PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 147 Kalibrieren



Martin076
19.06.2016, 23:22
Kennt ihr jemand im Raum Heilbronn und Ummgebung der einem Neuling hilft seine Bella zu kalibrieren
Vielen Dank im voraus

alfaeffect
20.06.2016, 00:12
Was meinst Du mit "kalibrieren"?

Martin076
20.06.2016, 00:50
Guten Morgen
Mein Selespeed Getriebe

Eddy
20.06.2016, 07:46
Wir haben hier eine Liste

Kabel und Software Inhabern (https://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/private-schrauber-ecke-122/liste-von-diagnosekabel-und-software-inhaber-19080.html)

Aus der kannst du dir jemanden in deiner Nähe suchen
und am besten direkt anschreiben

Oder du kaufst dir ein Interface ( 15€) und Software (50€) und kannst dies
selbstständig machen

alfaeffect
20.06.2016, 09:25
Warum schreibst Du dann nicht im Selespeedsupport?
Nun ja, warum soll es kalibriert werden. Wenn etwas defekt ist hilft keine Kalibrierung und davon ab lässt es sich dann auch nicht kalibrieren.
Ein bisschen mehr Infos wären schon gut.

guzzi97
20.06.2016, 10:17
Moin,
diese Seite kennst Du, oder ?

Selespeed Anleitung und Dokumentation (http://www.selespeed.de)

Martin076
20.06.2016, 11:42
Dankeschön für die antworten
Wie schreibt man jemand direkt an
Achso hab nen Ölwechsel am Getriebe machen lassen und hoffe das es dann wenn es kalibriert ist wieder sauber schaltet

BlackyBerlin
20.06.2016, 11:48
Moin,
was stimmt denn nicht am Selespeed?
Hab gelesen daß da was undicht ist,
wo und was denn genau?

Martin076
20.06.2016, 11:55
Dichtungen sind undicht
Also leichtes tropfen muss mich mal schlau machen ob es da ne Möglichkeit gibt ohne das Getriebe auseinander zunehmen
Es schaltet nicht so sauber wie vor dem Ölwechsel

BlackyBerlin
20.06.2016, 12:09
Welche Dichtungen, vom Motor und Getriebe?

alfaeffect
20.06.2016, 12:41
Schreibt doch einfach mal ein vollständigen Text was das Problem ist und nicht immer so in Fragmenten.
Warum soll es kalibriert werden?
Wenn etwas defekt ist hilft keine Kalibrierung und davon ab lässt es sich dann auch nicht kalibrieren.
Ein bisschen mehr Infos wären schon gut.

Martin076
21.06.2016, 18:41
Also die Dichtung vom Getriebe zum Motor ist defekt .
Und jedes mal wenn ich morgens losfahre rupft das Auto beim anfahren die ersten 200 m dann ist alles normal also das ist nur im kalten Zustand so und deshalb möchte ich das Selespeed kalibrieren oder liegt das an was anderem

Eddy
21.06.2016, 19:19
Also zwischen Getriebewelle und Motor kommt noch die Kupplung
die muss /sollte trocken sein.

Wenn dein rupfen vom Getriebeöl kommt muss das Getriebe herunter und der Simmerring erneuert werden
und wenn dann natürlich auch die kupplung

Da bringt ein Kalibrieren der Selespeed Einheit recht wenig

Wieviel Öl kommt den raus ???

Martin076
21.06.2016, 19:46
Also wenn das Auto ein Tag steht ist der Fleck so im Durchmesser 5 Zentimeter groß

Martin076
21.06.2016, 20:02
Ich dachte wenn die Kupplung kaputt ist ist das rupfen immer

Eddy
21.06.2016, 21:21
Also wenn das Auto ein Tag steht ist der Fleck so im Durchmesser 5 Zentimeter groß

Na das ist aber schon einiges :shock:
Da bringt dir ein Kalibrieren wohl recht wenig
Es sei denn die wurde seit ewigen Zeiten eh nicht mehr kontrolliert.



Wenn Öl auf den Kupplungsbelag kommt kann das schon ein rupfen begünstigen.
Und beim Anfahren Probleme machen.
Ist man dann im fahren ist die Belastung auf die Kupplung auch nicht so groß
so das du dann nicht mehr viel bemerken kannst.

