PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Italienische Erbsenzähler



Scandalo
19.08.2016, 20:12
Ich hatte heute einen gelben Brief von der Regierung Oberpfalz im Briefkasten, oh Schreck, ein Bußgeld dachte ich. Als ich diesen gackerlgelben Umschlag auf gemacht hatte wusste ich nicht ob ich lachen oder weinen sollte. Die haben mir einen Strafzettel von den Italienern zugestellt, die haben mich scheinbar im Dezember 2015 auf einer Strasse mit 90 kmh Höchstgeschwindigkeit mit 1,20 kmh (Toleranz schon weg) zu schnell geblitzt. Irre, und da wollen diese Erbsenzähler jetzt ein Bußgeld von 53,60€ bei Zahlung innerhalb 5 Tagen gibt´s Rabatt, also nur noch 41,30€.
Ich glaub ich spinne, da machen die wegen 1,20 kmh zu schnell so ein Fass auf. Ich habe absolut keine Lust diese Erbsenzählerei auch noch zu unterstützen und das zu bezahlen, da geh ich lieber ne Pizza essen. Zumal Italien nicht in Deutschland vollstrecken kann, ich werde das wohl aussitzen. Es wird höchstens problematisch bei einer Kontrolle in Italia selbst, dann könnte es unangenehm werden.
Hat von Euch schon mal jemand ne Strafzettelzahlung nach Italien ignoriert, und hatte das irgendwelche Konsequenzen?

Edizione2004
19.08.2016, 20:23
Nicht gut...
Im Netz gefunden:
"In Italien etwa ist es möglich, wegen offener Bußgeldbescheide sogar das Auto zu beschlagnahmen."

Alfabeto
19.08.2016, 20:41
lang ist's her, da wollten die belgischen Freunde von mir ~380 DM von mir. Tatzeit ca. 11 Monate zurück.
Die Überbringer der Nachricht (deutsche Polizei) haben zur Kenntnis genommen, dass es ein Firmenwagen ist und erstmal Foddos angefordert. Als Antwort kamen keine Foddos sondern eine satte Erhöhung auf knapp 500 DM.
Ich habe gefragt, was passieren könnte und man hat mir geraten, entweder zu zahlen, oder mich min. 2 Jahre nicht mit DIESEM Kennzeichen in Belgien erwischen zu lassen. Da meine Person also nicht gelistet war, sondern nur das Kennzeichen, habe ich nicht reagiert. Nach ca. 6 Monaten war der Wagen eh verkauft und ich habe nichts mehr davon gehört.

Mit der erzwungenen Amtshilfe sind unsere Polizisten meist sehr zurückhaltend, weil Belgien und NL hier auch nicht zahlen.
Wenn Du mit Bild und Personalien als Halter und Fahrer feststehst, könnte es allerdings eng werden.

Beiträge au***atisch zusammengeführt


Nicht gut...
Im Netz gefunden:
"In Italien etwa ist es möglich, wegen offener Bußgeldbescheide sogar das Auto zu beschlagnahmen."

das ist in BE und NL auch so...und wird auch gnadenlos umgesetzt

super5gtturbo
19.08.2016, 21:30
Hallo Scandalo, moin, moin,

ich bin mir ziemlich sicher, dass das Bußgeld hier in Deutschland vollstreckt werden wird!
Es sei denn, Du kannst nachweisen, dass Du nachweislich nicht gefahren bist.
Jetzt bist Du dran!

Gruß s5gtt

Alfabeto
19.08.2016, 21:35
meines Wissens geht die Amtshilfe nur bis zur Halter- und ggf. Fahrer Ermittlung, nix Vollstreckung !?

alfaeffect
19.08.2016, 21:46
Um verlässliche Informationen zu bekommen ab zum Anwalt.
Es ist nicht geholfen mit es könnte oder vielleicht....

super5gtturbo
19.08.2016, 21:48
Moin, moin, jein.

Es gibt wohl eine Grenze ab 70€ für eine Vollstreckung, wenn jedoch nicht bezahlt wird, kann durch Mahngebühren diese Grenze leicht erreicht bzw. überschritten werden.
Bußgelder können bis zu 510 Tagen nach der "Tat" eingetrieben werden.

Ciao, Klaus

Edizione2004
19.08.2016, 22:18
Um verlässliche Informationen zu bekommen ab zum Anwalt.
Es ist nicht geholfen mit es könnte oder vielleicht....

Der Rechtsverdreher ist teurer als das Zahlen der begründeten Strafe...

Alfabeto
19.08.2016, 22:21
Dennis hat recht! Nur bei der Summe würd ich den Aufwand scheuen und den Rabatt für ein schönes Urlaubs-Andenken mitnehmen.
Gibt's ein Foddo für Clausis Fred dazu?

