PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zahnriemenwechsel light



HWQ55
16.04.2016, 13:07
Hallo,

ich habe soeben mit einem Mechaniker Meister einer Fiat / Alfa Werkstatt gesprochen.

Der sagte mir: "Lass den Blödsinn mit Ventildeckel abbauen, Nockenwellen festsetzten, Stirnräder lösen, OT mit Messuhr bestimmen etc."

Bei ihnen wird auf Strinräder, Kopf, Motorgehäuse sowie auf die zugehörigen Zähne am Riemen eine weiße Markierung gemacht.

Die Markierung kann dann zur Sicherheit noch vom alten auf den neuen Zahnriemen übertragen werden.

Neue Wasserpumpe und neuer Spanner rein.

Riemen mit übereinstimmenden Markierungen auflegen.

Zur Sicherheit nochmal von Hand 2 X durchdrehen.

Spanner spannen.

EDW (Und Das Wars)


Das läuft so seit 15 Jahren ohne Probleme und Reklamationen.

Gruß

HWQ

fabrim
16.04.2016, 14:11
Unfassbar.

Eddy
16.04.2016, 14:17
Das wird wieder so ein unendlicher Diskussionsthread :???::-D

HWQ55
16.04.2016, 14:17
Warum ?

Was kann da schief gehen ?

Mach ich bei meiner Duc schon ewig so.

fabrim
16.04.2016, 14:23
Sehr viel. Was fatal ist aber nicht merkbar ist sobald der Zahnriemen gespannt wird, dreht sich die Kurbelwelle und oder Nockenwelle und schon stimmen die Steuerzeiten nicht mehr. Es ist nicht möglich mit der Strich Markierung Variante die Position zu 100% einzuhalten. Meist steht die Markierung etwas über und weil das dann Pi mal Daumen gemacht wird weil der Motor eh dann läuft ist es gut. Der Motor läuft aber nicht wie er soll. Kraftstoff wird zu früh oder zu spät eingespritzt und setzt sich fest beim ausglühen, Risse im Zylinderkopf können entstehen und und und.
Was meinst du warum die Nockenwellenräder die Schrauben zum verstellen der Nockenwelle haben?! Und nein nicht um Gewicht zu sparen.

Nichts gegen dich aber solche "Meister" genannten sollten..... egal. Nicht aufregen. [emoji16]

PS: Starkstrom fließt auch ohne FI's [emoji12]

Eddy
16.04.2016, 14:32
Dazu muss du aber auch sagen das es bei der Duc einfacher ist :-D

Denn die hat am Nockenwellenrad wie auch am unteren Rad jeweils eine Markierung
desweiteren hat die Duc keine Feineinstellung am Nockenwellenrad wie es bei Alfa vorhanden ist.


Auch bei der Duc kann es kompliziert werden denn dort soll eigentlich der Zahnriemen mittels Schwingfrequenz eingestellt werden
ich glaub so ca. 40 Hz wenn ich mich richtig erinnere
hab ich aber auch nie gemacht. :-D Bin halt so´n alter der noch nach Gefühl einstellt.

HWQ55
16.04.2016, 14:38
Stimmt,

verstellbares Nockenwellenrad für die Ducs kannste aber im Zubehörhandel kaufen.

Braucht aber kein Mensch im täglichen Betrieb.

Und als die ersten Gummiband Ducs gebaut wurden (z.B. Die Panthas) hat mancheiner noch gedacht Schwingfrequenz wär ne ansteckende Krankheit.

Gibts im Forum keinen der beruflich Alfas wartet ?

Oder sind wir alle nur Halbwissende ?

Eddy
16.04.2016, 14:41
Nee, im Ernst,

gibts im Forum keinen der beruflich Alfas wartet ?

Oder sind wir alle nur Halbwissende ?


Wiso ?

Die fachlich Richtige Vorgehensweise ist die wie Fabrizio sie beschreibt.

Natürlich gibt es daneben viele möglichkeiten auch zum Ziel zu kommen
das hat aber nichts mit fachlich Richtig zu tun

HWQ55
16.04.2016, 14:54
Frage an Fabrim.

Muß ich eigentlich beide oberen Stirnräder lösen, oder reicht das hintere, das mit den 4 Schrauben ?

Und um wieviel Grad lassen sich die Stirnräder da circa korrekturverdrehen ?

Das muß ja auf jeden fall weniger sein als die Zahnteilung.

fabrim
16.04.2016, 15:05
Beide. Nein es ist mehr als eine Zahnteilung. Man könnte wenn man wollen würde mit gelöster Nockenwelle 1 - 2 Zähne maximal verdrehen. Pro Nockenwelle ca. 10°

HWQ55
16.04.2016, 15:55
Danke für die fachlich fundierte Antwort.

10° sind ein Haufen Holz.

Sehe es ich richtig, dass die Stirnräder dann wirklich nur über eine kraftschlüssige Verbindung durch die Verschraubung radial in der exakten Position gehalten werden, also keine formschlüssige Fixierung vorliegt ?

