PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Inspektion - DPF - AGR - Abgaswerte - Ölstand



Schurli30
26.08.2016, 08:01
Hallo Leute!

War gestern bei der jährlichen Inspektion meines 159er 16V Jtdm, 150 PS.

Hatte beim Autofahrerclub diesmal einen sehr genauen Prüfer zugeteilt bekommen. Er fuhr selbst schon mal Alfa. So genau, dass er sogar die Nummer von meinen getönten Scheiben gesucht hat. Bescheid wollte er aber nicht sehen. Nachdem hat auch noch nie jemand gesucht!

1.
WICHTIG: Ich habe AGR-OFF ohne verbauter Platte mit kleiner Leistungssteigerung von ***.
Jetzt fragt mich der Prüfer, ob ich einen leeren DPF habe, weil der so angerostet ist und das Auspuffendrohr so schwarz ist und hier auch viel Ruß rausgekommen ist. Ich verneinte natürlich der Wahrheit nach. Seine Aussage die Werte seien normalerweise bei 0,1 und bei mir sind sie grenzwertig. Er muss mir aber trotzdem die Plakette geben.
An was liegt es, dass meine Abgaswerte so hoch sind?

2.
Meinte der Prüfer, dass mir ein Liter Öl fehlt und zeigt mir den trockenen Messstab. Ich meinte, dass ich Öl habe und das selbst machen werde. Ich prüfte danach 3x das Öl und immer hat es gepasst. Vor 2 Monaten beim Urlaubs-Check hat mir der Club noch gesagt, dass er kein Öl verliert.
Bin ich unfähig den genauen Ölstand abzurufen oder der Prüfer? Was könnte schief gelaufen sein? Ich fahr nicht unbedingt gerne mit zuviel Öl!!

3.
Danach sagte der Prüfer als Resümee, dass mein Wagen noch toll dastehen würde und bisher sehr gepflegt wurde. Er empfiehlt mir dennoch mal wegen Rost etwas zu machen. Bekam auch dann mit der Rechnung ihr Rost-Check-Aktions-Prospekt mit, das gerade zufällig aktuell ist.


Im Anhang noch mein Prüfbericht!
lg
Schurli

88879

OliBo
26.08.2016, 10:59
Manche Prüfer freuen sich einfach, wenn jemand kommt, mit dem sie sich auf Augenhöhe unterhalten können...
...und erzählen dann, einfach, um sich auch mal zu erleichtern.

Das weiß ich aus erster Hand ;-)

Dein Auto ist durch die Prüfung, Bremsflüssigkeit musst Du bald mal machen und die übliche Rostvorsorge.

treff2000
26.08.2016, 11:20
Einfach vor der Überprüfung ein bisschen flotter fahren - sprich die Gänge auch mal bis kurz vor dem roten Bereich ausdrehen....mach ich seitdem ich meinen Alfa habe immer so und bis dato hat's bei der "Picker'l-Überprüfung" beim ÖAMTC nicht nie Probleme gegeben. Mein Wert war immer so um 0,1... :cool:

Schurli30
26.08.2016, 11:43
voriges Jahr hatte er aber wirklich bei 4.000 einen 0,13 Absorptionsbeiwert.
Und jetzt bei 4.872 einen mit 0,40.
Bin von der Arbeit zum Prüfclub über 25 km Autobahn gefahren um die 140 km/h.
Deswegen macht mich das stutzig.

OliBo
26.08.2016, 16:38
Es könnte auch sein, dass Dein AGR nicht richtig schließt, also bei Vollgas nicht genug Frischluft vorhanden ist.

Hallodrii
26.08.2016, 16:41
Servus,

mein Alfa rußt auch mit AGR OFF mit verbauter Platte, hab 3 ****s da:

- eins mit +60nm
- eins mit ein bisschen weniger leistung und mehr druck
- eins mit nur agr off swirl off usw.

bei allen 3 rußt er, der leistung entsprechend.

Aber ich verstehe auch nicht wieso meine Endrohre ständig schwarz sind.

harvensaenger
26.08.2016, 17:19
Das bleibt aber schon noch ein Diesel trotz AGR off und welchem **** auch immer.:wink:
Und der rußt nun mal etwas, ohne AGR mit **** ggf. sogar eine kleine Spur mehr was auch Sinn macht.

Hallodrii
26.08.2016, 17:25
Ja das weiß ich auch.

Nur stell ich mir die Frage wieso bei anderen kein Ruß ist? ^^

harvensaenger
26.08.2016, 17:50
Ich habe bis Juni einen 2,4 er Jtdm gehabt ,AGR off ,80 Nm ****,klar waren dort die Auspuffrohre Pechschwarz ,minimal sichtbare Russwolke beim zügigen beschleunigen.
Normal für den 159er.

