PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neue Bremsbeläge HA Schleifen



chriskathi
24.08.2016, 19:11
Hi, habe heut hinten neue Beläge drauf gemacht. Rechte Seite ist Ok. Links Schleift da was. Kann es sein, dass die neuen Beläge sich an die Bereits eingeschliffene Scheibe anpassen müssen ? An der Scheibe ist auch ein kleiner Rostrand, wird der von den neuen Belag weggeschliffen ?

paula
24.08.2016, 19:18
Der Rostrand kommt daher, weil die Beläge nicht die ganze Bremsscheibe abdecken...:wink:

chriskathi
24.08.2016, 19:30
Aso Ok. Wieder was gelernt ☺ Das schleifen aber vielleicht normal mit neuen Belägen auf alter Scheibe ein paar km ? Die Bolzen hat ich auch schön Saubergemacht und gefettet.

AR-oppa
25.08.2016, 18:37
Du hast schon den Kolben mit einem Werkzeug unter Druck zurückgedreht ?

Hört sich für mich so an als ob ein Kolben nicht weit genug zurückgedreht war, bzw. du u.U. das Handbremsseil nicht weit genug gelockert war, die Handbremse muss nachher neu eingestellt werden.
Nach welcher Anleitung hast du gearbeitet ?

SelespeedDriver
25.08.2016, 18:56
Wenn man bei bereits leicht eingelaufenen Bremsscheiben neue Beläge drauf macht, dann _MÜSSEN_ die Kanten der Beläge gebrochen werden, dann schleift auch nix mehr und die Beläge liegen komplett auf.

chriskathi
25.08.2016, 19:04
Also den kolben hab ich mit so einem Werkzeug zurückgedreht/drückt. Musst du festspannen und drehen. Dann wieder spannen dann drehen. Bis er drin war. Handbremse hab ich die schraube gelockert unterm hebel. Bremsbeläge brechen, wie macht man das also Kanten brechen ?

Beiträge au***atisch zusammengeführt

Handbremse hab ich danach wieder so eingestellt, dass in der 3. Raste die Räder komplett Blockieren.

paula
25.08.2016, 19:04
Genau, oder welche mit gebrochenen Kanten kaufen!!

SelespeedDriver
25.08.2016, 19:05
Na mit einer Feile die Belagkanten leicht schräg abfeilen an den Innen und Aussenkanten, wie soll ich das erklären :??

paula
25.08.2016, 19:10
.....so 88871

SelespeedDriver
25.08.2016, 19:11
Uwe, wo nimmst du nur immer die kleinen Bilder her? :??
Gibbet die nicht in groß? :mrgreen:

paula
25.08.2016, 19:13
Normalerweise werden die beim raufklicken grösser....:oops: Aber vlt. brauchst Du ne Brille...:mrgreen:

chriskathi
25.08.2016, 19:23
Danke. Werd ich morgen Abend noch fix machen, kann daher das Schleifen kommen ?. Das Handbremsseil brauch ich ja nich aushängen oder ? Reicht doch wenn ich die Mutter unterm Hebel soweit rausschraube das der Hebel nicht mehr zieht oder ?

SelespeedDriver
25.08.2016, 19:59
Das Handbremsseil hängt man normalerweise am Bremssattel aus ;)

OliBo
25.08.2016, 21:35
Ich weiß ja nicht, was Ihr immer so treibt, beim Bremsbelagwechsel, aber ich hab noch nie die Handbremse nachgestellt danach.
Kolben zurück drücken/drehen, Beläge tauschen und danach mehrmals das Bremspedal betätigen, bis die Beläge wieder anliegen.
Die Handbremse bei all dem gelöst lassen.
Wenn die Beläge wieder locker anliegen, drückt die Handbremse nur noch die letzten Zehntel, bis die Räder blockieren.

SelespeedDriver
26.08.2016, 08:56
Normalerweise werden die beim raufklicken grösser....:oops: Aber vlt. brauchst Du ne Brille...:mrgreen:
Da ist nix mit raufklicken, weiß ja nicht was du für ne Auflösung hast aufm Monitor, dass das bei dir groß dargestelt wird, bestimmt 640x480 :-P

chriskathi
06.09.2016, 20:57
Also habe die Kanten gebrochen. Neue Bleche rein. Bolzen neu alles Leichtgängig. Gibt es da ein Problem in der Reihenfolge wie ich zusammenbau ? Sollte ich nachdem ich den Kolben zurückgedrückt habe und den Sattel wieder an die Bolzen geschraubt hab bevor ich die Bremse trete erst das Rad Ranschrauben ? Die Radmuttern zentrieren doch die Scheibe oder ? Wie ist die Reihenfolge richtig ?

Edizione2004
06.09.2016, 21:00
Jepp. Vor dem Anlegen der Beläge erst Rad dran.

75 Evo
06.09.2016, 21:04
STOP : der Kolben wird nicht nur gedrückt : Beim Drücken gleichzeitig drehen.:!:

chriskathi
07.09.2016, 05:51
@75 evo ja gedrückt und Gedreht. Spezialwerkzeug vorhanden. Also kann es daran liegen, dass ich erst das Rad anschrauben muss bevor ich den kolben mit dem Bremspedal an die Beläge führe ?

75 Evo
07.09.2016, 07:56
Moin, wenn ich die Bremse mache, dann mache ich beide Seiten erst fertig, Räder drauf, Auto ablassen und dann Bremse treten.:winkewinke:

OliBo
07.09.2016, 09:50
Schleifen Deine Beläge denn auch, wenn die Handbremsseile ausgehängt werden?
BTW: Wie stark schleifen sie denn? Sind es jetzt nur leichte Geräusche (normal) oder wird das Rad tatsächlich abgebremst?

chriskathi
07.09.2016, 12:22
Also auch mit ausgehängten Seil tatsächlich ein bremsen des Rades. Habe nun nochmal den Kolben zurückgestellt und dann erst das Rad montiert bevor ich auf die Bremse trete und tatsächlich jetzt schleift nur minimal und Bremst bei gelöster bremse nix .... Lag wirklich daran das Die Radbolzen die Scheibe fixieren .

Edizione2004
07.09.2016, 12:32
:thumb:

chriskathi
07.09.2016, 14:51
Versteh nur nicht warum es dann ohne Rad blockiert ... Verkantet sich da die scheibe und dann bleibt der Kolben in der Stellung und wenn dann dss Rad draufkommt verkantet das ebenso minimal und das Rad bremst von selbst ?

75 Evo
07.09.2016, 15:02
Werd da nicht draus schlau was Du schreibst, Die Bremsscheibe kann sich nicht verkanten wenn die richtig eingebaut ist. Irgendwas hast eventuell falsch gemacht. Oder hast Du (hab nicht alles gelesen) nur Beläge und nicht die Scheiben getauscht? Wenn das so ist, dann hast Du an den alten Scheiben auch einen Grat, da können die Beläge dann schleifen, sonst kann ich mir das nicht vorstellen.
Mach mal ein Foto.
Bin jetzt aber mal weg, ne Runde Mountainbike ,ab in den Wald.:winkewinke:

chriskathi
07.09.2016, 15:21
Ja nur Beläge getauscht. Kanten hab ich angeschliffen. Naja das Rad hat nach Bremsbetätigung leicht blockiert. Habe aber die Bremse getreten bevor ich das Rad wieder montiert hatte. Nachdem ich dann erst das Rad montiert hatte und dann auf die bremse getreten hab ( nach Kolben zurückstellen) Kein schleifen mehr bei geöster Bremse. Schon eigenartig.

75 Evo
07.09.2016, 18:41
Hast Du die Bremszange abgehabt, gereinigt und gangbar gemacht, die hängen schon mal ganz gern, der Bremskolben sitzt auch schon mal fest, speziell bei 147 und 156 wenn hinten wenig Belastung ist da hinten die Bremsleistung wesentlich geringer wie vorne ist. Wenn Kolben und Zange gangbar ist, die Beläge (Markenbeläge?) einwandfrei sind, dann dürften die Maximal ein leichtes schleifen am Grat der nicht neuen Bremsscheibe haben. Hast Du auf den Bremsscheiben ein "Rostbild" innen? Dann ist das oft verursacht durch einen festhängenden Bremssattel. Und jetzt weiss ich nicht mehr was ich noch per "Ferndiagnose" sagen könnte:??

chriskathi
07.09.2016, 19:23
Die Beläge waren Günstige von Atp. Rostbild bis auf die Kanten keines. Gerade mal angehoben Rad gedreht. Schleift arg, nach anschubsen den Rades keine 2 Umdrehungen. Sattel Gangbar auch die Bolzen Flutschen. Wie wenn er nicht richtig aufmacht nach den Bremsen.

75 Evo
07.09.2016, 19:49
Die Beläge waren Günstige von Atp. Rostbild bis auf die Kanten keines. Gerade mal angehoben Rad gedreht. Schleift arg, nach anschubsen den Rades keine 2 Umdrehungen. Sattel Gangbar auch die Bolzen Flutschen. Wie wenn er nicht richtig aufmacht nach den Bremsen.

Dann hängt entweder der Kolben im Sattel oder ich drück es jetzt nicht fachlich sondern leicht aus ; die "Klammer" auf der anderen Seite vom Bremskolben ist nicht gangbar. Das heisst : Beläge raus und alles "gangbar" machen.
Zu ATP Belägen kann ich nix sagen ob gut oder nicht, ich benutze bei den drei von Uns nur ATE und bin zufrieden.

chriskathi
07.09.2016, 19:57
Welche Klammer ? Hinter dem Kolben ist eine Feder für die Handbremse. Die ist gangbar. Oder was meinst Du ?

75 Evo
07.09.2016, 20:09
Geh jetzt mal im Forum in den Reparaturbereich Alfa 156- Hinterachsbremse gangbar machen, Beläge und Scheiben tauschen.
DA ist es sogar Bebildert und beschrieben.:roll:

chriskathi
07.09.2016, 20:45
Finde da nur Beläge Tauschen. Da ist aber keine Klammer ?

OliBo
08.09.2016, 10:47
...Gerade mal angehoben Rad gedreht. Schleift arg, nach anschubsen den Rades keine 2 Umdrehungen. ...
Bei mir hat noch kein Rad überhaupt 2 Umdrehungen geschafft, nach "anschubsen".
Auch müssen sich die neuen Beläge an die alte Scheibe anpassen.
Wenn Du ohne "großen" Kraftaufwand das Rad drehen kannst, ist in meinen Augen alles i.O.

Das ist kein Fahrrad, wo die Beläge beim Bremse lösen 2/10mm von der Scheibe abheben.

chriskathi
10.09.2016, 05:21
Hi, wir haben nochmal geschaut. Kolben Stellt nach Bremsvorgang zurück ist auch Blank. Nur der Untere Bremssattelbolzen war recht Schwergängig. Diese sind aber neu und wurden gefettet. Da ist im Hinteren drittel vom Bolzen so ein Gummi drüber . Dieser scheint wie Aufgequellt. Warum ist unten nicht so ein Bolzen wie oben ohne Gummi ? Kann ich unten nicht einfach auch so einen ohne Gummi reintun ?

OliBo
10.09.2016, 08:45
Das Gummi verhindert ein Klappern des Sattels.
Habe das Gummi mal entfernt, weil es auch aufgequollen war.
Den Bolzen gab es mal wieder nicht einzeln, nur mit dem Sattelhalter für 127,- je Seite...
Danach sind die Bremsen weitgehend schleiffrei, wenn man die Hülse, in die der Bolzen gesteckt wird, schön mit Fett füllt, hält sich das Klappern auch in Grenzen.

Beiträge au***atisch zusammengeführt

Hast Du die Bolzen irgendwo einzeln bekommen?
Hätte da auch Interesse dran.

chriskathi
10.09.2016, 09:38
Hi, hier zb Führungshülsen + Führungsbolzen Bremssattel Alfa Romeo 147 Citroen C6 Peugeot TD | eBay (http://www.ebay.de/itm/200910339137) Wenn dieser Gummi aufgequollen ist hängt der Bolzen und die Bremse schleift. Richtig ? Also werd ich auch den Gummi entfernen oder einfach Bolzen welche oben reinkommen unten rein ?

OliBo
10.09.2016, 09:59
Ich hab den Gummi entfernt.
Hat wie gesagt nur die Aufgabe, den Sattel "schwergängig" zu machen.
Die Kraft beim Bremsen geht ohnehin nicht auf die Bolzen, die verhindern nur, dass man den Sattel verliert.
Aber:
Ich werde niemandem eine "Bastellösung" an den Bremsen empfehlen ;-)

chriskathi
10.09.2016, 12:35
Hi, es gibt ja komischerweise 2 varianten. Einmal mit den Gummi und einmal Normal ohne gummitülle. Dann 2Stück wie oben also 2 gleiche ohne Gummitülle... Was hat es damit auf sich ?Er hat die Aufgabe den Sattel Schwergängig zu machen ? Ist doch genau das gegenteil von dem was wir eigentlich wollen oder ?

chriskathi
12.09.2016, 07:16
Könnte man Problemlos die Bolzen mit den Gummi den Gummi abmachen ? Du schreibst ja, sicherheitstechnisch irgentein Problem ? Ich möcht gern wissen, warum die Gummi auf den Bolzen aufquillen ? Oder sollte ich vielleicht die Führung der unteren bolen mit einer kleinen Rundbürste mal reinigen , nich das in der Führung Schmodder is was auch einen neuen Gummi Aufquellen lässt ? Gruss Christian

OliBo
12.09.2016, 11:34
Schmodder kann man natürlich immer rausmachen.
Aber so lange die Manschette i.O. ist, ist in der Hülse nur Fett.
Mach das Gummi raus und dann ist Ruhe.

chriskathi
12.09.2016, 13:09
Ok. Die Fahrsicherheit wird das nicht beeinträchtigen oder ? Auf was für Geräusche kann ich mich einstellen ? :-)

OliBo
12.09.2016, 23:35
Ok. Die Fahrsicherheit wird das nicht beeinträchtigen oder ?

Dann würde ich es nicht schreiben und auch nicht meine Frau so fahren lassen.
Bei ihr waren die Gummis so aufgequollen, dass man sie nicht mehr in die Führung stecken konnte.

Ich hab die Führung ein wenig mit Fett gefüllt, so ist auch ruhe. Wenn das Fett sich verteilt hat kommt ein leichtes Klappern, als wenn ein Radlager (auch ein Fiat500-Problem) sich verabschieden würde. Hab dann nochmal etwas Fett nachgelegt, seit dem ist Ruhe.

Wenn's bei Dir zu laut ist - oder Dich zu sehr stört, kannst ja immer noch die Bolzen aus ebay einmachen.

chriskathi
13.09.2016, 21:32
Habe nun beidseitig an der HA die beiden Gummis vom Bolzen entfernt. Nun Schleift fast nix mehr ☺ Klappern tut auch nix. Im gegensatz zu den oberen hat nun der untere ein wenig Spiel. Besser als fest. Danke Olibo ��

chriskathi
18.09.2016, 15:53
Hi, seit heute hab ich so ein leichtes klickergeräusch an der Hinterachse, ist das das Geräusch was du meinst ? Ich würd gern wieder OrginLe Bolzen mit Gummi einbauen. Welches Fett kann man dann nehmen, dass die Gummi nicht nochmal aufquellen ? Dieses Plastilube von Ate ?

OliBo
18.09.2016, 20:29
Das wird das Geräusch sein.
Ich würde wahrscheinlich - wenn ich wieder mit Gummi montieren würde - auch das Plastilube versuchen.