PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuer Alfa Fahrer braucht Hilfe



Jan87
20.02.2016, 18:23
Moin Moin miteinander.

Ich bin seit Donnerstag stolzer Besitzer eines Alfa Romeo`s 156 2.0 TS .
Wobei das mit dem Stolz schon langsam wieder in große Ferne geraten ist.

Vorab, ich habe schon das ganze Internet durchsucht, jedoch nicht genau meinen Fehler gefunden, bzw. den Fehler vom Auto.

Ich möchte hier kurz mein Problem schildern.

Donnerstag Auto angesehen und Probe gefahren. War alles in Ordnung.
Seit gestern Nachmittag dann folgendes.

Im Drehzahlbereich zwischen 1800 und 3000 U/Min. , leichtes bis mäßiges Ruckeln, klingt für mich wie Zündaussetzer. Es nervt extrem Doll und hört sich nicht schön an.Ab in die Werkstatt, erstmal pauschal mit einem Tester nach Fehlercode schauen. Nichts neues drinnen, nur ein alter Code . 150 H/336
Fehler gelöscht, nicht wieder erschienen.
Lambdasonde getestet, arbeitet einwandfrei.
Naja, wieder nachhause , weiter im Internet suchen.
Sämtliche Schläuche mit Bremsenreiniger abgesprüht um zu sehen ob irgendwo falsch Luft gezogen wird, alles gut.
Drosselklappe angeschaut, sieht gut aus.

Im Leerlauf keine Vorkommnisse. Beim beschleunigen keinerlei ruckeln oder sonst was.

Ich und meine freie Werkstatt des Vertrauens sind leicht am verzweifeln. (Der Esel darf sich in diesem Fall zuerst nennen)

Vielleicht Zündeinheit/Zündkerzen/Zündmodule ?

Habe mir das Auto gekauft da ich ab dem 1.März einen weiteren Arbeitsweg habe.

Der Wagen hat 170.000 KM runter.

Masi
20.02.2016, 18:34
Hallo und willkommen im ARP. Wir haben hier einen sogenannten Vorstellungs-Fred, da würde ich mich mal kurz Vorstellen, ist hier so.
Nun zum Problem. Ich bin nur Hobbyschrauber. Die TS Motoren haben oft Feuchtigkeit/Öl in den Zündkerzenschächten das zu den beschriebenen Problemen führt. Einfach mal die Abdeckung abmachen und den kompletten Satz (Zündspulen /Kabel) abziehen, glaube es sind 3 Schrauben zu lösen. Steht bestimmt Brühe drin, meist 1 und 2 Zylinder.
Hoffentlich habe ich Recht , dann ist dein Problem bald Geschichte.
Gruss T

Jan87
20.02.2016, 18:39
Vielen Dank erstmal .
Tut mir leid das mit dem Vorstellen . Wird sofort gemacht :)

Jan87
20.02.2016, 19:00
Werde heute Abend mal bei gehen und die Schächte ansehen . Hoffentlich ist es dass, das da nur Feuchtigkeit bzw. "Brühe" ist :???:

sven1967
20.02.2016, 19:25
Wenn dat schon alles runter hast gucke gleich nach den Kerzen, werden leider oft vernachlässigt weil nicht gerade nen Schnäppchen.
Vorsicht mit der kleinen Kerze, die bekommt nen Drehmoment von max 10NM, sonst reißt die ab.

Jan87
21.02.2016, 01:55
So, also Masi geschrieben hat, alles war voll mit Öl. Gehen stark davon aus das die Ventildeckeldichtung einen weg hat. Schacht gereinigt, Stecker (die voll mit Öl waren) gereinigt, Zündkerzen sahen noch relativ gut aus. Probefahrt leider nicht mehr möglich wegen den üblichen verdächtigen beim Schrauben ;)

Werde morgen berichten ob es daran lag.

Bis dann
Gruß Jan

Jan87
21.02.2016, 18:12
Fehler leider immernoch vorhanden :down:

tsomito
24.02.2016, 21:33
hallo...
wenn de alles sauber gemacht hast schmeiß mal die Kerzen raus...die sehen meist noch "gut "aus sind aber im A....
Gruss Swen