PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Austauschmotor Welchen nehmen



Rupert Spoddig
15.07.2016, 17:15
Hallo,
nachdem ich ja wahrscheinlich meinen Motor überholen müsste, überlege ich mir gerade ob es nicht sinnvoler ist, gleich einen ganz anderen einzubauen.
Die Frage bei den vielen verschiedenen Motoren, welcher passt ohne umbauen noch rein?
Momentan fahre ich den 156 Ts V16 2.0 Selespeed
Hat jemand in das Fahrzeug schon andere Motoren eingebaut? Welche gehen mehr als maximal das Motorsteuergerät möchte ich eigentlich nicht umbauen.
Gruß

Rupert

SelespeedDriver
15.07.2016, 18:48
Wegen dem Selespeed geht nichts anderes rein und auch so lohnt sich der Umbau nicht, denn was mehr Leistung hätte wäre der V6 und das ist viel zuviel Aufwand.

Neuen Motor gibts bei Schulze.

Spider-916-CH
15.07.2016, 19:22
Nicht nur wegen dem Selespeed.
Anderer Motor ausser dem AR32301 brauch n neues Steuergerät, Wegfahrsperre, ggf. Schlösser / Schlüssel-Chip

HuSiVi
15.07.2016, 21:14
jetzt mal Butter bei die Fische !
Ich fahre einen 2.0 TS und der könnte wohl auch einmal zum Wechsel anstehen.
Nichts desto trotz - nach Meinung von fachleuten ist der "unkaputtbar"
Meiner hat jetzt deutlich über 200.000 runter und läuft noch besser als neu.
Bei Vmax pendelt der so um die echten 212 KMH
da kann man doch nicht meckern.
Aber mal angenommen ich würde jetzt auf einen 6cyl. umsteigen
1. Frage: welchen nehmen?
2. Frage: was muß da alles dran glauben und was muß neu?
3. und letzte Frage - was Berechnet wohl ein guter Mech dafür?

Spider-916-CH
15.07.2016, 21:25
Zu Punkt 2 :
Motor, Getriebe, Tacho, Abgasanlage, motorsteuergerät, wegfahrsperre, Schlüssel-Transponder, bremsen, kabelbaum, benzinpumpe.....

Zu Punkt 3

Mal vorausgesetzt du lieferst alle teile wird das sicher niemand unter 2k machen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

AR-oppa
15.07.2016, 21:32
jetzt mal Butter bei die Fische !
Ich fahre einen 2.0 TS und der könnte wohl auch einmal zum Wechsel anstehen.
Nichts desto trotz - nach Meinung von fachleuten ist der "unkaputtbar"

unkaputtbar, würde ich nur für die Diesel unterschreiben, kenne keinen anderen Motor, der so sensibel auf mangelnde Pflege reagiert wie der 2.0 TS/JTS:roll:
Das der Motor durchaus hohe Laufleistungen kann, sieht man an deinem oder z.B. an Eddys 2.0 TS in seinem 156, der hat schon über 250 TKm runter:thumb:
Da seit ihr aber die Ausnahme.
Generell ist mindestens gefühlt jeder dritte 2.0 im Eimer, siehe einschlägige Gebrauchtwagenbörsen oder Erfahrungen der Forumsmitglieder hier.

Spider-916-CH
15.07.2016, 23:14
unkaputtbar, würde ich nur für die Diesel unterschreiben, kenne keinen anderen Motor, der so sensibel auf mangelnde Pflege reagiert wie der 2.0 TS/JTS:roll:
Das der Motor durchaus hohe Laufleistungen kann, sieht man an deinem oder z.B. an Eddys 2.0 TS in seinem 156, der hat schon über 250 TKm runter:thumb:
Da seit ihr aber die Ausnahme.
Generell ist mindestens gefühlt jeder dritte 2.0 im Eimer, siehe einschlägige Gebrauchtwagenbörsen oder Erfahrungen der Forumsmitglieder hier.

Es gibt auch viele 2.0 TS Motoren die jenseits der 300k liegen.
"Sensibel"... ja, aber auch ein bisschen hausgemacht... anfänglich mit den 95er Motoren hiess es noch ZR Wechsel alle 120k km.
Das hat nicht so ganz hingehauen, wurde revidiert , blieb aber in vielen Köpfen der Besitzer hängen... bis es knallte.
Wie viele Motoren hatte ich schon wo nur noch 1,5 - 2 Ltr Öl drin waren :?? das dann auch noch mehr mit Frittenfett als Motoröl zu tun hatte.

