PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nur die Steuerkette oder noch etwas ?



itsmo
03.05.2016, 22:18
Alfa Romeo 159 Sportwagon Q4 3.2 V6 24V Distinctive Geraffel Gedöns (Ja, ich bin genervt von der Karre !)
EZ 08.2010 138.000 km

Hallo, ich bin der Neue
und habe gleich mal eine kurze Geschichte für euch :O)

Mein Problem:
Nach Rechtsabbiegen (Landstrasse 100km/h, normal bremsen -> Nebenstrasse) nimmt der Motor im ersten Moment (1-3 Sekunden) nur wiederwillig Gas an ("brabbeln" mit leichten/leisen Fehlzündungen, kann es nur schwer beschreiben).
Auch innerorts führt hektischer Richtungswechel Rechtsrum zu diesen Symp***en.
Vorstellung bei bis jetzt 2 Alfa Werkstätten brachte keine Besserung ("Der BC zeigt nix an, wo sollen wir anfangen, Teile zu tauschen ?!? -> unter Beobachtung halten !")

Dieser Text (von September 2015) wurde nie ins Forum gestellt, von daher mal ein Update:

Die Symp***e habe ich wie angeordnet unter Beobachtung gehalten, hat auch was gebracht. Aus der kurzen Unwilligkeit wurde ein Dauerzustand, sprich: runterbremsen und scharf abbiegen oder einfach auch an der Ampel rechtsrum anfahren hatten massiven Leistungsverlust zur Folge (gefühlt Notlaufprogramm), da half dann aber noch kurz rechts ran, anhalten, Sammeln -> weiterfahren als ob nichts gewesen wäre (wohlgemerkt, nur stoppen, ohne Motor aus-an).
Auch der nächste Querstrassen-Stop oder Abbiegevorgang konnte Heilung bringen... auf einer Strecke von 12 Km (Arbeit nach Hause) gab es bis zu 5 Wechsel zwischen Kaputt und Läuft.

...Ist da irgendwo ein Wackelkontakt ?!? Hmm...

Nächste Stufe: Landstrasse, 85 Km/h hinterm Bus, kommt lange nix, schaffste locker -> Ausscheren, Gas geben, 200 Pferdchen winken "Grad Pause, machma kurz ohne uns..." ...war spannend...
Hat also nicht zwingend etwas mit Rechtskurven zu tun, nur noch (mehr oder weniger) scharfe Richtungswechsel.
Vor ca. 2 Monaten kam sporadisch nach dem Anlassen kurz die Meldung "Motor-Öldruck unzureichend-Motor abstellen", trotz ausreichendem Motoröl-Level.

In Verbindung mit einer nach einem Frust-Vollgas-Versuch aufleuchtenden Motorkontroll-Leuchte (Sauber, Steuergerät hat endlich mitgekriegt, dass da was nicht stimmt!!) hat mich das zu dem Besuch einer FIAT-Vertragswerkstatt veranlasst (rein Entfernungstechnische Aspekte, "Beobachten" oder "muss man mit leben" hat mich jetzt nicht davon abgeschreckt, wieder zu Alfa zu fahren...).

Diagnose nach Auslesen: Einlass-Auslass-Taktsynchronisation-Positionierung-Verstellung-usw...
P0017 sporadisch unter unterster Grenze
P0016 vorhanden unter unterster Grenze
P0011 sporadisch ungültiges Signal
P0021 sporadisch ungültiges Signal
um genau zu sein...

Fazit: Steuerkette(n) gelängt !
Nix gut, teuer... Vorschlag vom FIAT-Händler: Rettungsversuch -> dickeres Öl draufmachen, ist`n Alfa-Insider-Tip, könnte helfen... 5W40 -> 5W60 (im nachhinein: 40 -> 60 = dicker ?!? hmtja...)

gesagt, getan...nix gewirkt, seitdem ist aber der "Kaputte" der Dauerzustand.

