PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rost im Radlauf



OliBo
14.05.2016, 00:35
Ich könnt zwar kotzen, aber ich stell's trotzdem mal hier rein.
Vielleicht kommt es für den einen oder anderen hier ja noch rechtzeitig.
Mein Schlitten kommt mit 9 Jahren in die Pubertät, hat ein paar Pickel hinterm hinteren Radausschnitt, genau oberhalb der Stoßstange.
Habe dann heute mal die Räder abgenommen und die Radhausverkleidung (Filz) herausgenommen.
Die hat genau am Übergang Blech-Stoßstange so einen schönen Ausschnitt, wo all der Straßendreck das darüber liegende Blech über die Jahre schön sandstrahlen kann...
Werd dann mal wieder zum Karosseriefachbetrieb meines geringsten Misstrauens gehen, die mir vor 2 Jahren schon die Heckklappe frisch gemacht haben.
Aber seht selbst, Bild 1 von außen, Bild 2 dann von der Rückseite, unter der Verkleidung...
Beifahrerseite hat's auch schon begonnen, aber noch nicht so schlimm.
8537885379

OliBo
20.05.2016, 09:44
...das Grauen geht weiter...
85477

Andre
20.05.2016, 09:47
Oha, das sieht ja schon ordentlich aus. :shock:

vonLeon
20.05.2016, 09:53
Ich wusste, warum ich diese Ecken vor 7-8 Jahren geflutet habe mit Hohlraumkonservierer.

OliBo
20.05.2016, 10:04
Vor 7-8 Jahren fuhr meiner noch in "guten Händen, betreut durch Alfa Vertragswerkstätten" durch's Berchtesgadener Land...

Mich ärgert nur maßlos, dass die Ursache dafür ein kleiner dreieckiger Ausschnitt in der Radhausverkleidung ist, damit sich diese besser montieren lässt. Für schätzungsweise 2,- je Seite gäb's das Problem nicht, aber dann hätte das Auto wohl 50.004,- gekostet und wäre somit unverkäuflich gewesen.

Mann Mann, ich glaub, abgerissene Krümmerbolzen wären wir gerad lieber.

Beiträge au***atisch zusammengeführt

Alfa findet zurück zu alten Tugenden...

...wäre wohl auch ne passende Überschrift gewesen.

vonLeon
20.05.2016, 10:06
Diese Öffnung habe ich mit einem Stück "Hartschschaumgummi", der als Schutz an Neuwagen ist, verschlossen. Der Rost kommt von Innen an der Stelle, das Salzwasser von aussen.

Die Radlaufkanten habe ich auch abgeklebt mit Karrosserieklebeband, das Steinschlag den Lack nicht beschädigen kann und ich muss nur einen ganz geringen bereich untersuchen und ggf ausbessern von zeit zu zeit.

OliBo
13.06.2016, 19:11
So, mal kurz ne kleine Rückmeldung:
Fahrerseite wurde am inneren Blech ein gut 25cm langer Streifen ausgeschnitten und neu eingesetzt.
An der Außenhaut wurde innen und außen ordentlich gesäubert, verzinnt und lackiert.

Die Beifahrerseite war von innen her nicht durch, also nur gesäubert.

Schließlich noch auf beiden Seiten ordentlich Steinschlagschutz an die Stelle, den Innenraum vom hinteren Türriegel her hohlraumversiegelt und die neuen gebrauchten Innenkotflügel modifiziert, damit die Stelle dicht ist.

Auf die nächsten 170.000 km ;-)

SpeedyRS
14.06.2016, 21:55
Oje das sieht wirklich nicht gut aus. Zum Glück konnte es gerichtet werden.

Ich habe meinen vor 4 Jahren gekauft. Zum Glück ist der Vorbesitzer nie im Winter gefahren.
Habe als erstes alles demontiert und ordentlich versiegelt.
Aber bin gespannt wie lange das hält.
Die Salzlauge in Österreich ist ja der blanke Horror.

Don Corleone
14.06.2016, 22:43
Nabend !:winkewinke:...Oha; da bin ich froh,das ich letzten Winter meinen 12 Jahre alten 147er noch gut verkaufen konnte,da dieser auch schon diverse Rost-Stellen hatte! :???:...Mein jetziger Bella- Ersatz ist ja verzinkt,und an der Karosse auch nach fast 30 Jahren (!!) noch rostfrei...Toi toi toi! :mrgreen:

vonLeon
15.06.2016, 05:43
So, mal kurz ne kleine Rückmeldung:
Fahrerseite wurde am inneren Blech ein gut 25cm langer Streifen ausgeschnitten und neu eingesetzt.
An der Außenhaut wurde innen und außen ordentlich gesäubert, verzinnt und lackiert.

Die Beifahrerseite war von innen her nicht durch, also nur gesäubert.

Schließlich noch auf beiden Seiten ordentlich Steinschlagschutz an die Stelle, den Innenraum vom hinteren Türriegel her hohlraumversiegelt und die neuen gebrauchten Innenkotflügel modifiziert, damit die Stelle dicht ist.

Auf die nächsten 170.000 km ;-)

Über demontierte Rücklichter kommt man am besten an das Seitenwandblech, zum versiegeln.

nächste 170tsd, in denen stoppen Dich defekte Krümmerblozen:wink:

OliBo
15.06.2016, 08:14
Wenn ich mir das bei Dir ansehe, ist man damit aber schnell durch... ;-)
Gibt's von der Front denn schon was neues?

vonLeon
15.06.2016, 08:53
Wenn ich mir das bei Dir ansehe, ist man damit aber schnell durch... ;-)
Gibt's von der Front denn schon was neues?

Im Moment warte ich auf die Klimadichtringe, die neuen Kühlerhalter und dann gehts ans zusammenstecken. Wenn man weiss was man will und braucht und wie mans macht gehts schon.

Wenn nicht gerade die Bolzen an Zylinder 1 brechen (dann demontiert man auch noch Servoleitungen und nimmt den Aggregatehalter komplett weg, den habe ich nur kurz zur Seite geschoben).

Wenn man den Krümmer, Turbo und Oxikat montiert lassen kann. Dann bleibt das ganze noch halbwegs überschaubar, auch mit wenig platz und ohne Hebebühne.

Man kann ja auch mit so einem gebrochenen Bolzen erst mal weiterfahren und sich vorbereiten.

Das habe ich ja nicht getan, sondern das Ding in der Garage versenkt, zerissen und die Teile besorge ich in "Nachbereitung":wink:

Hab ja, zum Glück, 2 solche und einen anderen Schrotthaufen zum rumfahren. Da kann ruhig mal einer aussteigen.