PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein 147er und ich



Finsk
09.06.2016, 19:19
Hey, da die Konversation per Facebook langsam echt zu viel des Guten wird, wirds mal Zeit im Forum aufzuschlagen.

Zum Fahr(Steh)zeug:
Alfa 147 Bj. 2001
1.6 TS 120PS
knapp 143t km

Heute fing alles mit einem harmlosen Thermostatwechsel an, beim Wasser (ab)lassen war Öl drin zu sehen, gut, erstmal Thermostat wechseln und bei Facebook berichten, daraufhin wurde erstmal gesagt das der Ölkühler angeschaut werden sollte, hätte ich auch lieber vorm Thermostatwechsel machen sollen, was ich darunter verstanden habe: "Abschrauben und nach Möglichkeit ins Licht holen", jedenfalls war das der erste Fehler, habs putt gemacht, Ersatz ist bestellt.
86793

Fehler die plötzlich auftauchten:

- Fensterheber funktionieren nicht mehr, BC piept aber noch bei Betätigung, beide Seiten,
- Spiegelverstellung funktioniert nicht mehr, BC piept aber noch bei Betätigung, beie Seiten,
- Tankanzeige steht bei Null,
- Keine Anzeige von offenen Türen im BC,
- Keine Anzeige von Richtungspfeilen bei gesetztem Blinker, blinkt aber,

- Bei Betätigung des ASR-Knopf wird mir diese Info noch angezeigt im BC,

Höre kein Summen der Motoren.

Muss aber dazu sagen das ich jetzt erstmal nur Lösungen sammeln kann bis das Ersatzteil da ist, dann bin ich erst wieder am Auto.

An Diagnosesoftware ist auf dem Laptop AlfaOBD und Multiecuscan vorhanden, aber ich bräuchte dann genauere Info's da ich mich noch nicht in die Programme reingefitzt habe.

Finsk
10.06.2016, 07:24
Keiner eine Idee wo ich ansetzen könnte?

Can Bus Fehler oder die sogenannte Proxy Ausrichtung?

Habe von beiden Versionen aber leider nur die freien Versionen, ich hoffe damit kann ich derartiges überhaupt machen.

Als Hardware hab ich dieses hier (http://www.ebay.de/itm/Interface-AutoDia-fur-Fiat-Alfa-Romeo-Lancia-OBD-2-Diagnose-Scanner-OBD2-Tester-/161830477630?hash=item25add91f3e:g:5MoAAOxyY9VRUbY 6), das wurde ja soweit ich es in Erinnerung habe hier empfohlen.

guzzi97
10.06.2016, 07:40
Moinsen,
"Totalausfall" der elektronik deutet hier auf ein Masseproblem hinn.
Würde daher mal die Massepunkte prüfen und mal mit einem Multimeßgerät die Sicherungskästen,
inwieweit dort überhaupt Strom/Masse ankommt.

Viel Erfolg

baumschubser171
10.06.2016, 07:41
Kombiinstrument oder Bodycomputer... Hat das Ding ne Hauptsicherung, hast Du im Motorraum geschaut?

Finsk
10.06.2016, 07:53
Ich habe vielleicht einen Fehler meinerseits noch nicht erwähnt, ich hab den Fehlerspeicher bei laufendem Motor gelöscht, weis nicht ob das zu Problemen führt.

Multimeter hab ich eingepackt.

Ob eine Hauptsicherung vorhanden ist weis ich ehrlich gesagt nicht, höchstens von den ehemaligen Kabeln für Verstärker und Co. vom Vorbesitzer, ansonsten sollte alles Standard sein.

baumschubser171
10.06.2016, 07:56
Deine Bedienungsanleitung weiß das aber. Multimeter kannste erstmal inner Tasche lassen.

In die BDA schauen, ob vorne eine Hauptsicherung dafür ist. Wenn ja und heile bzw. wenn nein, versuchen mit Laptop auf Kombiinstrument und Bodycomputer zu verbinden, Stellgliedtest etc. Danach sehen wir weiter.

Finsk
10.06.2016, 07:59
Fahr dann mit dem Bus Richtung Auto, werd wohl gegen 9:15 Uhr am Auto sein.

