PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Motor geht aus, Code leuchtet - Wegfahrsperre das Problem?



hannah
17.10.2016, 20:17
Hallo
ich hab folgende Probleme mit meinem Alfa 147 TS Eco Bj 2001 mit LPG, ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen...Danke euch schon mal!

Ich bin etwa 80km gefahren, und hab beim gleichmäßiger Geschwindigkeit Rucken bemerkt. Das hat er sonst nicht gemacht. Nach noch ein paar mehr Kilometern ist er im Leerlauf an der Ampel lautlos aus gegangen und startete nicht mehr (will starten bekommt aber kein Benzin). Zündkerzen sind vor 1000 km neu gemacht.
Die Code-Kontroll-Leuchte blinkt und geht nicht aus. Aus irgendeinem Grund ging er dann doch wieder an, soff aber nach 1 Minute wieder ab und startete gar nicht mehr. Wir haben ihn abgeschleppt, dabei ging die Batterie komplett leer.
Beim Überbrücken am nächsten Tag startete er, und lief 10 km bis zur nächsten Werkstatt ohne Probleme. Beim nach hause fahren ging er nach 100m wieder aus und das gleiche Problem war wieder da und er startet nun wieder nicht.

Meine Vermutungen nach Durchforsten dieses wunderbaren Forums:
Batterie zu schwach
Masse nicht vorhanden
Drosselklappe
oder Ringantenne (da hab ich schon mal den Kontakt im Fußraum gelöst und wieder angesteckt ohne Veränderung, Kabelbruch nicht erkennbar).
WFS (zweiter Schlüssel ausprobiert, Problem existiert weiter)

Vielleicht kann irgendwer helfen - ich wäre euch sehr dankbar!

PAM
17.10.2016, 20:19
..Masse nicht vorhanden klingt gut ..

Eddy
17.10.2016, 20:38
Denke ich auch so wie Claus (Pam) da kommt einiges Zusammen

Auch zu bedenken eine Wegfahrsperre geht nicht während der Fahrt auf Störung
läuft der Motor kann/könnte man den Schlüsseltransponder entfernen

guzzi97
18.10.2016, 07:52
....maaal langsam.. :)

Wenn der Motor kalt ist, dann springt er sofort wieder an und läuft auch eine Zeit ?
Wenn warm, dann springt er nicht an ?
Richtig ?

Dann schaue / Prüfe / Tausche mal den KW-Sensor, der verursacht gerne dieses Problem.

Grüße

Spider-916-CH
18.10.2016, 09:53
Hallo
ich hab folgende Probleme mit meinem Alfa 147 TS Eco Bj 2001 mit LPG, ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen...Danke euch schon mal!

Ich bin etwa 80km gefahren, und hab beim gleichmäßiger Geschwindigkeit Rucken bemerkt. Das hat er sonst nicht gemacht. Nach noch ein paar mehr Kilometern ist er im Leerlauf an der Ampel lautlos aus gegangen und startete nicht mehr (will starten bekommt aber kein Benzin). Zündkerzen sind vor 1000 km neu gemacht.


Die Code-Kontroll-Leuchte blinkt und geht nicht aus.


....maaal langsam.. :smile:

Wenn der Motor kalt ist, dann springt er sofort wieder an und läuft auch eine Zeit ?
Wenn warm, dann springt er nicht an ?
Richtig ?

Dann schaue / Prüfe / Tausche mal den KW-Sensor, der verursacht gerne dieses Problem.

Grüße

Vor der Batterie ist ein Sicherungskasten... wenn der grade mal wieder nicht anspringen will rappel da mal dran beim Startversuch (2 Personen)

alfaeffect
18.10.2016, 10:07
Ich tippe auf leeren Akku und eventuell mit die Lichtmaschine
Ist der Akku zu schwach streikt die WFS.
Das ist seit dem 155er schon so.
Unsere Alfa´s möchten kein "Kriechstrom" sondern eine dauerhafte konstante Einspeisung. ;)

hannah
18.10.2016, 10:35
....maaal langsam.. :)

Wenn der Motor kalt ist, dann springt er sofort wieder an und läuft auch eine Zeit ?
Wenn warm, dann springt er nicht an ?
Richtig ?

