PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage Vorratsbehälter Bremsflüssigkeit



Don-Michele
11.04.2016, 13:11
Hallo Leuts!
Beim Routine- Check ist mir aufgefallen. daß der Vorratsbehälter der Bremsflüssigkeit fas leer ist.
(Warum, muß ich erst noch ergründen...)
Meine Frage ist aber folgende.:
Dort an der Verschlußkappe sind zwei Kontakte dran.- - - Warum???
Wenn der Schwimmer innen zu weit unten ist (Behälter Richtung leer?)
Schalter innen, der dann schließt und eine Warnlampe leuchten läßt?????
So ist jedenfalls meine Logik.
Wenn ich die beiden Kontakte kurz schließe, müßte dann die Warnleuchte im Cockpit leuchten?
Beim einschalten der Zündung leuchten doch erst alle Warnleuchten im Armaturenbrett und gehen dann aus.
Da ist mir nix negatives aufgefallen.
D.h., welche Leuchte müßte mir da was anzeigen?
Hat da einer `nen Tip für mich?
Wenn ja, sage ich schon mal DANKE!

guzzi97
11.04.2016, 13:51
Moin,
wenn zu wenig Bremsflüssgkeit gemeldet wird,

beim "TS" :

- leuchtet das Symbol wie für die Handbremse, auf.

beim Innen-FL :
- erfolgt Meldung "..zu wenig Bremsflsüsigkeit.." im BC Dispay

Testen, ganz einfach.
- Zündung aus
- Deckel abschrauben
- Handbremse lösen (vorher Gang einlegen)
- Zündung an

Den "Schwimmer" im Deckel etwas "eindrücken", Lampe muss ausgehen.. :)

Datt "verschwinden" der Bremsflüssigkeit deutet i.d.R. auf einen undichten Geber-/Nehmerzylinder hinn.
"Beete" dass es der Geberzylinder ist, der sitzt draußen, der Nehmer sitzt im Getriebe..d.h. Getriebe runter.. :(

Grüße

Don-Michele
11.04.2016, 16:26
Danke erst mal für deine Antwort!
Die Nummer mit dem Test habe ich schon mal gehört oder gelesen.
Ich glaube so steht`s auch im Handbuch (?).
Muß ich nochmal gucken.

Aber mit Geber- u. Nehmerzylinder meinst du doch die Kupplung?
Und die hängt doch- meiner Meinung nach- mit der Servolenkung zusammen.
Oder haue ich jetzt was durcheinander?
Denn im Kupplungssystem "fließt" doch Hydrauliköl und keine Bremsflüssigkeit.

Aber mit dem Deckel; das werde ich mal probieren.
Gruß!

alfaeffect
11.04.2016, 17:14
Die Nehmer und Geberzylinder für die Kupplung hängen mit am Bremsflüssigkeitsbehalter.
Wenn Du es nicht glaubst verfolge mal die Abgänge von dort. ;)

Don-Michele
11.04.2016, 17:57
Ooops!
Da bin ich aber einem Irrtum aufgesessen!
Wieder was dazu gelernt!
Na denn...
Gruß!

guzzi97
12.04.2016, 10:38
..wie Dennis schreibt, da die Kupplung hydraulisch betätigt wird, bedient sie sich auch mit
der "Bremsflüssigkeit" aus dem entsprechenden Behälter.

Daher kann es z.b. passieren, dass bei zu wenig Öl / Druck, entweder das Bremsen schwerer wird
oder aber, die Kupplung nicht mehr geht, da sie keinen Druck (wie beim Bremsen) aufbauen kann.
Ergo, Kupplung trennt nicht..

Der/die Servo hat einen eigenen Ölkreislauf und auch eine entsprechende Ölpumpe, Names "Servopumpe".
Mit der der Druck beim lenken erzeugt wird.

Neuere Fahrzeuge haben mittlerweile eine sog. "elektr. Servounterstüzung", d.h. hier werkelt kein ÖL
im System, sondern das ganze wird durch Elektromotoren und wartungsarme "hydraulik" (ähnlich wie z.b. die Hecklappendämpfer)
gelöst.

Grüße

Beiträge au***atisch zusammengeführt

p.s. "einfach" erklärt

Don-Michele
12.04.2016, 11:40
O-K.!
Hatte mich halt geirrt!!!
Das muß das Alter sein! ;-)
Ich gehe ja auch schon stramm auf die "60" zu!

