PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Warmfahren?



arsno
04.02.2016, 16:01
Nachdem zum Thema "Warmfahren" irgendwie alle nur wissend nicken, aber keiner mit konkreten Grenzwerten kommt, das aber irgendwie mit eines der wichtigsten Pflegemaßnahmen überhaupt ist, versuch ich mal, ein paar Info's zu ergattern :)

* Welche Drehzahl sollte man im Mittel haben, bevor der Motor warm ist?
* Welche Drehzahl sollte man nicht überschreiten, bevor der Motor warm ist?

Bei meinem JTS 2.0 halte ich die Drehzahl nach Möglichkeit bei 2000 und überschreite beim anfahren (Ampel, ...) die 2500 nicht. Ist das schon als Verkehrshindernis zu betrachten?

Wie sollte das Optimum sein? Welche Zahlen wären für einen Diesel sinnvoll?

guzzi97
04.02.2016, 16:15
:popcorn: :popcorn:

harvensaenger
04.02.2016, 16:26
:popcorn::popcorn::popcorn:

elbart95
04.02.2016, 16:27
:popcorn::popcorn::popcorn::popcorn:

paula
04.02.2016, 16:29
:popcorn: POPOMETER:popcorn:

arsno
04.02.2016, 16:53
Sehr hilfreich :??

harvensaenger
04.02.2016, 17:06
Sehr hilfreich :??

Sei mal nicht traurig :-D also ich schmeisse das Auto an und lasse ihn ca. 10 bis 15 sek laufen,und dann geht's mal sachte los ,beim 159 er kratzt der 2 te Gang wenn er kalt ist...weiss ich also mit bedacht eingelegt.
Jules Tct mag Frost auch nicht besonders also auch sachte,
nach zwei -drei min. sehe ich zu das ich mit dem 159er Diesel nicht unter 2000 Giri komme sonst wird der auf meiner 20 km Strecke ums verrecken nicht warm,und zum Verkehrshinderniss will ich auch nicht werden.
heisst für mich beim warmfahren nicht völlig einschlafen,irgendwann soll er ja auch mal warm werden.:thumb:

HuSiVi
04.02.2016, 17:17
natürlich ist warmfahren Lebensverlängernd.
Habe meinen bis 5000 KM mit 2 Oelwechseln ganz sutsche eingefahren.
jetzt, nach über 200.000 KM fahre ich ihn immernoch langsam warm-
nach dem Starten je nach Witterung 2 - 2.500 GIRI
danac wenn der Motor so um die 75% Temperatur hat ggehts auf 3-4.000 GIRI
Hat er Betriebstemperatur (90°) noch 2 - 3 Minuten damit auch das letzte fitzelchen Oel warm ist.
Das ist so zwischen heumarer Dreick und Abfahrt nach Leverkusen Münster der fall-
Im Auffahren auf die BAB nach Münster Pedal to the Matel und bis Flensburg nicht davon lassen.
Da freut sich die kleine Julia.
Nach so einer Strecke muß ich immer nach dem Anhalten die Handbremse ganz fest anziehen.
sonst haut er mir im Stand ab. Kannste Glauben!

Relaxo
04.02.2016, 17:20
Mit max. halbe Nenndrehzahl und und bei aufgeladenen Motoren max. 2/3 Gaspedalstellung is man auf jeden Fall Materialschonend unterwegs. Bei nicht ganz untermotorisierten Fahrzeugen bewegt man sich sowieso meist in diesen Bereichen.

harvensaenger
04.02.2016, 17:30
Am besten ist man natürlich mit einer Standheizung incl.Motorvorwärmung aufgestellt,gefühlt würde ich sagen damit verlängert man das leben des Motors um mindestens 80000 km.
Na wer hat denn hier mal sowas schönes ?