Dann schaue / Prüfe / Tausche mal den KW-Sensor, der verursacht gerne dieses Problem.

Grüße
Danke!

Ne, leider springt er nicht immer an, wenn er kalt ist. Einmal sprang er nach etwa 15 Minuten stehen wieder an, dann aber erst wieder mit Überbrücken. NAch dem Überbrücken und einer 10 Minütigen Fahrt sprang er dann zwei mal wieder an, ging aber nach 100m fahren wieder aus.

Kurbelwellensensor... Hmmm, danke für den Tip. Vielleicht ist es ja auch der Benzinfilter... Frage mich nur, wie ich die Fehlerquellen jetzt ausschließe, werden immer mehr ----:-s

Beiträge au***atisch zusammengeführt

Danke - du meinst mit leerem Akku die Batterie? Ja, das könntes schon sein, aber das erklärt noch nicht das ruckeln beim Geschwindigkeit halten (bei Vollgas ist kein Ruckeln zu merken). Aber vielleicht sinds auch zwei Probleme - Lichtmaschine und Drosselklappe oder so. Ich hoffe nur, dass ich das irgendwie selbst beheben kann. Hast du eine Ahnung, wie ich die Lichtmaschine auf korrektes funktionieren teste, um sie auszuschließen?
Danke für eure Hilfe!
hannah

Spider-916-CH
18.10.2016, 10:38
ich tippe auf Wackelkontakt im vorderen kleinen Sicherungskasten....

Es darf gewettet werden :-->>

alfaeffect
18.10.2016, 11:18
Mach erstmal das preisgünstigste.
Kabelcheck wie Spider-916 es vorschlägt, dann Ruhestrom messen und dann den Ladestrom.
Das kostest erst mal alles nichts außer ein wenig Zeit.

hannah
18.10.2016, 11:31
hey alfaeffect und Spider
danke - das versuch ich mal. LG! hannah

Boof-Camp
18.10.2016, 12:22
Wie *guzzi schreibt, KW-Sensor is'n ganz heißer Tipp. :-D

Symp***e passen, hatte ich auch früher

Beiträge au***atisch zusammengeführt

Vielleicht mal den Fehlerspeicher auslesen...

hannah
18.10.2016, 12:59
Hey Boof Camp!
Danke! Das kann schon das Ruckeln erklären - kannst du mir vielleihct eine PM schicken, was du genau für Probleme hattest? Lieben Dank! Leider kann ich den Fehlerspeicher nicht auslesen, weil ich so ein Gerät nicht hab, aber werde demnächst mal in eine Werkstatt fahren..

Aber erklärt ein Fehler mit dem KW-Sensor auch das Aufleuchten der Code-Kontrolllampe?

Ich hab hier noch eine Anleitung gefunden - haltet ihr die für anwendbar auf einen 147er?
[MOTOR / FAQ] ? Motor startet nicht, Gelb CODE Leuchte leuchtet im Kombi-Instrument - Häufig gestellte, Technische Fragen - Alfa-Power.de (http://www.alfa-power.de/17091-motor-faq-motor-startet-nicht-gelb-code-leuchte-leuchtet-im-kombi-instrument.html?highlight)=
Danke und grüße!
hannah

Boof-Camp
18.10.2016, 14:08
Also wenn es der KW sensor sein sollte iser als Fehler hinterlegt.
Symp***e waren die selben wie bei dir, exakt wie du beschrieben hast :-D
Den selber zu tauschen ist soweit ich weiß auch nicht sooo schwer...vielleicht gibt es hier auch schon ein Thread dazu.
Und ja bei mir ging die Leuchte auch an.

guzzi97
18.10.2016, 14:14
...
ja, wenn Motor aus, dann gehen alle Lampen wider an.
ist das gleiche, wie wennde nur "Zündung ein" schaltest..
Wenn Motor läuft, müssten alle Lampen aus sein.