Also... ich kann die Diagnose nach Steuergerät-Protokoll/Aussage ja nachvollziehen und würde auch in den Sauren Apfel beissen und für haufenweise Euro`s die Ketten tauschen, habe aber einige Bedenken wegen der einleitenden Vorgeschichte und auch dem momentanen Verhalten :

1. Leistungsverlust nur in/nach Kurven, auch jetzt fühlt es sich häufig noch eine Stufe verschluckter als "normal(kaputt)" im Kurvenausgang an (Schnellstrassen-Auffahrt hochbollern, geradeaus "schnurrt" er wieder),

2. "Kickdown" macht noch reichlich Druck (90% sag ich mal im Vergleich zu Früher, ist lange her...), hört sich allerdings an als ob jeden Moment die Weisse Fahne aus der Motorhaube kommt und wild winkt,
3. Sprit-Verbrauch nur gering von viel (ca. 14,7) auf etwas mehr (15) gestiegen (dürfte sich doch merklich erhöhen ?!?),
4. dieses anfängliche Wechseln zwischen Gut und Böse...eine Steuerkette sollte doch entweder passen oder eben nicht ?!?

...kurze Frage, langer Sinn : differenziert das Steuergerät zwischen kurzzeitig kein Signal und fehlerhaftes Signal ?
bzw.
...könnte ein (sich entwickelnder) Kabelbruch die Symp***atik hervorrufen oder kann man das ausschliessen/ist die gelängte Steuerkette die einzig wahre Lösung/Ursache ?

Danke schon mal, falls sich jemand bis hierhin durchgekämpft und evtl. sogar einen Rat für mich hat :O)
mfG Itsmo

guzzi97
04.05.2016, 12:19
Moinsen,
so wie es sich für mich anhört, klingt das eher nach einem Kabel / Steckerproblem, anstatt Steuerkette.
Dazu passt :
P0021 A Nockenwellenpositionsgeber Schaltkreis Bank1 fehlerhaft
"Schaltkreis" ist immer ein indiz für "defekten" Sensor od. aber Kabel unterbrochen.
Dementsrpechend kommen dann die nachfolgenden Meldunge, da der obige Geber keine bzw. falsche Werte
ans Stg. schickt.
P0011 A Nockenwellenpositionsgeber zeitlich frueh Bank1
P0016 Kurbelwellen Nockenwellen Position falsch Bank1 Sensor A
P0017 Kurbelwellen Nockenwellen Position falsch Bank1 Sensor B



Vlt. hat auch och der Kurbelwellesensor auch ein Problem, würde wiederum zu dem "genrellen" Elekktirk Problem
von "früher" passen, mit den "Rechtskurven".

Ich würde daher mal den Motorraum sowie auch von unten, mal haar genau nach Marder-spuren
suchen und hier vor allem im Bereich der Lenkung / Servo

Grüße

itsmo
05.05.2016, 17:26
Vielen Dank für den Tipp, werde mich da unten mal umschauen.

...generelles Elektrikproblem...
habe vor einiger Zeit mal spasseshalber den LMM abgeklemmt, bin damit 20km gefahren, ohne irgendwelche Änderungen am Motorverhalten, kurz im Laden gestöbert, auf dem Rückweg kurz bei nem Bekannten angehalten...

Als ich von dort wieder starten wollte war Disco in der Hütte, sämtliche Fehlermeldungen die der BC so kann hat er auf einmal rausgehauen, untermalt mit Geblinke und Gepiepe, Au***atik nur noch 1. Gang...

LMM wieder angesteckt -> alles wieder gut

...auch so`n Phänomen... woher diese Verzögerung ?

mfG Itsmo

guzzi97
06.05.2016, 07:43
..wurde der LMM bei "Zünudng aus" oder "an" abgesteckt ?
Bei Zündung an, kann es durchaus zu verzögerungen kommen, bis die ECU datt merkt :)

itsmo
06.05.2016, 18:36
Zündung aus... also erst beim 3. Start ohne LMM war Meckern angesagt...
War im ersten Moment schon freudig erregt, Fehler gefunden : LMM ab -> keine Änderungen = LMM defekt ! ...aber naja...

...muss vielleicht dazu sagen : bin 2 Jahre lang mit nem Omega MV6 mit "defekter" Au***atik (gelegentlich in den Notlauf gefallen, ruppiges Schalten) rumgegurkt... Fachwerkstatt-Diagnose: Getriebeschaden

Ein Schrauber in der letzten (4.) Werkstatt hat, warum auch immer, aus seinem Privat-PKW den LMM ausgebaut, bei mir rein, und siehe da ?!? Alles gut !

Seit dem stehe ich 1. Fachwerkstätten allgemein und 2. Diagnosen aus dem SG eher skeptisch gegenüber...
...und dem LMM :O)

mfG Itsmo