Bedienungsanleitung hab ich leider keine gedruckte, muss dann die vom GTA nehmen die Alfa zur Verfügung stellt, weis nicht ob die in solchen Sachen davon abweicht.

Edit: Also BDA sagt auch "Wenn eine vorhanden ist", na hoffentlich finde ich die auch.

Ich schau dann direkt mal nach einer Hauptsicherung, die gelbe oben rechts ist aber nicht unbedingt OEM, oder?

baumschubser171
10.06.2016, 08:19
Schau mal dort, da findest Du auch eine:
http://www.motor-talk.de/forum/aktion/Attachment.html?attachmentId=736018

Beim flüchtigen Überfliegen zähle ich schon drei in Frage kommende Sicherungen.

Die gelbe ist nicht OEM und sollte, so wie sie verbaut ist, schnellstens rausfliegen. Kfz-Elektrik hat zwar nur 12 Volt, aber dafür fliessen da richtig lecker Ströme, mit denen Du schweissen kannst...

guerriero
10.06.2016, 09:03
Also das sieht ja wirklich professionell aus die Verkabelung.

Ich würde bei den Kabeln anfangen die der Vorbesitzer so toll verlegt hat anfangen, die Gelbe Sicherung wie schon gesagt wurde kann ja ungünstiger kaum liegen, dann sehe ich noch ein Kabel mit blauem Klebeband also einfach alles was nachträglich verlegt worden ist durchchecken und richtig machen.

Batteriespannung schon Kontrolliert?

baumschubser171
10.06.2016, 09:05
Wenn es am Bleieimer liegen würde, dann würden zuerst die Blinkerlampen in die Knie gehen, sind insgesamt um 50 Watt pro Seite. Mit der Verkabelung hat das auch nichts zu tun, da ja vorher alles funktioniert hat. Trotzdem sollte das Zeug raus, potenzielle Fehlerquelle und gefährlich.

guerriero
10.06.2016, 09:15
na dann bin ich mal gespannt,

es hat ja alles vorher funktioniert bevor es kaputt gegangen ist :???:

baumschubser171
10.06.2016, 09:20
Jup, und weil es jetzt nicht mehr funktioniert, macht eine Fehlersuche Sinn. Aber eine Fehlersuche ist nur dann zielführend, wenn man sie systematisch macht und nicht wild drauf los.

Finsk
10.06.2016, 10:19
Also beim Fehler auslesen kam nichts weiter zum Vorschein, mit AlfaOBD konnte ich auch das Instrumentenpanel ansprechen, auch die Blinkerleuchten im Instrument blinkten.

Kofferraum kann ich auch nicht öffnen vom Knopf aus.
ZV funktioniert einwandfrei.

Wo mach ich denn nun am besten weiter, kenn mich mit dem 147er bzw allgemein mit Alfa halt absolut nicht aus, ich will erstmal wieder die Fenster hochfahren können und das eben die Anzeigen wieder wie gewohnt funktionieren.

baumschubser171
10.06.2016, 10:28
Was sagen die Sicherungen?

AR-oppa
10.06.2016, 11:19
Nochmal zusammenfassend,
du hast Kühlwasser abgelassen und den thermostat gewechselt richtig ?
Dann den Ölkühler ausgebaut und kaputt gemacht, vorher lief alles ohne Probleme ?

Wann hast du die Fehler gelöscht, vor deinen arbeiten oder danach ?
Hast du irgendwelche Kabel aus versehen abgezogen oder beschädigt ?

Versuch mal folgendes, Auto mit Fernbedienung absperren, dann Batterie abklemmen, 30Min warten anklemmen, wieder aufsperren.
Ansonsten das Programm das meine Vorredner schon gesagt haben.

