PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meine erste Fahrt nach Italien. Motor kaputt...??



Andel46
26.08.2016, 14:12
Hallo zusammen,

ich bin gestern aus meinem Urlaub nach Italien (Toskana) zurückgekommen. Das war meine erste Fahrt mit meinem Alfa 156 2.0 JTS Baujahr 2003, den ich vor 2 Jahren gekauft habe. Der Wagen hat nun mittlerweile 162000km auf dem Tacho.
Wie ich bereits hier schon mehrfach beschrieben habe, hat mein Motor immer wieder Probleme mit der Motorsystemüberwachung. Das heißt die gelbe Motorleuchte brennt und der Bordcomputer gibt den Fehler ebenfalls an. War damit schon mehrfach in der Werkstatt, um den Fehlerspeicher auszulesen. Jedes mal war die Umwandlungrate auf Bank 1 und 2 zu niedrig. Die beiden hinteren Sonden wurden schon getauscht und nun wollte ich die beiden vorderen wechseln. Leider bin ich zeitlich und finanziell nicht in der Lage gewesen diese noch vor meinem Urlaub zu wechseln. Also, bin ich so losgefahren. Bisher hatte ich auch nie große Probleme gehabt, außer das das der Motor hin und wieder unruhiger lief. Nichts desto trotz bin ich dennoch nach Italien aufgebrochen. Auf dem Hinweg kein Problem. Der Wagen war flott unterwegs und sogar 195 km/h waren kurzzeitig drin. Auf dem Rückweg allerdings passierte es. :roll: Bei einer langen Steigung wurde der Wagen immer langsamer und müder, der Motor nagelte etwas und wurde ziemlich heiß. Bin mit dem Tempo leicht runter gegangen und plötzlich blinkte die gelbe Motorlampe mehrfach und es gab ein Signalton vom Bordcomputer. Nachdem ich langsamer fuhr hörte das Piepen und das Blinken auf. Nach einiger Zeit wiederholte sich jedoch dieser Vorfall. Letztendlich hatte ich dieses Problem 3 oder 4 mal. Jedes mal wenn der Motor mehr Leistung bringen sollte. Zum Schluss kam ich die Berge nur noch mit 90 km/h rauf und auf der geraden Straße maximal 120 km/h. Das alles hat kein Spaß mehr gemacht. Vor allem wenn man von LKW fasst geschoben wird und man von Kleinwagen überholt wird. Was kann da jetzt passiert sein? Liegt es möglicherweise am Kat oder doch an den zwei noch nicht gewechselten Sonden?

Gruß

Andreas

Schokomanu
26.08.2016, 15:41
Ja, keine Ahnung. Wegwerfen ist am klagten, denk ich.
Warum?
Mit nem Defekt los gefahren (OK geht evtl), damit kräftig aufs Gas getreten (195 Km/h), dumm. Als die Kiste bei einer Fahrt heiß wird, klappert und piepst, weiterfahren, und das einfach immer an der "piepsgrenze". Oben hab ich dumm geschrieben, jetzt kann man frei interpretieren.
Das Ding ist jetzt richtig sauer gefahren denk ich.
Und das ist ja zu allem Übel noch der "gute" 2.0 TS.
Da kannst jetzt natürlich noch alle 800 gesetzten Fehler auslesen, und den ursprünglichen Defekt reparieren, aber nach so einer ... Aktion kommt jetzt fast sicher täglich was an der Maschine.
Das macht dich nicht mehr glücklich.

HTC One M9

75 Evo
26.08.2016, 15:57
Manu, nicht aufregen...., ist der JTS.
Aber ich denk auch mit Defekt losfahren ... NO GO

Schokomanu
26.08.2016, 16:10
Manu, nicht aufregen...., ist der JTS.
Aber ich denk auch mit Defekt losfahren ... NO GO
Das kommt geschrieben wahrscheinlich total falsch rüber.
Ich reg mich nicht auf, und wollte auch nicht motzen, oder so klingen (klar fasst man sich manchmal au***atisch ans Hirn). Aber begründen, warum ich dem Auto jetzt lieber den Laufpass geben würde.
Wenn der Motor mal heiß die Berge (egal auch gerade Strecke) weiter gefahren wurde, dann sind oft viele Sachen (nicht sofort bemerkbar) am Ende (Kolben Oval, Ringe kaputt, die Kiste säuft dann Öl...). Nicht alles muss, vieles kann, manche haben Glück...

HTC One M9

Edizione2004
26.08.2016, 16:15
Der JTS ist untenrum der gleiche Motor wie der 2l TS. Wenn man sich ordentlich kümmert hält der auch-wie fast jeder Ottosaugmotor.
Den Motor haste getötet....heul....