Das die Batterie leer war, hängt wohl damit zusammen, dass sie
a. wohl etwas "schwach/alt" ist
b. zu oft versucht wurde, zu starten, somit, Batterie leer.

Ansonsten, die Anleitung im Link passt, ist beim 147er auch nicht anders.
Wobei, wie Eddy schreibt, läuft der Motor, dann hat die WFS (Wegfahrsperre) nix mehr zu tun
und theoretisch könnte mann den Schlüssel abziehen und Motor würde dennoch weiterlaufen.

Der 147er / 156er hat, wenn überhaupt, ab-und zu ein Problem mit der "Ringantenne" um das
Zündschloss, aber dann könntest Du den Motor erst gar nicht starten.

Mal den Fehlerspeicher ausgelesen ?
Der defekte Sensor müsste drinn stehen..

hannah
20.10.2016, 10:26
Hallo!
Im Fehlerspeicher ist keine Information hinterlegt - weil plötzlich springt er wieder normal an und macht genau was er soll. So muss ich wohl auf den nächsten Aussetzer warten, um heruaszubekommen, was es ist. Aber erst mal scheint mir ein Wackelkontakt oder ein verdreckter / korridierter Kontakt sehr warscheinlich.
Ich danke euch allen ganz herzlich für eure Hilfe und wird jetzt mal die Kontakte reinigen, an die ich rankomme.
Toll, so ein Forum zu haben, das hat mir sehr viel geholfen, auch mal mehr vom kleinen Alfa zu verstehen, den ich fahre.
Lieben dank und vielleicht bis bald, wenn der Fehler wieder auftaucht (-; dann schreib ich gern, was es war!
PS: Spider, herzlichen Glückwunsch, es scheint, du hast zunächst gewonnen! (-;
LG an alle!

hannah
24.10.2016, 18:20
Und wieder Hallo
leider zurück mit dem alten Fehler und ohne Lösung.
Nach etwa 40 km sauberer Fahrt kam wieder ab und zu ein Ruckeln, diesmal mit einem Flackern der Motorkontrollleuchte, Einbruch der Leistung und teils runtergehen der Drehzahl bis auf Null. Nach etwa 5km, manchmal mit Ruckeln, manchmal mit normalen Fahreigenschaften ging er mir dann aus, und nicht wieder an. Der Code leuchtete - wie schon oben beschrieben.

Noch dazu ging das Auto auch nicht mehr abzuschließen, es ging dann sofort wieder auf, bei der Fahrertür drehte das Schloß komplett durch, die Beifahrertür konnte dann das Auto wieder komplett abschließen und dann ging auch die Fahrertür wieder. Dann war die Codeleuchte weg und ich konnte kurzzeitig starten, bis er mir nach 40 m wieder absoff. Seitdem keine Reaktion mehr, Code bleibt drin, dementsprechend kann ich auch mit dem Auslesegerät nicht das Auto auslesen.

Doof. Ich würde gerne die Massekabel kontrollieren, kann mir wer Bilder schicken, wo die Massekabel anliegen (den rechts unten hinterm Motor kenn ich schon)?
Auch würd ich mich sehr über eine Anleitung freuen, wie ich mit einem Spannungsprüfungsgerät die Sicherungen und Pins auslesen kann und welche welche Spannungen haben sollten. Wenns nicht an den Massekabeln liegt, dann würd ich mich mal an die Elektronik wagen (die zwar schon von einem werkstattmenschen grob gechekct wurde und erst mal keine Fehler hatte, aber Kabelbrüche sind ja etwas schwerer herauszubekommen...)

Ich danke für Antworten und Fotos!
LG
hannah

alfaeffect
24.10.2016, 19:03
... Code bleibt drin, dementsprechend kann ich auch mit dem Auslesegerät nicht das Auto auslesen....