Worauf ich aber hinaus wollte:
Warum gibt es nirgens ein Warnung?
Jetzt weiß ich es.
Habe kurzerhand mal das obere Teil des Deckels vom Stecker getrennt und geöffnet.
Und siehe da!...
Der Schwimmer hat nach oben `ne kleine Stange aus Plastik.
Oben (im nun offenen Gehäuse) liegt eine Stahlscheibe auf einem kleinen Kranz an der kleinen Stange auf.
Bei nachlassendem Füllstand sinkt nun die Scheibe (mit dem Schwimmer), legt sich auf die beiden Kontakte und vebindet sie.
Ist Quasi ein kleiner Schalter.
Theoretisch war mir das schon irgendwie klar.
Passierte aber nicht!
Alles raus- entfettet- mit 1000-er Sandpapier vorsichtig blank gemacht.
Nun funktioniert der kleine Schalter wieder.
Jedenfalls laut Durchgangsprüfer.
Einbau wegen starken Regens im Moment nicht mögllch- also am Nachmittag.
Welche Warnlampe steuert dieser Schalter aber?

Eine Warnschaltung nützt nämlich nix, wenn sie nicht funzt!
Gruß!

alfaeffect
12.04.2016, 13:11
Wenn man den kleinen Knopf am Deckel drückt sollte das Zeichen im Cockpit angehen.

Das sieht dann so aus klick (http://k-urz.de/v617)
Das ist das gleiche Symbole für die Handbremse (Also vorher lösen) und auch für den Bremsbelegverschleiß (wenn vorhanden)

guzzi97
12.04.2016, 14:58
Michele,
datt stimmt, nützt nix, wenn sie nicht funzt.
Warum sie aber nicht funzt, gute Fraeg, vlt. hat irgendeij "Dödel", die Sicherung gezogen,.
datt Lämpchen ausgebaut od überklebt.. (wird ja auch gerne für die Airbag-Lampe gemacht).

Füll erstmal Bremsflüssigkeit DOT 4 wieder auf und beobachte mal.

Grüße

Don-Michele
17.04.2016, 13:55
hallo Leuts!
Dank nochmal für eure "Anteilnahme"!
Ich hatte ja beschrieben, daß ich diese kleine Platte und diese Kontakte da im inneren mit Sandpapier vorsichtig blank gemacht habe.
Jetzt funzt der Kontakt wieder!
Diese Lampe für die Handbremse ist ja beim 156 auf diesem kleinen extra Display zwischen den "Eistüten".
Die flackert jetzt, wenn es über schlechte Straßen geht.
Ich weiß also, das der kleine Schalter wieder funktioniert.
(War wohl `ne kleine Oxydschicht drauf?)
Fülle jetzt wieder Bremsflüssigkeit bis zur max- Marke auf, und dann müßte Ruhe sein.
Dann müßte auch die Warnlampe kommen, wenn der Vorrat mal wieder nachlassen sollte- was ich nicht hoffe.

Natürlich kann es nix schaden, da von Zeit zu Zeit mal aufschrauben und hinein gucken!
Ich habe gelernt, daß Warnlampen nicht leuchten, wenn sie sollten. (siehe oben)
Oder das Warnungen angezeigt werden, die gar keine sind. (Ich fahre beruflich Neoplan!)
Meinen Augen vertraue ich eben mehr!!!

Gru?!
DM

OliBo
17.04.2016, 16:11
Fehlende Bremsflüssigkeit kommt auch ohne jede Undichtigkeit von abgefahrenen Bremsbelägen.
Die Kolben an der Bremse stellen sich nach und der Flüssigkeitsstand sinkt im Behälter.
...
Zumindest beim 159 bedient sich die Kupplung aus einem höheren Stutzen aus dem Vorratsbehälter. Bevor da die Bremse keine Flüssigkeit mehr hat, bekommt die Kupplung nix mehr.

fabrim
17.04.2016, 22:39
Das ist bei den meisten mittlerweile so. Außer die haben einen getrennten Behälter für die Kupplung. Z. B. Einige ältere Mazda Modelle.

Ist aus sicherheitstechnischen Gründen so gewählt worden da lieber nicht losfahren als nicht bremsen können. Somit fällt einem schon vor dem losfahren auf dass was mit der Bremsflüssigkeit nicht stimmt

guzzi97
18.04.2016, 10:01
@ Olibo : datt stimmt, aber bei weitem nicht so viel, dass die Warnlampe angeht :)

Grüße