontantrieb auf der Vorderachse zu montieren, vor allem um den Verschleiß gleichmässiger zu nutzen. Wegen Übersteuern auf der HA denke ich eigentlich habe ich ja ASR, aber ob das auf schneeglatter Fahrbahn so wirksam ist??? Ich denke in diesem Fall ist ein gutes Profil sicherer?

stocki
29.10.2016, 16:34
Also ich hab's bei meinem 147er mit - zugegebenermaßen - guten Reifen mal wirklich provoziert und mich wie ein Affe aufgeführt, sobald du auch nur minimal zu rutschen anfängst, fängt dich der Computer wieder ein.
Denke nicht, dass das beim 159er schlechter geworden ist.

Ich mache mir da keine Sorgen.
Gute Reifen drauf und mit Hausverstand fahren, dann passt das.
Im Schneesturm ist man sowieso nicht mit 200 auf der Bahn unterwegs (also ich zumindest nicht^^)

bahneis
29.10.2016, 18:17
Vorne weil dort 70% der Bremsleistung hingeht!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

JameZz
30.10.2016, 09:27
Ich mache es grundsätzlich so das die Reifen mit mehr Profil auf die Hinterachse kommen, wenn die vorderen dann fertig sind kommen die hinteren nach vorne und die dann "hinteren" neu. Verhindert einerseits bei Fahrzeugen die wenig gefahren werden das die Hinterreifen überaltern, andererseits ist ein untersteuern für uns "Normalos" einfacher zu handeln als ein Übersteuern. Außerdem haben wir hier oben ja doch ein recht mildes Klima und nicht allzu viel Schnee und sollte wirklich mal was kommen sind unsere Räumdienste die letzten Jahre immer gut gewappnet gewesen. Bei vereister Fahrbahn ists sowieso egal ob man Profil hat oder nicht.

Schokomanu
30.10.2016, 20:48
Ich überlege mir was ich will: besser Bremsen können, oder ein stabilere Heck. Beim Frontantrieb mach ich die besseren Nachrichten vorne, hab nen kürzeren Bremsweg. Das was Dieter sagt, nehme ich in Kauf.

Beim Heckantrieb entscheide ich mich fürs stabile Heck, längeren Bremsweg, und mach die besseren nach hinten. Will lieber bei nem Lastwechsel oder unbedachtem einkuppeln auf glatter Fahrbahn stabiler hinten sein.

Vor dem Hintergrund entscheide ich, wissen was man will, muss man selbst.

HTC One M9

vonLeon
31.10.2016, 05:39
Es hat alles ein für und wieder. Im falle eines Falles gilt es noch soviel wie möglich Geschwindigkeit abzubauen. Das VDC bekommt ein Übersteuern deutlich früher mit und schneller ausgeregelt. Ein Übersteuerndes Fahrzeug kann man bei genug Platz auch noch etwas "gehen" lassen.

Ein untersteuerndes Fahrzeug macht einen zum Passagier und das VDC regelt das schlechter aus.

Mann sollte einfach 4mm Winterreifen in die Tonne treten und im Zweifelsfall etwas langsamer fahren. Die besseren Reifen fahre ich an der VA.

elbart95
31.10.2016, 09:39
Sehe es genauso wie Manu von der Argumentation her. Die besseren nach vorne.
Und ich meine mich dunkel zu erinnern, dass in den Handbüchern bisher immer was deswegen dabei stand. So in Form von die Reifen regelmäßig von vorne nach hinten tauschen damit gleichmäßiger Abrieb entsteht :??

Gesendet von meinem SM-N915FY mit Tapatalk

kal_el
31.10.2016, 10:58
ich komm schon mal gar nicht ins schleudern wenn ich den berg nicht hoch komm. da nützen mir die guten reifen hinten wenig.
wer auf geradem gelände wohnt, kann das ja so machen. ich brauch die guten vorne.