PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alfa 156 2.0 TS Bj. 2002 150 PS zieht nicht richtig



Hellstorm
02.07.2016, 21:00
Hi,

Ich habe den 2.0 TS (Baujahr 2002) mit 150PS. Ich habe das Problem, dass er nicht richtig zieht. Normalerweise sollte er ja ab ca. 3500 umin einen merklich Schub haben und sollte auch gut bis nach oben durchziehen. Zum einenen merkt man von Anzug zwischen bspw. 2500 und 4000 umin keinen Unterschied, zum anderen quält er sich ab 5000 umin merklich. Auf der Autobahn bekommt man ihn mit viel Glück auf vielleicht 200 km/h. Mehr geht nicht. Der Motor wirkt auch unruhiger unter lauter als er sollte (so ab 5000 bis 5500 umin). Nachdem mir OBD2 gezeigt hat, dass die hintere Lambdasonde konstant auf 0,4V steht, habe ich diese getauscht. Die Werte sehen nun OK aus, aber keine Besserung des Anzuges. LMM testweise abgeklemmt, keine Besserung, nur dass er im Leerlauf fast ausgeht. ECU Reset habe ich ebenfalls probiert: 45min Batterie ab, 90 Sek auf MAR, 90 Sek aus, 15 min im Leerlauf, 10 min aus, dann verschiedene Fahrweisen. Auch keinerlei Besserung.

Wo könnte ich hier noch nach dem Fehler suchen? Falschluft? Steuerzeiten? - Wobei letzteres kann ich wohl nicht selbst prüfen, da ich keine Nockenwellenblöcke und Messuhr habe.

Spider-916-CH
02.07.2016, 22:59
:popcorn:......... der nächste

PAM
02.07.2016, 23:02
:popcorn:......... der nächste

Fair bleiben, mein lieber Frank .. sag an, woran es liegt ... :knutsch:

BlackKawa
02.07.2016, 23:12
Ich rate mal...Phasenversteller...ist doch so das einzige Bauteil was nicht elektronisch überwacht wird....??

OliBo
02.07.2016, 23:16
Ich würd' auf den Vorstellungsthread tippen...
:jesus:

Spider-916-CH
02.07.2016, 23:22
Fair bleiben, mein lieber Frank .. sag an, woran es liegt ... :knutsch:

Ok.... Hallo neuer Forenteilnehmer ....
Du möchtest gerne kostenlos Ratschläge und Tips?
Vll dürfen wir Dir dazu noch 20 Euro überweisen....

WER BIST DU?

Es gibt wie in jedem Forum eine Vorstellungsrunde....
Möglicherweise wird Dir dann auch geholfen und Du wirst hier nett aufgenommen.

sven1967
02.07.2016, 23:35
Ich rate mal...Phasenversteller...ist doch so das einzige Bauteil was nicht elektronisch überwacht wird....??

Dann würde man den im Leerlauf hören, den nur die Feder erlahmt, wenn dann schon das Regelventil vom Versteller was gerne mal hängt wenn man den Ölwechsel vernachlässigt.

Hellstorm
03.07.2016, 23:24
Nichts für ungut Leute, leider entzieht sich mir gerade die Relevanz meiner Vorstellung in einer anderen Kategorie dieses Forums zu der eingangs gestellten Frage. Unter anderen Umständen hätte ich sicherlich diese Kategorie genutzt, aber ich sah jetzt nicht die Notwendigkeit. Oder klickt ihr euch immer durch die Vorstellungsthreads, wenn jemand nur kurz einen Rat möchte? Oder hat die Anzahl meiner Kinder, mit der dadurch verbundenen Anzahl an Kekskrümeln auf der Rücksitzbank, eine derartige Gewichtssteigerung zufolge, dass man aufgrunddessen von einem kausalen Performanceproblem sprechen kann? Ich glaube nicht.

Sorry für meine Aufgebrachtheit, aber lediglich die Antwortfunktion (und dann gleich zweimal) zu nutzen, nur um Tofu zu fabrizieren, erachte ich als mindestens ebenbürtig unangemessen, als mein bisweilen noch fehlender Vorstellungsthread.

Wer mir dennoch helfen möchte:
Die Frage ist hier, ob der Phasensteller so viel ausmacht. Ab etwa 2000 giri ist er, soweit ich weiß, offen durch den Öldruck. Wenn er defekt ist, sollte er ja ebenfalls immer offen bleiben, denn die Feder dient wohl zum schließen dessen. Dadurch folgere ich: defekt = immer offen, somit sollte er auch in den oberen Drehzahlen zumindest mehr durchziehen, als was da meiner im Moment macht. Lediglich in den unteren Drehzahlen sollte es wohl etwas anders aussehen. Ich lasse mich da aber gern eines besseren belehren.
Nun höre ich da aber auch nix nageln, respektive dieseln, als dass ich auf eben solchen tippen würde. Soweit ich weiter weiß, lässt der Reparaturkit auch nur verbauen, indem man den Zahmriehmen (und ich glaube auch die Einlassnockenwelle selbst) entfernt.
Nur habe ich das noch nie gemacht und ich habe auch keine Nockenwellenklötze oder eine Messuhr. Und nur auf Verdacht in einer Werkstatt eine Unsumme lassen... ob es das bringt?