Löst sich da auf Dauer nichts ?

Vieleicht kannste mir auch noch sagen welchen Zapfendurchmesser der Stirnlochschlüssel zum festhalten der Stirnräder haben muß

Eddy
16.04.2016, 18:35
Sehe es ich richtig, dass die Stirnräder dann wirklich nur über eine kraftschlüssige Verbindung durch die Verschraubung radial in der exakten Position gehalten werden, also keine formschlüssige Fixierung vorliegt ?

Richtig ist eine kraftschlüssige Verbindung



Löst sich da auf Dauer nichts ?

Nein

fabrim
16.04.2016, 18:35
Ja von den Schrauben. Wenn man aber die richtigen Anzugsdrehmomente beachtet löst sich nichts. Den Zapfendurchmesser weis ich auf Anhieb nicht. Ich habe einen universellen zum einstellen da ich die an vielen Motoren benutze.

Oller Schrauber
16.04.2016, 20:10
Sehr viel. Was fatal ist aber nicht merkbar ist sobald der Zahnriemen gespannt wird, dreht sich die Kurbelwelle und oder Nockenwelle und schon stimmen die Steuerzeiten nicht mehr. Es ist nicht möglich mit der Strich Markierung Variante die Position zu 100% einzuhalten. Meist steht die Markierung etwas über und weil das dann Pi mal Daumen gemacht wird weil der Motor eh dann läuft ist es gut. Der Motor läuft aber nicht wie er soll. Kraftstoff wird zu früh oder zu spät eingespritzt und setzt sich fest beim ausglühen, Risse im Zylinderkopf können entstehen und und und.
Was meinst du warum die Nockenwellenräder die Schrauben zum verstellen der Nockenwelle haben?! Und nein nicht um Gewicht zu sparen.

Nichts gegen dich aber solche "Meister" genannten sollten..... egal. Nicht aufregen. [emoji16]

PS: Starkstrom fließt auch ohne FI's [emoji12]


So wirds gemacht ... SO und nicht anders.

Markierungen kannst du bei SOHC machen aber bei DOHC siehts dunkel aus ,Und bei 4 NW´s kannst du gleich in den Keller gehen und heulen,es gibt hier genug die einen 6 Ender fahren und sogar bei dem muss man die NW´s Festsetzen. Wie gesagt... KANN Funktionieren,kann man aber nicht Ruhigen Gewissens Empfehlen (Ist halt Russiche Methode).


Edit:
Was viele da immer vergessen ist die Tatsache das sich ein ZR mit steigender Betriebszeit längt,und was meinst du wie schnell man dann 1-2 Zähne neben dem Timing liegt ?!?
Und wenn man den ZR auf diese Methode oft genung tauscht hat man das Ergebnis:
Läuft wie ein Sack Nüsse,schmeisst fehler die nicht da sind usw. usf.


So ... jetzt könnt ihr mich steinigen ;-)

33deltahf
18.04.2016, 11:13
(Ist halt Russiche Methode).



So ... jetzt könnt ihr mich steinigen ;-)

Ich werfe den ersten Stein: Ich hab gehört, bei der russischen Methode verzichtet man sogar auf die Markierungen, schneidet den vorhandenen Zahnriemen in Längsrichtung mittig durch, so dass nur noch ein halb so breiter Riemen bleibt, setzt dann den neuen zur Hälfte auf und kann anschließend die restliche Hälfte des alten Zahnriemens entfernen, bevor man den neuen ganz draufschiebt!
:mrgreen:

AR-oppa
18.04.2016, 11:23
Ich werfe den ersten Stein: Ich hab gehört, bei der russischen Methode verzichtet man sogar auf die Markierungen, schneidet den vorhandenen Zahnriemen in Längsrichtung mittig durch, so dass nur noch ein halb so breiter Riemen bleibt, setzt dann den neuen zur Hälfte auf und kann anschließend die restliche Hälfte des alten Zahnriemens entfernen, bevor man den neuen ganz draufschiebt!
:mrgreen:

Jepp, hab ich auch so gehört, kannst wahrscheinlich beim LADA und bei alten VAG und Opels, ich persönlich würde es nicht machen.

Oller Schrauber
19.04.2016, 12:51
Ich werfe den ersten Stein: Ich hab gehört, bei der russischen Methode verzichtet man sogar auf die Markierungen, schneidet den vorhandenen Zahnriemen in Längsrichtung mittig durch, so dass nur noch ein halb so breiter Riemen bleibt, setzt dann den neuen zur Hälfte auf und kann anschließend die restliche Hälfte des alten Zahnriemens entfernen, bevor man den neuen ganz draufschiebt!
:mrgreen:



nee ... das ist Polnisch ;-)

Hat Lada (die Alten zumindest) nicht Kette ?

AR-oppa
19.04.2016, 13:51
...die alten ja Markus, die neueren nicht mehr, sind aber - glaub ich - Freiläufer:mrgreen: