PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Temperaturfühler GTV 3.0 6v Bj 97 prüfen



Impi69
14.10.2016, 14:52
Hi, aktuell geht meine Temperaturanzeige nicht. Bevor ich jetzt groß anfange den Fehler zu suchen brauche ich noch ein paar Infos. Wenn ich den Temperaturfühler testen möchte, kann ich den einfach überbrücken. Müsste dann doch theoretisch auf max. Ausschlage gehen oder kann man da etwas beschädigen. Wollte halt erst Motorseitig schauen bevor ich anfange die Instrumente auszubauen. :winkewinke:.

PS: Ist es richtig das der Fühler am Thermostat sitzt? Sieht man eingebaut sehr schlecht, da beim V6 alles ein wenig verbaut ist.

75 Evo
14.10.2016, 17:22
Der Fühler ist am Thermostat rechtsseitig wenn Du davor stehst, ich hatte beim Thermotausch direkt einen Neuen mit eingebaut.
Bei Autodoc von Hella 10,99 Euro inclu schnellem Versand. (Hab auch den 12 Ventiler):winkewinke:

Impi69
14.10.2016, 17:58
Wie sieht das mit dem Testen aus. Geht nicht um die 10 EUR, habe nur keine Lust das Kühlwasser abzulassen :wink:

75 Evo
14.10.2016, 19:14
Testen kann ich nicht sagen, wenn Du den tauschst brauchst maximal 0,5 Liter Kühlflüssigkeit zum nachfüllen, ablassen brauchst nix.:winkewinke:

Eddy
14.10.2016, 19:18
Erst mal die Frage, wieviele Anschlüsse hat dein Temperaturfühler ? 2 ;3 oder 4 ?


Das sollte man Wissen wenn man was brücken möchte

Ich hoffe mal deine Sicherungen hast du überprüft ?

Ansonsten kann man schon mit einem kurzen Brücken der richtigen Anschlüsse testen ob das Instrument ausschlägt.
Aber wirklich nur kurz das sonst das Anzeige Instrument Schaden nimmt.


Du kannst aber auch den Fühler mit einem Ohm meter prüfen , leider habe ich keine genauen Werte für deinen Motor
aber mit ca. 900 Ohm bei 20 °C liegt man allgemein nicht falsch


Du kannst natürlich auch mittels Software die Motortemperatur anzeigen lassen
Nur dazu müsste man Wissen wie viele Anschlüsse dein Temperatursensor hat.

Denn hat der mehr als 2 Anschlüsse hat der Fühler auch sicher 2 Sensoren für Anzeige und Motorsteuerung.

Impi69
16.10.2016, 14:40
Also bin einen Schritt weiter. Der Fühler hat zwei Anschlüsse. Ich brauche mal eine Anweisung für Dummis.

Ich stecke also eine Brücke, mach die Zündung an und schaue ob eine Ausschlag kommt. Kommt der ist das Instrument ok, kommt der nicht liegt es am Kabel oder Instrument.

Sicherung hängen ja mehrere Komponenten dran. Demnach müssten ja auch mehrere Fehler auftreten. Sicherung scheidet also aus, da nur die Temperaturanzeige betroffen ist.

Wir würdet ihr bei der Fehlersuche jetzt weiter vorgehen?

Eddy
16.10.2016, 15:37
So kannst es kurz prüfen

Oder eine Person setzt sich in den Wagen und beobachtet das Instrument
während du mal sehr kurz die beiden Anschlüsse brückst.

Impi69
17.10.2016, 12:34
Ok, da passiert schon mal nichts. Zum nächsten Schritt.

Ich wollte jetzt eine Brücke setzen und an den Anschlüssen des Anzeigers den Widerstand messen. Oder kommt da dann Spannung an, muss also eher den Strom messen? So könnte ich testen ob die Leitung einen weg hat. Liegen da irgendwelche Daten vor?

Eddy
17.10.2016, 13:03
Der Temperaturfühler gibt der Anzeige den minus

Also sollte von der Anzeigenseite eine Spannung Anliegen
Über den Widerstand des Instruments
Wenn das Instrument und Sicherung Ok sind

Beiträge au***atisch zusammengeführt

Den Widerstand des Fehlers Mißtrauen du direkt am Fühler bei
abgezogenem Stecker

Impi69
18.10.2016, 13:50
Danke für die Info. Dann kann ich das ja recht einfach durchmessen. Muss ja nur eine Brücke setzen, Kombinstrument abbauen und mit einer Prüflampe die Spanndung messen. Wenn die Lampe leuchtet liegt es nicht an der Leitung.

Manche Lösungen sind so einfach und man kommt nicht drauf. Deswegen ist es immer klasse sich hier auszutauschen.

Noch eine frage zum Wechsel des Gebers. Es hieß da kommt nur ein wenig Flüssigkeit. wenn ich es aber richtig sehe liegt dieser tiefer als der Kühler und Ausgleichsbehälter. Wenn ich in Physik aufgepasst habe läuft mi doch die ganze Suppe raus bis zur Höhe des Schalters. Gibt es überhaupt eine bessere Möglichkeit das Kühlwasser abzulassen ohne unten den Schlauch zu ziehen. Komm da bei mir immer so bescheiden ran und ist eine blöde Sauerei.

AmericanCollie
18.10.2016, 14:15
Du kannst den Temp-Geber einfach rausschrauben. Solange der Kühlwasserkreislauf drucklos also kalt ist passiert nicht viel, bis der Geber komplett raus ist. Solange auch nur 1 Gewindegang noch drin ist kommt auch nix. Dann heißt es bisschen schnell sein, alten Geber raus und den Neuen in der anderen Hand gleich wieder rein. Oder alten Geber raus und Daumen aufs Loch, dann Neuen rein. Es dürfte auch nicht viel Wasser raus fließen, (da du ja in Physik aufgepasst hast :mrgreen: ) denn es muss erst Luft in ein geschlossenes System rein kommen, bevor was raus fließen kann.

Eddy
18.10.2016, 14:30
Danke für die Info. Dann kann ich das ja recht einfach durchmessen. Muss ja nur eine Brücke setzen, Kombinstrument abbauen und mit einer Prüflampe die Spanndung messen. Wenn die Lampe leuchtet liegt es nicht an der Leitung.



Nein wie ich schon erklärt habe gibt der Sensor die Masse (minus) durch
Somit hast du keine 12volt wenn du den Fühler brückst

Impi69
19.10.2016, 14:25
Aber am Stecker vom Kombiinstrument kommen ja 12 V (das Instrument ist dann abgebaut) jetzt einfach an Masse vom Kombiinstrument (Kabel zum Fühler) und die Lampe sollte leuchten. Kurz gesagt, der Schalter und das Instrument ist dann umgangen und ich kann die Leitung prüfen. So meine Idee :cool:

Eddy
19.10.2016, 15:28
Warum so kompliziert ???

Denn um deine mögliche Messung zu machen solltest du als erstes mal Feststellen ob der erste Anschluß
an deinem Temperaturfühler ein reiner Masseanschluß ist oder wie er auch teils angelegt ist
über den Drosselklappenpotentiometer geht. ?????????????????


Wie ich dir schon mal schrieb ich habe keinen genauen Schaltplan von deinem Motor und kann daher nur aus dem üblichen
Argumentieren.

daher ist es das einfachste zu prüfen , was du teils schon gemacht

- Spannung messen ok
- Sensorwiderstand messen ?
- Instrument prüfen ok
- kabelverbindung prüfen ?
- Sensoranschluß über Drosselklappe oder Masse ?


Gruß Eddy

Eddy
19.10.2016, 15:55
Ach und noch was vergessen :roll:

Geht der negativere Anschluß über die Drosselklappe
kannst du leider mit einer Prüflampe (ala Glühdraht) nicht mehr viel anfangen.

Und selbst wenn der negativere Anschluß direkt gegen Masse geht müsste ich
es erst nachrechnen , aber dazu habe ich im Moment keine Lust :wink:

Eddy
19.10.2016, 16:18
Und noch einen kleinen Fehler habe ich in meinen Angaben gefiunden

Der Widerstand der meisten Temperaturfühler liegt um die 2K - 2,8K bei 20°C

Und ist ein NTC (also negativer Koifizent )

Impi69
19.10.2016, 16:29
Der Widerstand lag bei 2,2. Sollte also OK sein. Du schreibst das ich das Instrument prüfen kann. Wie kann ich das prüfen? Würde es auch ausbauen. Kann ich da einfach kurz 12v drauf geben und schauen ob ein Ausschlag kommt?

Nochmals vielen Dank für Deine Geduld und Hilfe :)

Eddy
19.10.2016, 16:47
Richtig der Sensor ist Ok


Ich bin davon ausgegangen das du es schon geprüft hast mit deinem kurzen Brücken des Fühlers (vorerst)

Wobei damit natürlich nicht die Verbindung geprüft wurde.

Zum kurzen Test kannst du auch mal den negativeren Anschluß am Sensor mal abstecken und diesen gegen Masse legen
und dann kurz die Zündung an ob das Instrument auschlägt.


Natürlich kannst du auch die Anzeige ausbauen und die Spule durchmessen , dort sollte natürlich auch ein Widerstand vorhanden sein
nur kann ich dir nicht sagen wie hoch dieser ist.

Ist dieser aber unendlich wird das wohl defekt sein.

Impi69
22.10.2016, 15:10
So die Suche geht weiter. Aktuell habe ich folgendes gemacht. Der Temperaturfühler ist erneuert. Habe mir ein neues/gebrauchtes Instrument besorgt. Wenn ich den Motor warm laufen lasse (Lüfter springt an, muss also 90 grad haben) geht die Anzeige leicht hoch (bis kurz vor 50 grad, also fast kalt). Habe dann das Instrument ausgebaut angeschlossen. Am Pin oben links kommen die vollen 12 Volt an. Am Pin oben links glimmt die Prüflampe nur sehr leicht. Unten habe ich keine Spannung anliegen (vermutlich Masse, weiß es aber nicht)

Das ist Stand der Dinge. Hat jetzt noch jemand eine Idee? Weiß jemand wie die Pins (für was) belegt sind?

91039 Ich meine die drei Pins oben rechts im Bild mir den kleinen Muttern drauf.

PAM
22.10.2016, 15:19
So die Suche geht weiter. Aktuell habe ich folgendes gemacht. Der Temperaturfühler ist erneuert. Habe mir ein neues/gebrauchtes Instrument besorgt. Wenn ich den Motor warm laufen lasse (Lüfter springt an, muss also 90 grad haben) geht die Anzeige leicht hoch (bis kurz vor 50 grad, also fast kalt). Habe dann das Instrument ausgebaut angeschlossen. Am Pin oben links kommen die vollen 12 Volt an. Am Pin oben links glimmt die Prüflampe nur sehr leicht. Unten habe ich keine Spannung anliegen (vermutlich Masse, weiß es aber nicht)

Das ist Stand der Dinge. Hat jetzt noch jemand eine Idee? Weiß jemand wie die Pins (für was) belegt sind?

91039 Ich meine die drei Pins oben rechts im Bild mir den kleinen Muttern drauf.

Hast Du nicht das Original WHB für den 916? Da sind alle Schaltpläne / Pinbelegungen drin . .. So kommen wir sonst nicht weiter..

AlfaV6Fan
22.10.2016, 19:27
Schätze mal die Anzeige ist genauso aufgebaut wie im 156 . Ganz außen müsste das Signal vom Sensor anliegen in der Mitte die Masse und innen Zündungsplus.

Wie genau verhält sich deine Anzeige ?
Meine im 156 verhält sich momentan so wie im Video: https://www.youtube.com/watch?v=YVds0-TNi_w

Da ich die Anzeige den Sensor und mein Thermostat schon erneuert habe und bei mir alles ohne Erfolg war werde ich Morgen ein neues Kabel ziehen.

Wie PAM schon schrieb wirst du jedoch Schaltpläne sowie Pinbelegungen brauchen.

Sind im 916 nicht zufälligerweise wie im 156 Vorfacelift 2 Sensoren verbaut 1 für die Anzeige der andere für das Motorsteuergerät?

Impi69
22.10.2016, 21:15
Da würde ich sagen wir haben das selbe Problem. Kann mir aber nicht vorstellen, dass das am Kabel liegt, eher eine bewusste Steuerung weil eine andere Komponente spinnt. Den Schaltplan habe ich jetzt. Wenn ich es richtig sehe ist der rechte + der untere Masse und der, der leicht glimmt für die Lampe der Überhitzungsanzeige. Kann mich aber täuschen. Bitte halte mich mal auf dem Laufenden wie Du dein Problem gelöst hast wenn es funzt. Scheine ja nicht alleine zu sein.91041

AlfaV6Fan
23.10.2016, 11:13
Die Verkablung am 916 scheint mir in der Tat anders zu sein da es nur 1 2 Pin Sensor ist .
Ich hatte in einem anderen Forum darüber gelesen das sowas auch durch zu Unterschiedliche Masse ausgelöst werden kann. Sprich Masse der Anzeige und Vom Sensor weichen zu extrem ab.
Hab bei mir schon jeden Massepunkt gesäubert jedoch keine Verbesserung also bin ich mir nicht sicher ob das stimmte.

Hab Gestern damit angefangen mein Kabelbaum zu zerlegen dafür hab ich meine AnsaugBrücke ausgebaut. Werde also im laufe des Tages noch berichten.