Excalibur
19.08.2016, 22:34
Also bei dem Betrag würde ich das Angebot von Skonto nutzen und gut ist. Dann kannst du auch ohne ein mulmiges Gefühl wieder nach Italien fahren. Der Betrag ist ja jetzt nicht die Welt.

alfaeffect
19.08.2016, 22:36
Der Rechtsverdreher ist teurer als das Zahlen der begründeten Strafe...

Dafür gibt es doch Verkehrsrechtsschutz ;)

Edizione2004
19.08.2016, 22:42
Verkehrs Rechtsschutz bei einer berechtigten "Strafe"?
Kein Wunder das der Mist immer teurer wird...

alfaeffect
19.08.2016, 22:49
Du sollst doch nicht widersprechen. Nur Informationen holen. ;)

Edizione2004
19.08.2016, 22:51
Erstberatung am Telefon?
Na gut ;-)

Timmy89
19.08.2016, 23:02
Ich würde erstmal einspruch einlegen und dich dann erstmal beraten wie sieht es mit Tolleranz aus ? Abgezogen und wieviel wenn du einspruch einlegst darf es dich nicht mehr kosten is dein gutes recht

Bussgeldbescheid mit Bild ? Wenn ja deutlich sichtbar .?
Nur 1 Fzg im messbereich

AR-oppa
19.08.2016, 23:10
Hatte es dir ja schon geschrieben Willi, wurde hier auch schon bestätigt, kann bis zur Beschlagnahme des Fahrzeugs bei deinem nächsten Italientrip führen, lieber diesen lächerlichen Betrag zahlen und entspannt das nächste mal in Italia unterwegs sein.

Excalibur
20.08.2016, 13:15
...lieber diesen lächerlichen Betrag zahlen und entspannt das nächste mal in Italia unterwegs sein.

Meine Worte, :cool:

turitar
20.08.2016, 13:36
Scandalo ich bin grundsätzlich bei Dir und gebe Dir auch aus deutscher Sicht Recht. Nur gibt es hier ein klitzekleines Problem. Jeder weiß oder sollte wissen, dass das Bußgeld in anderen europäischen Ländern erheblich kräftiger ausfällt als im diesbezüglich harmlosen Deutschland. Wer das weiß achtet darauf und stellt sich darauf ein. Von daher nimm diese, unbestritten "brutale" Erkenntnis, als gelebten Lernprozess. Von den Bußgeldern in Frankreich möchte ich in dem Zusammenhang nicht reden! :roll: Fällt mir in diesem Zusammenhang gerade ein. Als wir bei einem unserer Italienurlaube in Italien zum Einkauf waren ind den Wagen auf den Parkplatz abstellten, hattne wir bei unserer Rückkehr ein Knöllchen über 70€ am Fenster, da wir keine Parkscheibe benutzten. Gott sei Dank gab es damals, ich glaube es war 2009, noch nicht die Verfolgung grenzüberschreitend.

guzzi97
20.08.2016, 13:54
btw. ich hatte son' wisch aus der Schweiz erhalten..
ca. 3.5 km/h ausserhalb geschl. Ortschaften zu schnell ich war (Passabfahrt ! )
Da aber die Schwiiz nicht in der EU ist, haben sie um "Amtshilfe" bei der Kripo
gebeten, weil, es ging hier um schlanke ~ 150 Sfr.
Nach kurzem Gespräch mit dem Beamten, folgende Empfehlung von Ihm :
- nicht zahlen, sofern ich die nächsten 2-Jahre nicht vor haben, durch die
Schwiez zu fahren, denn sonst könnten sie mich direkt an der Grenze "verhaften"
und das Geld, samt "Strafgebühren" einfordern.
Ach ja, das Bild war von hinten, sprich, mann sag nur das Kennzeichen, das
reicht zwar in CH, aber nicht hier in D. :)
Ergo, habe nicht bezahlt, da ich eh nicht vor hatte, die nächsten 2-Jahre
dort hinn zu fahren ;)

In Italien, da isses etwas anders, die Strafen "verjähren" dort wohl erst nach
10-Jahren :(
vlt. hilft das hier weiter :
Bußgeldbescheide aus Italien: Behördliche Alleingänge zum Ärger der Urlauber

(http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/bussgeldbescheide-aus-italien-behoerdliche-alleingaenge-zum-aerger-der-urlauber/)Ergo, wennde vor hast, die nächsten Jahre nach bella italia zu fahren, wirste wohl
zahlen müssen :(

guerriero
20.08.2016, 15:05
Also die Gesetzeslage ist so das ab einem Betrag von 70€ hier das Geld eingetrieben wird.
Wenn du jetzt also knapp über 40€ Zahlen sollst, dies aber nicht tust (dieser Betrag ist relativ günstig für Italienische Bußgelder), dann wird bald die Mahnung kommen und dann bist du schnell weit über die 70€, dann wird bei dir wohl auch ein Vollzugsbeamter/eintreiber auftauchen, was mit noch mehr Kosten verbunden sein wird.
Willst du das wirklich riskieren für diesen Betrag?

Ich habe vor einigen Jahren von der Schweiz auch einen Brief (zugestellt von der Hiesigen Polizei), mit einem Bußgeld für zu schnelles Fahren von genau 70€, ich war 2 oder 3 Km/h zu schnell gewesen.
Hätte ich nicht Zahlen müßen da kein EU Land, aber wenn ich dann in der Schweiz erwischt werde dann wird es richtig teuer, will man das?

Muss man alles in Relation setzen, wenn ich nie wieder in die Schweiz gehen würde dann würde sowas nicht Zahlen, sonst wohl liebe Zahlen.

Beiträge au***atisch zusammengeführt

@guzzi
der Artikel ist schon 5 Jahre alt.

alfaeffect
20.08.2016, 15:15
Das hilft doch alles nicht weiter, Ihr vergleicht unterschiedliche Länder mit unterschiedlichen Gesetzen.
Es gibt nur zwei Lösungen, entweder zahlen oder ein Anwalt fragen und dann überlegen, zahlen oder Widerspruch.

Scandalo
20.08.2016, 17:21
Danke Leute für die große Anteilnahme. Ja, ich werde das wohl zahlen, sind ja wirklich peanuts, auch wenn ich gerne ne schöne Pizza essen gegangen wäre. Ich mach das vor allem weil ich in Italia keinen Streß haben will, ich fahr ja öfter dahin weil ich da unten Familie habe.
Aber dennoch komm ich aus dem Kopfschütteln nicht raus dass die bei +1,2 kmh ein derartiges Faß aufmachen.
Übrigens: NEIN, Italien kann in Deutschland NICHT vollstrecken. Da gab´s mal so ein EU-Abkommen dem eigentlich alle EU Länder beigetreten sind außer Irland, Griechenland und Italien. Die können zwar Bescheide zustellen lassen, aber nicht vollstrecken. In alle anderen EU-Ländern gilt, ab 70.-€ (Bagatellgrenze) kann auch in Deutschland vollstreckt werden. Darum ist und bleibt bei Nichtbezahlung als einziges Risiko dort mal bei ner Verkehrskontrolle erwischt zu werden, und da befürchte ich wird´s richtig unangenehm und sehr teuer.

turitar
20.08.2016, 17:42
Scandalo, morgen scheint die Sonne wieder und grüße Deine Familie da unten von den Mitgliedern des Forums! Wir lieben Italien und besonders ALFA! :winkewinke:

guerriero
20.08.2016, 19:16
scandalo lies dir dies mal durch.....

Tempolimit: Italien vollstreckt Geldbußen in Deutschland - Advopedia (http://www.advopedia.de/news/aktuell/tempolimit-italien-vollstreckt-geldbussen-in-deutschland)

Scandalo
20.08.2016, 23:23
scandalo lies dir dies mal durch.....

Tempolimit: Italien vollstreckt Geldbußen in Deutschland - Advopedia (http://www.advopedia.de/news/aktuell/tempolimit-italien-vollstreckt-geldbussen-in-deutschland)

Oups :shock:, das ist natürlich neu :oops: Danke für die Aufklärung.

arsno
21.08.2016, 20:58
Na, so ein Bericht von Lenßen & Co. hat für mich immer etwas Geschmäckle ...
Aber was soll's - das die Strafen etwas empfindlicher sind als unsere Portoübernahmen, finde ich grundsätzlich nicht schlecht. Um eine fundierte Meinung zu haben, braucht es aber eine komplette Übersicht über den Bußgeldkatalog. Aber Fahren ohne Licht (auch bei Tag), Nichtbeachtung des Rechtsfahrgebotes (z.B. weil am sich Horizont ein LKW abzeichnet) oder überfahren von durchgezogenen Linien darf man gern auch in D deutlich ahnden. Und die Preise für Geschwindigkeitsüberschreitungen an Tagessätzen zu orientieren (prozentual - ich finde 15km zu viel in einer 30'er Zone um Längen schlimmer als 30km/h zu viel auf einer auf 120 km/h begrenzten Autobahn), macht es für Besserverdiener nicht zum Hobby.