Dann steht in vielen Handbüchern/Gebrauchsanweisungen " bei sportlicher Fahrweise verwenden Sie Selenia 10w60" ... in anderen Handbüchern steht das dann wieder nicht drin :-(

Einige Betreiber meinen dann noch Ihren Motoren mit Leichtlauföl was gutes zu tun... Vorzugsweise 5w30 und meckern dann rum wenn nach 500km Vollgas bei 30 Grad Aussentemp. die Feuerwehr anrückt und die Autobahn abstreut.

Sorry, ich kann sowas nicht nachvollziehen.

Genauso rege ich mich mittlerweile über die neumodischen "Mechatroniker* auf die nur noch mit nem Diagnosegerät rumlaufen um irgend welche Fehler auszulesen... aber 0,0 Ahnung davon haben, wie es mechanisch mit einem Motor funktioniert. .... aber was machen z.B. schon ein paar Bohrspähne im Zylinder (nur um mal das neuste aufzugreifen)

Rupert Spoddig
15.07.2016, 23:38
Also wenn ich richtig gelesen habe, wenn ich mein Selespeed nicht Opfern will geht nur der TS 2.0 Also dann vielleicht doch einfach den alten komplett neu machen. Pleullager Wechseln Ventile neu und wenns sein muss noch die Kolben. Motorsteuergerät hätte mich jetzt nicht so gestöhrt und das bisserl Transponder umbauen in den Schlüsseln auch nicht.

Spider-916-CH
15.07.2016, 23:49
Kolben wechseln? Warum? Die haben sich doch schön auf die Zylinder eingeschliffen. Mess erst mal die Kompression ob die auf allen Zylindern halbwegs gleich und ausreichend ist. Neue Lager ist rasch gemacht und einer der Schwerpunkte bei Motorschäden. Ventile ggf. neu oder einschlafen und neue schaftdichtungen drauf. Wenn du das motorsteuergerät wechselst muss auch die wegfahrsperre zu DEM anderen motorsteuergerät passen da die nur gemeinsam zu wechseln sind.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Eddy
15.07.2016, 23:54
Stimmt Frank auch viele TS Motoren machen klaglos 300 Tkm nur die meisten Karossen sind vorher fertig
Ich denke trotz dem was man liest ist nicht der Motorschaden das Ende einen Fahrzeugs
Und wenn wurde wohl auch sehr oft kaum noch nach dem Öl geschaut


Aber zum Thema zurück
Ohne mir den Schaltplan anzusehen und auf die Gefahr mich zu irren

Die Motorsteuerung muss wohl bleiben da auch die Selespeedsteuerung vom Motorsteuergerät Signale bekommt.

Und da einfach ein anderes Steuergerät reinpacken wird wohl nicht funktionieren.

Und warum soll ein gewöhnlicher 2,0 TS Motor nicht passen mit der im Fahrzeug vorhandenen M 3.1

alfaeffect
15.07.2016, 23:59
...

Aber zum Thema zurück
Ohne mir den Schaltplan anzusehen und auf die Gefahr mich zu irren

Die Motorsteuerung muss wohl bleiben da auch die Selespeedsteuerung vom Motorsteuergerät Signale bekommt.

Und da einfach ein anderes Steuergerät reinpacken wird wohl nicht funktionieren.

...

Du irrst Dich nicht, richtig erkannt.

Spider-916-CH
16.07.2016, 00:21
Das mit dem Rost betrifft ja nur den 156 und 147. Spider und gtv sind verzinkt [emoji41] eine durgetostete Vorderachse wie beim 159 ist mir auch noch nicht untergekommen. In der Bodengruppe gibts auch nur einen Übergang an dem es mal rosten kann und vll mal ne hintere schwellerecke. Dafür mag es die Aluminium Hinterachse nicht so sehr wenn sich ausgeschlagene querlenker da reinfräsen. Klar kann man den 2.0 Ts gegen irgend einen anderen 2.0 Ts tauschen ohne das Steuergerät zu wechseln. Du kannst auch die erste Generation 2.0 Ts ar16202 einbauen, musst dann nur die ansaugbrücke/drosselklappe übernehmen, dann passt der 1:1


