PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hat der 2.4 JTDM einen Vmax Begrenzer?



Gogs81
29.10.2016, 06:57
Hallo.
War gestern das erste mal den Wagen ausfahren und es kam mir so vor als ob das Teil bei kurz vor 230 km/h stehen bleibt.
Egal ob gerade oder Berg ab.
Die Nadel ist noch einiges vom Roten Bereich entfernt.
Ist die Drehzahl in 6. Gang begrenzt?

Fals ja,
Kann man diese wie in den anderen Gängen aufheben und erst am Roten Bereich setzten lassen?

Andre
29.10.2016, 11:05
VMAX Begrenzer haben sie alle, der steht allerdings bei 299km/h. :mrgreen:
Drehzahlverschiebung etwas höher ist möglich durch Remapping.

Gogs81
29.10.2016, 12:29
VMAX Begrenzer haben sie alle, der steht allerdings bei 299km/h. :mrgreen:
Drehzahlverschiebung etwas höher ist möglich durch Remapping.

Jetzt für normalos bitte noch mal.
Ist meiner bei ca. 230 abgeregelt oder packt der nicht mehr???

Andre
29.10.2016, 12:45
Abgeregelt ist da nix, aber er ist so programmiert, dass obenrum, dann Boost und Einspritzung zurückgefahren werden.
Somit kannst du dann nicht mehr schneller werden.

Gogs81
29.10.2016, 12:53
Abgeregelt ist da nix, aber er ist so programmiert, dass obenrum, dann Boost und Einspritzung zurückgefahren werden.
Somit kannst du dann nicht mehr schneller werden.

Vielen Dank.
So ist es für mich verständlich.
Lässt sich das beim optimieren ändern?
Dient das ganze als Schutzfunktion?

Andre
29.10.2016, 13:14
Ja natürlich ist das so als eine Art des Schutzes programmiert.
Inwieweit man das noch weiter ausreizen kann, kann ich garnicht sagen, habe ich noch nie probiert.
Hast du Interesse an einem Test? :-D

Gogs81
29.10.2016, 13:29
Ja natürlich ist das so als eine Art des Schutzes programmiert.
Inwieweit man das noch weiter ausreizen kann, kann ich garnicht sagen, habe ich noch nie probiert.
Hast du Interesse an einem Test? :-D

Das Versuchskaninchen will ich nicht unbedingt spielen.
Bei meinem Benz habe ich die Drehzahl um 300 Umdrehungen anheben lassen.
Bringt im v max aber fast nichts da der Luft- & Rollwiderstand der heraus stehenden 20" trotz über 300Ps siegt.

Schokomanu
30.10.2016, 21:34
André, bei dem 2.4 Jtdm kannst du im oberen Bereich noch was holen.
Mach ihm folgendes: 1800 Bar Raildrucksensor, ich hab noch genug, oder im Netz kaufen, und dann 1550 Bar Raildruck oben, dann hast bei den SOI genug Luft, um EOI 0° ATDC bei 4000 zu erreichen.

Ich weiß nur nicht, was der für nen Lader hat, gt2056V? Oder auch GT2256V? Beiden bleibt oben etwas die Luft weg, aber auch da geht im sicheren Bereich noch was. AFR kannst ja so 16:1 ab 4000 anpeilen wenn es den Fahrer nicht stört.


HTC One M9

Kevin
30.10.2016, 22:39
So, das letzte bitte mal auf Deutsch für den einfachen... ;)
Ich habe meinen 2,4 Qtronic auf Tacho 255 gehabt auf der geraden und laut GPS waren es 235-236 km/h.
Andre, der Bösewicht, hat hier aber schon seine Finger seit gut 30tkm im Spiel^^ ;) Ich bin damit sehr zufrieden auch wenn ich selbst bei Tacho 255 bei 4000rpm stehe wenn ich es richtig gesehen habe. Ich hab mich mehr auf die Strasse konzentriert...
Aber auch hier ist mir aufgefallen wenn er schon einige Kilometer Knallgas bekommen hat und er heiss ist wird er giftig und ist richtig gierig nach speed oder bin ich das?! :P Jedenfalls zeigt mein Arese das gleiche Phänomen wie mein 2,4 im 159sw...

Schokomanu
31.10.2016, 22:17
Seh grad, es ist nen 159 jtdm, der hat ja nen 1800 Bar Common Rail System. Weiß jetzt nicht auswendig, ob der mehr als 1600 Bar nutzt? Jedenfalls sieht die Duration Map bei 1800 Bar ganz gut aus, um auch bei Drehzahl ab 4000 U/min noch hohe Einspritzmengen zu liefern, dann halt auf 1750 bar rauf. SOI vertragen die auch gut bit 35° vor OT (gibt aber bei der Edc15 schon eine Map, die SOI auf 30° vor OT begrenzt, muss dann angepasst werden, ist aber erst Richtung 4700 U/min nötig mein ich beim überfliegen der Maps gesehen zu haben.


HTC One M9

vonLeon
01.11.2016, 06:22
In Serie werden nur 1600bar genutzt ist aber ein 1800bar System, richtig. Den Dicken Heizkessel bis 4500 voll aufdrehen sollte reichen.

alfaolli
02.11.2016, 17:53
Ich habe bei meinem 2,4er einen überarbeiteten original Turbo von Turbozentrum Berlin drin. Das Luftschaufelrad wurde neu mit mehr Schaufeln gefertigt und ist 6mm größer. Vorher 54mm jetzt 60mm. Die Ausbaustufe nennt sich stage 2. Ich würde gerne das Experiment machen und sehen, was man aus der Mühle rausholen kann. Vmax läuft die Bella original ca. 235. Mit 1 Kanal Powerbox ca. 245 mit Rußaustoß. Also nicht gerade optimal. DPF, AGR, Drallklappen sind schon raus. Sport AGA habe ich vom
1,8 Tbi drunter. Die Tage kommt noch die Downpipe aus Italien. Dann fehlt nur noch eine gute Abstimmung.

Schokomanu
02.11.2016, 18:54
Ja dann wende dich an André, der Lader sollte auch im letzten Gang dann noch Luft oben liefern können.

@André: es gäbe sogar nen ins Rail passenden 2000 Bar Raildrucksensor. Gebraucht über Litauen immer mal günstig zu haben.
Dann wären 1850Bar denkbar.

HTC One M9

alfaolli
02.11.2016, 19:22
Ja das wollte ich sowie so machen, da ich das komplette Programm brauche. Ich habe zusätzlich noch die Ein und Auslassseite des Turbos Kanaltechnisch poliert, da mir die Oberfläche zu rau erschien. Nach welcher Nummer müsste ich im Netz für den 2000 bar Sensor gucken? Ums Material mach ich mir keine Sorgen, da alles neu!

Schokomanu
02.11.2016, 19:56
Musst dir ums Material bei ner vernünftigen Programmierung keine Sorge machen, Injektoren und Pumpe setzen die Grenze im mittleren Bereich, oben herum wohl auch die Injektoren (in deinem Fall, sonst der Lader).
Den passenden Sensor muss ich nochmal mit Nummer raus suchen. Hab grad nicht im Kopf, ob M12 oder M18 Gewinde.
Und frag André, ob er den überhaupt braucht. Wenn er einen so hohen Druck nicht programmieren mag, dann macht der Sensor keinen Sinn, denn für 1720-1730Bar reicht der originale.

HTC One M9

alfaolli
02.11.2016, 20:41
alles klar. Um wie viel wird denn der Ladedruck angehoben? Gibt es da auch Grenzen?

Schokomanu
02.11.2016, 21:04
Im mittleren Bereich setzt dir der Ladedruck Sensor seine Grenze, oben sowohl der Lader als auch der Ladeluftkühler. Der wird halt irgendwann zum Heißluftföhn.
Wie weit man den Ladedruck anheben muss, hängt sowohl von der Einspritzmenge, als auch vom angestrebten AFR ab.
Das macht André schon passend. Ist nur stures rechnen.
Das alles zu erklären, sprengt den Rahmen.

HTC One M9

alfaolli
02.11.2016, 21:15
Alles klar, dann werde ich mit Andre mal kommunizieren und einen Termin machen.

alfaolli
17.11.2016, 23:35
Ähm. mir fällt gerade was ein. Mit wie viel Drehmoment kann man mit so einer massiven Programmierung rechnen ? Gibt es dafür überhaupt passende Kupplungen die das aushalten?

boehse.onkelz.89
18.11.2016, 00:25
Das habe ich die Tage zugeschickt bekommen, außerhalb des Forums.


Alfa Romeo 159 2.4Jtdm (Schalter) mit 355.000km

40tkm gefahrene Kilometer nach
* Ansaugkrümmer Grundreinigung
* DPF off (Soft- & Hardware)
* AGR off (Soft- & Hardware)
* Kennfeldanpassung während der Fahrt



Messprotokoll insoric

* Motorleistung: 242.2 PS
* Radleistung: 214,3 PS
* Drehmoment: 544,9 Nm
bei: 75,9 km/h
* Notiz: Messung im 3ten Gang durchgeführt

Andre
18.11.2016, 07:48
Insoric. Interessant! Warst du dabei bei der Messfahrt? Und gibt es einen Vorher Nachher Vergleich?

JameZz
19.11.2016, 10:47
Insoric ist m.M.n recht ungenau, hatte bei mir Schwankungen von 20 Ps bei mehreren Testfahrten, um eine grobe Richtung zu ermitteln geht es, aber dann ist auch Schluss.

Was die Kupplung betrifft sollte der TE sich mal persönlich an Sachs wenden, die setzen dir ein schönes Set zusammen und sagen dir dann auch ungefähr was das aushalten müsste, gibt natürlich keine Garantie das es wirklich hält da es dann eine Sonderanfertigung ist. Ich habe von den Jungs auch eine verstärkte Kupplung bekommen und ein verstärktes Zweimassenschwungrad, laut deren Aussage sollten die Komponenten aufjedenfall 550Nm aushalten, Ich fahre ein von ***Sa gemachtes **** mit AGR DPF und Swirlklappen off, komme so auf prüfstandsgemessene 239PS und 525Nm.

boehse.onkelz.89
20.11.2016, 19:49
Insoric. Interessant! Warst du dabei bei der Messfahrt? Und gibt es einen Vorher Nachher Vergleich?
Ich war nicht dabei... kenn auch nur das Protokoll der Ausgangsmessung!

Andre
20.11.2016, 20:16
Also ich habe jetzt schon viel zum Insoric gelesen und es ist wohl nur ungenau, wenn man die gewünschten Parameter nicht korrelt eingibt, wie zum Beispiel die aktuelle Fahrzeugmasse.

Ansonsten soll es wohl sehr genau arbeiten und nur wenig bis kaum vom echten Prüfstand abweichen.

Ich werde mir demnächst mal selber ein Bild davon machen und ein Urteil bilden.