Ist natürlich Ferndianostiziert

Beiträge au***atisch zusammengeführt


Ich dachte wenn die Kupplung kaputt ist ist das rupfen immer

Ist eine Kupplung verschiessen rutscht die durch und rupft eher selten.

Martin076
21.06.2016, 22:07
Also kalibriert wurde noch nie
Mach jetzt morgen ne Motorwäsche mal sehen wo die Suppe rauskommt vielleicht sammelt es sich nur da unten.
Komisch ist halt das ganze rupfen ist nur beim ersten anfahren dann den ganzen Tag nicht mehr

Eddy
21.06.2016, 22:22
Könnte natürlich mit einem kalibrieren besser sein

Nur wenn der wirklich so viel Öl verliert musst du ja schon mal nachgefüllt haben ??

guzzi97
22.06.2016, 07:46
.....welcges Motoröl wurden eingefüllt
und
wann wurde das Selespeed Öl das letzte Mal gewechselt ?
Denn, damit es gut "funktioniert", etc. sollte es alle 20.tsd km gewechselt werden

Grüße

Martin076
22.06.2016, 09:05
Das 5w30 hat mir die Werkstatt beim Zahnriemen wechsel und Ventildeckel Dichtung reingemacht
Das Getriebe öl haben wir das 1127 was Belli vorschlägt vor 3 Tagen selber rein gemacht mit meinem Bekannten

Beiträge au***atisch zusammengeführt

Also die Ölstande sind korekt aber der Fleck ist wieder da ich mach jetzt ne Motorwäsche um zu schauen wo es her kommt
Vielleicht sammelt es sich nur da unten weul es der tiefste Punkt ist

BlackyBerlin
22.06.2016, 09:29
Getriebeöl das LM 1127 (Zentralhydrauliköl)?
Ihr hab doch sicherlich Öl der Selespeedhydraulik
nachgefüllt, doch damit nicht das Getriebe, oder?
Hier wird wohl etwas durcheinander gebracht.
Selbst wenn eine Mororwäsche gemacht wird,
wird man nicht genau erkennen von wo das Öl kommt.
3 möglichkeiten gibt es, Simmering der Kurbelwelle,
Dichtungsdeckel der Ausgleichswellen oder der
Wellendichtring getriebeseitig.
Auf das Motoröl muß ich hier wohl nicht eingehen.

Mal ein paar Eckdaten von dem Wagen wären gut,
Laufleistung, und wann genau wurde was gemacht.

Martin076
22.06.2016, 10:46
Doch am Getriebe ca. 2 Liter 160 000 km
Das Zentralhydrauligöl am Getriebe abgelassen und dann über die Einlassschraube rein

BlackyBerlin
22.06.2016, 11:18
Wo steht daß da dieses Öl rein soll?

Martin076
22.06.2016, 11:54
Tja das hab ich falsch gedeutet im Selespeed Forum bei empfohlener Ölsorte kannst mir verraten ob ein normaler wechsel reicht und welches Öl richtig ist

SelespeedDriver
22.06.2016, 14:26
Das Zentralhydrauliköl ist für die Hydraulik vom Selespeed da, das darf unter keinen Umständen ins Getriebe!!!
Das geht dadurch kaputt!!!
In das Getriebe kommt 75w90.
Kein Wunder dass das Getriebe wie ein S ack Nüsse schaltet :roll:

Und der Werkstatt würde ich auch mal einen Besuch abstatten und sie fragen, ob sie dir einen neuen Motor bezahlen möchten?
Denn wenn du das 5w30 weiter fährst brauchst du den auf jeden Fall, den Alfa schreibt für den 2 Liter 10w60 vor! ;)
Also lasse schleunigst das Öl wechseln, sonst machst du bald den nächsten Thread auf mit dem Titel, "Hilfe mein Motor klackert, habe ich einen Motorschaden?"

BlackyBerlin
22.06.2016, 14:29
Und vor dem ganzen Ölwechselaktionen
erst mal genau schauen wo der, und welches,
Öl er verliert, ansonsten steht dann demnächst
der nächste Wechsel gleich wieder an.

