PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Krümmer undicht



barteko
01.06.2016, 14:07
:down:

Leider leider war es nicht die AGR, wie ich gedacht habe.

Hier habe ich von meinem Fehler berichtet https://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/alfa-romeo-159-brera-spider-939-84/abgasr%FCckf%FChrung-deaktivieren-dieselpartikelfilter-intervalle-verl%E4ngern-und-leistung-steigern-%96-so-geht%92s-24691/index104.html

Hatte seit paar Tagen nämlich das Problem, dass mein JTD unten rum nicht mehr zieht. Heute dann Motorkontrollleuchte und Notlauf. LM Systemreiniger rausgepackt und 3-4 Min immer mal paar Spritzer gegeben, Motor lief auf 2500 Umdrehungen mit Bruders Fuß auf dem Pedal.
Dann 5-6 Km gefahren (Heimfahrt), Motorkontrollleuchte noch da, aber er hatte wieder Dampf :smile:
Aus aktuell anhaltenden Geldsorgen kann ich mir ein komplettes lahmlegen der AGR aktuell nicht leisten. Wollte nur mal aufzeigen, wie störend die AGR für den Motor sein kann. Ich als Dieselfrischling (1 Jahr), hatte die Problematik befürchtet und heute traf es mich :P

Am Sonntag waren wir mit meinem Bruder das Auto waschen. Dort einen Kollegen getroffen, der hat einen Mechaniker gekannt, der mir angeblich die AGR deaktivieren kann für 50 Euro. Konnte ich nicht glauben, hab aber mal zugestimmt, da ich auch wissen wollte, welche Fehler gespeichert sind. Vorab, er konnte es nicht.
Es waren mehrere Fehler, aber ich habe auch LDS, AGR, LMM und Batterie mehrfach abgesteckt gehabt. Alles gelöscht und neu gestartet, Dichtplatten verschließen aktuell die AGR. Er behauptete der Fehler würde nicht mehr kommen, ich das Gegenteil. Jedenfalls kam die MKL (Motorkontrollleuchte) wieder. Wieder nach dem Fehler geschaut, es war P1238 (auch als P0238 zu finden). Irgendwas mit der Luftmenge stimmt also nicht, also haben wir gequatscht.

Durch Zufall ist beim ausschalten vom Motor, dem Kollegen von meinem Bruder aufgefallen das "Luft" aus dem Motor kam. Also Motor nochmal an und nochmals getestet. Linke Seite vom Krümmer auch ziemlich schwarz. Der Mechaniker hat dann geguckt. Oben ganz links die Schraube ist größer als die anderen Schrauben/Bolzen :( Die hat sich nicht komplett reindrehen lassen. Er war auch ganz vorsichtig beim raus- und reindrehen. Röstlöser benutzt. Dann ist aufgefallen, dass unten ein Bolzen fehlt :(
Ein Riss ist nicht vorhanden, aber es fehlt unten ein Bolzen und die Obere die lässt sich nicht festziehen, da hat halt schon jemand gewerkelt. Erste Vermutung ist, Dichtung hin und halt der fehlende Bolzen.
Habe mich etwas zum Thema belesen und jetzt habe ich Angst, dass sich der Krümmer verzogen hat und somit der untere Bolzen abgebrochen ist.

Hab auch ein schleifendes Geräusch im Motorraum seit diesem Fehler. Ist mir zumindest erst aufgefallen, als die MKL vor cirka 1-2 Wochen gekommen ist. Es ist aber nicht metallisch und nicht laut. Bei Musik oder offenen Fenster nicht hörbar. Dachte erst, ich habe was im Reifen, da es defintiv kreisend ist. "lauteres Schleifen, halbe Sekunde nichts, leiseres Schleifen, halbe Sekunde nichts, wieder das lauteres Schleifen" Alles nur in der Fahrt, egal ob im Gang oder ohne. Wenn man Schritt fährt, hört man es nicht. Könnte jetzt natürlich auch alles sein. Tippe aktuell auf die Abdeckung unterm Motor, auch wenn die nicht kreist, evtl. sitzt die locker und Fahrtluft erzeugt das Geräusch.
Ansonsten kreisen da doch nur die Riemen, aber die wurden vor 2 Monaten erst erneuert von der Fiat/Suzuki/Chrysler Werkstatt. Bin wirklich etwas gestresst von den ganzen Problemen, die aus dem nichts kommen.

Meine Frage:
Ich hatte noch nie Probleme mit einem defekten/undichten Krümmer. Worauf muss ich achten? Woran erkenne ich, ob der Krümmer verzogen ist? Abtasten? Lässt sich das abdichten ohne den Krümmer abzubauen, was ich alleine nicht hinkriegen werde, da Klimaleitungen weg müssen und untere Bauteile.
Finanziell sieht es bei mir aktuell düster aus. Läuft alles nicht wie geplant :( Wäre über sinnvolle Ratschläge wirklich dankbar.

Positives: seit ich mit den Dichtplatten die AGR verschlossen habe, habe ich keine Leistungseinbrüche mehr. Somit ist die AGR wohl Schuld gewesen für den kompletten Leistungsverlust. Da muss dann irgendwann eine Neue her für den TüV/AU. Er fährt aktuell solide, die restliche fehlende Leistung (10-20%, würde den meisten gar nicht auffallen) führe ich auf den undichten Krümmer zurück.

weitere Anmerkung: Die VTG ist auch ziemlich verschmutzt, die werde ich wenn mal wieder trockenes Wetter ist gängig machen und reinigen.

guerriero
01.06.2016, 19:34
Da du den Fehler ja Lokalisiert hast würde ich dir Vorschlagen alle schrauben/Bolzen raus neue holen mit Dichtung und dann Schraube alles wieder zusammen.
Wenn sich das dann alles sauber anschrauben lässt und dicht ist hast du da Problem Günstig gelöst, ist ein bisschen fummelarbeit aber wenn du eine Bühne zur verfügung hast sollte das machbar sein.