PAM
26.08.2016, 16:21
..aaach, mit dem 800 DM_Humpen hier bin ich nach Südfrankreich gekachelt (2x 1.500 Km) Surfbrett auf dem Dach & 50 Gramm Gras im Handschuhfach .. :mrgreen: Er war zwar völlig durchgerostet, hat's aber überlebt - früher hat man noch Abenteuer forciert :thumb: :cool:

88886

.. mit ihm hier war die gleiche Strecke schon stressiger ... Hardy-Scheibe / Kardanwelle & Auspuff weg ... mit müh & not zurückgekommen .. wie bei unserem Freund *Andel hier :roll:

88887

75 Evo
26.08.2016, 16:26
Manu, Du hast das techniche Verständnis im Kfz-Bereich, kannst das leider nicht von jedem erwarten,
Ich würd nicht sagen das der Motor unbedingt geschrottet ist, aber eine intensive Fehlersuche ist jetzt
ein "Muss", Du würdest genau wie ich "von oben nach unten anfangen"

Edizione2004
26.08.2016, 16:33
Ich meinte wie bereits ein anderer das man das Auto beim Auftreten solcher Fehler SOFORT abstellt und mim ADAC heim fährt ;-) Dann den Motor weiter quälen ist brutal wied Sau....

Eddy
26.08.2016, 17:30
Hallo Andreas

Schade um den Motor (vermutlich)

Wenn ein Fehler ausgelesen wurde ist es extrem wichtig den Fehlercode zu Wissen
dann hättest du auf Nachfrage einige Ratschläge erhalten.

Ein Kumpel hatte auch im Frühjahr einen Adaptionsfehler P1172 /1173 gelöscht und dann
war der eine ganze Weile weg der Fehler
Nachdem der wieder kam und etwas im Motorraum gesucht hat.
Ist meinem Kumpel ein kleiner Riss im Ansaugschlauch zwischen LMM und Drosselklappe aufgefallen.

Seit dem hat er Ruhe .

Und ist bei deinem Motor eventuell der gleiche Fehler ist der Motor bei der längen Fahrt den Hitzetot gestorben.
da permanent zu mageres Gemisch verbrannt worden,.

Andel46
26.08.2016, 18:07
Hallo zusammen, ja das war sicherlich nicht klug von mir. Aber dann hätte ich den Wagen gleich zuhause stehen lassen sollen.
Bezüglich der Fehler die ich am Anfang hatte, sind es möglicherweise eine der vorderen Sonden, vielleicht auch beide. Die hinteren sind ja gewechselt. Der Fehler kam immer so nach 300-500km wieder. Es wurde auch schon auf den Kat vermutet. Nun ja, ihr denkt also das der Motor jetzt hin ist?
Ich bin vorhin nochmal ein kleines Stück gefahren. Er kommt nicht mehr in die Puschen. Selbst im dritten Gang ziemlich zäh.
Der Motor brummelt etwas und der Auspuff ist schwarz. Sieht so aus als wenn er Öl verbrennt.

Kiesi
26.08.2016, 18:26
Ohne jetzt das alles weiter zu bewerten, vielleicht sind die Krümmerkats nun so zu, das der Motor sein Abgas nicht mehr richtig durchbekommt und durch den Gegendruck keine Leistung mehr hat. Wenn die Lambdas vorne falsche Werte liefern und der immer zu fett läuft, kann sich schon im Kat alles zusetzen und / oder zerstören, dadurch kann er am Auspuff auch schwarz werden.
Warum tauscht man eigentlich als erstes die hinteren Sonden, die nur Messsonden sind und die vorderen beiden Regelsonden nicht ?

Andel46
26.08.2016, 18:37
Hi Daniel,

weil man mir dies hier damals mal so gesagt hat, dass es wohl die hinteren seien. Aber dies ist wohl nicht so. Und gleich alle 4 tauschen war mir zu teuer. Nachdem der Fehler aber wieder kam, wollte ich die vorderen auch tauschen. Also bevor der Wagen in die Tonne geht erstmal die neuen Fehler auslesen und möglicherweise mal den Kat tauschen? Würde mir eh einen funktionstüchtigen gebrauchten Kaufen und selber einbauen. Hab auch ne Mietwerkstatt an der Hand.

Kiesi
26.08.2016, 18:45
Also unfähige Werke wieder...wie kann man zum Tauschen die hinteren Sonden empfehlen...was ein Schwachsinn...aber gut, ist jetzt so. Probiere mal einen anderen, gebrauchten Kat, vielleicht mit Glück noch gebrauchte Lamdas drinne und evtl. rennt er dann wieder. Kauf den gebrauchten Kat bei einem gewerblichen Anbieter, dann kannste den wieder zurückschicken, wenn es das doch nicht war, ohne grössere Kosten zu haben :)

Schokomanu
26.08.2016, 18:52
Andel46, also nicht dass du das in den falschen Hals bekommen hast. Du hast nicht so viel Geld, hab ich raus gelesen. Natürlich, wenn du zum Nulltarif oder für weitere 20€ lesen kannst, OK.