Beiträge au***atisch zusammengeführt

vorher hatten wir auch mal einen Peugeot 407 HDi dort sah der Auspuff zugegebenermassen aus wie eine Cola Dose von innen nach über 50 kkm,für meinen Geschmack haben die Franzosen auch das bessere Reinigungsprinzip mit der (Harnstoff/Ad Blue) zugabe.

guzzi97
27.08.2016, 13:50
.die prüfen bei Euch auch noch die Bremsflüssigkeit ?
Schau an..

Wg. dem "Rost", ist ja "Flugrost" an den Achsträgern, etc. Imo nicht schlimm. aber, wennde vor hast,
den Wagen länger zu fahren, würde ich da was tun.
Ich habs' vor ~2-Jahren gemacht..auf die Bühne, alle entsprechende Teile "entrostet", dann FERTAN
Rostumwandler (für alle Fälle) und darüber dann 2-schichten Unterbodenlack.
Finger weg von "Unterbodneschutz", diese "Pampe" hat den großen NAchteil, dass sie sich mit der
Zeit vom "Metall" löst und es kann dann Wasser dazwischensickern..sodann rostet die "Karre" dann im
"Untergrund", und mann sieht einfach nix, erst dann, wenn der Fuß durchkommt :)

Wg. dem "Ruß", bleibt nicht aus, vor allem bei mehr als ~ 2.400 giri, dann ist das originale AGR eh zu,
und soviel kann der DPF eh nicht zurückhalten.
Zudem, die DPF-Reinigung, die tut ja auch ihr Zeuch dazu, dass der ESD "schwarz" wird :)

Grüße

Scandalo
27.08.2016, 22:03
Nachdem ich AGR Off drauf hatte aber noch keine Platte verbaut war hatte ich Probleme beim Anlassen und auch stärkere Rußentwicklung. Erst mit der Platte war dann alles perfekt. Die AGR-Dinger, vor allem wenn sie schon älter sind, sind ganz einfach undicht und müssen bei AGR Off zwingend mit ner Platte vesrschlossen werden sonst lassen die immer noch Abgas durch.

Schurli30
29.08.2016, 09:26
Danke für eure Antworten!

Werde mir das mit der Platte noch überlegen obwohl ich glaub, dass es bei der Prüfung bei Vollgas eher schon schließt.
Der Prüfer tritt den Motor auf mehr als 4.800 Giri, feine Sache :evil:. Zum nächsten Prüftermin fahr ich Vollgas :letsrock:

Scandalo
29.08.2016, 10:12
Die Vorgabe ist 4.000 giri, 4.800 ist absoluter Quatsch und ohne Last extrem gefährlich. Tritt dem Prüfer in den Arsch, der hat keine Ahnung, der will Dir wohl mutwillig die Maschine zerstören.

Schokomanu
02.09.2016, 02:07
Die Vorgabe ist 4.000 giri, 4.800 ist absoluter Quatsch und ohne Last extrem gefährlich. Tritt dem Prüfer in den Arsch, der hat keine Ahnung, der will Dir wohl mutwillig die Maschine zerstören.
Bin verwirrt. Wenn keine Au OBD, dann Abriegeldrehzahl.

HTC One M9

OliBo
02.09.2016, 02:34
Das höre ich auch immer, wenn ich mal im Büro bin, von der Prüfstelle nebenan.
Gasstöße bis zur Abregeldrehzahl, alles was geht...

Andre
02.09.2016, 09:24
Des wegen Readyness Codes fix auf OK programmieren und der Prüfer ist zufrieden. :thumb:

Schurli30
02.09.2016, 13:28
Ich muss euch leider widersprechen!

In Österreich wird noch immer auf die alte Tour gemessen. Da gibt's die Prüfung mittels OBD nicht.

lg
Schurli

Schokomanu
02.09.2016, 13:36
Eins muss ich ja schon sagen, das ewige geheule Wegen den Drehzahlen bei der AU versteh ich nicht. Das MUSS der Diesel abkönnen. Schließlich ist es sein ganz normales Drehzahlfenster.
Und wenn er ohne Last drauf gehen sollte, dann geht er das auf der Straße erst recht.

HTC One M9

Hallodrii
06.09.2016, 17:03
Bei mir kam das rußen durch den DPF, der war innen schon zerbröckelt. Heute erst ausgebaut.

Alessio
06.09.2016, 19:03
Also Autofahrerclubs schauen grundsätzlich sehr genau. 0,40 kann schon mal vorkommen. Ich würde mir da wegen einer einzelnen Messung noch keine Sorgen machen. Vll. ist das ja der richtige Zeitpunkt um in den Club der 2-Takt-Öl-Panscher einzusteigen ;)
Das die Nummern der Folien gecheckt werden hatte ich auch schon ...

Bzgl. Öl - Was zeigt er an am BC ?
Fahr deine Bella schön warm, warte ein paar Minuten und dann nochmal prüfen. Zu viel Öl ist auch nicht gesund für den DPF.