Ansonsten kann ich dir einen Günstigen Mechaniker hier in Wuppertal empfehlen.

suzikata
01.06.2016, 19:53
Moin,Moin.........

wenn artfremde Mechaniker am italienischen Kulturgut Hand anlegen wird es oftmals basteln ohne Ende. Sei mir nicht böse, aber mit Gefummel und Geruckel kommst Du nicht weiter. Ich möchte auch deinem Kumpel nicht die Kompetenz absprechen, bei leibe nicht, aber Alfa ist halt anders :wink:.
Nur ohne "Kohle" wird es, wie immer im Leben, nicht gehen. Soll heißen: Spar das Geld für Versuch und Irrtum und mach es einmal ordentlich.

Also:
Das Gefummel am AGR sofort rückgängig machen. Alle Turboschläuche auf Dichtheit prüfen
Dabei:
AGR ausbauen, auf Leichtgängigkeit prüfen, reinigen, Suche hier im Forum benutzen, ggf ersetzen. Originalzustand herstellen, also offen lassen bzw Lochplatte einbauen (siehe Forum).
Ladedrucksensor ausbauen und ersetzen. Reinigen bringt meistens nicht.

Krümmerdichtung wechseln, vlt bekommst Du nach lösen aller Schrauben den Krümmer so weit abgezogen um dort zu reinigen und die neue Dichtung einzuführen. Problem ist hier allerdings die Verschraubung der Krümmer an der von Dir beschriebenen Stelle. Evtl. kommst Du einen kompletten Ausbau des Krümmers nicht herrum. Denn der falsche Stehbolzen/die falsche Schraube werden Dir immer Ärger bereiten.

Wenn das alles gecheckt bzw repariert wurde, die Fehler löschen und Probefahrt machen, tauchen die Fehler dann nicht mehr auf, kannste über Stilllegung des AGR nachdenken (siehe Forum). Alles andere ist Blödsinn.


Ansonsten kreisen da doch nur die Riemen, aber die wurden vor 2 Monaten erst erneuert von der Fiat/Suzuki/Chrysler Werkstatt.

Es gibt noch mehr Teile im Motorraum die sich drehen? Was ist mit Räder, Bremsen, Kupplung, Lüfterrad! Ändert sich das Geräusch beim Bremsen oder beim Treten der Kupplung. Auch der Ventilator des Kühlers dreht mal schnell mal langsam. Was ist mit dem Lüfter für den Innenraum.

:winkewinke:suzikata

fabrim
01.06.2016, 23:40
Suzikata hat schon alles wichtige erwähnt. Da muss nix mehr hinzugefügt werden.

suzikata
02.06.2016, 10:59
................fällt mir gerade noch ein,
wenn Du schon die Turboschläuche kontrolliert werden, mach auch gleich die "Drosselklappe" sauber. Das Teil, wo der obere Turboschlauch endet. Die sollte gut zugesifft sein. Bin ich fest von überzeugt.

:winkewinke:suzikata

fabrim
02.06.2016, 12:53
Jap das ist die auch definitiv. Was sich da alles sammelt [emoji15]

barteko
04.06.2016, 15:01
Danke Suzikata,

ich konnte bisher noch nicht auf meine Rampen fahren und von unten untersuchen, da es jeden Tag regnet.

Außerdem muss ich das mit positiven Meldung zum AGR zurücknehmen. Es liegt wohl am Krümmer mit der Leistung, nur geht er wesentlich besser wenn es warm ist und der Motor ebenfalls warm ist.

@suzikata Ich war noch nicht unten, aber werde auf anhieb nicht wissen wo die Drosselkappe genau liegt. Finde viele Bilder mit Schläuchen und Drosselklappen bei den Suchbegriffen, aber kein Bild von unten bzw. wo der sitzt.
Über kurze Info wäre ich dankbar.

suzikata
04.06.2016, 17:59
Moin,Moin........
ist schon klar, dass er besser "Geht" bei Betriebstemparatur. Metalle dehnen sich aus. Ein Abdichtung, vlt auch nur teilw. Abdichtung täuscht über die tatsächliche Situation hinweg. Also Obacht!!
Die Drosselklappe hat im Diesel nur die Funktion "Motor aus" und greift je nach Betriebszustand abgasrelevant dezent ein. Sonst nix, also nicht so wie gewohnt vom Benziner.
Anbei ein Bild...............und krempel mal den Scheuerschutz zurück, oftmals ist darunter der Gummi porös. Dann kannste dann abhaken und ersetzen. Klebeband, auch das Beste, hilft garantiert nicht.

86427 Quelle: Google

Und check so wie oben beschrieben, sonst läuft der Apparat Weihnachten noch nicht :-D.

:winkewinke:suzikata

barteko
05.06.2016, 19:15
Aaaahhh :) Da war ich schon dran (mit Systemreiniger vom LM), als ich die AGR gesäubert habe. Im AGR Thread müsste ich ein Foto hochgeladen haben. Dachte unten wäre ein weiterer Schlauch, am Turbo selbst. Den Schlauch habe ich schon gründlich beobachtet und abgeschaut wie abgetastet. Die Klappe könnte ich evtl. noch ausbauen und wirklich gründlich reinigen mit Drosselklappenreiniger, wenn das mit dem Krümmer geklärt ist.