Finsk
10.06.2016, 11:20
Ähm Neuigkeit, hatte eben zusätzlich im Bordcomputer die Meldung EBD, ASR und noch was, daraufhin hab ich eben mal den Minuspol an der Batterie abgenommen, mit Schmirgelpapier etwas die Kontanktflächen gesäubert und plötzlich zeigt es mir wieder eine offene Türe an und die Richtungspfeile beim blinken sind wieder da, auch die Heckklappe kann ich von innen wieder öffnen. Wie soll ich jetzt weiter machen? Sicherungen hab ich alle gezogen und angeschaut, keine davon defekt, höchstens am Fuß etwas angelaufen. Was mir noch einfällt, gestern war der Wagen einseitig angehoben und ich musste natürlich das ein oder andere mal ins Auto, können bei dem Karosserieverzug irgendwelche Punkte außer dem Lack da was abgekriegt haben?

baumschubser171
10.06.2016, 11:22
Nein, dafür ist der zu stabil. Kontakte ordentlich reinigen, fahren und beobachten.

guerriero
10.06.2016, 11:24
bei Elektronik Fehlern würde ich systematisch an der Quelle anfangen, Batterie testen Spannung in Ordnung? dann systematisch weitere Fehlerquellen abarbeiten.

Schwache Batterie kann viele Fehler verursachen, Kontaktfehler auch.
War nur so eine Idee ist bei mir immer so gewesen das das übel von der Batterie kam, ich mach das immer nach ausschlussverfahren.


Aber anscheinend ist der Fehler ja gefunden, dann hoffe ich das du jetzt wieder ruhe hast.

Finsk
10.06.2016, 11:28
Hab jetzt erstmal die Batterie abgeklemmt, vielleicht hilfts. Ansonsten warte ich jetzt erstmal auf Antwort vom Kumpel ob er mir ein Batterieladegerät vorbei bringen kann. Ich will wenigstens das Fenster wieder oben haben. Fehler habe ich bei Torque über Android nur reine Motorfehler, liegt an den Lambdasonden, die hab ich nicht angeschlossen, hat seine Gründe. Ansonsten warf mir beim Body Computer nur nicht funktionierende Lampen vom Zigarettenanzünder und Klimaknopf aus.

harvensaenger
10.06.2016, 11:28
Wie sieht das mit dem Masseband zur Karosse aus ,dat Dingen guck dir mal an:thumb:

Finsk
10.06.2016, 11:37
Kannst du mir vielleicht noch sagen wo ich das genau finde?

Das dicke schwarz rote vom Minuspol abgehend wäre sicherlich eins davon, gibt's noch andere zum anschauen?

harvensaenger
10.06.2016, 11:46
Das verfolge mal,wo das bei deiner Fritte ankommt kann ich Dir nicht sagen,der baumschubser hat so einen wie Du,
aber irgendwo muss es ja ankommen.

baumschubser171
10.06.2016, 11:47
Kai ich hab was ganz anderes... Ich hab nen Diesel, da kannste das nicht 1:1 umlegen.

harvensaenger
10.06.2016, 11:49
Stimmt steht sogar hinten drauf:thumb::roll:

Finsk
10.06.2016, 11:54
Hab eben mal den Saft auf der getrennten Batterie gemessen, sind 11,9V zu wenig?Ich mein da was von mindestens 11,8V im Kopf zu haben, dann muss ich aber auch noch bedenken das ich nur ein 10€ Multimeter habe, wird sicher auch noch die ein oder andere Toleranz ins Spiel bringen.

baumschubser171
10.06.2016, 11:55
Die solltest Du durchladen.

Finsk
10.06.2016, 12:04
Mittlerweile steht sie bei 11,99V, ich glaub wenn ich noch eine Stunde warte hat sie wieder über 12V, ich würde fast behaupten die hat es hinter sich, krieg ich da Zustimmung oder bin ich zu voreilig?

baumschubser171
10.06.2016, 12:07
Bist Du.

harvensaenger
10.06.2016, 12:15
iss er:-D Lass das Ladegerät doch mal bis morgen früh machen,muste nur heute Abend mit Fahrrad in die Disco.:letsrock:

alfaeffect
10.06.2016, 12:27
Wenn das Auto wieder rollt kannst Du auch gern mal zu mir kommen und wir schauen mal gemeinsam.

Finsk
10.06.2016, 12:50
Hab die Batterie eben mal wieder angeklemmt, hatte bereits 12,05V, Tür auf gemacht und schon war die Spannung durch die Displayanzeige auf unter 10V gefallen.

Ladegerät habe ich immer noch keins da.

guzzi97
10.06.2016, 12:53
.Hab die Batterie eben mal wieder angeklemmt, hatte bereits 12,05V, Tür auf gemacht und schon war die Spannung durch die Displayanzeige auf unter 10V gefallen.

Ladegerät habe ich immer noch keins da.

so schnell dürfte die Spannnug aber nicht abfallen..
Würde schon fast sagen, Batterie iss platt...

Grüße
p.s.
unter 12V -> Batterie ist leer
unter 11V -> Batterie defekt, Zellenschluss (Kurzschluss)

suzikata
10.06.2016, 13:06
...........also die Bleikiste auf den Gepäckträger geklemmt und zu Hause aufladen. Morgen testen und ggf. neue Bttr. kaufen.
Du bist nicht der erste dem die Elektronik wegen einem leeren Akku an der Nase rumführt.

Kann es sein das die gelbe Sicherung evtl. auch Original ist, der Halter aber zerbröselt ist und der Vorbesitzer diese so deletantisch "irgendwo" angefrickelt hat. Nur so ne Idee.

Bleibt dann nur noch das Öl im Wasser ? Das würde mir zunächst mal mehr Sorgen machen :??.

:winkewinke:suzikata

Finsk
10.06.2016, 13:12
Sobald ich die Tür öffne fällt die Spannung von ~12V auf unter 10V, ich weis ja auch nicht von wann die ist, aber da nicht mal der Bügel ganz drüber passt geh ich mal von der zweiten aus, jedenfalls steht Made in Italy drauf, möglicherweise damals mal durch eine AR Werke ersetzt, ich weis das der Vorbesitzer Bastler war, sieht man ja auch an den Threads die ich hier bereits eröffnet habe, speziell Kabelbaum Radio, da wurde dem einen oder anderen ja schon schlecht. Ich würde gerne auf der Stelle in irgendeine Werkstatt fahren, muss aber noch auf den anderen Ölkühler warten, der jetzige pieselt halt das Kühlwasser raus, der sollte morgen kommen.

Was das Öl im Wasser angeht, halb so schlimm, einen Motorwechsel hab ich sowieso schon auf dem Schirm, den lass ich aber machen, ich hab keine Lust den kompletten Motor zu zerlegen und nicht fahren zu können.

suzikata
10.06.2016, 13:31
.......muss aber noch auf den anderen Ölkühler warten, der jetzige pieselt halt das Kühlwasser raus, der sollte morgen kommen.

Was das Öl im Wasser angeht, halb so schlimm, einen Motorwechsel hab ich sowieso schon auf dem Schirm, den lass ich aber machen, ich hab keine Lust den kompletten Motor zu zerlegen und nicht fahren zu können.

Du weißt schon was Du da geschrieben hast :??.

:winkewinke:suzikata

Finsk
10.06.2016, 13:39
Der Tip wurde mir in der Facebookgruppe gegeben, weil das wohl in letzter Zeit häufiger gesehen wurde das sich dort Öl und Wasser vermischt. Also gemeint ist das Teil wo der Ölfilter drauf geschraubt wird, nicht das man unterschiedliche Teile meint.

BlackyBerlin
10.06.2016, 13:47
Der Tip wurde mir in der Facebookgruppe gegeben, weil das wohl in letzter Zeit häufiger gesehen wurde das sich dort Öl und Wasser vermischt. Also gemeint ist das Teil wo der Ölfilter drauf geschraubt wird, nicht das man unterschiedliche Teile meint.

Der 1.6TS hat doch gar keinen Ölkühler,
und wie soll von dort wo die Ölpumpe sitzt
Öl in das Kühlsystem gelangen?

baumschubser171
10.06.2016, 13:50
Nicht da, wo die Ölpumpe sitzt. Am Ölfilterflansch. Ob der 1600er einen hat, weiss ich nicht, aber der Zwoliter hat da - glaube ich - einen wassergekühlten Ölkühler. Wenn der nun Risse hat, kann es sich da drin vermischen.

BlackyBerlin
10.06.2016, 14:03
Ach der Wärmetauscher ist gemeint,
sitz aber alles an der Ölpumpe dran.

86800

alfaeffect
10.06.2016, 14:06
Ähm, tschuldigung.
Gemeint ist ja Nr2, wo sitzt da die Ölpumpe?

baumschubser171
10.06.2016, 14:14
Nirgendwo, weil die wie bei allen anderen auch aus der Ölwanne saugt :mrgreen:

AR-oppa
10.06.2016, 14:15
Nun mal Butter bei die Fische, wie gut kennst du dich mit Motoren aus, oder anders gefragt was hast du schon außer Ölwechseln und Thermostattausch gemacht:??

Ist nicht böse gemeint, nur so zur Info !

Bevor du am Motor was machst oder machen läßt würde ich erstmal einen Kompressionstest machen und das Kühlwasser und Öl im Auge behalten.
Reparieren kann man immer noch, du hast die Bella noch nicht lange, deshalb das Öl und Kühlwasserstand mal beobachten.

BlackyBerlin
10.06.2016, 14:17
Ähm, tschuldigung.
Gemeint ist ja Nr2, wo sitzt da die Ölpumpe?

Ähm, wo sitzt der Wärmetauscher und der Ölfilter drauf?
Genau, auf der Ölpumpe.

Finsk
10.06.2016, 14:34
Hey AR oppa, du hast dich doch rege an meinem ersten Thread hier beteiligt, es ist immer noch dieselbe Bella. 10bar Druck höchstens auf den Töpfen, nur schluckt das Luder mittlerweile richtig Öl, scheint ihr ganz gut zu schmecken, klar wenn man mit Köstlichkeiten wie Motul und Liqui Moly gefüttert wird.
Aber leicht feuchten Auswurf hinten raus konnte ich bei ihr auch schon diagnostizieren, war dann immer ein bisschen schwarz der Boden, das ist auch der Grund weshalb ich die Lambdasonden noch nicht wechseln mag, ich hab mal eine raus gedreht und die war Pechschwarz verrußt, kein Wunder das die nach kurzer Zeit ausgestiegen ist.

Ansonsten ist mein Schrauberwissen tatsächlich noch nicht das beste oder größte, mal ne Ventildeckeldichtung oder Zündkerzen wechseln, ab und zu auch mal Öl oder nen Kühler, Kleinteile tauschen halt.

Ansonsten interessiert mich die Materie, einen Motor zerlegt hab ich noch nicht, wäre schön, aber nicht jetzt und nicht dieser, ich hatte bisher eben nur zwei BMW's, diese waren recht wartungsarm, beim ersten hat sich der Zahnriemen(M40) selbst nach dreifachem Wechselintervall noch nicht aufgegeben, beim zweiten gab's Kette(M52), der hatte nen Kopfdichtungsschaden, beide sind mir unterm Arsch weggerostet.

Beim ersten BMW hatte ich zum Schluss ein Problem das er nicht mehr richtig anspringen wollte wenn er kurz zuvor gelaufen ist, ewige Suche gewesen, Ende vom Lied war ein 3€ Universalbaumarktartikel, nennt sich Benzinfilter :mrgreen:

suzikata
10.06.2016, 16:54
Aber leicht feuchten Auswurf hinten raus konnte ich bei ihr auch schon diagnostizieren, war dann immer ein bisschen schwarz der Boden, das ist auch der Grund weshalb ich die Lambdasonden noch nicht wechseln mag, ich hab mal eine raus gedreht und die war Pechschwarz verrußt, kein Wunder das die nach kurzer Zeit ausgestiegen ist.

...............mmh,

ich glaube Du hast ein Problem.

Wie sieht denn der Öldeckel innen aus. "Feuchten Auswurf" und "bischen schwwaz am Boden" :??. Ist das Öl ?

Abgesehen davon sagt mir mein weniges Wissen, dass ein Riss im Wärmetauschen nach innen natürlich das Öl im Wasser erklären könnte, aber dann bitte auch in die andere Richtung "denken". Bei einem Defekt des Wärmetauschers würde das durch den Ölfilter gedrücke Motoröl ebenso das Kühlwasser mit auf seine Reise durch den Motor nehmen.

Man möge mich ggf. korrigieren.