Ich habe hier aber mal ein Video vom Motor hochgeladen. Nicht über das leichte Klappern wundern. Das Hitzebleich will ich diese Woche noch tauschen.

https://youtu.be/s4moobxAWYY

Spider-916-CH
03.07.2016, 23:28
Ganz einfach.... Du möchtest etwas von uns und nicht umgekehrt. Daher einfach die Regeln des Forums akzeptieren oder es lassen. In anderen Foren kommst du nach Anmeldung an einer Vorstellung überhaupt nicht vorbei und kannst kein Posting erstellen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

DinoHunter
04.07.2016, 08:09
Du hast recht, aber der Ton macht die Musik. Man kann das auch neutraler formulieren als in post # 6und muss den Leuten nicht direkt mit der Klatsche kommen.

sven1967
04.07.2016, 08:35
Wer mir dennoch helfen möchte:
Die Frage ist hier, ob der Phasensteller so viel ausmacht. Ab etwa 2000 giri ist er, soweit ich weiß, offen durch den Öldruck. Wenn er defekt ist, sollte er ja ebenfalls immer offen bleiben, denn die Feder dient wohl zum schließen dessen. Dadurch folgere ich: defekt = immer offen, somit sollte er auch in den oberen Drehzahlen zumindest mehr durchziehen, als was da meiner im Moment macht. Lediglich in den unteren Drehzahlen sollte es wohl etwas anders aussehen. Ich lasse mich da aber gern eines besseren belehren.
Nun höre ich da aber auch nix nageln, respektive dieseln, als dass ich auf eben solchen tippen würde. Soweit ich weiter weiß, lässt der Reparaturkit auch nur verbauen, indem man den Zahmriehmen (und ich glaube auch die Einlassnockenwelle selbst) entfernt.
Nur habe ich das noch nie gemacht und ich habe auch keine Nockenwellenklötze oder eine Messuhr. Und nur auf Verdacht in einer Werkstatt eine Unsumme lassen... ob es das bringt?



Du verwechselst das was der Phasensteller geht nicht auf und zu, er verstellt durch Radiales verdrehen die Steuerzeiten.
Was auf und zu geht ist das Öldruckgesteuerte Regelverntil.
Das klemmt ab und an, es Funktioniert auch erst ab einer Öl Temp. > 40°C
Also würde ich bei deinem Problem mal den Phasenversteller erstmal ausschließen, den es fährt sich auch sehr gut ohne.
Suche mal nach den Üblichen verdächtigen, Falsch bzw. Nebenluft, Droka, LMM, Lambdasonde.


http://www.barchetta-lexikon.de/?action=artikel&daten=p001

suzikata
04.07.2016, 12:45
@Hellstorm


Nichts für ungut Leute, leider entzieht sich mir gerade die Relevanz meiner Vorstellung in einer anderen Kategorie dieses Forums zu der eingangs gestellten Frage. Unter anderen Umständen hätte ich sicherlich diese Kategorie genutzt, aber ich sah jetzt nicht die Notwendigkeit. Oder klickt ihr euch immer durch die Vorstellungsthreads, wenn jemand nur kurz einen Rat möchte? Oder hat die Anzahl meiner Kinder, mit der dadurch verbundenen Anzahl an Kekskrümeln auf der Rücksitzbank, eine derartige Gewichtssteigerung zufolge, dass man aufgrunddessen von einem kausalen Performanceproblem sprechen kann? Ich glaube nicht.

Sorry für meine Aufgebrachtheit, aber lediglich die Antwortfunktion (und dann gleich zweimal) zu nutzen, nur um Tofu zu fabrizieren, erachte ich als mindestens ebenbürtig unangemessen, als mein bisweilen noch fehlender Vorstellungsthread.

Wer mir dennoch helfen möchte:
Die Frage ist hier, ob der Phasensteller so viel ausmacht. Ab etwa 2000 giri ist er, soweit ich weiß, offen durch den Öldruck. Wenn er defekt ist, sollte er ja ebenfalls immer offen bleiben, denn die Feder dient wohl zum schließen dessen. Dadurch folgere ich: defekt = immer offen, somit sollte er auch in den oberen Drehzahlen zumindest mehr durchziehen, als was da meiner im Moment macht. Lediglich in den unteren Drehzahlen sollte es wohl etwas anders aussehen. Ich lasse mich da aber gern eines besseren belehren.
Nun höre ich da aber auch nix nageln, respektive dieseln, als dass ich auf eben solchen tippen würde. Soweit ich weiter weiß, lässt der Reparaturkit auch nur verbauen, indem man den Zahmriehmen (und ich glaube auch die Einlassnockenwelle selbst) entfernt.
Nur habe ich das noch nie gemacht und ich habe auch keine Nockenwellenklötze oder eine Messuhr. Und nur auf Verdacht in einer Werkstatt eine Unsumme lassen... ob es das bringt?

Ich habe hier aber mal ein Video vom Motor hochgeladen. Nicht über das leichte Klappern wundern. Das Hitzebleich will ich diese Woche noch tauschen.

https://youtu.be/s4moobxAWYY


OMG......

In dieser Zeit hätte ich mich 3 x in der Vorstellungsrunde verewigt.

Diese kleine Höflichkeit der Vorstellung fällt doch keinem schwer und es werden doch keine Daten ala Faxebook verlangt.
Denk mal drüber nach.

:winkewinke:suzikata

Hellstorm
04.07.2016, 17:37
Suche mal nach den Üblichen verdächtigen, Falsch bzw. Nebenluft, Droka, LMM, Lambdasonde.


Habe den Ansaugtrakt nach dem LMM mal eingesprüht. Die Drehzahl ändert sich kein Gramm. Testhalber mal die Schelle an der Drosselklappe gelöst, sodass da definitiv Falschluft gezogen werden muss... gesprüht, keine Änderung. Danach hab ich den Gummischlauch komplett abgenommen und einen ganz kurzen Sprühstoß direkt an den inneren Rand vor der Drosselklappe gesetzt. Keine Drehzahländerung. Erst ein eín wenig längerer Sprühstoß ändert die Drehzahl. Aber auch erst ein wenig später, wenn der Luftstrom den noch flüssigen Bremsenreiniger hinter die Drosselklappe gesaugt hat. Aber was sagt mir diese Beobachtung nun? Ich gehe davon aus, ich könnte hier auch mit nem Messer einen kleinen Schlitz in den Gummischlauch hauen und da dann draufsprühen - und ich denke, man würde nix hören. Oder bin ich hier nun vom Verständnis her vollkommen auf dem Holzpfad.

Die Drosselklappe habe ich in dem Zuge aber auch gleich gereinigt.