Wer sagt so etwas?
Ich habe bei meinen Mutwillig ein Fehler produziert.
Ich kam in WFS und Motorstrg rein ohne Codecard

Eddy
24.10.2016, 19:14
Alles liest sich so als wenn ein Kontaktfehler (Massefehler) vorhanden ist.
Die große Frage ist nur wo der ist ??

Leider habe ich für den 147 kein Masseanschlußplan und mit dem Elearn stehe ich auf Kriegsfuß
Ich finde dort nichts Grundlegendes
vielleicht muss ich mal ein Elearn Lehrgang machen

Schau dir als erstes mal die Masse anschlüße der Lichtmaschine an
die Anshlüsse der Batterie
und auch die unter der Motorabdeckung , die sind für das Motorsteuergerät zuständig

AR-oppa
24.10.2016, 19:23
Prüf mal die Anschlüsse der Lima schau dir die genau an und reinige die Kontakte, könnten Grünspan aufweisen.
Dann probier mal ne neue komplett geladene Batterie, und danach den Test mit dem Sicherungskasten wie es Frank beschrieb.

guzzi97
25.10.2016, 07:56
..seltsam, dass mann nicht mit dem Diagnosegerät ran kommt um Fehler auszulesen..
Das deutet dann tatsächlich auf ein Masseproblem hinn.

Daher, wie Eddy schreibt prüf'/lasse folgende Massekabel prüfen :
- an der Lichtmaschine
- an der Batterie (ist die wirklich "Bombenfest")
- am Sicherungskasten im Motorraum (sitzt auf der Batterie)
- Massekabl welches vom Sicherungskasten Motor zur Karosserie geht
- Massekabel vom inneren Sicherungskasten und dann weiter zur A-Säule.

Am besten, die Verbindungen lösen und neu festziehen. Bei den "Karoserie"-Anschlüssen, am besten
komplett rausschrauben und schauen, ob sich nicht "Rost" dahinter befindet, der sorgt ja auch gerne
für Kontaktschwierigkeiten.
Das mit dem "Fahreschloss" ist blöd, aber behebbar :)..aber, lass uns erstmal wohl das Masseproblem lösen.

Viel Erfolg

hannah
25.10.2016, 10:35
Danke dir für die gute Erklärung - ich werd das sobald ich kann ausprobieren und schreib dann ins Forum, ob das was gebracht hat. Echt toll, dass ihr mir so helft, ich lern grad wirklich was über den Alfa!
Liebe Grüße!
hannah

alfaeffect
25.10.2016, 16:29
Da gibt es noch sehr viel. ;)

hannah
15.11.2016, 13:18
Liebe Alfistas!
Danke für eure Hilfe!!!
Ich hab den Fehler gelöst, wir haben alle Massekabel gelöst und wieder angezogen - nur ein MAssekabel war lose, nämlich die untere Mutter des Massekabels hinter dem Motorblock. Das Auto startet wieder ohne Probleme, die WFS leuchtet nicht mehr und alle Probleme(außer Airbagleuchte und Gesamtkilomeeranzeige, aber das ist Off-Topic) sind behoben!!! Ich danke euch von Herzen für diese unkomplizierte Lösung und eure Hilfe!!! Toll dass es euch und dieses Forum gibt!(=
Liebe Grüße!
hannah

chrisseevetal
15.11.2016, 13:26
so solls sein... *top*

guzzi97
15.11.2016, 15:22
Hallo Hannah,
Danke für die Rückmeldung..und, nicht immer den kopf inne Sand stecken..

