PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gebläse sehr schwach, Motor läuft gut?!



Marcel2803
23.04.2016, 14:31
Hallo Zusammen,

ich habe mich gerade mal daran gemacht zu erkunden, warum das Gebläse eigentlich so schwach ist. Auf voller Stufe kommt gerade mal ein Hauch von einem Lüftchen an.

Also habe ich mir den Filter angeschaut, sauber, Gebläse ausgebaut, läuft gut und gibt im ausgebauten Zustand auch einen ordentlich Wind ab. Nur aus den Düsen kommt kaum was raus. Die Motoren für die Ansteuerung der Düsen, sowie Umschaltung von Außenluft zu Innenluft scheinen auch zu funktionieren. Zumindest hört man sie und die verschiedenen Düsen werden auch angesteuert, nur halt viel zu schwach.

Wenn ich mal einen Vergleich zu unserem damaligen Golf 2 ziehe, kommt bei stärkster Stufe im Alfa gerade mal Stufe 1 oder höchstens 2 vom Golf an.

Es scheint, als würde der Luftstrom entweder im Lüfterkasten falsch transportiert werden oder er würde kurz danach irgendwo aufgehalten. Undichtigkeiten habe ich zumindest liegend im Fußraum nicht feststellen können.

Jemand eine Idee?

Hier noch ein paar Fotos vom Lüfter..

http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160423/b6513f108fd9c05f032d3660a975d136.jpg

http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160423/fd3797c12b0fb35d77aa0ce281ab24b3.jpg

http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160423/a9a75e6503a733ac60991a3e7d56a325.jpg

Fehlt da evtl. ein Teil zwischen Öffnung und Lüfter?

VG,
Marcel

Eddy
23.04.2016, 20:42
Hast du dir mal den Aktivkohle Filter / Pollenfilter angesehen ?
Wann wurde der zum letzten mal gewechselt ?


Hab den mal am Honda eines Freundes ausgebaut , das der überhaupt noch irgendwas von Luftstrom bemerkt hat
wunderte mich schon :-D

Marcel2803
24.04.2016, 05:27
Hallo Eddy, also den Filter habe ich letztes Jahr eingesetzt, der ist also noch ziemlich frisch. Zuvor war gar kein Filter vorhanden. Dies hat leider auch nichts verändert.. Ziemlich kurios.
VG

duetto156
24.04.2016, 09:54
Bau den Filter trotzdem nochmal aus und teste die Lueftung in der Mittelstellung ( gerader Pfeil ), da sollte der hoechsre Luftdurchlass sein. Danach auf Lueftung nach oben drehen, aendert sich der Luftstrom? Das Gleiche mit Lueftung in den Fussraum probieren.
wenn sich keine Aenderung im Luftstrom ergibt, duerften die Klappen in der Lueftung haengen, moeglicherweise durch Schmutz, Laub etc blokiert.
Schau dir auch die Ansaugstelle vor der Windschutzscheibe an ( unter der Plastikabdeckung )

guzzi97
24.04.2016, 14:26
Hi,
ansonsten, prüfe / tausche mal den "Lüfterwiderstand", der kann, wenn er älter ist,
auch für Ärger sorgen.
So sieht er aus und befindet sich in der Nähe des Lüftermotors.

http://media.ruf-autoteile.de/Artikelbilder/800px/601_009_002.jpg

Grüße

Eddy
24.04.2016, 14:33
Hi,
ansonsten, prüfe / tausche mal den "Lüfterwiderstand", der kann, wenn er älter ist,
auch für Ärger sorgen.
So sieht er aus und befindet sich in der Nähe des Lüftermotors.

http://media.ruf-autoteile.de/Artikelbilder/800px/601_009_002.jpg

Grüße


Moin Branni

Dieser verlinkte Widerstand ist für den Kühlerlüfter
hier geht es um das Innenraumgebläse

Hier gibt es auch oft einen Widerstand der aber nicht auf der höchsten Stufe aktiv ist
somit kann man dies wohl ausschließen

PAM
24.04.2016, 14:46
..sowas macht man heute sowieso dynamisch mit einer anständigen Pulsweiten-Modulation & nicht mit popeligen Widerständen .. :roll::cool:

Eddy
24.04.2016, 15:05
..sowas macht man heute sowieso dynamisch mit einer anständigen Pulsweiten-Modulation & nicht mit popeligen Widerständen .. :roll::cool:

Daher habe ich geschrieben


Hier gibt es auch oft einen Widerstand

Bei unseren Modellen Claus ist da noch ein Wiederstand zu gange


Bei modernen Modellen ist dies Stufenlos geregelt , da spielt immer ein PWM in Aktion

PAM
24.04.2016, 18:43
Daher habe ich geschrieben



Bei unseren Modellen Claus ist da noch ein Wiederstand zu gange


Bei modernen Modellen ist dies Stufenlos geregelt , da spielt immer ein PWM in Aktion

da zuckt es Clausi doch schon wieder in den Fingern & die *Weller-Lötstation anschmeissen.. selber basteln ... ist aber eben nicht original & man muss ein Poti in das Armaturenbrett bohren.. :roll:

Eddy
24.04.2016, 18:49
Solche Module gibt es für fünffuffzisch im Elektronikhandel da rentiert sich kein Selber löten

Und das ist hier auch nicht das Thema sondern unser Marcel bekommt keine oder nur wenig Luft aus der Lüftung
und diesen Fehler ist er am Suchen

Marcel2803
24.04.2016, 20:03
So, den Filter habe ich heute nochmal raus genommen, leider keine Veränderung. Die Düsen werden alle angesteuert, also der Luftstrom ändert sich je nach Einstellung.

@guzzi97 mit dem Widerstand wird es wahrscheinlich nichts zu tun haben, also der Gebläsemotor dreht ja je nach Einstellung auf der entsprechenden Geschwindigkeit. Als ich diesen einfach in den Fußraum gelegt und die höchste Stufe eingestellt habe, war ich auch sehr verwundert, wie stark die Verwirbelung war. Ich habe fast das Gefühl, als würde die Luft einfach nicht in den Kanal gelenkt..

Eddy
24.04.2016, 20:26
Das liest sich als würde ein Luftschlauch/führung nicht mehr dort sitzen wo sie sollte
denn die Klappen sollen ja funktionieren wie du schon schreibst

Oder irgend etwas hängt in den Luftkanälen was die Strömung stört ?

Marcel2803
24.04.2016, 20:34
Ja das macht Sinn. Müsste in dem Fall auch direkt irgendwo am Anfang sein, da die Luft überall gleich schwach ausströmt. Werde die Tage erstmal schauen, ob ich direkt hinter dem Lüftergehäuse ein Teil entfernen kann, um zu sehen wie stark die transportierte Luft an dieser Stelle ist. Ich hoffe nur es geht ohne größeren Aufwand, denn es sah doch alles eher zugebaut aus 😕

guzzi97
25.04.2016, 09:28
Aso,
der läuft also, recht flott, dann hat datt nix mit dem Widerstand zu tun.
Mein Fehler..
Dann, wie Eddy schreibt, wird wohl irgendwo ein Schlauch ab od. etwas "verstopft" den/die Kanäle.

Grüße

Marcel2803
04.05.2016, 16:32
Ich habe mich jetzt gerade nochmal ans Werk gemacht, mich wieder in den Fußraum gelegt und das Handschuhfach ausgebaut.

Leider ist es so nicht möglich an die Lüftungskanäle zu kommen. Dafür wäre wohl weit mehr Aufwand nötig, worauf ich dann vorerst doch keine Lust habe.

Dabei ist mir allerdings aufgefallen, dass ein Stecker hinter dem Handschuhfach ohne Anschluss ist. Ich meine den weißen Stecker oben. Jemand eine Idee, welche Funktion er erfüllen sollte oder könnte?

VG, Marcel

http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160504/3ad257055e5676d5d9b9b010bf198b34.jpg

duetto156
04.05.2016, 17:25
Kehre den Luftstrom doch mal um, indem du einen Staubsauger unten am Lüftergehäuse anschließt ( mit Lappen o.ä. abdichten, vorher der Filter entfernen !! ) und die Luftwege aussaugst.
Dann noch den Luftweg, wo der Lüfter die Frischluft herholt mit Druckluft ausblasen.

