PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tachobeleuchtung / Beleuchtung Tacho / Instrumentenkombi



Dodger3000
22.06.2016, 16:21
Moin!

Nachfolgend zunächst mal das Foto. Man erkennt im Tacho-Bereich einen schlecht ausgeleuchteten Teil. Mal so, wie man es sieht. Mal alles i.O., wie es sich gehört. Mal ist es von Beginn an so. Manchmal auch erst nach einer gewissen Zeit. Kennt das jemand? Hat so einen Wackelkontakt-Effekt. Ist von Erschütterungen eher unabhängig. Bin verwundert und darf nicht so bleiben!

Gruß,
Jockel

http://fs5.directupload.net/images/160622/9tyx84fc.jpg (http://www.directupload.net)

Quickkick
24.06.2016, 13:53
Ein Freund von mir hatte das gleiche Problem bei ihm war es tatsächlich ein Wackelkontakt. Am beten ausbauen aber kabel angeschlossen lassen, wenn möglich und mal an den Kabeln wackeln und überprüfe die kleinen lämpchen auf erschütterung.

_Sergio_
06.10.2016, 15:49
Ich habe gelegendlich das gleiche Problem, auch in diesem Bereich des Tachos. Ist nicht wirklich schlimm, aber nervig da es mehrmals flackert.
Habe jetzt schon mehrere Posts zu diesem Thema gefunden aber in keinem wird erklärt wie man den Tacho ausbaut. Kann mir jemand einen Tip geben?

Gruß
Claudia

Dodger3000
06.10.2016, 16:03
Habe die Tachobeleuchtung bei mir nun konstant auf Maximum stehen. Die Leuchtmittel sind seitdem von Beginn an, aktiv und flackern nicht mehr. Im Dunkeln, habe ich die Beleuchtung jedoch gerne zwei Stufen niedriger. Dann tritt das Problem leider wieder auf. Irgendwas ist da drin kaputt.

Alfur
06.10.2016, 17:27
Kann man denn das Kombiinstrument
tauschen, oder ist das ein größerer Akt?
Gebraucht gibt es die ja im Überfluss....

Dodger3000
07.10.2016, 08:42
Frag' mal eine AR-Werkstatt. Ich wollte so etwas mal bei meinem EX (BMW, e46) machen. Weiß aber nicht mehr warum. Wäre aber ohne Werkstattbesuch nicht gegangen. Wegen Codierung oder so ähnlich. Ggf. als Schutzmaßnahme gegenüber einer "kriminellen" Fzg.-Manipulation oder so ...

guzzi97
07.10.2016, 08:59
...liegt bestimmt an den mittlerweile "Altersschwachen" Lampen, die kann mann übrigends tauschen :)

Grüße

Alfur
07.10.2016, 16:17
@Dodger

Ich weiß das es bei manchen problemlos
geht, und bei anderen nicht ohne Unterstützung der Werke. Hängt wohl alles
an der Schaltung der WFS, und über welche
Komponenten die geht. Wäre für mich
interessant, weil ich die neueren ab Serie 1
optisch ansprechender finde. Wenn das kein
allzu großer Aufriss ist. Aber zum Händler
will ich damit nicht müssen. Die stellen sich
gerne doof, oder verkaufen dir das als
eine derart komplexe Arbeit, als wolle man
eine Saturn Rakete zum Mond schießen ^^

Scandalo
08.10.2016, 14:31
...liegt bestimmt an den mittlerweile "Altersschwachen" Lampen, die kann mann übrigends tauschen :)

Grüße
Hi guzzi,

ich habe dieses Problem zwar (noch) nicht, mich würde aber trotzdem schon mal ineteressieren wie das geht. Bei einem ehem. Renault hatte ich das ständig, Reparatur war da aber auch extrem einfach. Tacho ausbauen,klar. Aber da muß wohl das ganze Cockpit abgenommen werden. Und genau da frege ich: wie macht man das? Könnte vllt. mal jemand ne Rep. Anleitung schreiben?
Wäre echt super wenn da was käme.

stocki
08.10.2016, 23:34
So sieht das beim 147er aus - keine Ahnung ob das beim 159er ähnlich ist:

https://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/tuning-und-styling-70/alfa-147-neue-tachoscheiben-beleuchtungswechsel-35021.html#post564343

908049080590806

Scandalo
09.10.2016, 22:58
Ok, der147 ist da scheinbar verschraubt, aber davon sieht man beim 159 nix. Wahrscheinlich reingeklippst, ich will´s aber nicht probieren da mit nem Schraubendreher blind rumzuhebeln. Da vermacke ich dann sicher einiges wenn´s dann doch anders eingelassen ist.

stocki
09.10.2016, 23:00
Ja das kriegt man sicher irgendwie raus.

Nur mit "Birne tauschen" wird's nix.
Das sind SMDs - direkt auf die Platine gelötet.

Scandalo
10.10.2016, 12:55
Ja das kriegt man sicher irgendwie raus.

Nur mit "Birne tauschen" wird's nix.
Das sind SMDs - direkt auf die Platine gelötet.
Dann sind das ja sicher SMD-LED`s die vermutlich recht lange halten. Dann wird sich der Ausbau wahrscheinlich erübrigen.

vonLeon
10.10.2016, 19:36
Die Deckenplatte im Tachotunnel ist geklippt, die geht ohne Gewalt mit etwas nachdruck ab, möglichst senkrecht nach unten ziehen, die klippse sind in verschiedene Richtungen angeordnet.

Dann sieht man zwei Schrauben die zu lösen sind und schon hat man das Kombiinstrument in Händen. Zwei Stecker sind hinten dran und der Rest an dem Ding ist Selbsterklärend.

Habe das Ding nicht ganz zerlegt, nur den Schmutzschleier, ab Werk, innen vom Glas gewischt. Schmutzige "Gläser" in und an einem Fahrzeug gehen gar nicht.

Mathias
06.11.2016, 00:19
Bei mir flackert mittlerweile auch die Beleuchtung an der gleichen Stelle wie bei Dodger3000. Konnte schon jemand in Erfahrung bringen ob es möglich ist die LED zu reparieren? Kann man die Ab - und eine Neue Einlöten?

OliBo
06.11.2016, 00:43
Hi Mathias,
Du bist aber auch geplagt mit Deinem 159...
Aus- und Einlöten kann man prinzipiell alles, ist aber etwa die Größenordnung wie der SMD-Widerstand, den wir in Deinem ELM ausgelötet haben.
Aber das Problem mit der Tachobeleuchtung hatte ich noch nicht, ich warte stattdessen auf meinen Krümmer.

P.S.: Der Felgenreiniger funktioniert super! Danke!

Mathias
06.11.2016, 10:44
Das mit der Beleuchtung hat vor nem Jahr angefangen und ging ungefähr 2 Wochen. Da hab ich das Kombiinstrument schon ausgebaut und "nach geguckt". Als ich es wieder eingebaut hatte war auch alles wieder okay. Jetzt flackerts seit er bei nem Kollegen stand. Werd das nochmal ausbauen, aber Löten muss wer anders machen���� �� Olli?
Dabei kannst du dir meine neue Auspuffanlage angucken.

Dodger3000
10.11.2016, 09:45
Also bei mir schien es sich erst wieder beruhigt zu haben. Ist aber wieder da, das Problem. Mittlerweile ist es so, dass erst mal alles so leuchtet wie es soll und das betroffene Leuchtmittel an der besagten Stelle dann entweder anfängt zu flackern oder ausgeht. Das Flackern kann ich mit dem Dimmer ab einer bestimmten Stufe schon mal abstellen. Alles in allem ist das doof. Ich weiß auch nicht wie ich das reparieren lassen soll. Ich werde mit Sicherheit kein neues Instrument kaufen, weil eine SMD/LED im Eimer ist. Ich gucke mal im Netz, ob es eine Firma gibt, die Tachoreparaturen anbietet. ICH kann so was auf jeden Fall nicht und kenne auch niemanden, der das kann ...

stocki
10.11.2016, 09:48
Wahrscheinlich eine kalte Lötstelle / schlechter Kontakt. Bei Vibrationen oder schwankenden Temperaturen geht's halt manchmal und manchmal nicht.

Ich würd das Ding zerlegen und die Betroffene LED neu einlöten.

Pinzette + spitzer Lötkolben vorausgesetzt.