Fazit - ich fahr nicht mehr zum Club wegen Pickerl.

SG
Alessio

Schurli30
16.09.2016, 10:24
Das Ölstand prüfen ist ja wirklich sehr kurios. Bei der Begutachtung vom Prüfer hatte die Innenanzeige noch alle Balken und der Messstab war so gut wie leer. Zum einen steht der Wagen meist nicht ganz gerade und trotzdem zeigts auf der selben Stelle oft unterschiedliche Werte an. Ich hab jetzt einen knappen 3/4 Liter nachgefüllt, da auch die Innenanzeige auf 2 Balken beim Starten runtergegangen ist. Spät aber doch! Jetzt zeigt es mir wieder 4 Balken von 6 beim Starten an. Laut Messstab bin ich meist wieder im oberen Bereich.

Denke jetzt passt es!

lg
Schurli

guzzi97
16.09.2016, 11:10
..zurück zum "rußen"..
Meiner rußt nur, wenn er eine Zeitlang recht "behutsam" gefahren wurde.
Tritt mann dann mal kurz ordentlich "drauf" rußt er kurz (wobei rußen, nu ja, leichte hellgraue Wolke).
Beim nächsten Mal "drauftreten" isser dann "sauber".

Wegen Ölanzeige, nett, aber "interessiert" mich/uns nicht wirklich. Ich schaue lieber bei jedem 2ten Tanken
selbst nach ;)

treff2000
16.09.2016, 11:27
Zum Thema ÖAMTC:

Hab letzte Woche ein Auto über eine Internetplattform verkauft (VW Passat 2.0 TDI 11/2006 mit 120.000km). Letzter Prüfbericht ohne Mängel - das Fahrzeug steht wirklich sehr gut da für sein Alter (von einigen Werkstätten bestätigt).
Nun wurde das Auto erfolgreich verkauft und musste in Wien zum ÖAMTC (Pickerl). Dort wurden anscheinend 6 schwere Mängel gefunden! Fakt ist jedoch, die "schweren Mängel" sind in Wirklichkeit keine Mängel - sondern der dortige Prüfer hatte NULL Ahnung. Nach mehrmaliger "Rücksprache" und vorführen in einer VW-Werkstatt war das Problem gelöst. Auto hatte plötzlich nur mehr einen "leichten Mangel" (Siedepunkt der Bremsflüssigkeit unter 180 Grad).

Von daher ist der ÖAMTC für mich - zumindest beim Pickerl durch. Gleiches war in Graz - anscheinend beide unteren Querlenker defekt (beim 159er) und siehe da, der Prüfer hat gleich angeboten diese privat zu tauschen - habe dankend abgelehnt. In einer anderen Werkstatt war kein Problem an den Querlenkern festzustellen. Das ist nun bereits 2 Jahre her....

Traurig aber wahr :down:

Scandalo
16.09.2016, 14:20
Den Prüfer hätte ich beim Niederlassungsleiter angezeigt!!!

MKL
17.09.2016, 08:43
@treff2000

sag, hast du deinen DPF noch drinne?

Und generell, wie siehts bei dir mit Abgaswerten aus? Bin grad beim Pickerl machen, und ich komme mit meinen Werten nicht zusammen, pendelt sich bei 0,80 herum ein!

Zum Thema ÖAMTC, bis jetzt war ich immer zufrieden (Hartberg) ... jetzt in Graz wollte ich ne Achsvermessung machen lassen, und der hat aber gleich aufgegeben, weil er die Stange vorne Rechts nicht aufbekommen hat :D

treff2000
19.09.2016, 07:04
@Scandalo : Ja, hätte ich machen sollen/müssen. Aber in dem Moment hab ich ehrlich gesagt nicht wirklich daran gedacht. Ist mir erst nach einiger Zeit so richtig klar geworden.... :-s

@MKL : Ja, mittlerweile hab ich den DPF wieder drinnen. Ohne DPF hab ich öfters beim Beschleunigen eine schöne schwarze Wolke produziert - auf Dauer war das, besonders bei Kontrollen (hab alleine letzte Woche 4x eine gehabt!) nicht gut.
Meine Abgaswerte passen eigentlich. Hatte in den letzten Jahren nie ein wirkliches Problem damit (immer zwischen 0,05 und 0,40). Der Grenzwert müsste bei 0,50 liegen, oder?

Zum Thema Achsvermessung: Ging mir damals beim ÖAMTC genauso. Rechts vorne war alles bombenfest - nach 1 Stunde haben sie es dort aufgegeben. Hab dann die Stange gewechselt und gut war's. Ansonsten muss ich dir Recht geben, ich war auch immer zufrieden beim ÖAMTC. Hab am 1. Oktober wieder meine Pickerl Überprüfung, allerdings in einer Werkstatt :cool:. Für "Kleinigkeiten" ist der ÖAMTC ganz praktisch (Leuchtmittel wechseln etc.)

:winkewinke: