PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 1.8 TS Motor-Zündkerzenwechsel



luedi300451
26.05.2016, 22:29
Vielleicht ein nützlicher Tip für alle Freunde die das beim 1.8 TS Motor zum ersten mal machen und dann wie ich, beim eindrehen der kleinen Kerze(10er Gewinde) das Oberteil in der Hand und das Gewinde im Zylinderkopf haben.
Und jetzt,kein Linksdreher greifbar,Werkstatt weit weg??? Hilfeeee
Keine Panik,wenn die Kerze leicht rein ging wie bei mir.
Mit nem passenden Kreuzschraubenzieher und etwas druck ging das abgerissene Gewinde locker rauszudrehen.

Eddy
26.05.2016, 22:49
Das passiert leider schon mal
die dünnen Kerzen dürfe wirklich nur sachte angezogen werden.

sven1967
27.05.2016, 06:06
Wer weiß was er tut und weiß was ein Drehmoment Schlüssel ist tut gut daran ihn zu benutzen.
Wer es nicht weiß, ganz einfach Finger weg, so ist das halt im Leben.

fabrim
27.05.2016, 08:32
Vielleicht kommt das ja mal dass wenn man schon Dinge am Auto selbst wechselt oder reparieren möchte, sollte man zusehen dass man gewisses Grundwerkzeug daheim hat und diese auch benutzen kann. Da gehört nunmal ein Drehmomentschlüssel zwingend dazu. Oder kennt jemand einen Hobby Elektriker der keinen Multimeter etc. daheim liegen hat.

baumschubser171
27.05.2016, 08:42
Jap, hier *meld*
Ich hab kein Elektrikzeugs zu Hause, ich mache die ganzen Basteleien in der Firma :mrgreen:

fabrim
27.05.2016, 12:55
Woher bloß hatte ich die Vorahnung von dir zu lesen [emoji23]

luedi300451
27.05.2016, 13:25
Der Tip war für alle gedacht, die das erste mal eine dieser 10mm Kerzen einsetzen und das Ding dann abgedreht haben.Ich hab schon
viele Kerzen gewechselt(Von Moped bis Kleinlaster) ohne Drehmomentschlüssel und nie eine abgerissen.Ist halt eine neue Erfahrung
oder Lehrgeld .Warum also gleich so ein grantiger Kommentar,damit nimmt man anderen den Mut was selbst zu machen.

fabrim
27.05.2016, 14:04
Nichts gegen dich persönlich. Aber es geht darum dass wenn man schon an den eigenen Fahrzeugen arbeiten möchte man auch gewisse Sicherheitsaspekte beachten sollte. Und da gehört nun mal das entsprechende richtige Werkzeug dazu. Was wäre gewesen wenn du die Kerze nicht mehr raus bekommen hättest? Und bitte es ist wirklich nichts gegen dich persönlich. Aber ich musste schon mehr als einmal die Arbeiten von anderen ausbügeln die sich Hobbyschrauber nannten. Und da habe ich schon einiges gesehen.

Besorg dir den Drehmomentschlüssel für das nächste mal. Kostet ja nicht die Welt und erspart dir wie du selbst gemerkt hast den entsprechenden Mehraufwand. Auch wenn du noch weitere tausende von Kerzen an PKW, LKW, NKW, Moped, Motorrad, Kettensäge oder sonstigen mechanischen Komponenten wechselst. Denn das erleichtert es dir das nächste mal (nicht beim eindrehen sondern beim ausdrehen) den Zündkerzenwechsel ohne das die Kerze beim lösen bricht. Denn das ist der eigentliche Grund für den Drehmoment.

75 Evo
27.05.2016, 14:36
Fabrim, Du kannst die Meisten aber nicht dazu bewegen Drehmomentschlüssel von 10- 30 Nm zu kaufen , die Meisten haben die Billigschätzeisen ausm Baumarkt die glaub ich so von ca. 60- 240 Nm gehen.:??

fabrim
27.05.2016, 16:44
Fabrim, Du kannst die Meisten aber nicht dazu bewegen Drehmomentschlüssel von 10- 30 Nm zu kaufen , die Meisten haben die Billigschätzeisen ausm Baumarkt die glaub ich so von ca. 60- 240 Nm gehen.:??

