PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alfa 159 SW - Anlage Step 1 - Radio



witnix
11.03.2016, 15:54
Hey Leute.

Ich habe beschlossen, meinem neuen 159 SW eine kleine Auffrischungskur in Bezug auf Musik zu gönnen.

Auf Grund beschränkter Zeit fange ich erst einmal mit dem Austausch meines Serien-Navi an. Ich habe ein paar Fragen, und werde später auch noch meine Erfahrungen berichten. Ich denke dass der Großteil der Fragen irgendwo auch schon einmal beantwortet wurde, und ich habe in den letzten Tagen auch schon viel gelesen. Aber bei eher unklaren Voraussetzungen wäre ich froh, wenn mir noch jemand hier helfen könnte.

Hier nun erst einmal die Fragen:
- muss das originale Navi beim Ausbau vom CAN BUS abgemeldet werden (Werkstatt)? Speziell damit die Einstellungsdialoge vom Navi in den Boardcomputer mit den Lenkradhebeln wandern? Nach meiner Auffassung aus diversen Berichten ist dies nicht nötig, da bei mir kein Blue&Me verbaut ist, sondern nur die Freisprecheinrichtung über eingelegte SIM Karte verbaut war. Auch habe ich kein Bose System, sondern nur die Serienlautsprecher meiner Elegante Ausstattung.
- Muss im CAN BUS nach der Installation des entsprechenden Pioneer Adapters noch etwas neu programmiert werden, oder kann ich den einfach so anklemmen? Ich gehe vom einfachen Anklemmen aus.

Nun kurz zu meinen Plänen:
Ich werde ein Pioneer AVH-X8700BT (http://www.pioneer-car.eu/de/de/products/avh-x8700bt)verbauen. Der Nachfolger hat für mich keine nennenswerten Vorteile zu bieten, daher war ich nicht bereit , 250€ mehr zu bezahlen. Ich habe mich hauptsächlich wegen der Android Auto Kompatibilität für das Gerät entschieden. Hierdurch benötige ich keine Navi Funktion, sondern kann z.B. Google Maps über den Bildschirm des Radios steuern. Auch höre ich den Großteil meiner Musik über Spotify, auch dies kann ich über Android Auto steuern. Ich habe 2 USB Anschlüsse, so kann ich neben meinem Handy auch noch meinen alten iPod im Wagen belassen und von diesem Musik hören.

Da ich nicht so viel Langstrecke fahre, reicht mir diese Navigation auch vollkommen aus. Ein vergleichbares Gerät mit eingebauter Navi Software würde mich gleich 300-500€ mehr kosten, das investiere ich lieber in die nächsten Schritte.

An Anschlüssen habe ich mit 3 Vorverstärkerausgängen theoretisch genug Möglichkeiten für eine spätere Erweiterung (wobei ich vielleicht auch nen High-Low Wandler verwenden werde, das ist aber der nächste Schritt). Speedsignal, Licht,... liegt auch alles über den CAN BUS an.

Ich werde demnächst dann einmal mit dem Einbau beginnen und ein paar Fotos machen.

Später sind noch folgende weiteren Schritte geplant:
- Subwoofer im Kofferraum (fest verbaut) - entweder in die Reserverradmulde mit neuer Bodenplatte oder in ein Seitenteil. Jeweils möglichst ohne Einschränkung der Nutzbarkeit
- Neues Frontsystem, Dämmung des vorderen Bereichs des Autos (v.a. Türen), vielleicht eine gute Frequenzweiche und das Verlegen von den Hochtönern in die A-Säule

Hier muss ich aber noch genau schauen, ich werde mich bestimmt nochmal melden.

Bis demnächst.
André

alfaeffect
13.03.2016, 09:42
...
Ich habe ein paar Fragen, und werde später auch noch meine Erfahrungen berichten. Ich denke dass der Großteil der Fragen irgendwo auch schon einmal beantwortet wurde, und ich habe in den letzten Tagen auch schon viel gelesen. Aber bei eher unklaren Voraussetzungen wäre ich froh, wenn mir noch jemand hier helfen könnte.

Hm,
dann hast Du nicht richtig gelesen weil genau diese Fragen


...
Hier nun erst einmal die Fragen:
- muss das originale Navi beim Ausbau vom CAN BUS abgemeldet werden (Werkstatt)? Speziell damit die Einstellungsdialoge vom Navi in den Boardcomputer mit den Lenkradhebeln wandern? Nach meiner Auffassung aus diversen Berichten ist dies nicht nötig, da bei mir kein Blue&Me verbaut ist, sondern nur die Freisprecheinrichtung über eingelegte SIM Karte verbaut war. Auch habe ich kein Bose System, sondern nur die Serienlautsprecher meiner Elegante Ausstattung.
- Muss im CAN BUS nach der Installation des entsprechenden Pioneer Adapters noch etwas neu programmiert werden, oder kann ich den einfach so anklemmen? Ich gehe vom einfachen Anklemmen aus.

schon längst bis auf das kleinste auseinandergenommen, erklärt und beantwortet wurden.
Es muss nichts ab oder umgemeldet werden.
Es werden nur entsprechende Adapter benötigt.

Weiterführende Infos findet man im Portal, unsere lieber guzzi hat auch auch schon den ein oder anderen Beitrag dazu geschrieben.

witnix
20.03.2016, 17:28
Ich habe gestern einmal das Radio eingebaut, oder besser gesagt es versucht. Leider gab es einige Probleme, die ich kurz erwähnen möchte.

1. Das originale Navi hat ja nur zwei Bohrungen für die Verriegelung, anders als z.B. das Radio, welches die normale Blaupunkt Verriegelung verwendet. Im Internet findet man den Hinweis, dass man es einfach mit M4 oder M5 Schrauben entriegeln und lösen kann. Bei mir hat es nur mit M4 geklappt. M5 passt zwar auch, greift aber nicht, und so kann man es nicht vernünftig herausziehen. Bei mir lief es dann mit M4 Gewindestangen ohne Probleme, das Originalgerät konnte man dann gut entfernen.

2. ich hatte im ersten Schritt das Problem, dass Dauer- und Zündungsplus vertauscht waren. Das konnte man ohne große Probleme erledigen. Leider kam es dann zu folgendem Verhalten: das Radio startete kurz, und dann ging es wieder aus (nach ca. 3-5 Sekunden). Dann startete es erneut, jedoch nur für ca. 2 Sekunden, und danach ging es in ein Klackern über, als wenn es immer nur einen ganz kurzen Moment anspringen würde. Nach diversen Tests habe ich heraus gefunden, dass kein dauerhaftes Zündungsplus durch den CAN Bus Adapter geliefert wird, sondern immer nur intervalweise. Nach einem Telefonat mit dem Versender scheint der Adapter defekt zu sein. :-( Wird dann wohl in der nächsten Woche ausgetauscht.

Also wird der Fotobericht auch auf die nächste Woche verschoben.