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Rupert Spoddig
16.07.2016, 00:44
Danke für die vielen Hinweise, jetzt weiß ich zumindest das ich mit dem TS leben muß, also werde ich den Motor überholen, da habe ich dann zumindest erstmal ruhe. :)

Spider-916-CH
16.07.2016, 00:56
Früher war alles einfacher ohne den elektronischen kriemskram... Reihen 4 Zylinder raus, V8 rein. Fette Weber vergaset drauf, je mehr je besser, tagelang Spaß beim synchronisieren haben und 30 ltr/100 km durchjagen [emoji23][emoji23][emoji23]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

HuSiVi
16.07.2016, 12:54
Danke erstmal,
aber dann habe ich einen Wolf im Schafspels.
Das kostet mich dann etwas mehr als ein "Originaler"
aber er sieht dann auch nicht so prollig aus.
und dann wird er weiter gepflegt bis zum Oldtimer.




Zu Punkt 2 :
Motor, Getriebe, Tacho, Abgasanlage, motorsteuergerät, wegfahrsperre, Schlüssel-Transponder, bremsen, kabelbaum, benzinpumpe.....

Zu Punkt 3

Mal vorausgesetzt du lieferst alle teile wird das sicher niemand unter 2k machen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Rupert Spoddig
16.07.2016, 21:48
Nicht nur wegen dem Selespeed.
Anderer Motor ausser dem AR32301 brauch n neues Steuergerät, Wegfahrsperre, ggf. Schlösser / Schlüssel-Chip

Hallo gerade einen Zylinderkopf vom AR32310 gefunden,passt der???? Schaut genauso aus ist auch ansonsten die gleiche Bezeichnung nur eben ein anderer Motorcode. Bin da gerade etwas verwirrt.

Schokomanu
16.07.2016, 23:06
Wie viele Motoren hatte ich schon wo nur noch 1,5 - 2 Ltr Öl drin waren(...)

(...) nach 500km Vollgas bei 30 Grad Aussentemp. die Feuerwehr anrückt und die Autobahn abstreut.


Genauso rege ich mich mittlerweile über die neumodischen "Mechatroniker* auf die nur noch mit nem Diagnosegerät rumlaufen um irgend welche Fehler auszulesen... aber 0,0 Ahnung davon haben, wie es mechanisch mit einem Motor funktioniert. .... aber was machen z.B. schon ein paar Bohrspähne im Zylinder (nur um mal das neuste aufzugreifen)

Warum ist da so wenig Öl drin? Weil die Kisten Öl fressen wie nix.Auch 10W60. Macht weder der jtd 8V, noch 10V

Die kann man auch bei 30°C 500Km ballern, ohne die Feuerwehr zu brauchen. Wie auch die V6

Warum meinen dann dauernd Mechaniker (ich bin auch einer) man kann blind irgendwas tauschen, und alles ist heile? Klappt ja doch nicht. Sieht man doch dauernd nach dem Motto LMM, LDS, Injektoren, Pumpe alles neu gemacht weil es ja immer so war, aber die Kiste geht nicht wegen ner Kleinigkeit, die man am Laptop sofort gesehen hätte.

Gibt doch grad nen Threat Werkstatt zu blöd nen Auto nach Motortausch ans laufen zu bringen.

Bohrspäne im Zylinder, ja Mist, muss raus was möglich. Aber nen Kopf deshalb tauschen und den kaufen bei nem Auto was ich so wieder für unter 1000€ bekomme? Und das an jeder Laterne mit gleicher oder besserer Ausstattung und Zustand nur nicht in Wunschfarbe (wir haben ja hier nen Schlachter im Forum, der kauft die Dinger oft in super Zustand für fast nix auf).

HTC One M9

Spider-916-CH
17.07.2016, 00:28
Wenn du zitierst streiche bitte nicht das wesentliche. Ich hab geschrieben 500 km bei 30 grad mit 5w30 . Du schreibst die Kisten fressen Öl ohne Ende.... Komisch, bei Juttas Spider 2.0 ist der letzte Ölwechsel 1,5 Jahre her mit 10w60 und der hat bis jetzt keinen messbaren Ölverbrauch. Auch mein 156 2.0 Ts hatt vollgeladen bei zügiger autobahnfahrt so gut wie kein Öl verbraucht... Vll 0,5 ltr in fast 1,5 Jahren.

Späne haben in einem Motor absolut nichts zu suchen. Pfusch rächt sich in der Regel.
Natürlich muss da kein neuer oder anderer Kopf drauf wenn man das reparieren kann. Ich bin zwar kein gelernter Kfz schlosser, aber gelernter Hydraulikschlosser. Wen du mit Schlachter im Bereich 156 kennst entzieht sich auch meiner Kenntnis, ich bedaure das jetzt schon das ich meinen zerlegt hab weil keiner die Teile zu halbwegs akzeptablen Preisen kauft. Dafür steht die halbe Garage mit dem Gerümpel voll [emoji35]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Rupert Spoddig
17.07.2016, 01:18
Wenn du zitierst streiche bitte nicht das wesentliche. Ich hab geschrieben 500 km bei 30 grad mit 5w30 . Du schreibst die Kisten fressen Öl ohne Ende.... Komisch, bei Juttas Spider 2.0 ist der letzte Ölwechsel 1,5 Jahre her mit 10w60 und der hat bis jetzt keinen messbaren Ölverbrauch. Auch mein 156 2.0 Ts hatt vollgeladen bei zügiger autobahnfahrt so gut wie kein Öl verbraucht... Vll 0,5 ltr in fast 1,5 Jahren.

Späne haben in einem Motor absolut nichts zu suchen. Pfusch rächt sich in der Regel.
Natürlich muss da kein neuer oder anderer Kopf drauf wenn man das reparieren kann. Ich bin zwar kein gelernter Kfz schlosser, aber gelernter Hydraulikschlosser. Wen du mit Schlachter im Bereich 156 kennst entzieht sich auch meiner Kenntnis, ich bedaure das jetzt schon das ich meinen zerlegt hab weil keiner die Teile zu halbwegs akzeptablen Preisen kauft. Dafür steht die halbe Garage mit dem Gerümpel voll [emoji35]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk



Stimmt die Preise sind echt günstig geworden, habe jetzt einen Kopf bestellt für 70,- Euro der wird nochmal geprüft und dann drauf damit. Der hat recht wenig Km gehabt und sollte halten. Da sind die Dichtungen teurer :)

SelespeedDriver
17.07.2016, 12:24
Manche 2.0TS fressen Öl ohne Ende, manche nicht, ist leider so.
Meine olle Zicke war auch sone Saufziege und hat sich bis zu nem Liter auf 1000km gegönnt, bei sehr flotter Fahrweise auch mehr :???:
Der Ölverbrauch war in den letzten 1,5 Jahren auch gestiegen.

sven1967
17.07.2016, 12:28
1 Liter auf 1000 Km ist ein normaler Wert, steht in jedem Bordbuch.

SelespeedDriver
17.07.2016, 12:34
Naja wenn man jetzt quasi 0 Liter hat, das ist für mich normal ;)

Eddy
17.07.2016, 12:42
Naja einen Ölverbrauch von 0 halte ich für unmöglich aber wenn Leute dran glauben soll es so sein.

Und wenn manche alle 12 Tkm einen Ölwechsel machen kann es natürlich sein das der wirkliche Verbrauch
kaum spürbar ist.



Dieser Thread mutiert zum Ölthread
und ich Idi----- gebe auch noch eine Antwort :wink:

SelespeedDriver
17.07.2016, 12:44
Ich schrieb ja quasi Eddy, er hat 0,4 auf 10000km, für mich ist das im Gegensatz zu >1Liter auf 1000km quasi nix ;)

baumschubser171
17.07.2016, 12:44
da-gegenda-gegenda-gegen

sven1967
17.07.2016, 12:44
Der Hersteller sichert nur durch die Angabe von 1 Liter seine Fertigungstolleranzen ab.
Nun könnte man annehmen man hat einen besonders guten Motor wo die tolleranzen im unteren Bereich sind.
Aber Öl ist ja in erster Linie ein Schmiermittel und da gilt viel hilft viel :mrgreen:
Egal wie, unterscheiden sollte man nur ob "Verbraucht" oder "Verlust".
Ich mache mir erst ab 2 Liter pro 1000 km sorgen, alles darunter fällt dann halt in den oberen Toleranz Bereich :mrgreen:

Excalibur
17.07.2016, 13:00
Naja einen Ölverbrauch von 0 halte ich für unmöglich aber wenn Leute dran glauben soll es so sein.

Und wenn manche alle 12 Tkm einen Ölwechsel machen kann es natürlich sein das der wirkliche Verbrauch
kaum spürbar ist.



Dieser Thread mutiert zum Ölthread
und ich Idi----- gebe auch noch eine Antwort :wink:


Da es hier in erster Linie um den Motor geht, kann ich für meinen 2.0TS BJ. 95 sagen:
Im Mai letzten Jahres gekauft, im August nen Ölwechsel machen lassen mit 10W60. Ich kontrolliere ca. alle 14 Tage den Ölstand. (Will meine Bella noch lange fahren.)
Die Marke steht, wie nach dem Ölwechsel, knapp unter Max. Und NEIN meine Bella steht seit dem nicht in der Garage, sie ist mein Daily-Driver. Täglich ca.20 km hin und 20km von der Arbeit nach Hause. Seit ich sie habe, bin ich ca. 9Tkm mit ihr gefahren.
Muss ich mir jetzt ernsthaft Sorgen machen?

Kommenden Monat ist wieder Ölwechsel angesagt.

baumschubser171
17.07.2016, 13:04
Andreas, Deiner füllt das verbrauchte Öl mit Sprit auf :mrgreen: *duckundwech*

sven1967
17.07.2016, 13:08
Nö Andy braucht du nicht.

Und um wieder zum Thema zu kommen ;-)

Ich würde IMMER wieder den Motor einbauen der drin war, alles andere ist nur teuer und Unsinn.
Nicht nur nicht absehbare Umbau Arbeiten, auch die teure Abnahme beim TÜV ist nicht absehbar.

Wer mehr und größer will, soll sich auch das größere Modell kaufen.

:?? obwohl nen V8 im Panda hat was :mrgreen:

Spider-916-CH
17.07.2016, 13:13
Und wenn manche alle 12 Tkm einen Ölwechsel machen kann es natürlich sein das der wirkliche Verbrauch
kaum spürbar ist.




Genau so ist es ;-) was solls auch ... 10 Ltr. 10W60 kosten 35 Euronen und Filter 3 Euro... die Freiheit nehm ich mir da alle 10-12t km die Plörre zu wechseln

Beiträge au***atisch zusammengeführt




:?? obwohl nen V8 im Panda hat was :mrgreen:

Geeeeeeil :thumb::letsrock:

Schokomanu
17.07.2016, 14:07
Die Preise sind super günstig. Ich kaufe das meiste bei gewerblichen zu tollen Preisen. Taugt das Teil nix, geht's zurück. Da bilden sich die privaten z. T. ganz andere Preise ein, und nehmen es ja nichtmal zurück...

HTC One M9

AR-oppa
17.07.2016, 23:40
Und wenn manche alle 12 Tkm einen Ölwechsel machen kann es natürlich sein das der wirkliche Verbrauch
kaum spürbar ist.
Dieser Thread mutiert zum Ölthread
und ich Idi----- gebe auch noch eine Antwort :wink:

:oops:Ähem ich alle 10 Tkm:wink:

Eddy
17.07.2016, 23:50
:oops:Ähem ich alle 10 Tkm:wink:



Ich nicht :roll:

Rupert Spoddig
18.07.2016, 23:52
Wenn ich die Kurbelwellenlager und Pleulager wechsle müsste ich wohl die ganze Kurbelwelle vermessen lassen, ist dann aber schon ein Aufwand bei so einer alten Kiste. Der Motor hat über 230.000 km auf dem Buckel, wenn ich da jetzt Standardmaß nehme wirds wohl eher schlimmer als besser. :) Wenn ich da einfach das erst nächste Maß nehme, wie schätzt Ihr meine Chancen das der Motor noch 60.000 km hält. :)

Schokomanu
19.07.2016, 12:01
Dein Auto hat ja bislang keinen Lagerschaden, oder? Deshalb würde ich das Maß einbauen welches drin ist.
Im ebay hat doch grad jmd nen Link von nem TS für 200€ mit Heckschaden gepostet. Wenn du nen Motortausch Werkzeugmässig machen kannst, nimm so ein, oder ein ähnliches Auto, Bau den Motor bei dir ein, Verkauf ein paar Teile schnell und billig übers Forum, Kleinanzeigen und Karosse zum Verwerter. Dann bist du je nachdem wer was braucht bei 0 am Ende

HTC One M9

Rupert Spoddig
19.07.2016, 12:17
Ja hatte ich mir ja auch schon überlegt, aber jetzt habe ich mir ja schon einen anderen Zylinderkopf besorgt, der geht Donnerstag zum planen. Kopf und Zahnriemen Satz habe ich auch schon gekauft. Außerdem habe ich zur Zeit keinen Platz wo ich ein Auto in Ruhe zerlegen und dann Teile verkloppen könnte. Sonst wäre die Idee auch meine erste Wahl gewesen.

Schokomanu
19.07.2016, 13:10
Ja, hatte ich auch verfolgt hier, dass du nen Kopf hast. Dann mach die Pleuellager wieder als das Maß rein, was drin ist. Keine Ahnung, ob Alfa da mit Codes auf der Lagerschale selbst nochmal unterscheidet

HTC One M9

BlackKawa
19.07.2016, 14:24
Zu Punkt 2 :
Motor, Getriebe, Tacho, Abgasanlage, motorsteuergerät, wegfahrsperre, Schlüssel-Transponder, bremsen, kabelbaum, benzinpumpe.....

Zu Punkt 3

Mal vorausgesetzt du lieferst alle teile wird das sicher niemand unter 2k machen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

1.144€ mit Verbundarbeit, ohne liegt man bei 2.131€ bei einer Arbeitsstunde von 55€. Allerdings muss ich dazu sagen das es kein AW für den Kabelbaum gibt UND da ich nicht soweit gelesen habe bin ich mal davon ausgegangen das auf den 2.5 24V umgebaut wird...

sry :D

HuSiVi
20.07.2016, 13:56
Habe mich mal mit dem TÜV unterhalten.
Wenn man so einen Umbau von 4cyl aus 6cyl durchführen möchte,
so ist es sinnvoll sich von ALFA eine Liste erstellen zu lassen welche Teile ausgetauscht und erneuert werden müssen.
Jetzt alles penibel genau abarbeiten.
Danach fährt man mit dieser Liste und dem Wagen zum Tüv.
Der Preis richtet sich nach dem Zeitaufwand.
Daher ist wohl genaueste Vorarbeit alles.
Hat man den Tüv ab zu mAmt und die papiere neu erstellen lassen.
Jetzt noch das ganze der Versicherung melden.
das wars schon.

PS: wenn man so eine Anfrage an Alfa stellen möchte - kennt jemand die E-Mail Adresse?
Auf der HP findet man die nicht.
Und Anmelden bei My Alfa isse kaputt.........................

Schokomanu
20.07.2016, 14:33
Das lohnt absolut nicht. Man ist immer günstiger dran, sich einfach den Arese zu kaufen. Als ganzes Auto.

HTC One M9

SelespeedDriver
20.07.2016, 15:09
Ach Manu, lass die Träumer mal in ihrem Glauben.
Dann wären es jetzt zwei User die ihren 147 TS auf Arese umbauen wollen (lassen). :popcorn:

HuSiVi
20.07.2016, 16:15
vielleicht kriegen wir ja ne kleine Serie zusammen?
ich denke mal bei 3 - 6 - 12 Umbauten, oder mehr?
Da gibts doch Rabatt !!
:thumb::-->>



Ach Manu, lass die Träumer mal in ihrem Glauben.
Dann wären es jetzt zwei User die ihren 147 TS auf Arese umbauen wollen (lassen). :popcorn:

Beiträge au***atisch zusammengeführt

lohnen liegt im Auge des betrachters, Leute sich einen Oldtimer leisten versenken auch Kohle ohne Ende.
Ob sich das Lohnt?
in Rheinbach einen älteren Herrn mit Ford 12M gesprochen
der versenkte in der alten Karre richtig Kohle.
ob sichs gelohnt hat?



Das lohnt absolut nicht. Man ist immer günstiger dran, sich einfach den Arese zu kaufen. Als ganzes Auto.

HTC One M9

SelespeedDriver
20.07.2016, 16:32
in Rheinbach einen älteren Herrn mit Ford 12M gesprochen
der versenkte in der alten Karre richtig Kohle.
ob sichs gelohnt hat?
Olle Ingo würde jetzt sagen, ja da lohnt es sich, weil kein Plastikfrontkratzer :roll:

Btw. wo ist uns' olle Ingo eigentlich, ist der gemeinsam mit seinem Alteisen abgebrannt oder bei nem Chemieunfall ums Leben gekommen? :??

PAM
20.07.2016, 16:35
Olle Ingo würde jetzt sagen, ja da lohnt es sich, weil kein Plastikfrontkratzer :roll:

Btw. wo ist uns' olle Ingo eigentlich, ist der gemeinsam mit seinem Alteisen abgebrannt oder bei nem Chemieunfall ums Leben gekommen? :??


.. wollte ich auch gerade fragen zum *Stichwort *Ingo, Nobbi .. der Ar*** ist wech?

Dat wär ja doof ... war mein *Lieblings-Sac*-Gesicht hier :shock:

(neben DIR natürlich) :mrgreen:

SelespeedDriver
20.07.2016, 16:44
(neben DIR natürlich) :mrgreen:
Oh wie gnädig, danke danke mein Digger, ich dich auch :ueberzeug: :mrgreen:

Schokomanu
20.07.2016, 17:05
lohnen liegt im Auge des betrachters, Leute sich einen Oldtimer leisten versenken auch Kohle ohne Ende.
Ob sich das Lohnt?
in Rheinbach einen älteren Herrn mit Ford 12M gesprochen
der versenkte in der alten Karre richtig Kohle.

Oldtimer sind eine super Geldanlage, da gibt's zum Teil Renditen... Traumhaft.
Dafür kauft oder fährt man nicht einfach nen Oldtimer, sondern natürlich den richtigen.

Und dann beim Umbau auf nen Motor, den man auch vom Hersteller richtig kaufen kann... Wer kauft einem den dann mal ab? Besonders: zu welchem Preis? Ist doch logisch, dass niemand annähernd hinlegt, was das original kostet, sondern irgendwie mittig zwischen dem Brot und Butter Modell, und dem original. Also ein dicker Verlust.

Egal, wenn man es in Auftrag gibt, lohnt es sich für denjenigen.

Ich glaube nicht, dass hier einer den Umbau vernünftig laufend mit allen Instrumenten mit TÜV fertig stellt.

Egal, der Unterhaltungswert ist ja jetzt schon super. 😀👍

HTC One M9

HuSiVi
20.07.2016, 18:17
Oldtimer sind eine super Geldanlage, da gibt's zum Teil Renditen... Traumhaft.
HTC One M9

Träumer!
Wenn du einen Oldtimer kaufst so kostet der erstmal Garage, zweitens Pflege, drittens Wartung und Reparaturen, und viertens Versicherung 8kann ganz schön ins Auge gehen) und und und achja Kapitaldienst kommt ja auch hinzu.
und wenn du das alles bezahlt hast und dann noch einen Gewinn erwirschaften willst dann ja dann VIEL GLÜCK. Total geilen Osi angesehen - schau mal ins Forum Verluss Verluss Verlusst
das schafst du nämlich nur mit einem gefragten Exoten im sechstelligen Bereich.
Die Oldies für "Normalus" sind alle mehr oder weniger, meistens mehr, Verlusstgeschäfte.
Auf der Messe einen Toronado gesehen - geile Karre - frisst dem Halter die haare vom Kopf aber Gewinn? niente.
Die vielen Mustangs - Gewinn _ kannste vergessen.
in diesem Sinne Spass macht was Freude macht.
Und Geld ist doch auch bloß Papier.

paula
20.07.2016, 21:10
Olle Ingo würde jetzt sagen, ja da lohnt es sich, weil kein Plastikfrontkratzer :roll:

Btw. wo ist uns' olle Ingo eigentlich, ist der gemeinsam mit seinem Alteisen abgebrannt oder bei nem Chemieunfall ums Leben gekommen? :??

Bingo ist mit dem Waran am Gardasee Chemie-Müll verklappen...:mrgreen: