PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alfa 147 GTA Temperaturanzeige und Motorfehler



Ceelo
14.04.2016, 10:06
Hallo alle miteinander,

ich bin ein wenig verzweifelt, da ich bereits ein paar Dinge ausprobiert und repariert habe und immer noch das Problem mit der schwankenden Temperatur aufkommt, hier im Detail:

Letztes Jahr wurde der Kühler gewechselt, da der alte fast verrottet war, alles ohne Probleme soweit,
nach kurzer Zeit hatte ich dann Schwankungen in der Temperaturanzeige vernommen, diese gingen von 70-90C°, je nach Fahrweise, bis hin zur Motorkontrollleuchte welche dann anging und die Temperaturanzeige auf 0C° gesprungen ist, leider musste ich den Wagen (da Saisonfahrzeug) ein paar Tage später Winterfertig machen und abstellen. (Trocken und sicher)

Jetzt im April alles angegangen, sämtliche kleinen Wehwehchen repariert und weil vermutet das es der Temperatursensor war auch diesen getauscht, 2 Tage ging alles gut, jedoch wieder mit den Temperaturschwankungen von 70-90C°, bis heute (am dritten Tag), Motorkontrollleuchte an und Temperaturanzeige auf 0C°.

Meine Frage ist, kann es das Thermostat sein? (Die Schwankungen in der Temp. würden das erklären)
-> Wenn ja, wie hängt dieser mit der abfallenden Temperatur bei Fehlermeldung zusammen?

Kann es ein Problem mit der Masse sein?

Kann es beides sein?

Oder habt ihr Ideen was es sein könnte?

Vielen Dank schon mal!

Boof-Camp
14.04.2016, 12:07
Tippe auch mal auf dem Thermostat... Aber das mit der Motorleuchte is komisch, denke nicht das zusammenhängt.

Haste mal den Fehlerspeicher ausgelesen?

Ceelo
14.04.2016, 12:28
Ja, der wurde ausgelesen.
Folgende Fehlermeldungen kamen zum Vorschein:
B1971: Kühlmitteltemperatur-Sensor: Funktion fehlerhaft
P0571: Bremslichtschalter A: Signal fehlerhaft
P0115: Kühlmitteltemperatur-Sensor: Signal fehlerhaft
B1688: Drosselklappen-Steuereinheit: Spannung während Grundeinstellung zu niedrig
& B1016 ohne genaue Erkältung des Fehler

Diese Fehler wurden nach Tausch des Sensors alle gelöscht und es war, wie schon geschrieben, 2 Tage Ruhe.
Mittlerweile kommt aber auch wieder Temperatur im Cockpit an, meckern tut unsere Diva trotzdem.

Könnte es auch ein Problem mit der Elektrik sein? Also ein Wackler? Sind echt am Ende mit unserem Latein..

Noch ne andere Frage:

Wie würde sich das denn explizit äußern, wenn das Thermostat kaputt wäre??
Da die Öltemperatur ganz normal wie immer steigt, keine Sprünge macht und nix..

Und noch was:
Vor Tausch des Sensors hat sie 'gepflustert' wie ne große, also schon im Stand Lüftung auf volle Pulle. Dieses Problem haben wir seit dem Tausch und Fehler auslesen/löschen nicht mehr.

guzzi97
14.04.2016, 13:05
Moinsen,
da isser ja, hatte Dir ja in MT auch schon geantwortet :)

Das das Schätzeisen (Temp.-Anzeige) nicht immer korrekt funktioniert, sollte sich rumgesprochen haben :)

Inwieweit jetz die anzeige mit dem BC / ECU verunden ist, weiß ich nicht, aber eins ist sicher.
Der Temp.Sensor hat zwei "Leitungen", einge geht zur Anzeige die anderen ins Steuergerät.

Um weitere "Tests" und Prüfungen selbst machen zu können, wäre ein Diagnosetool (ala Multiecuscan od.
AlfaOBD) mehr als Sinnvoll.

Denn hiermit kannst Du prüfen, wie ghoch die Wasser.-Temp in der ECU Angezeigt wird und noch andere
Paramter, ebenso kannst Du prüfen, ob die Lüfter korrekt funktionieren..

Worst-Case, das Motorsteuergerät hat einen Weg bekommen, spürich, ist defekt.
Aber, das hoffen wir mal nicht.

Grüße