PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : KW Mutter Riemenscheibe



stefkorn
18.03.2016, 20:00
Motor: 3.0 V6 24V
Ich krieg die Mutter an der Kurbelwelle, von der Riemenscheibe einfach nicht runter. Habe die mehrmals mit einem Brenner erhitzt und mit WD40 eingesprüht. Dann mit einem 2 m Hebel versucht zu Lösen, unmöglich. Habe mir jetzt sogar 2 Verlängerungen damit gesprengt, dabei bin ich fast Taub geworden 8-O

Wundert mich wie extrem fest die sitzt. Bei 2m Hebel und sagen wir mal 60 kg (also 600 N ) drücken sind das immerhin 1200 Nm. :ueberzeug:
Schlagschrauber hab ich leider nicht, und hab auch leider kein Strom in der Garage.

Das nächste was mir jetzt einfällt wäre die Mutter vorsichtig zu zerbohren, allerdings hab ich bis jetzt noch kein Ersatz gefunden und weiß auch nicht was die kostet.

Ich brauche euren Rat :-->>

blupp
18.03.2016, 20:25
Kumpel hatte das gleiche Problem, mit dem erhitzen musst du aber vorsichtig sein da dahinter ein Simmerring sitzt.
Mein guter Schlagschrauber mit kleinem Kompressor hatte auch versagt, mit dem hatte ich aber schon mehrere gelöst an anderen V6.
Er hatte sie dann auch zerstört, nach ersatz hat er aber eine Weile gesucht.

Jens 4.0
20.03.2016, 16:08
Motor: 3.0 V6 24V
Ich krieg die Mutter an der Kurbelwelle, von der Riemenscheibe einfach nicht runter. Habe die mehrmals mit einem Brenner erhitzt und mit WD40 eingesprüht. Dann mit einem 2 m Hebel versucht zu Lösen, unmöglich. Habe mir jetzt sogar 2 Verlängerungen damit gesprengt, dabei bin ich fast Taub geworden 8-O

Wundert mich wie extrem fest die sitzt. Bei 2m Hebel und sagen wir mal 60 kg (also 600 N ) drücken sind das immerhin 1200 Nm. :ueberzeug:
Schlagschrauber hab ich leider nicht, und hab auch leider kein Strom in der Garage.

Das nächste was mir jetzt einfällt wäre die Mutter vorsichtig zu zerbohren, allerdings hab ich bis jetzt noch kein Ersatz gefunden und weiß auch nicht was die kostet.

Ich brauche euren Rat :-->>


hallo Stefkorn,
nimmst Du das Gegenhaltewerkzeug ? ...und ich meine die Mutter hat Linksgewinde.

blupp
20.03.2016, 17:48
hallo Stefkorn,
nimmst Du das Gegenhaltewerkzeug ? ...und ich meine die Mutter hat Linksgewinde.

Nein, normales Rechtsgewinde.

fabrim
20.03.2016, 18:12
Links und Rechtsgewinde scheinen Probleme zu verbreiten. Linksgewinde heißt es wird Rechtsherum (im Uhrzeigersinn) aufgedreht. Bei Rechtsgewinde wird Linksherum (gegen den Uhrzeigersinn) aufgedreht.

Excalibur
20.03.2016, 19:48
Links und Rechtsgewinde scheinen Probleme zu verbreiten. Linksgewinde heißt es wird Rechtsherum (im Uhrzeigersinn) aufgedreht. Bei Rechtsgewinde wird Linksherum (gegen den Uhrzeigersinn) aufgedreht.

Ich konnte mir das noch nie merken. :cry:
Danke Dir für diese Brücke, fabrim, aber ich befürchte, dass ich das nächste Woche wieder nicht mehr weis. Ob das am Alter liegt? :?? :evil:

stefkorn
20.03.2016, 20:05
Jo, benutze ein Gegenhaltewerkzeug.
Hat jemand eine Idee wo ich eine herbekomme, oder hat vllt jemand von euch sogar eine?

Für mich ist das ein Rechtsgewinde, d.h. ich drehe gegen den Uhrzeigersinn um sie los zu bekommen. Also ein "normales" Gewinde

Alfa-JTS
20.03.2016, 20:09
Ich hatte mir immer Angewöhnt bei Festen schrauben, Wenn es nicht abgeht einfach mal kurz versuchen ein stück Fester zu machen, eventuell ein wenig erhitzen nicht Heiß sonder Warm. Und dann versuchen locker zu machen, hat einige mal Wunder bewirkt :)

fabrim
20.03.2016, 20:46
Ich konnte mir das noch nie merken. :cry:
Danke Dir für diese Brücke, fabrim, aber ich befürchte, dass ich das nächste Woche wieder nicht mehr weis. Ob das am Alter liegt? :?? :evil:

Bestimmt nicht. Ich vergesse auch vieles.

Weshalb muss denn die KW Mutter runter. Und sicher das die runter geht? Kenne es bei einigen Modellen das sich diese nicht lösen lässt sondern nur zum drehen der KW bei ZR-Wechsel benutzt werden kann. Wie ist denn dein Motorcode?

stefkorn
20.03.2016, 22:43
Ja die geht und muss runter beim 24V. Mache gerade einen Zahnriemenwechsel.

fabrim
20.03.2016, 22:45
Kann ich mittlerweile bestätigen.

Impi69
21.03.2016, 18:47
Hi, also bei mir war das Ding auch verdammt fest. Selbst mit guten Schlagschrauber von HZ und großem Kompressor hat dieses sich erst nach mehreren Versuchen langsam gelöst. Ich bin der Meinung in der Anleitung steht auch etwas von einer Schraubensicherung durch körnen (kann mich aber Täuschen) Habe da aber weder etwas gesehen oder gefunden. Und noch ein kleines Problem das folgen kann. Die Riemenscheibe lässt sich auch nicht so einfach abziehen. Bei einigen macht dies wohl keine Probleme. Bei mir war das Ding so fest, dass ich einen Abzieher benötigte. Und dies war ein Profiwerkzeug mit einer hydraulischen Funktion zur Kraftübertragung. Und selbst damit flutschte es nicht einfach sondern es waren doch erhebliche Kräfte von Nöten.

Kurz gesagt es kann alles ganz easy gehen, aber es können auch schnell große Probleme auftretet ohne richtiges Werkzeug ;)

stefkorn
25.03.2016, 00:10
Ich werde berichten ob es geklappt hat..

stefkorn
27.04.2016, 23:44
Letztlich hab ich die Mutter zerbohrt. Die Riemenscheibe kam mir allerdings praktisch entegegen gefallen! Denke das kam durch das viele WD40 und die Hitze.

Ersatzmutter kostet beim Alfa-Händler übrigens 12,50€, damit kann man gut leben :-)