PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schlechter Radioempfang - KEIN vergammelter Antennenfuß



Jowen
02.04.2016, 17:48
Hallo!

Ich habe ziemlich schlechten Radioempfang in meinem 159er (bekomme teilweise gar keinen Sender rein, in Ballungszentren auch nur 2-3 statt 10 wie bei anderen Autos)
Das Auto ist ein 159SW von 2006 ohne Bluetooth oder GPS, also nur mit dem Basic-Radio.
Hab' deswegen im Internet recherchiert, gelesen dass viele Leute Probleme mit einem vergammelten Antennenfuß haben, und beschlossen mir das anzusehn.

Ich habe also heute die Verkleidung des Dachhimmels abgemacht (und 2 clips gebrochen), die Antenne abgeschraubt und siehe da - sieht sehr sauber aus! Da war nichts vergammelt. Ich habe dann trotzdem die Metallteile mit Bremsenreiniger geputzt, was aber nichts gebracht hat. Mir ist dann aufgefallen, das der Empfang wesentlich besser ist wenn der Antennenfuß nicht angeschraubt ist - also nicht geerdet wird. Dann hab ich noch statt der Originalantenne einen langen Steinbohrer hingehalten - Radioempfang perfekt!

Das Seltsame ist, dass der Empfang genau gleich gut ist wenn ich diesen Bohrer an den Metallsockel des Antennenfußes halte, wie wenn ich ihn an das Gewinde der Antenne halte.

-> Bedeutet das einen Fehler in der Platine im Antennenfuß? Wenn ja, warum hab ich dann einwandfreien Empfang mit der improvisierten Antenne? So sieht die Platine aus: http://i.imgur.com/2nnnao8.jpg http://i.imgur.com/ZqYnl8U.jpg

Doch es bleibt seltsam: Sobald der Antennenfuß wieder festgeschraubt wird, und somit über das Dachblech geerdet wird, ist der Empfang weg. Egal ob mit oder ohne Antenne, es ist beides gleich schlecht.

Für irgendwelche Einfälle wäre ich sehr dankbar!
Lg, Jo

Jowen
02.04.2016, 22:12
UPDATE: Ich hab die Lösung des Problems entdeckt - der vorbesitzer hat offenbar einen Antennenverstärker eingebaut. Dieser hatte nicht nur einen Wackelkontakt, sondern hat generell eher das Rauschen als das Signal verstärkt. Sobald ich den rausgenommen hatte, war der Empfang wieder sehr gut.

Allerdings ist die Qualität immer noch subjektiv doppelt so gut wenn ich die 50cm eisenstange statt der Originalantenne an das Antennengewinde halte. Ich werde mir hier also noch eine andere Antenne kaufen.

Timmy89
02.04.2016, 22:19
Bin wegen meinen Schlechten Radio-Emfang auf DAB umgestiegen super Klang und Empfang und Die antenne ist nur noch Deko

Eddy
02.04.2016, 22:32
Wie ist deine Erfahrung damit ??

An einem DAB Radio war ich vor einigen Jahren auch schon dran

Aber als mir ein guter Bekannter gesagt hat , ich soll es lassen da er auch eines hatte
und damit leider ständig einen Ausfall von Ton und Empfang hatte habe ich es doch gelassen

Zumal mein Wohnbereich so ganz am Rande der Empfangskarte von DAB liegt

Jowen
02.04.2016, 22:36
Die Abdeckung in Österreich sieht derzeit so aus: http://www.bachgemeinde.at/drm-austria/DAB_versorgung_AUT.gif

Ist für mich nicht wirklich Hilfreich :D

Timmy89
02.04.2016, 22:38
Hab mit den Radio keine probleme DAB empfang ist Top hab in meiner umgebung nur 2 stellen wo das DAB kurz aussetzt auf einer strecke von nicht mal 50m ansonsten verrichtet es sein dienst navi hat auch uns schon an diverse ziele gebracht

das einzige was ich etwas wenig finde ist der TMC empfang dies liegt aber warscheinlich an meiner Antenne da ich so ein ähnliches problem wie oben hatte

guzzi97
03.04.2016, 12:53
Hi,
vlt. hat der Vorbesitzer auch eine "Stummelantenne" verbaut, die sieht zwar gut aus, ist aber
für den Empfang extrem mies.
Die orig. Antenne ist ca. 15cm bis 20cm lang, also relativ lang.
Denn, je "länger" die Antenne, desto besser der Empfang, warum wurden bei den Fahrzeugen bis in die
90ziger wohl die fast 1m langen Antennen (teilweise mit Motorantrieb) wohl verbaut ?
Erst später kamen dann die "bescheuerten" Design Antennen auf den Markt :(

Grüße

SelespeedDriver
03.04.2016, 13:06
Das Problem bei den billigen Stummelantennen ist, dass sie einfach nur ein kurzes Stück Metall innen haben (wenn überhaupt, meist ist das nur ein stück Plastik), aber eigentlich müsste da eine Drahtwicklung drin sein, die die Länge der Antenne hat bzw. der Funkwellenlänge hat, dann würde auch nicht der Empfang eingeschränkt.

Scandalo
03.04.2016, 15:39
@Jowen
Evtl.ist da die Wicklung im Antennenstab gebrochen. Neuer Stab hilft.
Die ideale Länge einer Auto-UKW-Antenne ist ca. 75 cm (Lambda/4). Das war früher bei den Teleskopantennen der Fall, bei moderneren, kürzeren Antennen wird diese Länge durch eine Wicklung erreicht. Wenn diese Wicklung einen Bruch hat, dann hast Du natürlich einen ganz schlechten Empfang weil sie einfach viel zu kurz ist. Testen kannst Du das wenn Du einen ca 75 cm langen starren Draht ins Gewinde steckst (nicht mit den Fingern festhalten). Dann solltest Du einen perfekten UKW-Empfag haben, wenn nicht, dann liegt es vllt. auch an der Verbindung Antenne zum Radio oder am Radio selbst.

Jowen
03.04.2016, 15:55
Hi,
vlt. hat der Vorbesitzer auch eine "Stummelantenne" verbaut, die sieht zwar gut aus, ist aber
für den Empfang extrem mies.
Die orig. Antenne ist ca. 15cm bis 20cm lang, also relativ lang.
Denn, je "länger" die Antenne, desto besser der Empfang, warum wurden bei den Fahrzeugen bis in die
90ziger wohl die fast 1m langen Antennen (teilweise mit Motorantrieb) wohl verbaut ?
Erst später kamen dann die "bescheuerten" Design Antennen auf den Markt :(

Grüße
Danke für die Idee, die derzeit verbaute Antenne ist allerings schon ziemlich lang (Bj. 2006) und mmn. ein Original.


@Jowen
Evtl.ist da die Wicklung im Antennenstab gebrochen. Neuer Stab hilft.
Werde ich versuchen, danke!

Scandalo
03.04.2016, 22:32
Werde ich versuchen, danke!
Ok, dann berichte mal.