PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Komischer Motorlauf, bz. mieses Startverhalten



Flacki
07.06.2016, 18:13
Mein 155 1,8 8V hat Probleme beim Starten. Er springt nur schwer an, ab und zu will er gar nicht, dann geht nur die Einspritzlampe an. Nach 2- 3 mal Schlüssel drehen springt er dann an, läuft ziemlich unruhig und verschluckt sich beim Gas geben. Das verschlucken beim Gas geben wird etwas weniger, wenn er warm wird, geht aber nicht ganz weg.
Manchmal riecht es intensiv nach Benzin....
Der Motor hat 220.000 km gelaufen, es dürfte wohl auch noch die erste Lambdasonde verbaut sein.
Wo kann ich am ehesten anfangen zu suchen? Zündkerzen sind neu, die alten waren bei Zylinder 1 und 4 ziemlich schwarz, bei 2 und 3 braun.
Ich persönlich tendiere zur Lambdasonde. Kann ich die mit MES überprüfen?
Was könnte es sonst noch sein?

Eddy
07.06.2016, 19:57
Da würde ich auch als erstes mal auf die Lambdasonde tippen


Die kannst du auch prüfen mit einem Messgerät da du sicher dein 155 nicht auslesen kannst ?

Branni hatte mal beschrieben wie das geht. Obwohl es natürlich nur ein grobes Prüfverfahren ist



Wenn die Sonde falsche Werte raus gibt stellt die Motorsteuerung seine Adaptionswerte darauf ein

Und passen die nicht merkt man dies oft als erstes am morgenlichen Anspringen

Flacki
07.06.2016, 20:35
Ich habe MES und komme auf das Motorsteuergerät drauf. Ich habe nur keine Vergleichswerte, welche Werte die Lambdasonde haben sollte. Ich kann höchstens mal zur Probe eine andere (gebrauchte) Sonde einbauen.

Eddy
07.06.2016, 22:28
Bei warmen Motor ( Fahrbetrieb nicht warmlaufen lassen)

Die Sondenspannung grafisch darstellen lassen
es sollten Sinusförmige Kurven von 0,2 - 0,8 nominal dargestellt werden
0,1 - 0,9 v ist realistischer

33deltahf
08.06.2016, 09:33
Schau Dir mal die Zündkabel an, das war es bei meinem 1,8er 8V damals (2011). Neue gebrauchte Kabel und schon lief er tip top wieder.

Flacki
08.06.2016, 16:04
Alle Dichtungen vor dem Kat sind ok und dicht. Was mir aufgefallen ist, daher wohl auch der Benzingeruch, ist ein undichter Injektor. Bei dem war der obere O-Ring defekt.
Ich habe die 2 Zündspulen gegen andere gebrauchte Teile getauscht und auch ein Zündmodul. Desweiteren den LMM. Die Zündkabel sahen noch gut aus (besser als die gebrauchten Lager-Teile), von daher habe ich sie mal drin gelassen.

Wenn er kalt ist nimmt er nur mit verschlucken Gas an, wenn er warm ist, geht es besser, aber nicht fehlerfrei.

Ich tendiere jetzt zur Lambdasonde.... obwohl die Spannung laut MES ok ist. Eine Fehlermeldung hatte ich noch: Integrator für Lambdasonde ohne Spannung. Der Fehler ließ sich aber löschen und kam nicht wieder.

Ansonsten kann ich noch zur Probe mal ein anderes Steuergerät ausprobieren, vielleicht tut sich da was.

Hat noch jemand ein paar Tipps auf Lager?

alfaeffect
08.06.2016, 16:33
Hat der schon ein Kohlefilter?
Allgemein auch mal die Filter und Leitungen prüfen.

bensen
13.11.2016, 13:18
Temperaturgeber könnte hier auch eine Rolle spielen