Eddy
22.06.2016, 15:43
@ Martin 076

Bitte schreibe nicht das gleiche Thema in verschiedenen Threads :???:

Das ist
1. nicht erlaubt
2. macht es dein Problem vollkommen unübersichtlich


Bitte unterlasse das !

guzzi97
23.06.2016, 08:30
Mann, mann, mann..
Ich drücke Dir mal die Daumen, dass der Wagen / Getriebe durch falsche Öl, nicht Schaden genommen hat.

Btw. wie kommt der MEch auf das 5w30 ? Das ist das völlig falsche Motoröl, ebenso fürs Getriebe, auch
hier, das falsche..

Also, umgehend die Öle wechseln, sonst droht Motor und/oder Getriebeschaden..

Ich fasse zusammen :

Motoröl :
- beim 2.0er TS sowie 3.2 V6 -> 10w60
- bei allen anderen Motoren -> 10w40 od. 5w40 auf keinen Fall anderes Öl und vor allem, kein "Longlife" od. son
Quatsch

Getriebe :
- Castrol 75W90 (2-Liter)

Selespeed :
Menge : bei "Teilwechsel" ca. 400 ml, beim Vollwechsel (alle 60 tsd km) 600 ml

Ausschließlich Öl der Spezifikation
- DEXRON III ( G-34027 )
- Ford MERCON( M 941009 )
- ALLISON C-4 ( 20652194 )
- ATF III Oele (z.B. Liqui Moly TopTec 1200 / 1700 u.a.)
einfüllen!
Nix anderes, sonst zerstört mann die Selespeed Hydraulik..

Wie mann das Öl des Selespeed wechselt und das Sele kalibriert, findest Du hier :
Selespeed Anleitung und Dokumentation (http://www.selespeed.de)

Drucke Dir diesen Passus aus und reibe das Deinem Mech unter die Nase..wenn er nicht für
Schäden gerade stehen möchte.

Grüße

SelespeedDriver
23.06.2016, 08:56
Selespeed :
Menge : bei "Teilwechsel" ca. 400 ml, beim Vollwechsel (alle 60 tsd km) 600 ml

Ausschließlich Öl der Spezifikation
- DEXRON III ( G-34027 )
- Ford MERCON( M 941009 )
- ALLISON C-4 ( 20652194 )
- ATF III Oele (z.B. Liqui Moly TopTec 1200 / 1700 u.a.)
einfüllen!
Nix anderes, sonst zerstört mann die Selespeed Hydraulik..
Das ist alles längst überholt, aber das kannst du als nicht Selespeedfahrer ja nicht wissen.
In die Selespeedhydraulik gehört LM Zentralhydrauliköl und nichts anderes!
Das richtige Öl hatte er, die haben es nur anstatt in die Hydraulik ins Getriebe gekippt :roll:

guzzi97
23.06.2016, 12:01
Nobby: ooh, warum stehts dann noch auf Belli's Seite ? :(

Egal, Hydraulik-Öl ins Getrieb iss subopitmal :)

DinoHunter
23.06.2016, 12:14
Siehe Aktuelle Seite von Belli, ziemlich im letzten Drittel des blogs : Öl selespeed ---- LM 1127, ausschliesslich.
Unser Blog zu F1-Hydraulik.de | F1 ? Selespeed Support

Zitat:
(http://blog.f1-hydraulik.de/)Verwendet man nun ein REINES Hydrauliköl, wie z.B. das von uns empfohlene Liqui Moly – Zentralhydrauliköl LM1127 vollsynthetisch, dann hat dies den Vorteil das es auch im kalten Zustand, perfekte hydraulische Eigenschaften hat und im extrem heißen Zustand ebenso (Wir reden bei F1 Systemen von Öltemperaturen von bis zu 130°C und mehr.) Dies hat KEIN ATF am Markt!
Die “F1” dankt den Einsatz von diesem LM-Z (Liqui Moly – Zentralhydrauliköl LM1127) mit perfekter “Laufkultur”. (So wie es sein muß.) Es neigt absolut NICHT zum schäumen, ist perfekt für E-Ventile und die gesamte hydraulische Baugruppe, da es keinerlei Ablagerungen erzeugt, was z.B. jedes ATF macht. Weiterhin verbessern sich die Schaltzeiten signifikant. Korrekte Einstellung und Entlüftung der F1 vorausgesetzt!

Martin076
23.06.2016, 15:50
Ich hab gestern mit Belli Telefoniert und bin nochmal mit nem blauen Auge davongekommen danke für eure antworten