Wenn du dir die Mühe machen willst, kannst du den Lüftermotor auch rückwärts drehen lassen ( indem du die beiden Kabel, welche zu, E-motor führen vertauscht.

Ideal ist natürlich eine Endoskopkamera, oder eine Nylon-seele ( aus dem Baumarkt, mit der Elektriker Kabel ziehen ) ist auch gut geeignet um die Kanäle auf Durchgang zu prüfen.

Eddy
04.05.2016, 20:58
Und die Stellklappen sind links von deinem Bild dort solltest du sehen können ob sich die Klappen noch vollständig öffnen

Ich habe mal so einen Stellmotor geöffnet um zu sehen warum der nicht läuft , ich kann nur Raten den nicht zu öffnen
habe den gefühlte 10 -15 mal geöffnet bis die Richtige Stellung des Getriebes gefunden habe. :???:

Marcel2803
04.05.2016, 21:52
Aussaugen werde ich mal probieren, wobei ich mir nur schwer vorstellen kann, dass der zu erzeugende Sog stark genug ist.

Den Lüfter falschrum drehen zu lassen finde ich sehr kreativ, werde ich vielleicht auch mal testen.

Nach den Klappen werde ich dann auch nochmal schauen.

Danke euch für die Ideen 👍

Beste Grüße, Marcel

Marcel2803
22.06.2016, 10:41
So, nochmal kurze Rückmeldung.. Ich habe vor kurzem also wie vorgeschlagen mal mit Hochdruck Luft unten am Gebläsemotor eingeführt. Es kam einiges an Laub und Dreck raus. Nun habe ich den Eindruck dass die ausströmende Luft etwas stärker ist. Werde es demnächst also noch ein paar Mal wiederholen.

BlackKawa
22.06.2016, 20:45
Hallo Eddy, also den Filter habe ich letztes Jahr eingesetzt, der ist also noch ziemlich frisch. Zuvor war gar kein Filter vorhanden. Dies hat leider auch nichts verändert.. Ziemlich kurios.
VG

Also eigentlich liegt (und sollte) der Fehler so ziehmlich auf der Hand sein!
Du sagst vorher war garkein Filter drin, richtig?! Dann kann man davon ausgehen das der Wärmetauscher dicht ist mit dem Dreck der normalerweise im Filter gelandet wäre....ich würde die Anlage mal mit Luftdruck rückwärts spühlen. Vorher den Lüfter ausbauen.....

Marcel2803
22.06.2016, 20:52
Ja richtig.. Wo ist der Wärmetauscher denn verortet? Hat der auch was mit der Klima zu tun? Die funzt nämlich auch nicht.. "Rückwärts spülen" habe ich bereits versucht. Also alle Öffnungen bis auf jeweils eine geschlossen und dann mit so ner Druckluftdüse von Mister Wash mit nem Lappen vorhaltend dran.. Hatte gefühlt kaum einen Effekt.

BlackKawa
22.06.2016, 21:08
Also die Stärke der Luft ist hier nicht mal soooo entscheident....eher die Menge an Luft machts! Am besten Luftdruckschlauch mit 8-10bar ohne Pistole "blasen lassen". Wie meinst du das lappen vorhalten? Eigentlich kann man da auch ohne Lappen rein pusten....

Der Wärmetauscher ob nun Klima oder Heizung sind immer zusammen und immer nach dem Gebläsemotor. So ziehmlich da wo die Umschaltklappe für warm/kalt ist, sprich hinter der Mittelarmatur :) (Müsste laut Gedankengang so sein, korriegert mich wenn ich da ein denkfehler (so spät am Abend) habe)

Marcel2803
22.06.2016, 21:19
Also Pistole drauf und Lappen drum gehalten, damit möglichst wenig entweicht. Wieviel Bar das sind kann ich allerdings nicht einschätzen. Versuche es demnächst nochmal, sonst müsste ich in die Werke.