PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Xenon leuchtweitenregelierung richtet nicht mehr richtig



Ace-li
02.09.2016, 20:47
Moin .

Meine regelierung stellt nicht mehr So weit wie sonst .

Wollte mir morgen mal das Gestänge im fahrereadhaus anschauen .
Hat sonst noch jemand ne Idee dazu ? Bevor ich Stunden umsonst schaue?

Dank euch . Schönen Abend noch [emoji106]

marcoc
03.09.2016, 19:16
Hatte ich auch schon. Das Problem sollte vorn an dem Gestänge liegen. Ausgeharkt / ausgeleiert.. Hab es damals tauschen lassen.. Seitdem war ruhe ;-)

Ace-li
03.09.2016, 19:17
Das Gestänge im Radhaus meinst du welches man sieht ?!

vonLeon
03.09.2016, 19:56
Es gibt an VA und HA einen Geber. Die Gelenke der Koppelstangen gammeln gerne fest, ist dies geschehen, kann der geber brechen bzw dessen Halterung besonders an der HA.

Mit einer 5ml Spritze mit 1,2mm Kanüle lässt sich dort ganz gut Fett einbringen in die Gelenke der Koppelstangen. Aber diese müssen dazu gängig oder neu sein.

Bevor man dort an das vergammelte Uhrwerk mit Uhrmacherwerkzeug drangeht, hilft einweichen mit Rostlöser.

Fettet man die gängigen Koppelstangen alle 1-2 Jahre nach, hat man dort eigentlich kein Problem mehr.

Ace-li
03.09.2016, 20:02
Ach hinten Is auch noch so ein Gestänge ?! Naja warum auch nicht . Is ja eher logisch .
Beides auf der Fahrerseite ja ?

Gut dann muss ich mal schauen

vonLeon
03.09.2016, 20:44
Ja, drunterlegen solltest Du Dich mal, dann siehst Du auch selbst das beide links sind.

Hallodrii
04.09.2016, 17:36
Dürfen die Gelenke der Stange leicht drehbar sein? oder sollten sie einen widerstand haben?

alfaeffect
04.09.2016, 17:42
Nein das muss leichtgängig sein.

guzzi97
05.09.2016, 10:18
..die "Sensoren" sowie die "Xenon-Koppelstangen" sind auf der Fahrerseite, also links :)

Am einfachsten, Auto aufbocken und entsprechendes Rad runter, dann siehste das Teil recht gut und
kannst zur Not abschrauben.

Bewegen sollten sie sich absolut "leichtgängig" gehen und auch kein Spiel haben..
Dabei kannste auch den "Arm" des Sensor prüfen, ob dieser auch leichtgängig ist.

Sollten sie "fest" sein, dann ist eine Repa so gut wie unmöglich, weil dann i.d.R. das "Kugelgelenk"
"verrostet" ist und das bekommt mann nicht wirklich wieder in Gang.
Neue kosten ca. 30€...alternativ kannste auch die "universalen" nehmen, die sind zum "verstellen" und
kosten nur die Hälfte der Orig.

Ace-li
06.09.2016, 20:49
Welche könnt ihr den empfehlen ? Oder wie heißen die Dinger genau [emoji23][emoji106]

guzzi97
07.09.2016, 10:35
..was empfehlen ?
die "Koppelstangen" ?

Such Dir eine aus... ;)
xenon kopplestangen | eBay (http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=m570.l1313&_nkw=xenon+kopplestangen&_sacat=0)

Musst nur noch "messen" ob M5 od. M6..Gewinde..

Grüße

Hallodrii
07.09.2016, 10:40
M6 glaub ich ist es

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Hallodrii
08.09.2016, 09:56
Meine Winkelkugelgelenke sind da:D sogar mit Neopren Dichtung! machen einen guten Eindruck.

alfachaot
08.09.2016, 11:17
Ist es definitiv M6? Glauben hilft nicht weiter!
DANKE !

guzzi97
08.09.2016, 12:28
..bei meinem GTA sinds M5er..

Grüße

vidar
17.09.2016, 16:56
Hallo,
nach längerer Zeit mal wieder hier.
Ich war diese Woche mal wieder länger nachts unterwegs und habe dabei
feststellen müssen, dass sich beide Scheinwerfer immer weiter nach unten verstellt haben.
Die Verstellung ging gemächlich, manchmal innerhalb von Minuten von statten.
Plötzlich nach einem tieferen Gully sind sie dann wieder normal hoch gekommen.
Leider hielt das nicht lange an.
Am Ende der Tour konnte nur kurzes heftiges Bremsen die Dinger wiederfür kurze Zeit hochbringen.
Ich habe die Achssensoren noch nicht angeschaut,
aber nach dem beschriebenen Gestängefehler sieht es mir nicht unbedingt aus.
Ich tippe eher auf durchgerutschte" Potis.

Hat den geschilderten Effekt auch schon jemand anderes erfahren?

L. G. vidar

guzzi97
17.09.2016, 17:28
Hi,
liegt zu 100% entweder am festgegammellten Gestänge, was sich durch den "Gullideckel"
ein bissel bewegt hat, oder aber, der "Sensor" ist angegammelt.

Bleibt Dir nix anderes übrig als mal beide Systeme auf Funktonalität zu prüfen.
Geht ja schnell.

vidar
17.09.2016, 22:48
Hallo guzzi97,
danke für deine Antwort.
Ich hatte das vordere Radhaus vor ca. 3 Wochen raus und dabei auch das Gestänge bewegt.
Das hat sich alles gut angefühlt, war leichtgängig.
Ich denke deshalb, dass das Poti wohl zeitweise abhebt und damit die Regelung wegläuft.
Ich habe jetzt bald 170000 in knapp 6 Jahren auf der Uhr.
Die allgäuer Strassen sind nicht die besten. Gehen denn die Geber häufig kaputt ?
Gibt es die Teile am freien Markt oder nur beim freundlichen ?

L. G. vidar

OliBo
17.09.2016, 23:08
Du schreibst nur vom vorderen Radhaus. Hinten sitzt auch noch mal ein Poti mit Gestänge.

vidar
17.09.2016, 23:11
hallo OliBo,

ja ich weis davon. Vorne hatte ich Rostvorsorge gemacht, Deshalb war das Radhaus offen.
Hinten war ich noch nicht zugange, das wollte ich auch die nächsten Tage angehen.
Da passt das ja ganz gut.

guzzi97
18.09.2016, 13:57
...wie OliBo schreibt, hinten iss auch noch so ein Teil und ich Wette, da liegt das Problem.
Btw. die Sensoren können, auch wenn sie funzen, dennoch kaputt gehen, sind ja permanent
Feuchtigkeit ausgesetzt.
Idealerweise wäre noch, das System mit AlfaOBD od. MultiEcuscan zu prüfen/testen.

vidar
21.09.2016, 23:34
Hallo guzzi97 und danke für deine Atnwort.
Ich habe heute mal hinten aufgebockt und habe mir den Sensor angesehen.
Da hätte die Analyse über MES o. ä. wohl auch nichts gebracht.
Der Sensor ist in Ordnung, doch die Kugelzapfen waren so festgerostet,
dass sich durch die Federbewegung das Halteblech des Sensors am Achsträger
direkt an der Schweissstelle gebrochen war.
Der Sensor hing am Kabel und wurde mehr oder weniger zufällig durch die Federbewegungen gedreht!

Ich habe zunächst mal provisorisch das Ganze wieder gänig gemacht und das Trägerblech wieder befestigt.
Es ist jetzt wieder alles so wie es sein soll.
Ich muss aber eine neue Koppelstange einbauen, da die Nachschmierung wohl nicht lange halten wird.
Ich habe für die Koppelstange noch keine Quelle endecken können.
Kannst du mit da einen Tip geben?

L. G. vidar

alfaeffect
22.09.2016, 00:14
....
Ich habe für die Koppelstange noch keine Quelle endecken können.
Kannst du mit da einen Tip geben?

L. G. vidar

Na jetzt aber.
Siehe Beitrag 11
Das kann doch nicht wahr sein, mitlesen musst Du schon. ;)

vidar
26.09.2016, 10:35
Na jetzt aber.
Siehe Beitrag 11
Das kann doch nicht wahr sein, mitlesen musst Du schon. ;)

Hallo Alfaeffekt.

Sorry, hatte ich einfach überlesen.
Aber bei der Studie der Angebote ist wohl auch keine dauerhafte Lösung möglich.
Die Position an der Hinterachse erfordert eigentlich eine korrosionsfeste Ausführung.
Hat schon mal jemand die Gelenke mit Edelstahlköpfen und PTFE-Lagerung verbaut?
die sollten eigentlich zumindest korrosionsfest sein.

alfaeffect
26.09.2016, 11:38
Du kannst auch die Stangen nehmen die Du mit der Suche findest.
Die sind meist aus Alu oder schon Edelstahl.
Man kann es auch nach dem Einbau auch einfach versiegeln mit Farbe, oder Fetten, etc etc.
Da das im Spritzwasserbereich ist sollte da sowie so ca aller 6-8 Monate nachgeschaut werden.

Hallodrii
26.09.2016, 11:40
Ich werde das diese Woche noch anpacken denk ich. :)