Aber wenn man nicht so viel Kohle hat (wie ich auch) macht es Sinn die Reißleine früh zu ziehen.
1. Ein noch fahrendes Auto ist leichter und für mehr zu verkaufen.
2. Eine (meiner Fantasie entsprungene) Summe von 500€ in Teile zu investieren, um dann festzustellen, dass man es nicht mehr sinnvoll reparieren kann, macht ein Minus noch größer.
3. Mit dem bisschen, was man da dann noch an Geld raus bekommt, und um die Erfahrung reicher, kann man entweder was drauflegen, und den nochmal in gut kaufen, oder man ist das Theater los.

Man kann sich auch ärgern, wenn der nächste den für wenig kauft, nen 100er investiert, und sich kaputt lacht über das Schnäppchen.

Du bekommst den immer wieder, oft in besser für weniger Geld. Ging mir jetzt so.

Wenn du selbst Schrauben kannst, können wir mit dir noch ne vernünftige Diagnose erstellen, sollte dann ja einigermaßen günstig gehen.
Dann kannst du auch entscheiden. Ich helfe gern, schick dir notfalls leihweise ein kkl Interface

HTC One M9

asrael01
26.08.2016, 19:38
Hatte bei meinem JTS , gleiches BJ das gleich Problem wie von Andel 46 beschrieben Bei Anforderung von Leistung (am Berg , Kreuzung bergauf,etc) plötzlicher Leistungseinbruch und blinkende MKL. Nach Gaswegnahme Lampe aus Meldung aus und Motor lief normal. Bin erst nach einiger Zeit zum Bosch Dienst.
Ursache war eine defekte Einspritzdüse am 4 Zyl. Habe ich getauscht und auch die anderen geprüft(Anzugsmoment =wichtig). Seit dem gibt's diesen Fehler nicht mehr. Ist aber nicht billig wenn mans nicht selber macht, da einiges an Arbeit.
Durch das längere Fahren mit der defekten Düse hats aber glaube ich meinen Kat in Mitleidenschaft gezogen. Da bekomme ich etwa alle 600-1000km die Fehlermeldung P0420(Umwandlungsrate Bank 1 = Zyl 1+4) Hat aber keine Auswirkung auf die Motorleistung. Die Bella läuft so seit 50000km ganz normal und auch jedesmal Tüv kein Problem (beim Letzten mal hab ich neue Sonden gebrauchtbei 160000km)
Hab mir aber schon vor Zeiten einen gebrauchten Kat besorgt sollte es schlimmer werden und der TÜV Probleme machen.

Boof-Camp
26.08.2016, 19:59
Andel46, also nicht dass du das in den falschen Hals bekommen hast. Du hast nicht so viel Geld, hab ich raus gelesen. Natürlich, wenn du zum Nulltarif oder für weitere 20€ lesen kannst, OK.

Aber wenn man nicht so viel Kohle hat (wie ich auch) macht es Sinn die Reißleine früh zu ziehen.
1. Ein noch fahrendes Auto ist leichter und für mehr zu verkaufen.
2. Eine (meiner Fantasie entsprungene) Summe von 500€ in Teile zu investieren, um dann festzustellen, dass man es nicht mehr sinnvoll reparieren kann, macht ein Minus noch größer.
3. Mit dem bisschen, was man da dann noch an Geld raus bekommt, und um die Erfahrung reicher, kann man entweder was drauflegen, und den nochmal in gut kaufen, oder man ist das Theater los.

Man kann sich auch ärgern, wenn der nächste den für wenig kauft, nen 100er investiert, und sich kaputt lacht über das Schnäppchen.

Du bekommst den immer wieder, oft in besser für weniger Geld. Ging mir jetzt so.

Wenn du selbst Schrauben kannst, können wir mit dir noch ne vernünftige Diagnose erstellen, sollte dann ja einigermaßen günstig gehen.
Dann kannst du auch entscheiden. Ich helfe gern, schick dir notfalls leihweise ein kkl Interface

HTC One M9

Das ist ARP pur:thumb:

Andel46
27.08.2016, 12:06
Hallo zusammen,

erstmal danke für die Hilfe. Würde erstmal alle gespeicherten Fehler auslesen lassen um zu sehen was da passiert ist. Dann evtl. mal mit einem gebrauchten Kat und intakten Lambdas versuchen. Das ist aber das Maximum was ich noch tun würde. Wenn Kolbenringe doch hin oder sonst noch was anderes wäre für mich der Punkt zu kommen ihn zu verkaufen. TÜV hat er noch bis 2018.

Gruß

Andreas

AR-oppa
27.08.2016, 23:02
Der JTS ist untenrum der gleiche Motor wie der 2l TS. Wenn man sich ordentlich kümmert hält der auch-wie fast jeder Ottosaugmotor.
Den Motor haste getötet....heul....

Sorry träum weiter, die 2.0, egal ob TS oder JTS sind die schlechtesten Motoren die es bei Alfa gab, die sind extrem empfindlich und reagieren ganz sensibel auf Wartungsstaus.
Warum sie in unseren Spidern halten ist leicht erklärt, die Spider wurden meist von Liebhabern gefahren die mehr in die Wartung investierten.
Den selben Motor im 147/156 kannst du vergessen, bis auf wenige Ausnahmen (z.B. Eddy's 156).

PAM
27.08.2016, 23:12
Sorry träum weiter, die 2.0, egal ob TS oder JTS sind die schlechtesten Motoren die es bei Alfa gab, die sind extrem empfindlich und reagieren ganz sensibel auf Wartungsstaus.
Warum sie in unseren Spidern halten ist leicht erklärt, die Spider wurden meist von Liebhabern gefahren die mehr in die Wartung investierten.
Den selben Motor im 147/156 kannst du vergessen, bis auf wenige Ausnahmen (z.B. Eddy's 156).

Dummes Zeugs, Diedäää ... *Mariechen hat 175 auf der Kante & ist immer noch mächtig munter :-D

Edizione2004
27.08.2016, 23:14
Sorry träum weiter, die 2.0, egal ob TS oder JTS sind die schlechtesten Motoren die es bei Alfa gab, die sind extrem empfindlich und reagieren ganz sensibel auf Wartungsstaus.
Warum sie in unseren Spidern halten ist leicht erklärt, die Spider wurden meist von Liebhabern gefahren die mehr in die Wartung investierten.
Den selben Motor im 147/156 kannst du vergessen, bis auf wenige Ausnahmen (z.B. Eddy's 156).

Eben, genau das schrieb ich ja.
Man muss sich kümmern, dann hält jeder Motor ;-)

AR-oppa
27.08.2016, 23:36
Dummes Zeugs, Diedäää ... *Mariechen hat 175 auf der Kante & ist immer noch mächtig munter :-D

Wer lesen kann ist echt im Vorteil schisserchen, ich hatte von 147 und 156 gesprochen und auch erklärt warum er im Spider meist länger hält, ändert aber nichts daran das der Motor konstruktiv kein Ruhmesblatt für Alfa ist,
:-->>

PAM
28.08.2016, 00:01
Wer lesen kann ist echt im Vorteil schisserchen, ich hatte von 147 und 156 gesprochen und auch erklärt warum er im Spider meist länger hält, ändert aber nichts daran das der Motor konstruktiv kein Ruhmesblatt für Alfa ist,
:-->>



jetzt fic* Du mich auch noch .. danke.

Kein guter Tag heute.


https://www.youtube.com/watch?v=UNo2-viKfW8

Andre
28.08.2016, 00:24
Sorry träum weiter, die 2.0, egal ob TS oder JTS sind die schlechtesten Motoren die es bei Alfa gab, die sind extrem empfindlich und reagieren ganz sensibel auf Wartungsstaus.
Warum sie in unseren Spidern halten ist leicht erklärt, die Spider wurden meist von Liebhabern gefahren die mehr in die Wartung investierten.
Den selben Motor im 147/156 kannst du vergessen, bis auf wenige Ausnahmen (z.B. Eddy's 156).

Kann ich so nicht unterschreiben. Bei mir haben alle TS Motoren brav ihren Dienst verrichtet. Und der 156 Selespeed sogar mehrere Jahre im Autogasbetrieb und das auch mit Vollgas auf der Autobahn.[emoji1303]

AR-oppa
28.08.2016, 00:46
Wie gesagt Andre, ausnahmen betätigen die Regel, siehe auch Eddy's 156, aber da stehts zwei zu was weiß ich was, das Forum hier ist voll von 2.0 TS/JTS, die eben im Eimer sind, denk allein nur an die Soap:-D

Eddy
28.08.2016, 01:11
Dabei darf man aber nicht außer acht lassen das natürlich hauptsächlich nur die Leute
sich beklagen die Probleme haben
diejenigen die keine Probleme haben schreiben dies nicht explizit im Forum

Dazu kommt noch , findet man 2-3 Alfa Faher mit einem 156 denen der Zahnriemen gerissen ist.
finden sich gleich mehrere denne dies (leider) auch passiert ist.


Natürlich hat man mal Glück ein anders mal Pech
wenn ich allein denke was meine Nichte mit Ihrem 2009er Corsa für Probleme hat. :shock:
so was findet ma beim Italiener gar nicht. :wink:

Und Wartung , Dieter darüber unterhalten wir uns beide mal wenn wir uns mal treffen sollten

AR-oppa
28.08.2016, 01:25
Dieter darüber unterhalten wir uns beide mal wenn wir uns mal treffen sollten

Hast ja nie Zeit Eddy:???:, denke nur an unser "Treffen IAA 2015":roll:

Micronik
28.08.2016, 02:05
Hallo AR-oppa*
Ich bin heute aus meinem Urlaub zurück gekommen.
War nun mit meinem 156er jts zum fünften mal in Italien, diesmal war ich :
Am Gardasee 800km hin
Dann nach Jesolo 150 km hin, und danach war ich in Napoli bei Familie ca. 600km, dann bin ich dort ca. 500km rum gegurkt (Amalfi) usw.
Rückweg 1450 km, so bin ca. 5000 km in 14 Tagen gefahren, und was soll ich sagen alles top, habe sogar weniger Öl verbraucht als in Deutschland, keine Ahnung warum aber egal
(0,5 L auf 1000km)

Ich war nun zum fünften mal mit meinem jts im Urlaub, keine großen Probleme, immer nur Kleinigkeiten, hatte auch mal das Problem mit, kat, lamda,zündspulen und LMM, aber diese Sachen hatte ich auch bei all meinen anderen Autos, davor hatte ich einen1,8 ts.

Das einzige was mich eigentlich stört bei meinem 156er Jts, ist das selespeed, ist zwar eine schöne Sache, aber ich schalte lieber mit einem normalen Schaltgetriebe, denn manchmal sieht man beim jts wie ein Anfänger aus. Aber egal ansonsten keine Probleme, in diesem Urlaub wirklich garnichts.

Ich muss dazu sagen, das ich aber schon sehr sorgfältig mit allem umgehe, würde nie auf die Idee kommen 195kmh zu fahren, fahre höchstens immer nur 170 kmh, mehr muss nicht sein.

Vor dem Urlaub habe ich, Öl Wechsel gemacht, Luftfilter getauscht, 2 spulen neu, und LMM.
Dann kontrolliere ich noch alles sehr genau.

Nun ja nedes Auto braucht Pflege.

Mobil unterwegs

Schokomanu
28.08.2016, 05:29
Hallo AR-oppa*
Ich bin heute aus meinem Urlaub zurück gekommen.
War nun mit meinem 156er jts zum fünften mal in Italien, diesmal war ich :
Am Gardasee 800km hin
Dann nach Jesolo 150 km hin, und danach war ich in Napoli bei Familie ca. 600km, dann bin ich dort ca. 500km rum gegurkt (Amalfi) usw.
Rückweg 1450 km, so bin ca. 5000 km in 14 Tagen gefahren, und was soll ich sagen alles top, habe sogar weniger Öl verbraucht keine Ahnung warum (...)

Ich muss dazu sagen, das ich aber schon sehr sorgfältig mit allem umgehe, würde nie auf die Idee kommen 195kmh zu fahren, fahre höchstens immer nur 170 kmh, mehr muss nicht sein(...)

Warum weniger Öl? Klar in Deutschland darf man schneller fahren.

Den Motor kann man nicht schön reden 😜 schau mal in Verkaufsbörsen. Da reiht sich Lagerschaden an Lagerschaden. Dann in Suche: 2.0 TS Motor, warum wird der dauernd gesucht?
Die anderen Motoren, 1.6, 1.8, 2.5 und die jtd 1.9 und 2.4 haben eher mal nen Riemenriss weil sie niemals gewartet wurden.

Versuch mal nen guten 2.4 jtd Motor zu verkaufen - wie sauer Bier. Geschenkt ist noch zu anstrengend zu holen, weil ihn eigentlich keiner braucht.
Ich hab einen, nichtmal für 50€ hat einer danach gefragt. Ob mit oder ohne Anbauteile brauchen wir nicht reden, es fragt keiner.
Der Alfa ist dann doch im Müll, bevor er 500tkm hat (im Normalfall).

Mit meinem jtd mit 262tkm fahre ich im Mittleren Drehzahlbereich etwa 60% mehr Einspritzmenge und 3-4° Kurbelwinkel frühere Einspritzung. Im oberen Drehzahlbereich 120% mehr, und dann dreht er inzwischen bis 5300, das war werksseitig nie frei gegeben.

Dann haben wir hier nen krumm geplanten TS, und die Wetten auf die Pleuellager laufen schon.
Mit mir gibt's zwei hier im Forum, die an ihrem jtd (Phan***-) Geräusche hören. Wobei in meinem Fall ein Motorschaden praktisch ausgeschlossen ist. Das ding hätte es mir ja gesprengt, und die Teile wären bei dem was ich da treibe auf der Autobahn verteilt.

Es gibt ja zum Glück ne handvoll, bei denen der Motor im 156 überlebt. Und das gönne ich Ihnen auch wirklich.
Ne Kaufempfehlung für diesen Motor bekommen nur Leute, die ich zum kotzen finde.

HTC One M9

Edizione2004
28.08.2016, 07:25
Was kann der zitierte TS dafür, daß die Werkstatt zu blöde war den Kopf zu planen?

Kiesi
28.08.2016, 08:21
Also ich kann auch nichts negatives sowohl zum 2,0 TS als auch zum 2,0 JTS sagen...gut, Öl verbrauchen die alle mehr oder weniger, aber ansonsten wenn man den Zahnriemenintervall einhält und nicht gerade im kalten Zustand prügelt, laufen die schon ordentlich. Und meine werden auch mal warm ausgefahren bis lt. Tacho 230.
Wenn ich da in die JTS Motoren im 159iger denke(okay, halt Opel Basis)...Kette, die teilweise öfter gewechselt werden muss als ein Zahnriemen, schlechte Leistung und saufen dafür umso mehr...beim Diesel dann die ständige Problematik mit AGR, Swirlklappen, Ladedrucksensor, Ansaugbrücke...dem gegenüber sind die 2,0 TS und JTS doch echt problemlose Maschinen.
Ich denke, das die Motoren von Alfa einem falschen Umgang weniger verzeihen, wie z.B. ein japanischer Motor. Gerade das Thema Öl, was ich selbst so nie kannte, wie ich von Japanern dann zu Alfa gekommen bin, sollte man unbedingt beachten. Schaue bei jedem Tanken nach dem Ölstand, beim Japaner hatte ich das nie gemacht, da gab es alle 10 tkm Ölwechsel und gut war...

Edizione2004
28.08.2016, 08:28
Danke :-)
Hätte ich das geschrieben.....

Andel46
28.08.2016, 10:59
Hallo zusammen,

na ich hab ja nen Fass aufgemacht. Also eigentlich habe ich mich schon um meinen Motor gekümmert, aber ich kann nicht alles gleichzeitig reparieren. Vor allem musste ich erstmal herausfinden was der Fehler mit der Motorsystemüberwachung überhaupt ist.
Dann hab ich über Fehlerauslesen herausgefunden, dass irgendwas mit dem Lambdas bzw KAT nicht in Ordnung sein soll. Also bin ich erstmal mit den Sonden angefangen. Und da wollte ich auch nicht gleich alle 4 tauschen. Das ich mit den hinteren angefangen bin, hatte ja seine Gründe (wie hier schon beschrieben). Nun wollte ich mich weiter vortasten. Und dieses "Problem" was ich mit meinem Motor habe ich nichts neues. Ich war damit letztes Jahr sogar in Kroatien ohne Mucken. Nur jetzt ist irgendwas passiert. Getreten habe ich nicht. Meistens 120-130 km/h. Nur einmal kurz die 195. Nur wenn ich jetzt gleich sage der Motor ist hin, dann brauche ich keine weiteren Ratschläge, sondern stell ihn gleich zum Schrotti oder verticke ihn für 500 Euro. Ich werde es mir überlegen und noch einmal vorsichtig an testen mit anderem Kat und intakten Lambdas. Wenn's dann immer noch nicht läuft ok. Wenn doch werde ich euch Info geben.

Gruß

Andreas

Schokomanu
28.08.2016, 13:31
Evtl schlägst du deinen Kat raus? Macht Arbeit, aber bevor du einen zu Testzwecken kaufen musst?
In der Annahme / Hoffnung, es liegt an nem defekten Kat, wäre kein geld vernichtet.
Evtl hat auch jemand einen liegen, leiht ihn dir gegen Kaution zum testen, du zahlst dann nen 10er wenn du ihn nicht brauchst, sonst kaufst ihn dann ab (behält die Kaution). So wäre ja auch geholfen?
Nen kkl kann ich dir leihen. Die Software kostet nix, dann ist das Geld zum auslesen auch gespart. 1.45€ Versand sind es halt.
Solltest du es behalten wollen, kauf ich mir ein neues zweites. Also alles ganz einfach

HTC One M9

Andel46
28.08.2016, 16:36
Hallo Schokomanu,

danke das Du so hilfbereit bist. Ich hab auch nen Interface, konnte es aber noch nicht richtig anschliessen am Laptop. Ich weiss auch nicht ob es das richtige ist. Hab ich mir mal bestellt in der Bucht.

Eddy
28.08.2016, 18:59
Hallo Schokomanu,

danke das Du so hilfbereit bist. Ich hab auch nen Interface, konnte es aber noch nicht richtig anschliessen am Laptop. Ich weiss auch nicht ob es das richtige ist. Hab ich mir mal bestellt in der Bucht.



So installieren


https://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/bereich/reparaturanleitungen-alfa-romeo/neue-installationsanleitung-f%FCr-interfacce-fes-2-7-709.html

Andel46
29.08.2016, 19:25
Hallo zusammen,

heute war ich in meiner Werkstatt und hab erstmal die Fehler auslesen lassen. Da ist einiges zusammen gekommen.
Erstmal wieder die alten Probleme, Umwandlungsrate Sonde 1 auf Bank 1 und 2 zu niedrig. Dann waren jetzt aber auch noch die beiden hinteren Sonden auf Bank 1 und 2 ohne Funktion (?). Habe ich doch gerade erst neu gewechselt.
Und beide sind original von Bosch. Dann hatte ich noch zweimal Zündaussetzer am Zylinder 4. Und zuletzt hatte der LMM auch einen Fehler, den weiß ich jetzt aus dem Kopf nicht mehr. Ausgedruckt haben wir die Fehlercodes nicht, da ich sowieso noch einmal hinfahre und wir den Motor genauer untersuchen wollen. Kompressionstest, ins Motorinnere schauen, Kat untersuchen etc.

Gruß

Andreas

Schokomanu
29.08.2016, 20:51
Puh und naja. So schlimm klingen die Fehler ja noch nicht. Zuerst mal (wenigstens) merken, geht einfach, sind ja hier dokumentiert. Dann löschen, weil ja evtl daher ein- oder andere Folgefehler sind. Falls LMM jetzt der Ursprung ist, dann sind Umwandlungsrate und Zündaussetzer evtl Folgefehler.
Andererseits können die auch auf schlechte Kompression hinweisen. Das prüfst du ja.

HTC One M9

Andel46
10.09.2016, 20:00
Hallo zusammen,

war heute in der Werkstatt und wir haben und den Motor mal etwas genauer angesehen. Als erstes Kompressionstest.
Dieser was ok. Auf allen Zylindern ca. 13 bar gleich. Dann haben wir uns das Innere, bzw. die Ventile etwas genauer mit Endoskop angesehen. Da fiel auf das diese ziemlich verrust sind. Er verbrennt also Öl. Der Meister tippt darauf, das es die Ventilschaftdichtungen sind. Zudem waren die Zündkerzen ziemlich vermurkst. Also neue Zündkerzen erstmal rein. Dann noch etwas Öl drauf gegeben mit Zusatz um die ventilgummis wieder geschmeidig zu kriegen. Nun heißt es abwarten und ein bissl vorsichtig fahren. Dann wollen wir uns das Ganze noch einmal ansehen. Vielleicht habe ich ja Glück und wir müssen den Motor nicht auseinander nehmen.

fabrim
11.09.2016, 00:08
Tip von mir. Hol dir ne 2. Meinung in ner anderen Werke.
1. 13 bar und defekte Schaftdichtungen passt nicht zusammen.

2. Ruß oder Ruß/Ölgemisch? Was macht den "Meister" so sicher das es Öl ist und kein Kraftstoff?!

Der Motor kann auch anhand eines falschen Sondenwertes zu Fett einspritzen! Dann sieht es da drinne auch recht glänzend aus.

Eddy
11.09.2016, 08:06
Tip von mir. Hol dir ne 2. Meinung in ner anderen Werke.
1. 13 bar und defekte Schaftdichtungen passt nicht zusammen.

2. Ruß oder Ruß/Ölgemisch? Was macht den "Meister" so sicher das es Öl ist und kein Kraftstoff?!

Der Motor kann auch anhand eines falschen Sondenwertes zu Fett einspritzen! Dann sieht es da drinne auch recht glänzend aus.

In wie fern passen defekte Schaftdichtungen und 13bar Kompressionsdruck nicht zusammen ??

Beiträge au***atisch zusammengeführt

Aber das der Motor"einfach " nur zu Fett laufen kann sehe ich auch so

fabrim
11.09.2016, 10:44
Ja ja. Was die späte Uhrzeit alles anstellen kann. [emoji5]

Denkfehler von mir. 1. Punkt kann man vergessen [emoji16]✌️

Andel46
11.09.2016, 11:08
Hallo Eddy,

ja eigentlich auch wahr, aber mir kann man ja alles erzählen. Passt logischerweise nicht zusammen. Denn wenn etwas undicht ist dann kann sich eine gleichmäßige Kompression gar nicht aufbauen oder?
Also immer noch der gleiche Gedanke das am Kat und an den Sonden etwas mit stimmt?

fabrim
11.09.2016, 11:22
Wenn es die Schaftdichtungen wären und der Öl mitverbrennen würde hättest du blauen Rauch aus dem Auspuff.

Eddy
11.09.2016, 12:21
Hallo Eddy,

ja eigentlich auch wahr, aber mir kann man ja alles erzählen. Passt logischerweise nicht zusammen. Denn wenn etwas undicht ist dann kann sich eine gleichmäßige Kompression gar nicht aufbauen oder?
Also immer noch der gleiche Gedanke das am Kat und an den Sonden etwas mit stimmt?


Nee , auch nicht denn die Schaftdichtungen haben nun gar nichts mit der Kompression zu tun
Im Verdichtungstakt sind die Ventile geschlossen daher kann auch kein Druck über die Schaftdichtungen verloren gehen
und dann schon gar nicht über die Schaftdichtungen sondern über den Ansaugtrakt und Drosselklappe hatte es die Luft viel einfacher
zu verschwinden.

Die Luft ist faul :mrgreen: warum also durch die Ventilschäfte zwängen wenn der riesen Ansaugtrakt frei ist :-D


Und ich denke mal dad Fabrizio heute nacht an die Ventlisitze dachte ? :wink:

fabrim
11.09.2016, 14:16
Ja genau die meinte ich. Aber nachdem der Tequila langsam die Wirkung verliert sind 13 bar für einen Benziner mehr als ausreichend.

Andel46
12.09.2016, 19:29
Hallo zusammen,

Fehler in der Motosystemüberwachung ist schon wieder da. nach ca. 250km. Und Auspuff ist schwarz. Also das mit den Ventilschaftdichtungen die nicht mehr in Ordnung sein sollen und dem Versuch mit Ölstopp das Ganze in den Griff zu kriegen ist mir irgendwie doch nicht so geheuer. Ich glaube man müsste sich doch mal den KAT näher ansehen. Was meint ihr?

fabrim
12.09.2016, 19:36
Ja definitiv. Fehler in der Motorsystemüberwachung hat definitiv nichts mit den Schaftdichtungen zu tun.

Kiesi
12.09.2016, 19:40
Schraub den Kat mal ab oder klopf mal vorher den Auspuff ab, wenn es dann im MSD oder ESD rasselt, werden dort bestimmt Teile vom Wabengewebe des Katkörpers drin liegen...

guzzi97
13.09.2016, 10:03
..jupp, undichte Ventilschaftdichtungen interessieren die Ecu nicht wirklich.
Denn, das Öl, welches die Nockenwelle, Kipphelbe, etc. schmiert, wird hier einfach "ausgestoßen".
Theoretisch, nicht schlimm, nur blöd für die AU.

Erinnerst ihr Euch noch an die 6-Ender von BMW in den 80zigern Jahren, die gerne, beim
Gas wegnehmen eine schöne blaue Wolke hinter sich herzogen ?
Dei hatten allesamt das Problem, das mit der Zeit die Ventilscahftdichtungen Auslassventile "spröde" wurden
und somit Öl (aus Bereich Ventile, Nockenwelle) nach aussen gelangte.
Nicht schlimm, nur "nervig" da mann öfters Öl kontrolieren und nachfüllen musste.. :) :)
Damit ist mein 6-Ender (525i) gute ~ 250.tsd km gefahren... :D :D

Andel46
15.09.2016, 11:42
Was ist nu los??? :-s

Habe mich heute morgen in meinen Wagen gesetzt und hab ihn ganz normal gestartet. Und was ist geschehen?
Die Fehlermeldung von der Motorsystemüberwachung war auf einmal weg, von ganz alleine...:??
Das Lämpchen ist aus und der Bordcomputer zeigt auch nicht mehr an.
Wie kann das sein? Bin dann gefahren bis kurz vor meiner Firma, nichts. Es blieb alles ruhig. Hatte bei uns
am Penny geparkt um mir ein Brötchen zu holen. Als ich ihn dann wieder starten wollte, sprang er nicht an.
Musste es dreimal versuchen, dann gings. Fehlermeldung blieb aber weiterhin weg. Hoffe ich muss mir
jetzt keine neuen Sorgen machen. Vor allem weil er nicht anspringen wollte.


Gruß

Andreas

Eddy
15.09.2016, 17:05
Was ist nu los??? :-s

Habe mich heute morgen in meinen Wagen gesetzt und hab ihn ganz normal gestartet. Und was ist geschehen?
Die Fehlermeldung von der Motorsystemüberwachung war auf einmal weg, von ganz alleine...:??
Das Lämpchen ist aus und der Bordcomputer zeigt auch nicht mehr an.
Wie kann das sein? Bin dann gefahren bis kurz vor meiner Firma, nichts. Es blieb alles ruhig. Hatte bei uns
am Penny geparkt um mir ein Brötchen zu holen. Als ich ihn dann wieder starten wollte, sprang er nicht an.
Musste es dreimal versuchen, dann gings. Fehlermeldung blieb aber weiterhin weg. Hoffe ich muss mir
jetzt keine neuen Sorgen machen. Vor allem weil er nicht anspringen wollte.


Gruß

Andreas


Da ist wohl der kleine Luigi von unten in den Motorraum gegrappelt und hat dort einiges wieder in Ordung gebracht :-D

Andel46
15.09.2016, 19:59
Hi Eddy, muss wohl. Aber würde mich trotzdem mal interessieren was da passiert ist. Mal abwarten.

Andel46
18.09.2016, 19:19
Hallo zusammen,

die Fehlermeldung in der Motorsystemüberwachung ist wieder da. War wohl nur ein Zufall das sie zwischendurch weg war.
Da muss ich wohl doch mal an den Kat ran.

Andreas