Impi69
23.10.2016, 12:17
Bin auch wieder ein Stück weiter. Die Anzeige funktioniert. Wenn man kurz die Pins überbrückt kommt der volle Ausschlag. Die Fühler funktionieren ebenfalls. Habe die gemessen und mal die Temperatur erhöht. Der Widerstand verringerte sich. Aber ich bin auch nicht davon ausgegangen, dass zwei Fühler und zwei Instrumente defekt sind.

Bleiben also nur noch die Leitungen. Auch diese habe ich geprüft. Einfach ein Ohmmeter an das Kabel vorn angeschlossen und am Stecker im Fahrzeug gemessen. Es sind drei Leitungen die reagieren. Eine (schwarzes Kabel / vermutlich Masse) hat einen Wiederstand von 0,2 K bei ausgeschalteter Zündung und 0,0 bei eingeschalteter Zündung.

Dann gibt es noch zwei weitere einer bewegt sich bei 2,29 k der andere ist parallel zum Schalter mit dem Fühler tendenziell steigend oder fallend. Ich gehe also davon aus, dass es kein Leitungsdefekt ist.

Aktuell denke ich eher, dass hier von Seiten der Elektronik eine bewusste Steuerung vorgenommen wird, um auf ein Fehler hinzuweisen. (warum auch immer)

Hat von euch noch jemand eine Idee oder denke ich einfach zu kompliziert?

Eddy
23.10.2016, 12:19
Sind im 916 nicht zufälligerweise wie im 156 Vorfacelift 2 Sensoren verbaut 1 für die Anzeige der andere für das Motorsteuergerät?


Nein beim 156 Vorfacelift sind ein Mehrpoliger Sensor verbaut der einen eigenen Fühler für das Motorsteuergerät hat.





Da würde ich sagen wir haben das selbe Problem. Kann mir aber nicht vorstellen, dass das am Kabel liegt, eher eine bewusste Steuerung weil eine andere Komponente spinnt. Den Schaltplan habe ich jetzt. Wenn ich es richtig sehe ist der rechte + der untere Masse und der, der leicht glimmt für die Lampe der Überhitzungsanzeige. Kann mich aber täuschen. Bitte halte mich mal auf dem Laufenden wie Du dein Problem gelöst hast wenn es funzt. Scheine ja nicht alleine zu sein.91041

Nach dem Plan geht also der Sensor nicht über den Drosselklappensensor (wie es bei anderen Modellen mit 2poligen Sensor ist)
Dein Sensor hat also 2 Anschlüsse und beide gehen zur Anzeige
Wie du schon richtig schreibst der Grau/Rot ist ein Temperaturschalter für die Leuchte
der Grau/Grün über den NTC zur Anzeige


Die Masse bekommt der also über das Gewinde des Sensors


Gruß Eddy

Impi69
23.10.2016, 14:54
9105491055
Zur Verdeutlichung habe ich kurz die Bilder angehängt. Position 7 und 8 sind in der Anleitung vertauscht.

Neue Erkenntnisse. Im Wekstadthandbuch ist ein Fehler. Auf dem Schaubild ist der vordere Sensor/Nehmer der für die Motorsteuerung der hintere für die Anzeige. Es ist genau anders rum. Ich habe also den Sensor für den Motor getauscht. Der für die Anzeige ist der alte und hier kann durchaus noch der Fehler liegen. Werde den auch noch Tauschen und dann Info geben.

Getestet habe ich das, in dem ich einfach mal den Stecker abgezogen habe. Motor warm laufen lassen. Es kommt eine Anzeige bis ca. 50 grad. Dann den hinteren Stecker abgezogen. Keine Reaktion auf der Anzeige. Dann den vorderen abgezogen und siehe da der Zeiger ist auf null gefallen. So passen auch die Farben und Zuordnung der Kabel. Habe mich da auch schon gewundert. Mal hoffen, dass es daran liegt.

AlfaV6Fan
23.10.2016, 20:44
Nein beim 156 Vorfacelift sind ein Mehrpoliger Sensor verbaut der einen eigenen Fühler für das Motorsteuergerät hat.

Gruß Eddy

In Elearn finde ich K36 sowie K35 somit sollten doch 2 Sensoren beim 156 2.5 Bj98-01 sein?

Schätze mal bei dir liegt es am Sensor hast den falschen erneuert.

Hab mein Problem vorhin abgestellt indem ich ein neues Kabel vom Sensor zur Anzeige gelegt habe, funktioniert top.
War jedoch etwas schwer in den Innenraum mit einem Kabel zu gelangen.

Impi69
14.11.2016, 17:41
Auch von mir eine Vollzugsmeldung. Es lag am Sensor und das die leider im Handbuch falsch deklariert waren. Läuft alles wieder :cool: