PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alfa 156 Türdämmung: Gestänge des Türschlosses



AlfaShumway
08.08.2016, 22:34
Hallo zusammen,
heute Abend hab ich nach der Außenseite nun auch die Innenseite der Beifahrertür mit Alubutyl gedämmt.
Dazu habe ich eine Frage:
Wie habt Ihr die Öffnung, wo die "Türöffnungsstäbe" entlang laufen, gedämmt?

Eigentlich sollte ja, soweit ich das verstanden habe, die Innenseite möglichst dicht gedämmt sein, damit man quasi ein geschlossenes Gehäuse hat.
Andererseits: Kommt's darauf an? Mir fehlen dazu jedenfalls die Erfahungswerte.
Ich habe zumindest keine Lust die Türverkleidung später wieder abzubauen weil die Stäbe mit Alubutyl verklebt sind, daher sieht der momentane Stand ganz einfach so aus:
88297

Ciao
Timo

alfaeffect
08.08.2016, 23:39
Wo steht das man die Löcher zu machen soll?
Das macht man nur wenn das ganze Blech gegen Vibration geschützt wird.

Schokomanu
09.08.2016, 00:29
Das ist immer "total witzig" wenn man danach an den Fensterheber muss weil der verreckt 😂😂😂

HTC One M9

SelespeedDriver
09.08.2016, 00:49
Das Innenblech habe ich fast gar nicht gedämmt, wenn nur paar kleine Reststücke auf die Bleche geklebt.
Die Löcher habe ich auch nicht zu gemacht, denn wie Manu schon richtig schrieb, wenn man ein Fensteheber defekt geht, stehste da und musst erstmal das Alubutyl runter popeln.

alfaeffect
09.08.2016, 03:33
Und bringt wirklich null.
Das Butyl soll Vibration dämpfen keine Löcher schließen. ;)
Da musst Du wohl nochmal ran.

Schokomanu
09.08.2016, 03:54
Das Innenblech habe ich fast gar nicht gedämmt, wenn nur paar kleine Reststücke auf die Bleche geklebt.
Die Löcher habe ich auch nicht zu gemacht, denn wie Manu schon richtig schrieb, wenn man ein Fensteheber defekt geht, stehste da und musst erstmal das Alubutyl runter popeln.
Wie hast du denn gedämmt?

HTC One M9

AlfaShumway
09.08.2016, 06:54
Das ist immer "total witzig" wenn man danach an den Fensterheber muss weil der verreckt 

HTC One M9

Den Fensterheber habe ich vorher eh durch ein Neuteil ersetzt, genauso wie das Türfangband.


Wo steht das man die Löcher zu machen soll?
Das macht man nur wenn das ganze Blech gegen Vibration geschützt wird.

Nach meiner Erinnerung steht das in relativ vielen Threads im Hifi-Forum. Geschlossenenes Gehäuse und so... Muss ich mal raussuchen.

Ciao
Timo

alfaeffect
09.08.2016, 09:56
.....
Nach meiner Erinnerung steht das in relativ vielen Threads im Hifi-Forum. Geschlossenenes Gehäuse und so... Muss ich mal raussuchen.....

Das mag da stehen, aber da hast Du bestimmt eine Passage übersprungen,
das Butyl und andere Bitumenklebesachen sind nur zum Vibrationstop gedacht,
nicht zum Bau von "Kisten".
Wo ich in der Branche drin war hatten wir das nie so gemacht.

SelespeedDriver
09.08.2016, 11:15
Wie hast du denn gedämmt?

HTC One M9
Ich habe nur das Aussenblech von innen her gedämmt, dies aber mit mehreren Streifen die überlappend geklebt sind, das gibt mehr stabilität.
Steht auch in meinem Thread.

Nach meiner Erinnerung steht das in relativ vielen Threads im Hifi-Forum. Geschlossenenes Gehäuse und so... Muss ich mal raussuchen.
So ein bullshit was die verzapfen :roll:
Was juckt es nen Lautsprecher der für Freeair gebaut wurde, ob er in einem geschlossem Gehäuse arbeitet?
Richtig, nix!
Zumal du keine Autotür richtig dicht bekommst.

alfaeffect
09.08.2016, 11:59
...
Zumal du keine Autotür richtig dicht bekommst.

Doch schafft man schon, die wiegt dann aber etwas mehr als vorher. ;)
Haben wie auch schon gemacht.

AlfaShumway
09.08.2016, 12:30
Zumal du keine Autotür richtig dicht bekommst.

Richtig, das ist mir dann auch aufgefallen, weswegen ich dachte, ich frag besser mal nach.

Auf der Fahrerseite habe ich bislang nur die Türaußenwand gedämmt, weil da nämlich auch der EFH am auseinanderfallen ist und ich damals noch kein Ersatzneuteil hatte.
Das nervigste Symp***, ein im Takt der Musik vibrierender Fensterheberschalter (bei Werkslautsprechern und ohne Endstufe), verschwand jedenfalls schon mit der Dämmung der Außenwand. Der Klang hat sich natürlich auch schon "verbessert" (gut, es sind halt die Werkslautsprecher).


Das mag da stehen, aber da hast Du bestimmt eine Passage übersprungen,
das Butyl und andere Bitumenklebesachen sind nur zum Vibrationstop gedacht,


Verstehe, die Türinnenseite stabilisiert man also lediglich mit Alubutyl.
Wahrscheinlich wäre es dann doch sinnvoller gewesen eine Lage Alubutyl auf die Rückwand der Türverkleidung zu kleben, da ich noch die originalen Aufnahmen verwende. :??

Ich kann allerdings nicht erkennen wieso ich das Alubutyl wieder abkratzen sollte, solange die Türverkleidung drauf passt, lasse ich es erst mal so. Stören tut es ja auch nicht.

Diese Plastikaufnahmen möchte ich eh noch mit Bitumenband oder Alubutyl versteifen - so gut das eben geht, aber ich schätze für ein Zwei-Wege-System ohne dedizierte Endstufe wird's schon genügen.


Manche übertreiben es übrigens noch mehr als ich (http://www.hifi-forum.de/viewthread-123-1540.html). :wink:

Ciao
Timo