Für mich fallen damit aber eigentlich schonmal Lambdasonde (da erst gewechselt) und Drosselklappe raus. Schlauer bin ich aber dennoch nicht. An den LMM glaub ich auch nicht, da es ja ebenso Null unterschied im normalen Drehzahlenbereich macht, wenn ich ihn abklemme. Von meinem vorherigen 156er kenn ich dass noch so, dass er mit abgeklemmten LMM wenigstens merkbar besser ziehen müsste als mit defektem LMM.

Spider-916-CH
04.07.2016, 19:28
Schön das es nun doch mit der Vorstellung geklappt hat :thumb:

Zum Problem,
elektronischen Kram hast Du ja letzt schon ausgeschlossen, also einfach mal "back to the roots".

Möglich wäre :

Zündkerzen abgenutzt
Zündspulen im Eimer (hätte ne gebrauchte Leiste mit 105t km Laufleistung da) VERKAUFT.
Hab aber noch 2 andere da ;-)
Nockenwelle rund
Einer der Katalysatoren ist dicht (hätte ich auch noch n gebrauchten Satz von meinem 156er da)

KAT dicht bzw. gebrochen hatte ich grade bei meinem Chevi. Von den 270 PS sind fühlbar noch 40 PS da gewesen.
Also keine Leistung und keine Drehzahl unter Last.

sven1967
04.07.2016, 19:43
:?? die Sonde wurde gerade erst gewechselt ?
Die Droka gereinigt?

Hast die Adaptionswerte zurück gesetzt?
Sonst musst ca. Erstmal 500 Km fahren eher er die Werte überschreibt.

@Frank, schick mir mal ne PN was für die Spulenleiste willst ;-)

Spider-916-CH
04.07.2016, 20:11
@ sven ..... gucks du in dein Postfach

suzikata
04.07.2016, 20:14
Moin,Moin............
Zündkerzen raus , vorher schauen ob Flüssigkeiten im Kerzenschacht steht. Wie sehen die Kerzen aus.
Ganz simple wäre auch ein ganz ordinärer Marderbiss und schon funkt und blitzt es überall aber nicht mehr stark genaug an der Zündkerze. Wasserflasche zum testen, nicht Bremsenreiniger :mrgreen:.

Zündspulen sterben auch altersbedingt einfach mal so, hat mich auch gerade erst 120€ für den Opel meiner Fau gekostet. Beim Durchmessen war alles ok, bei Last war dann nix, von 100 PS noch 60 PS vorhanden.


Zündkerzen abgenutzt
Zündspulen im Eimer (hätte ne gebrauchte Leiste mit 105t km Laufleistung da.
Nockenwelle rund
Einer der Katalysatoren ist dicht (hätte ich auch noch n gebrauchten Satz von meinem 156er da)

Ja, @Spider-916-Spider, haste geschrieben, stimmt.

Lese Dich mal ein zum Thema MES oder AlfaOBD hier im Forum, die jeweilige Software gibt es etwas eingeschränkt als Freeware und der Stecker kostet keine 20 €.

Vlt wohnt auch aus dem Forum jemand in deiner Nähe und kann Dir die Fehler auslesen. Dat hilft hier ungemein.

:winkewinke:suzikata

BlackKawa
04.07.2016, 20:31
Und wenn es mit Wasser nicht funkt einfach noch ein kabel dazu! Eine Seite an Minus und die andere seite die kabel mitabgehen.... :)

Ich weiß ja nicht wie das System bei denn aufgebaut ist, aber müsste der kein Fehler setzen bei den Vorkats oder werden die nicht mit Überwacht??

Ansonsten könnte man ja auch die Kompression messen....


Oder ich komme mal bei dir vorbei.....

suzikata
04.07.2016, 21:04
Northeimer unter sich.............:mrgreen:,..........4 Augen- und Ohrenprinzip

Ich denke mal wenn sich langsam irgend ein Teil verabschiedet muss nicht zwangsläufig ein Fehler gesetzt werden in Form von MKL an.
Gilt solange die Sollwerte eingehalten werden
Dennoch können Fehler, da u. Ustd. sporadisch, hinterlegt und demnach auch ausgelesen werden.

Kompression ist wohl auszuschließen, der rennt ja noch 200 km/h nach Angabe von Hellstorm.


:winkewinke:suzikata

Spider-916-CH
04.07.2016, 21:28
Ich weiß ja nicht wie das System bei denn aufgebaut ist, aber müsste der kein Fehler setzen bei den Vorkats oder werden die nicht mit Überwacht??



Beim Chevi wurde nix angezeigt obwohl der eine Sonde vor und eine nach dem Kat hat
Muss morgen mal schauen wie das beim 156 ist. Bin mir grad nicht sicher ob die 3te Sonde vor oder nach dem Hauptkat ist.

Alternativ hätte ich noch Benznversorgung/Benzinfilter .... könnte auch zu Leistungseinbussen kommen

Hellstorm
04.07.2016, 22:06
Derzeit versuche ich noch Multiecuscan mit diesem Bluetooth ELM327 zum laufen zu kriegen. Verbindung zum Adapter selbst klappt (wenn ich auf Test in den Interface-Optionen klicke), aber wähle ich meine ECU aus, sagt er nur "Verbindung fehlgeschlagen". Also schau ich mich nun wohl erstmal nach nem KKL-Interface um, es sei denn es gibt hier noch nen Zaubertrick. - Macht aber auch nur Sinn, wenn ich so einzelne Ursachen ausschließen könnte.
Ich will jetzt mal noch so nen ganz günstigen LMM versuchen und den einbauen um LMM gänzlich auszuschließen. Danach kommen wohl die Zündkerzen dran.
Wie ich das am besten beim KAT mache, weiß ich noch nicht. Den beiden VorKAT-Sonden rausschrauben und schauen ob er besser zieht? :mrgreen:

Spider-916-CH
04.07.2016, 22:11
Du brauchst n umschaltbaren KKL ... da kannst Du dann die Ports einstellen. Mit nem normalen geht das nicht da nicht alle Anschlüsse so belegt sind wie du sie brauchst.
Diesen blöden 3er KAT zu prüfen ist natürlich schwierig... habs da natürlich einfachen da ich ins Gebrauchtteil Regal greifen kann

suzikata
04.07.2016, 22:39
Mach erst die Kerzen...........
Wenn das Kerzenbild fehler aufweist haste schon mal Hinweis auf Kerze oder Zündspule. Die könnte man ggf. untereinander tauschen und schauen ob evtl. Fehler/ Kerzenbild mitwandern.

Und dat übliche: Kontaktschwäche, also Korrosion in den Verbindungssteckern. Alles Prüfbar ohne Wartezeit auf Teile. Ja, ist Fummelkram.

Laß den Billig-China-30€-Ebei-Kram weg. Dat bring nur noch mehr Verwirrung und das Geld ist in ner Kiste Bier besser angelegt.

:winkewinke:suzikata

BlackKawa
04.07.2016, 23:33
Beim Chevi wurde nix angezeigt obwohl der eine Sonde vor und eine nach dem Kat hat
Muss morgen mal schauen wie das beim 156 ist. Bin mir grad nicht sicher ob die 3te Sonde vor oder nach dem Hauptkat ist.

Alternativ hätte ich noch Benznversorgung/Benzinfilter .... könnte auch zu Leistungseinbussen kommen

So ein Fehler erkennt das system auch echt schlecht. Ein Kumpel hatte mal ein Seat altea mit dem 2.0 fsi 2 Sonden vor den vorkats, 2 Sonden nach den vorkats und eine nach dem eigentlichen kat. Dann auch noch die magischen Kilometer von Ca. 115tkm konnten somit Sonden, vorkats oder Haupkat die Probleme Kinder sein. Am Ende haben wir mit einen Endoskop reingeschaut und siehe da ein vorkat war leicht eingefallen. Die Woche zuvor noch frisch HU/AU bekommen.....

Spider-916-CH
05.07.2016, 08:47
Jepp, die Sonden beim Chevi messen die Co2 Differenz zwischen Ein- und Ausgang vom KAT.
Hier muss eine Differenz mit gewisser Tolleranz sein, sonst geht die MKL an (z.B. wenn man anstatt des Kat`s einfach n Rohr einschweisst)

Das mit dem Endoskop ist nicht schlecht, kommst dann aber nur an die Einlassseite der Vorkat`s und nicht an den Hauptkat.
Bei dem Seat denke ich war die Verstopfung grade im Anfangsstadium.

Eddy
05.07.2016, 10:40
Derzeit versuche ich noch Multiecuscan mit diesem Bluetooth ELM327 zum laufen zu kriegen. Verbindung zum Adapter selbst klappt (wenn ich auf Test in den Interface-Optionen klicke), aber wähle ich meine ECU aus, sagt er nur "Verbindung fehlgeschlagen". Also schau ich mich nun wohl erstmal nach nem KKL-Interface um, es sei denn es gibt hier noch nen Zaubertrick. - Macht aber auch nur Sinn, wenn ich so einzelne Ursachen ausschließen könnte.
Ich will jetzt mal noch so nen ganz günstigen LMM versuchen und den einbauen um LMM gänzlich auszuschließen. Danach kommen wohl die Zündkerzen dran.
Wie ich das am besten beim KAT mache, weiß ich noch nicht. Den beiden VorKAT-Sonden rausschrauben und schauen ob er besser zieht? :mrgreen:



Such dir mal im OBD Bereich meine Anleitung zur Installation
Ich denke du hast den falschen Treiber installiert
oder aber wenn dein Interface neu ist das falsche
die v2.1 Versionen funktionieren nicht mit AlfaOBD oder MES

Ansonsten solltest du natürlich auch mit dem ELM auf deine Motorsteuerung kommen.

Desweiteren ist es schon so das mit dem KKL die Problematik mit funktionierendem und nicht funktionierendem Interface umgangen wird.

Gerade beim 156 ist das KKL noch das effektivste Interface bei den Nachfolge Modellen kann man nur noch bestimmte Funktionen damit lesen

Hellstorm
05.07.2016, 11:54
Jo, hab gerade nachgeschaut. Ist nen ELM327 v2.1 - also fällt MES und AlfaOBD raus. Die Graphen von Torque sind leider etwas zu kurzfristig um was diagnostizieren zu können. Da hier alles in allem grad verdammt viele Fehlerquellen möglich sind, muss ich das erstmal sortieren und schauen, in welcher Reihenfolge man das alles angehen könnte. Ich würde somit nach Wahrscheinlichkeit und Dauer der Diagnose sortieren, nicht dass ich jetzt mit der schwierigsten Kontrolle beginne, die am meisten Zeit schluckt - und am Ende gar nicht schuld ist.

So langsam verliere ich auch den Überblick. Also...

- Lambdasonden: Hintere war defekt (kein Widerstand messbar, konstant auf 0,4V laut Torque) - getauscht
- ECU reset: gemacht. 45min Batterie ab, 90 Sek mar, 90 Sek aus, 15 Minuten leerlauf, etc...
- Falschluft: Mit Bremsenreiniger alles abgesprüht, keine Drehzahländerung (aber auch nicht, wenn ich mir ein "Luftloch" baue) - weitere Diagnose nötig?
- Drosselklappe: gereinigt
- Phasensteller: keine auffälligen Geräusche, dürfte aber auch nicht so derbe auf die Leistung gehen
- LMM: Wenn ab, dann keine Änderung außer Leerlauf - wie am besten sonst testen? Könnte mir den Graph einer funktionierenden Android plotten
- Zündkerzen: untereinander Tauschen, schauen ob Fehlerbild an Zündkerzen mitwandert
- Vorkat, Hauptkat: Kein Endoskop. Vordere Sonden rausschrauben und schauen, wie er zieht?
- Zündspule: Über kerzen prüfen?
- Benzinzufuhr: Wie prüfen?
- hab ich was vergessen?

Hier nochmal kurz das Fehlerbild:
- gefühlte Leistung bei 100 bis 110 PS (zieht ein wenig besser als mein Zafira mit 101 PS)
- absolut kein Leistunganstieg bei ca. 3500 giri
- Drehzahlanstieg ab 5000 giri sehr schleppend
- Beschleunigung bis 7000 giri möglich, allerdings ab 5500 giri hörbar lauter und spürbar mehr Vibrationen

Würde es was nützen, wenn ich den Drehzahlmesser bei Beschleunigung im 2. Gang auf 7000 giri filme?

Eddy
05.07.2016, 12:49
Nachdem du so viele Dinge schon überprüft hast
wäre meine erste Vermutung noch mal die Steuerzeiten
leider ohne Böcke sind die nicht selbst zu prüfen


Ob der Kat sich langsam zusetzt kann nur durch Ausbau geprüft werden
Die Benzinzufuhr über den Benzindruck oder die Menge (Förderleistung) denke aber im Moment nicht das dies das Problem ist.
Die Zündspulen : wenn die einen Funken machen sollten die auch passen , es sei die Stecker sind vertauscht aber wie soll das geschehen sein ??


Such dir mal jemand der Nockenwellenböcke hat.

suzikata
05.07.2016, 14:24
Moin,Moin..............


Die Zündspulen : wenn die einen Funken machen sollten die auch passen

Nö Eddy, dat dachte ich auch am Opel meiner Regierung. Die funkten wie verrückt, aber unter Last war nix mehr. Ab 3000 U/min so als wenn jemand den Luftfilter zuhält. Die betroffene Kerze sah entsprechend aus. Die eingebaute Reservekerze brauchte auch nur 10 min Fahrt für eine ungesunde Schwarzfärbung. Also kompl. Zündblock (geht bei Opel nicht anders) getauscht und alles prima.

Warum sollen sich die Steuerzeiten verstellt haben wenn keiner rumgeschraubt hat ? Wenn die Spannung des ZR nicht in Ornung ist endet das demnächst mit nem Drama.

Vlt treffen sich mal die beiden Northeimer, dann gibt es vlt zumindest nen Fehlercode.

@Hellstorm


- Zündkerzen: untereinander Tauschen, schauen ob Fehlerbild an Zündkerzen mitwandert

Ja,.......und dann vom Zylinder die Zündspule mit einer anderen tauschen und vorher prüfen ob Wasser oderähnliche Flüssigkeiten im Kerzenschacht steht. Das erkennste aber oft an einer ungesunden Braunfärbung am Kerzenstecker. Hatte ich an meinem Tipo 2.0 16v und an meinem AR 1.8 TS nach einer Motorwäsche. Beide schafften danach auch nur noch 140 Km/h.

Das hätte alles schon passiert sein können!
:winkewinke:suzikata

Eddy
05.07.2016, 16:50
Moin,Moin..............



Nö Eddy, dat dachte ich auch am Opel meiner Regierung. Die funkten wie verrückt, aber unter Last war nix mehr. Ab 3000 U/min so als wenn jemand den Luftfilter zuhält. Die betroffene Kerze sah entsprechend aus. Die eingebaute Reservekerze brauchte auch nur 10 min Fahrt für eine ungesunde Schwarzfärbung. Also kompl. Zündblock (geht bei Opel nicht anders) getauscht und alles prima.

Warum sollen sich die Steuerzeiten verstellt haben wenn keiner rumgeschraubt hat ? Wenn die Spannung des ZR nicht in Ornung ist endet das demnächst mit nem Drama.

Vlt treffen sich mal die beiden Northeimer, dann gibt es vlt zumindest nen Fehlercode.

:winkewinke:suzikata


Mir ist schon bewusst das ein Zündfunke nicht au***atisch für korrekte Funktion spricht
da gibt es nicht nur schwarz oder weiß

Aber bei einer Fehlersuche muss man meist erst mal so "einfach" heran gehen
denn wenn man für jedes mögliche Bauteil jede eventualität heran zieht kann man meist die Suche gerade vergessen
und mit einer Wechselorgie auf Fehlersuche gehen.

Natürlich ware ein Fehlerlesen mal eine erste Diagnose aber die haben wir leider noch nicht.


Zahnriemen können auch aus sonstigen Gründen mal überspringen , hatten wir hier im Forum schon einige mal
jedenfalls nach Aussage der betroffenen

Und dies gehört für mich, wie auch andere Möglichkeiten dazu überprüft zu werden bei der Fehlersuche .


Wobei wir auch schon den Fall hatten das ein User Leistungsschwäche bemängelt hat
und erst nach einer ausgiebigen Autobahn Fahrt des Vaters war die Leistung plötzlich wieder vorhanden.

Es kann bisher alles mögliche sein :-D

Hellstorm
05.07.2016, 19:14
Fehlerspeicher konnte ich schon auslesen. Geht ja auch mit Torque. Da steht allerdings nix drin, ausser halt die eingangs schon getauschte Lambdasonde. Die Fehlernummer habe ich gerade nicht exakt im Kopf (P0420) glaube ich.

Zündkerzen habe ich untereinander getauscht. Sehen nicht mehr so wirklich optimal aus. Farbe ist rehbraun - Fotos lade ich nachher mal hoch. So wie die aussehen, werde ich die aber auch defintiv gegen neue tauschen.

SelespeedDriver
05.07.2016, 19:26
Rehbraun ist genau richtig, schwarz wäre zu fett und weiß zu mager ;)

Hellstorm
05.07.2016, 20:39
Hier sind nun auch die Zündkerzen v.l.n.r.
Im ersten Zylinder stand in der kleinen Kerze wohl schon mal Wasser, soweit sehen die Löcher aber trocken und sauber aus. Die Kerzen sind aber meiner Meinung nach dennoch nieder und ich werde diese tauschen. Ich kann aber vom Kerzenbild her auch nicht so ganz darauf schließen, dass da mein Problem herkommt. Vielleicht sind sie Mitschuldige, aber wohl nicht der Hauptübeltäter. Das fünfte Bilder zeigt einfach nochmal eine der Kerzen vor schwarzem Hintergrund, damit der Kontrast zur Kerzenfarbe besser ausfällt.

8738687387873888738987390

BlackKawa
05.07.2016, 21:25
Moin,Moin..............



Nö Eddy, dat dachte ich auch am Opel meiner Regierung. Die funkten wie verrückt, aber unter Last war nix mehr. Ab 3000 U/min so als wenn jemand den Luftfilter zuhält. Die betroffene Kerze sah entsprechend aus. Die eingebaute Reservekerze brauchte auch nur 10 min Fahrt für eine ungesunde Schwarzfärbung. Also kompl. Zündblock (geht bei Opel nicht anders) getauscht und alles prima.

Warum sollen sich die Steuerzeiten verstellt haben wenn keiner rumgeschraubt hat ? Wenn die Spannung des ZR nicht in Ornung ist endet das demnächst mit nem Drama.

Vlt treffen sich mal die beiden Northeimer, dann gibt es vlt zumindest nen Fehlercode.

Zum Thema Zündfunke...der srpingt bei Atmosfähre bereits bei 2k Volt über....allerdings sieht das im Brennraum anders aus. Da werden dann schon mal 15k Volt benötigt. Im Extremen sogar 30k Volt möglich!

Und dazu das sich die Northeimer mal treffen können...an mir soll es nicht liegen nur früh genug bescheid sagen.....wegen Tester und so :)

suzikata
05.07.2016, 21:28
Farbe aus meiner Sicht i.o.
Ist Keramikteil, Bild 4 an der "großen" Kerze, i.O. oder täuscht die Aufnahme ?
Wenn mal Wasser im Kerzenloch stand dann schau mal in den jeweiligen Kerzenstecker, hoffe ja nicht das der innen total korrodiert ist.

:winkewinke: suzikata


@ BlackKawa
Thema Treffen---Dann ist jetzt Hellstorm am Zug und muss sich lösen.......

guzzi97
06.07.2016, 07:48
Hi,
die ZKs sehen gut aus...
Zu den Zündspulen, also, sollte eine def. sein, oder ab-und zu aussetzen, dann würde das im F-speicher
stehen, hier ist der "Compi" beim Alfa etwas "sensibel"..von daher, würde ich die ZS aausschließen.

Ich tippe auf den LMM, weil, das erinnert mich an meinen, als er kurz vor defekt war.
Ab gewisser Drehzahl wirkte der Motor recht "müde", so wie bei Dir und, der "Test" hats ja
auch gezeigt, denn du schreibst :
- LMM gezogen, keine Änderung -> und genau das deutet auf einen def. LMM.
--> bitte kaufe keinen billigen China-Schrott, sondern den orig. BOSCH-LMM einsatz, der der ist
zwar mit ~ 100€ nciht gerade preiswert, aber er funzt wenigstens :)

Wegen "Paramter rückstellen", sofern Dein 156er die elektronische DK hat, dann bringt das Batterie abklemmen,
so gut wie nix..sprich, hier musst Du mit einem Diagnoseprogramm ran.

Wegen die BT-Elm, versuchs doch einfach, obs mit AlfaOBD für Android geht, denn,
dass es mit dem Notebook nicht geht ist schon dast "normal", da mittlerweile bei allen ELM's ein "Widerstand"
entfernt werden muss, damits "funzt".
Hierzu hat Eddy "haufenweise" Infos hier im Forum geschrieben.
Wennde aber mehr an den Steuergeräte machen willst, dann kommste um das "umschaltbare" KKL nicht herum..
denn das ELM ist nur für Autos mit CAN-BUS "ideal"..

Viel Erfolg

Hellstorm
06.07.2016, 15:44
LMM wird wohl auch der nächste Test sein. Den China-Billig-Kram möchte ich auch nur zum testen holen. Wenns der tut, dann nehm ich sowieso original Bosch. Aber für einmal die Straße rauf und runter (wohne zum Glück am Stadtrand), wird es wohl reichen.

Beim ELM hab ich schon geschaut: Ist eine Version, die diesen R04 gar nicht hat, bzw. sieht zu allen Fotos, die ich gesehen habe komplett anders aus. AlfaOBD möchte aber auch nicht, sagt mir immer, dass vom Interface das ISO-Protokoll nicht zurückgegeben wurde. Löten wäre nicht das Thema, aber dieser ELM (elm327 Bluetooth Mini) sieht komplett anders aus.

Aber nochmal zum LMM: Ausschließen kann ich es noch nicht, richtig. Da jetzt Ferien sind und das neue Schuljahr vor der Tür steht, hatte ich eh schon unmengen an Schulkrams-Ausgaben, plus dies und jenes in den Ferien mit den Kindern. Also für 100 bis 200 Euro einen LMM auf Verdacht kaufen möchte ich ungern. Irgendwo benötige ich ja erstmal nur kurz einen zum testen. Wenns daran liegt, kann ich gern das Geld ausgeben. Wenn er es dann nicht ist, hätte ich das Geld nicht innen Wind geschossen.

Zum Thema treffen: Gerne. Frage ist nur wann und wo. :) Ich muss schauen, dass das in meinen "Ferienplan" passt.

suzikata
06.07.2016, 19:51
Schreib mal ne PN an BlackKawa............

Das Kerzenbild spricht eigentlich nicht für ein Zündproblem , ich denk genau wie Guzzi 97, dass es der LMM sein wird.
Bevor irgendwas bestellt wird, laß erst mal auslesen. Mit dem Fehlercode geht es dann weiter.

:winkewinke:suzikata

Hellstorm
06.07.2016, 20:25
suzikata,

Auslesen konnte ich schon alles. Hab sogar noch die Meldung (Screenshot) im Handy gefunden: P0420 - Catalyst System Efficiency Below Threshold (Bank 1). Daraufhin hatte ich die Fehlersuche ja auf die Lambdasonde eingegrenzt, durchgemessen, keinen Widerstand (bzw. unendlich) gehabt. Torque (plus noch einige andere Apps) verbindet ja zur ECU. Der Graph hatte mir für die hintere Lambdasonde auch konstant 0,4V gezeigt (also keine Kurve), was definitiv nicht sein kann. Dort steht seit Tausch und MKL löschen aber nichts mehr im Fehlerspeicher. Es sei denn, es gibt bzgl. Interfaces irgendetwas, was beim LMM besser zum auslesen ist - aber da bin ich kein Profi.

Ich versuch derzeit irgendwo, einen funktionierenden LMM zum Testen für lau herzukriegen. Aber das wird schwierig. :cool:

Eddy
06.07.2016, 21:01
suzikata,

Auslesen konnte ich schon alles. Hab sogar noch die Meldung (Screenshot) im Handy gefunden: P0420 - Catalyst System Efficiency Below Threshold (Bank 1). Daraufhin hatte ich die Fehlersuche ja auf die Lambdasonde eingegrenzt, durchgemessen, keinen Widerstand (bzw. unendlich) gehabt. Torque (plus noch einige andere Apps) verbindet ja zur ECU. Der Graph hatte mir für die hintere Lambdasonde auch konstant 0,4V gezeigt (also keine Kurve), was definitiv nicht sein kann. Dort steht seit Tausch und MKL löschen aber nichts mehr im Fehlerspeicher. Es sei denn, es gibt bzgl. Interfaces irgendetwas, was beim LMM besser zum auslesen ist - aber da bin ich kein Profi.

Ich versuch derzeit irgendwo, einen funktionierenden LMM zum Testen für lau herzukriegen. Aber das wird schwierig. :cool:



Sorry aber so funktioniert es "leider" nicht

Hat dein LMM eine Fehlmessung muss nicht unbedingt ein Fehler im Speicher stehen
und ohne Referenzwerte, die eh sehr Unterschiedlich sind
ist es auch kaum möglich aus den Parametern einen defekten LMM zu erkennen .


Ein billigen LMM kaufen um zu sehen ob es daran liegt

Auch das funktioniert nicht , leider :wink:
aber das wurde schon 2-3 mal :roll: geschrieben


Dann noch zum ELM Interface , auch schon 2 -3 mal geschrieben

Wenn du ein funktionierendes ELM gefunden hast !!
Was mittlerweile kaum noch möglich ist, wegen der Software auf dem internen Chip
bräuchtest du auch keinen Widerstand zu entfernen :-D

Da dein 156 kein CAN Bus Protokoll hat und somit ein R04 (oder welchen auch immer) zu entfernen nun wirklich keinen Sinn macht

Vor allem da es ja Interface auf dem Markt gibt die laufen , du solltest dich nur an die Infos hier im Forum halten :???::-D

BlackKawa
06.07.2016, 22:25
Jetzt rede das mal nicht so, als ob es sooooo einfach ist wie du schreibst! Im nachhinein will ihn da noch wer helfen um die Sache noch einfacher zu machen! :D
Gibt es etwa keine aufwendigeren Wege? *seuftz* :D Wir können auch erstmal schauen ob wir ein System haben das Analog oder Digital arbeitet....

Sry. Spaß muss sein ;)

Zurück zum Thema! Ich kann mich nicht erinnern mal erlebt zu haben das im fehlerspeicher LMM defekt oder so gestanden hat. Wenn nur sowas wie Zündaussetzer Zyl. 1/2/3/4...oder nichts! Schließlich ist die Luftmasse ja Atmosfähren abhängig somit sind die meisten Systeme sehr großzügig was die Toleranz angeht.

Hellstorm
08.07.2016, 16:51
Dann werd ich mal zusehen, dass ich hier irgendwo einen original Bosch LMM herbekomme. Natürlich ist Hilfe gerne gesehen, aber meiner Meinung nach ist es für BlackKawa verschwendete Zeit, wenn er einen Fehlerspeicher via MES ausliest, den ich über Torque ausgelesen habe. Denn darin bestand auch meine Frage. Bringt hier ein Auslesen via MES noch was, oder ist es einfach sinnvoller, einen definitiv funktionalen LMM einzusetzen? Es ist ja keinem geholfen, wenn man sich irgendwo trifft und feststellt, dass Torque und MES so in etwa das selbe Bild zeigen, oder?

Fazit für mich: Bosch LMM für knapp 100 Euro auf gedeih und verderb. Ggf. bekomme ich ihn ja mittels Widerrufsrecht wieder an den Händler - aber sowas mag ich eigentlich nicht tun, da es den Händlern eher schadet.

Spider-916-CH
08.07.2016, 17:44
Ggf. bekomme ich ihn ja mittels Widerrufsrecht wieder an den Händler - aber sowas mag ich eigentlich nicht tun, da es den Händlern eher schadet.

Kommt auch besonders gut wenn man sowas öffentlich postet... wenn du Glück hast kommt der Händler nicht aus deiner Nähe.
Ein Grund mehr für mich überall hübsche Sicherheitsetiketten drauf zu machen

PAM
08.07.2016, 18:28
Kommt auch besonders gut wenn man sowas öffentlich postet... wenn du Glück hast kommt der Händler nicht aus deiner Nähe.
Ein Grund mehr für mich überall hübsche Sicherheitsetiketten drauf zu machen


OT: Bydaway, Frank ... suche 'ne anständige Scheibe Fahrerseite 916 .. meine ist zerkratzt, habe ich gerade gesehen.

Hast Du was im Gepäck? PN bitte ..

Hellstorm
08.07.2016, 18:29
Ruhig Blut... DAS würde ich mit dem Händler VORAB klären, ob er sich drauf einlässt oder nicht. Wenn er ausgepackte war nicht akzeptiert, dann ist es halt so und das Teil wandert ins Regal oder in die Bucht.

Edit: Teil ist bestellt. Nimmt er nur unausgepackt zurück, also hoffen, dass es der LMM war. :D

Hellstorm
14.07.2016, 10:11
So. LMM wurde heute geliefert, ist verbaut, Problem besteht immernoch. (keine Batterie danach abgeklemmt, etc.) LMM lass ich drin, schaden kanns ja sowieso nicht.

Mir ist jetzt noch die Frage nach den Steuerzeiten in den Sinn gekommen:
Nehmen wir an, ich bestelle mir diesen Satz Nockenwellenblöcke, und nehme einen Stab, wo ich mir den OT kennzeichne, bringe dann in dieser Position den Blöcke an und messe anhand des Stabes nochmal, ob die Position stimmt. Wäre das ausreichend genau, oder wäre ein Zahn daneben mit dieser Methode noch nicht sichtbar?

Ansonst kann ich wohl langsam mal wirklich ein oder zweitausend Euro zusammenkratzen und den Wagen direkt in die Alfa-Werkstatt bringen. :evil:

Spider-916-CH
14.07.2016, 10:17
Hast du nach den kat's geschaut?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Hellstorm
14.07.2016, 10:24
Da hab ich selbst nicht die Mittel. Oder würde man was sehen, wenn ich die komplett rausbaue und reinschaue?

Spider-916-CH
14.07.2016, 10:29
Bei den vorkats kannst du in fliessrichtung reinschauen, der Hauptkat muss vom Hosenrohr abgeschraubt werden, dann kannst du da auch reinschauen. Wenn dir da jeweils schon irgend welche Brocken entgegen kommen ist er gebrochen und dadurch verstopft. Wenn du alles ausgebaut hast kannst du auch Pressluft drauf geben und schauen ob am anderen Ende was raus kommt


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Hellstorm
14.07.2016, 10:45
Dann bau ich die kommende Woche mal raus.
Durch kommt aber noch irgendwas. :D Im Standgas merkt man einen leichten Druck, wenn man die Hand an das Auspuffrohr hält - aber da weiß ich nicht, wieviel da normal ist.

Spider-916-CH
14.07.2016, 10:48
Etwas kommt immer durch, sonst würde der Motor ja nicht anspringen. Musst halt alle 3 einzeln prüfen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Hellstorm
22.07.2016, 20:41
Zwar wollte ich heute die beiden Vorkats ausbauen, musste allerdings wegen anderer Dinge abbrechen. Was ich aber soweit sehen konnte, als ich die Vorkat-Lambdas rausschraubte, dass die rechte Sonde merklich heller ist als die linke (siehe Bilder). Wäre das auch ein Zeichen, dass es der Kat ist?
Durch die beiden Löcher für die Lambdasonden konnte ich nicht viel erkennen. Ich werde morgen nichtsdestotrotz den zweiten Versuch unternehmen, den Kat rauszubauen.

8780687807

Hellstorm
23.07.2016, 15:29
Die beiden Vorkats sind wohl definitiv hinüber, siehe erstes und zweites Bild (linker und rechter Vorkat). Die Wabenstruktur liegt lose drin.

Die anderen beiden Bilder sind vom Hauptkat. DER IST LEER! Warum zum Henker ist der leer?
Der Hauptkat sitzt doch direkt vorm Vorschalldämpfer, oder liege ich hier falsch? Wie zum Geier kann der komplett leer sein?

Ich frage mal andersrum: Erklärt das auch das Leistungsloch? _Theoretisch_ sollten so zumindest doch genug Abgase durchgehen? :shock:

87820878218782287823

BlackKawa
27.07.2016, 09:11
Wenn die losen Waben sich so legen das sie denn fluss blockieren hast du ein leistungsloch. Wenn sie in flussrichtung liegen weniger. Wären sie ganz raus hättest du kein problem gehabt.

Hellstorm
29.07.2016, 06:35
Naja, so oder so, getauscht werden musste er in dem Zustand ja eh und je.
Und getauscht habe ich ihn nun auch. Das Leistungsproblem besteht immer noch. Ich vermute nicht, dass sich erst noch die Selbstadaptionswerte anpassen müssen, da die hintere Lambdasonde nun normale Ergebnisse liefert? Jetzt ist die Frage, wo ich noch weitersuchen könnte. Lohnt eine Sichtprüfung der Einspritzventile?

Da er ja oberhalb 5500 umin stärker als gewohnt vibriert, bin ich auch schon am überlegen einfach mal den Ausgleichswellenriemen zu entfernen um zu schauen, wie er ohne läuft. Vom Hörensagen her scheint das ja auch möglich zu sein.

BlackKawa
29.07.2016, 14:12
Wir könnten uns auch zusammen setzen und weiter brühten :D oder nicht :D

Hellstorm
29.07.2016, 14:52
Ich brüte ja auch schon. Aber mit meinem Laienwissen gehen mir so langsam die Ideen aus. Mittlerweile hab ich auch nen vierstelligen Betrag in das Ganze gesteckt. Ich kann ja auch nicht auf Gedeih und Verderb nun jedes Teil austauschen...

Mir wären irgendwelche plausiblen Prüfungen lieb, die ich auch erstmal ohne größere Kosten durchführen kann, bevor mir meine Frau noch den Kopf abreißt. :D

BlackKawa
29.07.2016, 15:51
Muss ich jetzt eigentlich den ganzen Zaun werfen? :D :D :D

Hellstorm
29.07.2016, 16:25
Nein, ich melde mich bei Dir. Muss nur schauen, wie es am besten passt. :)

Rupert Spoddig
03.08.2016, 09:15
Meine Bella hat das gleiche Fehlerbiild. Fehlerspeicher brachte nur hin und wieder die Lamdasonde. Ansonsten Leistung wie ein 6o PS Auto mit beladenen Anhänger. Ich habe den LMM gereinig und wieder eingebaut und siehe da von dem Moment wurde er mit Fehlern abgelegt, dann nimmt das Steuergerät Standardwert und er läuft gleich 5 mal besser. Dann noch Drossleklappe neu angelernt und 90% der Probleme waren weg. Lambda und LMM sind bestellt. Zu den billig Buchtteilen. Sorry ich bestelle seit Jahren nur billig Teile, egal ob Handy oder fürs Auto. Es hat immer alles einwandfrei funktioniert. Sollte es mal nicht funktionieren schicke ich es zurück. Ich habe wie gesagt noch nie schlechte Erfahrungen damit gemacht. Ich bin Alleinerziehender Vater. ich muß zwar nicht Hungern, aber AR Mondpreise würden mein Budget sprengen. Bevor ich dann meiner Tochter den wöchentlichen Reitunterricht streiche, bestelle ich lieber günstig China Teile. :)