Die "restlichen" Probleme sollten auch zu lösen sein ;)

Eddy
15.11.2016, 20:23
Zum Beheben der Airbag Leuchte natürlich einfach mal auslesen und gegebenenfalls den Fehler löschen

Und wie die Km Anzeige zu beheben ist ????
Was macht die oder fehlt der ?

hannah
15.11.2016, 21:58
Hier https://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/alfa-romeo-147-und-gt-82/alfa-147-km-anzeige-zeigt-nichts-36777.html gibts schon einen Eintrag zum gleichen Thema - die km-Anzeige zeigt nur Striche und die Airbagleuchte ist ständig an, die beiden Fehler kommen irgendwie auch häufiger zusammen vor, und das mit der Gesamtkilometeranzeige ist auch keine Seltenheit beim Alfa, das haben schon ein paar Leute in Foren gepostet, aber bisher hab ich noch keine Lösung gelesen..
Wegen der Airbagleuchte sind wir grad am KAbel kontrollieren und führen das morgen fort, mit der KM Anzeige haben wir schon einiges versucht und sind noch nicht weitergekommen.
LG
hannah

alfaeffect
15.11.2016, 22:26
Dann mach mal bitte ein Proxi-Ausrichtung.
Das sollte das blinken beseitigen.

Eddy
15.11.2016, 22:41
Dann mach mal bitte ein Proxi-Ausrichtung.
Das sollte das blinken beseitigen.


Obwohl bei einen Bus Fehler zwar die Km Anzeige blinkt
die Zahlen aber nicht durch Striche ersetzt werden.


Aber Versuchen muss man dies natürlich schon mit der Proxi Aligment
wie Denis schreibt.

guzzi97
16.11.2016, 09:52
..also..
zuerst mal :
- Airbag-Fehler "beseitigen" und löschen. Dabei am besten das Stg. auslesen, damit mann weiß wo mann
suchen muss (unter dem Sitz, od. aber in der A-Säule, wg. dem Seitenairbag)

Wg. dem Tacho :
"Proxy alligment" wird hier nicht viel helfen, der ist nur für den CAN-BUS und wenn dieser ein Problem hat, dann blinkt
der Tages-Km-Zähler.
Striche beim Kilometerzähler deuten eher auf den Defekt des Tacho's hin..so auch im englischen Forum zu finden..
Ihr habt hier "falsch" Starthilfe gegeben, dadurch den "Computer" im Tacho gekillt ihr habt.. :(
Ergo -> neuer(gebrauchter) Tacho muss her.
Ihr könnt es ja dennoch versuchen mit dem "Proxy alligment", kostet ja nix.

Wg. dem Tachom am besten einen holen, der weniger km. als eurer hat, so kann mann dann mithilfe Alfaobd/MES
den "alten" Tachostand eintragen.
Nur umgekehrt gehts nicht (weil verboten) sprich, weniger km. können die Programmen nicht..

hannah
05.01.2017, 17:19
Liebe Alle
guzzi hatte recht, es war ein neuer Tacho vonnöten, der ist jetzt eingebaut, zeigt zwar noch einen falschen km stand an, aber läuft wieder. Plus, er hat etliche neue Funktionen (sagt an, wann eine Tür offen ist, gibt mir den Fehler raus, dass mein Ölstandmesser kaputt ist und weitere Dinge, die ich weiss). (=

Beim Fehlerauslesen hat der Werkstattmensch auch festgestellt, dass mein CAN-bus einen Fehler hat, genauere Details würde ich gern hier später reinsetzen, vielleicht weiß ja wer mehr von euch.

Danke erst mal herzlichst, der Wagen fährt wieder und weiß sogar, wie viele KM er runter hat!
hannah(=

guzzi97
06.01.2017, 10:34
Hallo Hannah,
besten Dank für die Zwischeninfo.
Bzgl. des CAN-BUS Fehlers, hat die Werkstatt denn nicht mal die "Anlern-Prozedur" durchgeführt ?
Ansonsten, poste mal den Fehler, dann schaun' wir mal.
Bzgl. der Kilometer im neuen Tacho, sind es mehr od. weniger als im vorherigen ?
Weil, wenn weniger, dann kann mann sie "updaten" auf den Wert des alten Tacho's.
Wenn mehr, tja, "Pech" gehabt, dann sollte der Tausch aber irgendwie/wo fest gehalten werden,
falls Du den Wagen wieder verkaufst, damit dass passt.