PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : GTV 916 Cup Rennstreckenerfahrung Tuning, Teile usw.



Impi69
08.02.2016, 17:36
Hi, ich baue mir gerade ein GTV zum Cupfahrzeug um und möchte mit dem auch auf die Rennstrecke. Das Fahrzeug soll dabei seine Straßenzulassung behalten. Es geht um solche Dinge wie Fahrwerk, Überrollbügel und weitere Feinheiten. Motortuning spielt erst einmal keine Rolle. Da ist bei einem Einspritzer eh nicht viel zu machen. Bremsen sind schon auf den bestmöglichen Stand. Das original Spoiler Cup Kit von Zender ist auch so ein Ding, das ich gebrauchen könnte. Wird nicht mehr hergestellt.


Hat jemand von euch in diesem Bereich Erfahrung oder Tipps. Vielleicht auch eine Interessengruppe, Termine oder was auch immer. Bin für alles Dankbar. :-->>

silberjule
08.02.2016, 17:55
Vielleicht hilft dir das ja weiter Alfa Romeo GTV CUP FRONT SPOILER GRP FROM ORIGINAL YOU WONT TELL THE DIFF | eBay (http://www.ebay.co.uk/itm/Alfa-Romeo-GTV-CUP-FRONT-SPOILER-GRP-FROM-ORIGINAL-YOU-WONT-TELL-THE-DIFF-/231806197662?hash=item35f8b9df9e) scroll die Anzeige runter,damit du alle Bilder siehst !

Gruß Olaf

PAM
08.02.2016, 18:00
..oder eben von autodelta, die sind noch bisschen schicker - aber auch lausig teuer ...da warte ich nun aber schon 6 Wochen drauf .. :roll:

Impi69
08.02.2016, 18:03
Grundsätzlich schon. Bin auf die Seite auch schon gestoßen. Ich befürchte nur, dass die Dinger nur optisch nachempfunden wurden. Aerodynamik ist da deutlich komplizierter. Das original Aero Paket von Alfa bringt in der Tat 10 kmh, auf der Rennstrecke ist das schon von Vorteil. Optisch ist es dann aber kein Cup Fahrzeug. Das Cup Fahrzeug wurde von Zender ausgestattet. Ich gehe davon aus, dass dort auch Versuche im Windkanal gemacht worden sind und dadurch die Aerodynamik auch passt und das Auto nicht langsamer macht, was bei Repliken schnell passieren kann.

silberjule
08.02.2016, 18:05
Hier gibt es auch noch was Alfa Romeo GTV Spider Body KIT Look NEW | eBay (http://m.ebay.ie/itm/ALFA-ROMEO-GTV-SPIDER-BODY-KIT-LOOK-NEW-/121842413492?nav=SEARCH),aber wie alles im Leben,alles Geschmacksache!

Gruß Olaf

PAM
08.02.2016, 18:08
Grundsätzlich schon. Bin auf die Seite auch schon gestoßen. Ich befürchte nur, dass die Dinger nur optisch nachempfunden wurden. Aerodynamik ist da deutlich komplizierter. Das original Aero Paket von Alfa bringt in der Tat 10 kmh, auf der Rennstrecke ist das schon von Vorteil. Optisch ist es dann aber kein Cup Fahrzeug. Das Cup Fahrzeug wurde von Zender ausgestattet. Ich gehe davon aus, dass dort auch Versuche im Windkanal gemacht worden sind und dadurch die Aerodynamik auch passt und das Auto nicht langsamer macht, was bei Repliken schnell passieren kann.

.. da haste natürlich recht .... :-k

silberjule
08.02.2016, 18:14
Und noch etwas Alfa GTV Tuning, Styling, Spoiler und Bodykits - SPOILER-SHOP.com (http://www.spoiler-shop.com/de/Alfa-Romeo/GTV/) :-D !
Ist richtig,aber um die Zender Teile zu bekommen,musst du entweder einen Cup zerlegen oder einen Schlachter mit den Teilen finden !
Ob und wie gut die Teile sind,sieht man wahrscheinlich erst wenn man diese in der Hand hält !

Gruß Olaf

alfaeffect
08.02.2016, 18:21
Also für den GTV gibt es noch einiges an Bodykits
einmal hier (http://shop.alfisti.net/Tuning-Styling/Alfa-GTV-Spider/Body-Styling:::1_11_87.html?language=de)
dann hier (http://www.autodeltashop.com/index.php?cPath=30_85)
dann gibt es hier auch (http://www.shop.topbodykit.co.uk/xcat/2/alfa-romeo) noch was.

Impi69
08.02.2016, 18:55
Vielen Dank für die Vorschläge.

Ich glaube ich habe mich aber falsch ausgedrückt. Ich möchte das Fahrzeug als "historisch aufbauen". Damit soll in ein paar Jahren auch Youngtimer Rennen gefahren werden. Es geht also nicht einfach um ein Body Kit. Sondern um die Originalteile. Der erste Kit kommt den schon sehr nahe. Da wüsste ich aber ob der zu 100% identisch ist (wegen Aerodynamik) oder nur optisch angepasst wurde. Aber auch dieser Bestandteil ist eher unwichtig. Aktuell ist Fahrwerk ein großes Thema. Gewindefahrwerk gibt es nur von sehr preiswerten Anbietern. Die haben aber einen schlechten Ruf. Namenhafte Hersteller gibt es aber nicht mehr, zumindest nicht als Gewindefahrwerk. Da währe es natürlich interessant ob Erfahrungen vorliegen. :mrgreen:

GTVler
09.02.2016, 12:00
Wieso? Novitec Gewinde gibt es doch für die GTV? Sehe das nicht gerade als Preiswert an oder billig.

BlackyBerlin
09.02.2016, 12:37
Von KW gibt es doch für den 916 Fahrwerke.

KW au***otive GmbH - Gewindefahrwerke, Rennsportfahrwerke, Sportfedern - produktfinder (http://www.kwsuspensions.de/produktfinder/?typ=14479)

Impi69
09.02.2016, 19:05
Ich selbst habe da keine Erfahrung. Es gibt aber eine Menge Meinungen im Netz die diese Fahrwerke als Billigfahrwerke bezeichnen. Wie gesagt es geht um Rennstreckeneinsatz, nicht um die Fahrt zur Eisdiele. Für ein Gewindefahrwerk sind 800 EUR schon billig. Ich bin früher Motorradrennen gefahren. Da hat ein ordentliches Federbein schnall mal 800,- EUR gekostet. Wenn ich sehe das es bei dem Fahrwerk um 4 komplette Federelemente mit Zug und Druckstufenverstellung zum selben Preis gibt werde ich halt skeptisch. Preiswert muss aber nicht schlecht sein. Deswegen interessieren mich ja auch persönliche Erfahrungen.

Das Novitec lässt sich leider nur vorn verstellen, soll aber qualitativ besser als das KW sein. Aber alles leider nur Halbwissen. Habe noch keine Quelle gefunden die da fundiert rüber kommt.

75 Evo
09.02.2016, 21:08
Sehe es gerade erst, Yountimer , OK, 2000 ccm oder 3000ccm, was möchtest Du genau fahren, ? Dir nützt gar nix > Bodykit und son Kram<, um nen Wagenpass und Lizenz zu bekommen sind einige andere Dinge nötig,
Schicks per PN, ich antworte erst morgen abend :winkewinke:bin Auf Strecke zur Zeit

guzzi97
10.02.2016, 09:05
Moinsen,
also, für Rennstrecke kommen "leider" nur die Marken-FAhrwerke in Frage, alleine schon deswegen,
da mann sie u.a. revidieren kann, was bei den "preiswerten" nicht der Fall ist.
Auch wenn die preiswerten oft aus dem gleichen Hause kommen, sind sie qualitativ schlechter, daher
auch der Preis.
Neben Novitec, KW, Bilstein, H&R, etc. gibts ja u.a. noch Öhlins.. :)
vlt. hier mal nachfragen, die bieten auch was für den GTV an..
Produkte (http://www.clubsport-fahrwerk.de/produkte.html)

Bzgl. Youngtimer Rennen, etc. Bodykit ist ja nicht nötig, aber, wenn das "echte" tatsächlich mehr TOP-speed
bringt, ist es doch nur von Vorteil und schadet nicht.
Das der Wagen mit einem Überrollkäfig, H-Gurte, etc. ausgerüstet sein muss iss eh klaro.. :)