:winkewinke:suzikata

baumschubser171
10.06.2016, 16:56
Dann korrigiere ich Dich, denn der Druck im Schmierkreislauf ist höher als der im Kühlkreislauf.

Finsk
10.06.2016, 17:33
Öldeckel selbst ist nicht weiß, fahre aber auch nicht viel Kurzstrecken, allerdings riecht es sehr nach verbranntem Öl.

suzikata
10.06.2016, 17:35
Ja.........da magst Du recht haben, :??..................aber :mrgreen:
...............nicht wenn der Motor steht, dann ist kein Öldruck aber immer noch Überdruck im Kühlkreislauf vorhanden, dass Kühlwasser kann sich dann an besagter Stelle langsam auf den Weg macht und wird beim nächsten Start mitgenommen. Die Menge wäre meiner Ansicht nach in Abhängigkeit des Schadens im Wärmetauscher.


:winkewinke:suzikata

harvensaenger
10.06.2016, 19:25
Hääh heute Morgen war hier doch nur die Batterie alle,defekt...what ever.:??

baumschubser171
10.06.2016, 19:31
Kommste nich mehr mit Kai? :mrgreen:

harvensaenger
10.06.2016, 19:32
Nöö,ich schau mal wieder rein wenn Ihr beim Getriebe seid.:winkewinke:

baumschubser171
10.06.2016, 19:37
Da hab ich kein Antrieb zu :twisted:

suzikata
10.06.2016, 20:01
@harvensaenger

Das kommt davon, wenn man sich nachem Frühstück wieder hinlegt :wink:...................

:winkewinke:suzikata

Finsk
10.06.2016, 20:51
Soll ich jetzt auch noch mit dem Genörgel über's Getriebe anfangen?

Da gäbe es tatsächlich was... neverending Story der Kasten

harvensaenger
10.06.2016, 21:14
Erzähl ma.....:popcorn: dazu ist ein Forum da, hier werden auch therapeutische Dienstleistungen angeboten,kostenlos selbstverständlich:-D

Finsk
10.06.2016, 21:28
Haha, das einzige was mich am Getriebe stört ist das der Rückwärtsgang manchmal zwei Anläufe braucht um einzurasten, hab mich dran gewöhnt.

Ansonsten müssen noch paar Löcher in den Auspuff damit das Ding wie ein Rennwagen klingt, aber keine Fartcan wie bei Hondas :mrgreen: Spaß beiseite, muss nicht sein, mir geht das Gebrumme eher auf den Keks bei den Strecken die ich manchmal hab.

revej
10.06.2016, 21:38
Haha, das einzige was mich am Getriebe stört ist das der Rückwärtsgang manchmal zwei Anläufe braucht um einzurasten, hab mich dran gewöhnt.

Da könnte neues Getriebeöl helfen

Finsk
11.06.2016, 09:54
Jetzt möchte ich mal vorsichtig fragen ob ich auf irgendwas achten muss wenn ich den Wärmetauscher/ Ölkühler (Was denn nun genau? Im ETK Ölkühler genannt) tausche?
Nicht das ich wieder irgendwo zu grob bin oder derartiges, wie viel Nm braucht die Hohlschraube? Finde dazu nix im eLearn, nur vom Diesel und da steht 6 DaNm, also 60 Nm, kann ich die so übernehmen für den 1.6er TS oder hat der andere Werte?

Finsk
11.06.2016, 13:36
Habs nun nach Gefühl angezogen, nicht zu fest und nicht zu lose (hoffe ich zumindest).

Ansonsten gabs halt ein Update was den Wärmetauscher/ Ölkühler angeht, ich hatte noch eine Vorversion, 60610797 war verbaut, die Anschlüsse waren natürlich gerade, bei dem neueren Modell 60673186 waren die Anschlüsse schräg, also musste ich zumindest die Gummis an den Anschlüssen vom anderen übernehmen, hätte sonst nicht gepasst, wären minimal zu kurz gewesen, mir zu kurz, soll schon bündig sein.

Jetzt heißt es erstmal beobachten, bei Schlauchschellen hab ich immer so meine Bedenken wie dicht die halten, aber ich beobachte :shock: :mrgreen:

Wegen des ursprünglichen Problems mit der Elektronik, Batterie war leer hää