Das stimmt. Aber wenn man so wie er sagt schon mehrere gewechselt hat dann sollte man das da haben. Sonst hätte ich nichts gesagt.

luedi300451
27.05.2016, 19:17
Da hab ich dann wohl glück gehabt beim rausdrehen der alten Kerzen,die waren so fest das mir der Knebel vom Billigkerzenschlüssel
(der mit dem Gelenk) abgebrochen ist.Was machst Du bei so festen Kerzen.
Übrigens der Motor ist ein gebraucht gekaufter Austauschmotor, der eigentlich gut läuft,nur die Kerzen sahen grauslig aus(Rost)
Der Vorgängermotor hat bei einer der kleinen Kerzen das komplette Keramikinnenleben rausgeschossen.
Danke im voraus für jeden Tip.

75 Evo
27.05.2016, 19:50
Erst mal keinen Billigkerzenschlüssel nehmen, sondern Nuss (ja, gibts auch in langer Version) Verlängerung dran und jut is. Sollte Gammel oder Rost sein, WD 40 ist mein Hausmittel, Stück für Stück vor und zurückdrehen. Beim Einbau mach ich aufs Gewinde Keramikpaste, kannst auch minimal Kupferpaste nehmen. Vor allem gehört für mich beim schrauben auch anständiges Werkzeug, Grundausstattung ist guter Nusskasten ( ich hab Dowidat) und vor allem muss der Drehmoment voll abgedeckt sein, meist sinds 3 Drehmomentschlüsssel von- bis.
Aber aus Deinen Ausführungen selbst beim Kerzenwechsel erkenne ich das noch gelernt werden sollte (nicht böse gemeint) :winkewinke:

fabrim
27.05.2016, 20:12
Zündkerzen dreht man immer bei Betriebswarmem Motor raus. Es gibt extra Mittel für Glühkerzen, Injektoren und Zündkerzen. Aber in deinem Fall sollte das WD40 reichen.
Zu der Drehmomentschlüssel Geschichte. Glühkerzen haben sogar ein maximales Lösemoment der auf dem Drehmomentschlüssel eingestellt werden muss/soll um zu verhindern das diese reißen.
Zum Rest schließe ich mich 75 Evo an.

luedi300451
27.05.2016, 21:47
Na das ging ja schnell,Nußkasten ist vorhanden, auch die lange Nuss.aber die in Verbindung mit der Knarre schien mir etwas zu
gewaltig.Habs dann so gedreht gekriegt-langen 16er Rohrsteckschlüssel(manchmal sind auch Billigteile zu was nützlich)auf die Kerze
gesetzt-Kältespray in den Schlüssel gepustet und dann wie du schreibst, mit Gefühl vor und zurück,dann gings.
Übrigens wo gibts Keramikpaste, hab noch nirgends gesehen,kenn nur die Kupferpaste und die hab ich an den neuen Kerzen.Die hab ich,also die 10er nach der Abdrehaktion, mit der langen Nuss+Verl. und blanker Hand eingedreht.Momentschlüssel ist schon
bestellt.
Schönes Wochenende aus Stendal

fabrim
27.05.2016, 22:13
Kältespray find ich persönlich zu stramm. Da treten kurzzeitig Temperaturen auf die bei normalem Betrieb nicht vorhanden sind. Von daher lieber Betriebswarm laufen lassen und unmittelbar danach an die Kerzen. Da ersparst du dir das Kältespray. Du wirst sehen das du den Drehmomentschlüssel mehr brauchen wirst als du denkst.

sven1967
27.05.2016, 22:20
Richtiges Qualitätswerkzeug ist ein muss und wenn hier schon ne Anleitung für ein Zündkerzen wechsel entstehen soll (was ich persönlich für überflüssig halte) dann doch bitte richtig und zwar mit NM Angabe für beide Kerzen.
Ansonsten ist das murks, wenn das einer nachmacht haben wir den nächsten Fred mit der Frage "ZK Aus-Einbau für Laien.


Und klasse wäre es auch wenn du dich mal Vorstellen würdest, mit wem haben wir es überhaupt zu tun, bzw. Erhöht das die Antwort bei fragen auch ungemein.
https://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/vorstellungsrunde-107.html

Wir sind übrigens die guten ;-)