Grüße und halte uns auf dem laufenden ;)

GTVler
10.02.2016, 12:15
Ich selbst habe da keine Erfahrung. Es gibt aber eine Menge Meinungen im Netz die diese Fahrwerke als Billigfahrwerke bezeichnen. Wie gesagt es geht um Rennstreckeneinsatz, nicht um die Fahrt zur Eisdiele. Für ein Gewindefahrwerk sind 800 EUR schon billig. Ich bin früher Motorradrennen gefahren. Da hat ein ordentliches Federbein schnall mal 800,- EUR gekostet. Wenn ich sehe das es bei dem Fahrwerk um 4 komplette Federelemente mit Zug und Druckstufenverstellung zum selben Preis gibt werde ich halt skeptisch. Preiswert muss aber nicht schlecht sein. Deswegen interessieren mich ja auch persönliche Erfahrungen.

Das Novitec lässt sich leider nur vorn verstellen, soll aber qualitativ besser als das KW sein. Aber alles leider nur Halbwissen. Habe noch keine Quelle gefunden die da fundiert rüber kommt.

Aufgrund der Hinterachskonstruktion von Spider/GTV wäre ein Gewinde das auch hinten verstellbar wäre nicht sinnvoll. Alle Gewinde-Fahrwerke für Spider / GTV sind nur vorne verstellbar. Egal welche Preisklasse.

Motorradpreise kannst du ja nicht mit Autopreisen vergleichen... Ist wie Äpfel und Birnen.

alfaeffect
10.02.2016, 13:41
Und der Preisverfall an Fahrwerken liegt auch daran das es keine Tuningszene mehr wir früher gibt.
Da wird auf andere Priorität gelegt.
Die Firmen wollen aber trotzdem ihre Sachen loswerden.

Edlow
10.02.2016, 15:21
Aufgrund der Hinterachskonstruktion von Spider/GTV wäre ein Gewinde das auch hinten verstellbar wäre nicht sinnvoll. Alle Gewinde-Fahrwerke für Spider / GTV sind nur vorne verstellbar. Egal welche Preisklasse.

Motorradpreise kannst du ja nicht mit Autopreisen vergleichen... Ist wie Äpfel und Birnen.

also ich habe ein lowtec hilow 9.1 gewinde hinten und vorne verstellbar auch härte verstellbar !preisleistung is top und die tiefe sehr gut also aufjedenfall sinnvoll jetzt für meine zwecke.. weil sonst kriegst ja nicht wirklich viel an auswahl außer du zahlst 1000e € des wo meiner Meinung nicht mehr im Verhältnis steht
versuchs mal da mit deinen fahrwerks wunsch einfach ein Angebot machen lassen :thumb:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/lackierarbeiten-lack-spot-repair-aufbereitung-fahrwerke/388767061-289-5652

GTVler
10.02.2016, 16:35
Sehe ich das erste mal, ist aber wirklich ein Preisbrecher.

Raptor155
10.02.2016, 17:41
Eventuell wäre es noch sinnvoll, das Budget zu nennen.
Ein gut eingestelltes KW V3 ist doch vollkommen ok. Fährst dort hin und die Stellen es dir ein.

Ansonsten, wenn Kosten egal, Öhlins.
Intrax wird auch gerne genommen.
Evtl. auch mal bei den Japanern gucken. Unicorse.

Impi69
11.02.2016, 02:31
Ich sag mal was blödes. Geld spielt keine Rolle. Nicht weil ich es habe, mich interessiert erst einmal das Machbare Öhlins? Habe da kein Fahrwerk für einen GTV gefunden. Intrax? Wir reden hier von einem 97 GTV. Vielleicht habe ich auch nicht richtig geschaut, aber gefunden habe ich nichts.

@GTVler, blöde Frage, Warum macht eine Höhenverstellung hinten keinen Sinn oder eine Zug und Druckstufe nicht ?

Von den Daten hört sich das lowtec wirklich gut an. Wie sind die Erfahrungen auf dem Track?

Raptor155
11.02.2016, 10:54
Also sorry. Aber bisschen Eigeninitiative muss sein. Natürlich steht bei Öhlins nichts vom GTV. Die werden sicherlich nicht eine Serienproduktion für ein Auto fahren, für das keiner sowas will. Drum: Mail schreiben/Anrufen. Für bestimmtes Kleingeld werden die dir eins bauen. Dasselbe gilt für Intrax.

Du meckerst über zu billige Fahrwerke, die nix taugen und lässt dich dann von Lowtec überzeugen. Irgendwie passt das nicht.

guzzi97
11.02.2016, 11:10
..wenn wir bei den Japanern sind, Kayaba ist auch noch empfehlenswert :)

Dann noch Wilbers, sowie White Power, die bauen Dir ebenfalls Dein "Wunschfahrwerk" zusammen
und stellen es auch noch ein. Der Preis ist bei allen gleich, so um di 1.500€ musste rechnen..
Wobei hier der große Vorteil besteht, dass die Fahrwerke auch tatsächlich auf Dein Fahrzeug abgestimmt
werden (Gewicht, und so..).

Grüße

GTVler
11.02.2016, 12:43
White Power? Im Ernst? Marken gibt's.

@ Impi69: Die GTV hat zwar keine mitlenkende Hinterachse aber aufgrund der Konstruktion der Hinterachse die für die gute Spurstabilität (Höherer Sturz bei Kurvenfahrt) verantwortlich ist ist ein gewisses Einfedern zwingend notwendig. Sonst erreichst du keinen Sturz - ergo Untersteuern. Wenn die Hinterachse zu hart wird aufgrund von Gewinde hinten bekommst du ein Problem.

Dann drückt es sich nicht von hinten in die Kurve rein sondern aus der Kurve raus.

Außerdem ist auf der Hinterachse die Feder getrennt vom Dämpfer verbaut. Kann mir vorstellen das dass sich dass mit einem Gewinde nicht verträgt?? Hatte damals das gleiche Problem mit meinem Swift Sport. Das war nachher schlechter als Serie, und der hatte ein sehr straffes Fahrwerk ab Werk.

Besser wäre da ein abgestimmtes System wie von KW oder Novitec. Vorderachse stellt du dir ein, Hinterachse lässt du so.

Vergiss nicht das es sich hier schon um ein im Serienzustand auf Sportlichkeit ausgelegtes Fahrwerk handelt. Schau dir mal einen 3er Golf von unten an und dann eine GTV ;-)

Edlow
11.02.2016, 15:13
Ich sag mal was blödes. Geld spielt keine Rolle. Nicht weil ich es habe, mich interessiert erst einmal das Machbare Öhlins? Habe da kein Fahrwerk für einen GTV gefunden. Intrax? Wir reden hier von einem 97 GTV. Vielleicht habe ich auch nicht richtig geschaut, aber gefunden habe ich nichts.

@GTVler, blöde Frage, Warum macht eine Höhenverstellung hinten keinen Sinn oder eine Zug und Druckstufe nicht ?

Von den Daten hört sich das lowtec wirklich gut an. Wie sind die Erfahrungen auf dem Track?

die marke lowtec ist momentan viel in der VAG Scene vertreten gerade Luft fahrwerke sind in kommen weil die mitlerweile alle bezahlbar werden..im Gegensatz zu früher..
und lowtec war so gut das einzige fahrwerk was mich ansprach das gewinde ist z.b vorne nicht sichtbar und ist innen angebracht so das es kaum fest werden kann für mich vollkommend ausreichend für mein Sommerfahrzeug..
ich fahre so ein gewinde mit restgewinde fast auf null:mrgreen: und die härte ist absolut human im Gegensatz zum originalen ausgelutschten fahrwerk.. ob sich jetzt das wirklich ein KW lohnt das muss jeder selber wissen meiner Meinung nach zahlt man da nur den namen :wink:

Edlow
11.02.2016, 15:22
White Power? Im Ernst? Marken gibt's.

@ Impi69: Die GTV hat zwar keine mitlenkende Hinterachse aber aufgrund der Konstruktion der Hinterachse die für die gute Spurstabilität (Höherer Sturz bei Kurvenfahrt) verantwortlich ist ist ein gewisses Einfedern zwingend notwendig. Sonst erreichst du keinen Sturz - ergo Untersteuern. Wenn die Hinterachse zu hart wird aufgrund von Gewinde hinten bekommst du ein Problem.

Dann drückt es sich nicht von hinten in die Kurve rein sondern aus der Kurve raus.

Außerdem ist auf der Hinterachse die Feder getrennt vom Dämpfer verbaut. Kann mir vorstellen das dass sich dass mit einem Gewinde nicht verträgt?? Hatte damals das gleiche Problem mit meinem Swift Sport. Das war nachher schlechter als Serie, und der hatte ein sehr straffes Fahrwerk ab Werk.

Besser wäre da ein abgestimmtes System wie von KW oder Novitec. Vorderachse stellt du dir ein, Hinterachse lässt du so.

Vergiss nicht das es sich hier schon um ein im Serienzustand auf Sportlichkeit ausgelegtes Fahrwerk handelt. Schau dir mal einen 3er Golf von unten an und dann eine GTV ;-)

das mit der Hinterachse da stimm ich dir zu du merkst aufjedenfall einen unterschied zu original und zu tiefer ich glaube aber das hast du bei jeden Sport fahrwerk das tiefer eingestellt ist und härter des ist alles nicht so gesund für die lenker..
aber ich für mich habs in kauf genommen ich wollte ein tiefes Sport fahrwerk.. auf eine Rennstrecke damit fahren wollte ich nie..glaub das muss jeder selber wissen was für ein fahrwerk zu wem passt und was sinnvoll ist ich bin zufrieden :-)

Impi69
11.02.2016, 15:59
@Reptor, ich wollte nicht meckern, ich habe doch keine Ahnung. Ich wollte nur Infos und ahbe geschrieben was ich gelesen haben. Ob das stimmt oder nicht kann ich gar nicht beurteilen. ;)

@GTVler, klasse Erklärung, so kann ich mit der Info auch was anfangen. Lieben Dank.

@Guzzi und auch der Rest. Auch vielen Dank für die Infos. so langsam fügt sich ein Bild zusammen. Fahrwerk bauen lassen ist sicher eine Alternative, aktuell habe ich ein Sportfahrwerk drin (Eibach aber original Federn). Ist noch vom Vorgänger. Am 18.03. geht es das erste mal auf die Strecke. Da wird es spannend werden ob der Motor hält, bzw. ob das Fahrzeug vollgasfest ist. Werde fleißig berichten.

Aber zum Thema Motor kommt noch eine Frage. Welches Öl würdet ihr in diesem Bereich empfehlen? Gibt es da auch einen besonderen Tipp?

Und zum schmökern findet ihr hier ein paar Bilder. (so soll er mal aussehen)

822058220682207

GTVler
11.02.2016, 16:28
Bei GTV/Spider immer 10w60 einfüllen, gehe davon aus das du den 3.0 24v drin hast.

Eibach mit Originalfedern drin kannst du kübeln, habe ich derzeit noch drin, aber ist total mies.

Ich baue wieder auf Original Fahrwerk zurück da mir inzwischen der Komfort wichtiger ist und er mir zum verheizen einfach zu schade ist.

Vielleicht noch interessant für dich, werde ich bei meinem dieses Jahr auch noch alles einbauen:

Fahrwerkstreben (http://www.r-parts-store.com/Fahrwerkstreben_275)

die teile passen bei Spider/GTV

Raptor155
11.02.2016, 17:22
Kannst auch das 5W50 von Mobil ausprobieren.
Man munkelt, es gäbe niedrigere Öltemperatur im Vergleich zum 10W60. Im V6 fahre ich immer 10W60, das 5W50 habe ich in meinem Punto GT drin. Aber das kann man auch nicht unbedingt vergleichen. Bleibt nur probieren.
Da du ja Rennstrecke fährst, sind die Wechselintervalle ja sowieso kürzer, also kannst du es testen.

Impi69
11.02.2016, 17:47
Domstrebe kommt natürlich. Aber die Seite ist interessant. sieht nach einer ordentlich Strebe aus, bei der man nichts baulich verändern muss. Soll wohl beim 3.0 24v oftmals der Fall sein. habe da aber noch nicht ausgiebig geforscht.

Öl wird es dann wohl das 10w60 sein. Wollte vorher noch eine Ölschlammspülung machen. macht so etwas sinn oder ist das Blödsinn. Das Öl ist neu drin muss aber eh raus. Deswegen die Idee gleich eine Spülung zu machen.

Das Eibach Fahrwerk kommt eh raus. Aber erst nach dem ersten Rennstreckeneinsatz. :mrgreen:

zagato
11.02.2016, 18:15
Meines Wissens nach hat der Gtv eine mitlenkende Hinterachse. ...

Relinquished
11.02.2016, 18:42
Zum Vollverstreben würde ich dir auch zu Ultraracing raten :thumb: Die haben für 916er komplettes Programm am Start. Domstrebe würde ich dir von Wiecher´s abraten, weil die Passgenauigkeit für den Arsc# ist :down: Musst bei 90% bei den Dingern nacharbeiten, nicht nur ich hatte das Problem damit ;)

Spider-916-CH
11.02.2016, 19:42
Hast Du schon auf PU Buchsen umgebaut? Sonst ist das mit dem Fahrwerk (besonders bei Deinem Verwendungszweck) wie Perlen vor die Säue ;-)

GTVler
12.02.2016, 11:05
Voll, PU-Buchsen sind echt durch nichts zu ersetzen!
Die müssen unbedingt.

Wiechers musste ich auch nacharbeiten, so ein Dreck. Hauptsache sie ist jetzt drin.

Am besten PU-Buchsen von Powerflex, super passgenau, habe die seit einem Jahr drin, beste Investition die man bei Spider / Gtv machen kann.

146driver
12.02.2016, 11:52
Irgendwie ist eine solche Diskussion wenig zielführend. Wenn Geld keine Rolle spielt verbaut man sich ein Öhlins Fahrwerk mit Zug- und Druckstufeneinstellung. So etwas gibt es aber nicht von der Stange.
Ohlins und Lowtec in einem Thread zu nennen ist lächerlich. Das wäre so als würde man einen Porsche 911 GT3 RS mit einem Panda vergleichen.
Zuerst einmal sollte man wissen was man will und wieviel man dafür investieren möchte. Ein Öhlins gibt es ab ca. € 3000,- je nach Einstellmöglichkeiten.
Wenn man "nur" Fahrwerk in Zugstufe verstellen möchte ist man mit Novitec und KW sehr gut bedient (ist sowieso identisch). Das Bilstein B16 gibt es leider nicht für den 916.

Impi69
12.02.2016, 11:53
PU Buchsen sind natürlich drin :letsrock:

HuSiVi
12.02.2016, 12:21
Hi, ich baue mir gerade ein GTV zum Cupfahrzeug um und möchte mit dem auch auf die Rennstrecke. Das Fahrzeug soll dabei seine Straßenzulassung behalten. Es geht um solche Dinge wie Fahrwerk, Überrollbügel und weitere Feinheiten. Motortuning spielt erst einmal keine Rolle. Da ist bei einem Einspritzer eh nicht viel zu machen. Bremsen sind schon auf den bestmöglichen Stand. Das original Spoiler Cup Kit von Zender ist auch so ein Ding, das ich gebrauchen könnte. Wird nicht mehr hergestellt.


Hat jemand von euch in diesem Bereich Erfahrung oder Tipps. Vielleicht auch eine Interessengruppe, Termine oder was auch immer. Bin für alles Dankbar. :-->>

kleine Frage: Was willste da?
Just for Fun?
Pokale Sammeln?
Welches Ziel strebst du an?

Haste denn auch einen Sponsor?

Impi69
12.02.2016, 13:28
Einfache Antwort: "Spaß haben" Vielleicht zu meiner Geschichte im Rennsport (ist wohl überfällig um meine Ambitionen besser einschätzen zu können)


Ich bin früher Motorradrenne gefahren (Straße, Rundkurs). Das fing ganz harmlos an, mit einem Ausflug auf die Rennstrecke nach Oschersleben. Schnell wurde die Maschine zu einer reinen Rennmaschine umgebaut (600er Seriensport) und mit einem kleinen Rennteam haben wir 5-6 Jahre viel Spaß gehabt. Dabei standen die ersten zwei Jahre nur freie Trainings an. Später kamen dann Vereinsrennen dazu, bei denen aber oftmals auch professionelle Rennteams zu testzwecken mitgefahren sind.

Die vielleicht Naive Vorstellung ist, dass so etwas auch im Autobereich möglich ist (Mopped bin ich altermäßig raus, die Wunden verheilen immer so langsam).

Weiterhin sammle ich ein wenig Oldtimer, habe mich gerade schweren Herzens von meinem ältesten Fahrzeug getrennt , habe aber jetzt ein Budget von ca. 10000,- EUR zur Verfügung.

Das möchte ich so gut wie möglich anlegen, und da ich auch wieder einen Oldtimer/Youngtimer haben möchte, bin ich auf den GTV gekommen (denke langfristig, dass letzte Fahrzeug habe ich 23 Jahre im Besitz gehabt).

Zum Glück habe ich Spaß am schrauben und habe auch Hobbymäßig eine kleine Werkstatt. Bin also in vielen Fällen nicht auf Werkstätten angewiesen und habe Zeit.

Langfristiger Traum ist es sicherlich offizielle Youngtimerrennen mitzufahren. Aber das wird schon aufgrund des Baujahres wohl noch ein wenig dauern ;)

Eure Infos die ihr mir hier gebt sind für mich absolut Wertvoll. Wie ich es in den anderen Threads gemacht habe, werde ich dann auch meine Erfahrungen zusammenfassen. Ist ja auch für den einen oder anderen Interessant.

Beiträge au***atisch zusammengeführt

PS: Sponsor ist die Haushaltskasse meiner Frau ;-) Sieht also eher schlecht aus. :mrgreen:

silberjule
15.02.2016, 21:34
Hier mƒAƒ‹ƒtƒ@ƒƒƒI@GTV CUPnŒÂl”„”ƒî•ñ (http://enthuno-mori.com/alfaromeo/20151016alfa/) kannst du dir vielleicht beim Bilder kucken ein paar Anregungen holen,zum lesen musst du eventuell Google übersetzen lassen :thumb:

Gruß Olaf

75 Evo
15.02.2016, 21:46
Olaf, einfach spezielle Fragen stellen was denn nu genau an Motorsport laufen soll, dann gehts weiter ,darfst auch nicht alles verbauen, das wird nicht so locker gesehen wenn Du in her bestimmten Serie fahren möchtest, da reicht kein Bodykit wenn Du Rundstrecke waehlst., je nach Klasse gilt etwas anderes und bei der Fahrzeugabnahme muss es passen.sonst geht nix.:winkewinke:

mikesch
15.02.2016, 22:06
hier sind die Regeln überschaubar => Alfashop Alfa Romeo Championship (http://alfaracer.com)

silberjule
15.02.2016, 22:13
Olaf, einfach spezielle Fragen stellen was denn nu genau an Motorsport laufen soll, dann gehts weiter ,darfst auch nicht alles verbauen, das wird nicht so locker gesehen wenn Du in her bestimmten Serie fahren möchtest, da reicht kein Bodykit wenn Du Rundstrecke waehlst., je nach Klasse gilt etwas anderes und bei der Fahrzeugabnahme muss es passen.sonst geht nix.:winkewinke:

Die Bilder sollen doch auch nur Anregungen sein Gerd,alles andere kommt von euch,ihr seit die Rennfahrer :-D:thumb:

Gruß Olaf

75 Evo
15.02.2016, 22:18
Hartmut für uns klar, aber Jemand der gerade damit anfangen möchte, der hat die Infos noch nicht.
Aber wir haben alle mal angefangen vor gefühlten 200 Jahren ....?:winkewinke:

paula
15.02.2016, 22:24
Bin früher in der "Klasse N" gefahren, schon wegen den Kosten. Slalom, Ralley und ab und zu Rundstrecke. Mit einem Autobianchi A112 Abarth.

75 Evo
15.02.2016, 22:29
Ich hab im > Sud Pokal < angefangen , bin aber heute bravyeah

paula
15.02.2016, 22:38
Ja Gerdi kenne ich, der Sud war das erste Pokalfahrzeug mit ungeregeltem KAT. Premiere war auf der Avus...:thumb:

75 Evo
15.02.2016, 22:42
Falsch Uwe, derSud hatte keinen Kat , durfte damals in der Serie 140 PS haben, und das mit schönen Vergaser. , nix kastriert :mrgreen:

paula
15.02.2016, 23:18
Falsch Uwe, derSud hatte keinen Kat , durfte damals in der Serie 140 PS haben, und das mit schönen Vergaser. , nix kastriert :mrgreen:

Muss ich Dir leider widersprechen, Gerdi. Es gab einen Alfasud-Sprint 1,5 mit ungeregelten Oxidationskat ab Bj. 86. Von Ende 1987 bis
1989 wurde der Sprint 1,7 IE mit geregelten Kat gebaut.

PAM
15.02.2016, 23:39
..keine Ahnung, was mein *Sud hatte ... auf alle Fälle ist er nach einem halben Jahr auseinandergefallen ... die handgerollte schwarze Farbe hat die Karosserie nicht mehr zusammengehalten ..:roll:

Impi69
16.02.2016, 15:55
Für mich ist jede Info wertvoll. In erster Linie spielen die baulichen Veränderungen zur Sicherheit immer eine Rolle. Es macht also Sinn, wenn man damit anfängt so anzufangen, dass man darauf auch aufbauen kann. Es muss ja nicht alles sofort passieren. Am Anfang stehen erst einmal freie Trainings, da spielt eigentlich kaum etwas eine Rolle (Straßenzulassung und Helmpflicht).

Alle Bilder und Fotos, gerade zum GTV helfen weiter. Auch Adressen zu Teilen. Soll nicht heißen, dass ich sofort alles kaufe, aber es ist gut zu wissen wo man so etwas herbekommt. Also immer weiter und vielen Dank für eure Unterstützung. (applaus)

Relinquished
16.02.2016, 16:23
8235682357823588235982360

;)

Ansonsten gibt es auf Fratzenbuch noch Scuderia HS Corse https://www.facebook.com/ScuderiaHScorse/?fref=ts

Bauen Alfa´s zu Track car´s um. Sehr interessant. Denen ihre TS Motoren leisten (Als Sauger natürlich) 270PS bei über 8000 Touren :shock::mrgreen:

823618236282363

baumschubser171
16.02.2016, 16:26
Das CQP aus Bild 3 würde ich nehmen... :D

Relinquished
16.02.2016, 16:32
Das CQP aus Bild 3 würde ich nehmen... :D

Du meinst doch sicher den 916er, oder? :ueberzeug::mrgreen:

baumschubser171
16.02.2016, 16:41
Kein 916er der Welt kann mit einem fachgerecht zurechtgemachten CQP mithalten. 2.4er-Maschine mit 2.2er-Kopf, brutale 48er Weber und Nockenwellen, die den Namen noch verdienen. Dazu ein 5-Gang-Getrag, kombiniert mit einer Hinterachse vom 16S... fertig ist der Cocktail. 75% Sperre sind Pflicht, und trotzdem kriegste das debile Grinsen nicht mehr aussem Gesicht.

Sorry Mario... Aber die Dinger sind (waren) einfach eine andere Welt :) Google mal nach Jäger 90 und staune...

Impi69
16.02.2016, 23:12
...aber dann ist es immer noch kein Alfa ;)

Aber allein das Gewichts / Leistungsverhältnis sagt alles. Aber auch die Kosten ;) Wenn man ein wenig schrauben kann, ist der GTV ein klasse Spaßmobil für den Track. Leider ist das Gewicht zu hoch, was einen ernsthaften Renneinsatz eher schwer macht. Aber darum geht es im Regellfall ja nicht. Zumindest im privaten Bereich ist das Buget doch stark begrenzt

Aber super klasse Bilder und 280 PS ist schon ne Nummer. Kann mir gar nicht vorstellen, dass das auf lange Sicht Vollgasfest ist bei dem TS ;)

baumschubser171
16.02.2016, 23:35
Och das geht schon mit 280 Cavalli, auch standfest. Aber standfest eben im Sinn eines Rennmotors, sprich verkürzte Wartungsintervalle und Revision auch deutlich früher. Kosten sind dann auch was anderes, ist eben mehr als "nur" eine Nocke ändern...

Und nein, dann ist es immer noch kein Alfa. Aber was aus den Dingern rauszuholen ist, ist einfach der pure Wahnsinn. Bei Gewicht und Radstand kann nicht mal ein Ascona B mithalten. VW hatte sowieso nichts vergleichbares im Programm, der Käfer war zu hoch. Die C-Kadetten konnte man mit einfachen schrauberischen und finanziellen Mitteln zu ernsthaften Porsche-Schrecks machen, das macht sie so besonders.