SelespeedDriver
04.02.2016, 17:36
Früher beim 2.0 TS bin ich den Motor immer 10km warm gefahren, nie mehr als 3000 Giri und max. nur Halbgas.
Im Winter bei Minustemperaturen bin ich die ersten 2-3 km nie über 2500 Giri gefahren, damit das 10w60 etwas flüssiger werden kann.
Beim GTA halte ich es genauso, bis auf den Unterschied, dass mir hier die Öltemperaturanzeige sagt ab wann ich die Luzie fliegen lassen kann, wenn ich will und das ist jetzt nach 8-9km der Fall, im Sommer nach wenigen km (5-6).

Eddy
04.02.2016, 18:38
Und ich habe mich an irgendwelche Vorgaben oder Meinungen
gar nicht gehalten.

Wie Uwe schon geschrieben hat, hab ich auch den Popometer genutzt

Unter 3000 U/min läuft der 2.0 doch gar nicht :wink:

arsno
04.02.2016, 19:10
Mit max. halbe Nenndrehzahl ...

Das Handbuch schweigt sich zur Nenndrehzahl aus - und Google auch :??
Irgendwie war mir, das das Optimimum bei 3000 Giri rausgeholt wird - aber mit 1500 Warmfahren? Das wird definitiv ein Verkehrshindernis.


Und ich habe mich an irgendwelche Vorgaben oder Meinungen
gar nicht gehalten.

Wie Uwe schon geschrieben hat, hab ich auch den Popometer genutzt

Unter 3000 U/min läuft der 2.0 doch gar nicht :wink:

Meine Frage zielte auch mehr darauf ab, den Popometer zu eichen - aber irgendwelche Vergleichswerte braucht's dafür halt.

Und da meine bessere Hälfte jetzt eine 1.6 Jule "zu Weihnachten" gekriegt hat, wo die Eichwerte andere sind, muss man halt mal schauen ...

mikesch
04.02.2016, 19:36
wir haben insgesamt 5 Kisten, Nr. 5, der 164 wird demnächst angemeldet. Jede Kiste ist anders warm zu fahren. Da kann man nichts verallgemeinern.

Kevin
04.02.2016, 19:52
Ist er kalt gib ihm sechseinhalb :mrgreen: Nein Spass beiseite... Ich finde man merkt es wenn der Motor soweit ist um Spass zu haben. Ich mache es beim 159 genauso das ich erst 15-20 Sekunden im Stand laufen lasse und dann los fahre. Ebenso auch vor dem abstellen. ;) Dann ca 15 - 20 km und dann passt es. Es sei denn ich fahre gleich auf die Autobahn die hier ums Eck ist. Dann sind es weniger Kilometer eigentlich. Aber auch da fahre ich ihn warm. Ich meine ich beschleunige halt nicht im kickdown bis 120-130 sondern mache das eben entspannt... Meinen Arese fahre ich Grundsätzlich warm. Bevor ich dem eine weite STrecke zumute bekommt er imme rmal wieder Sprints von mir auf der BAB und dann nach 50-60km ist dann Feuer frei für die nächsten 500 km ;) Das macht aber nur der Arese ohne Probleme mit. Auch hier scheiden sich die streitenden Geister... ;)

alfachaot
04.02.2016, 22:02
Unser 2.4er SW hat eine Webasto Standheizung. Diese nutzen wir in 90% der Stsrtvorgänge. Ist immer wieder geil, wenn man die Fahrertür öffnet und einem die warme Luft entgegenströmt. Warmfahren geht natürlich schneller, aber er bekommt auch seine 7 km Zeit um das Öl auf Temp. zu bringen. Der BC zeigt 6,9l/100 km bei normaler Fahrweise. Also nicht aufs sparen ausgerichtet.

vonLeon
05.02.2016, 05:19
Faustregel ist, Benziner nicht über 3500, Diesel nicht über 2500 giri, bis das wasser 90 grad hat, dann weitere 5 bis 10 Minuten zusammenreißen. Danach ist alles erlaubt.

Die Motoren heute haben fast ausnahmslos Öl-Wasser-Wärmetauscher, damit kommt das Öl schneller auf Temperatur als ohne. Das Öl sollte mindestens 60 grad haben bevor man richtig Leistung abruft.

elbart95
05.02.2016, 06:45
Prinzipiell die ersten 10-15km nur bis 2500 giri, das reicht aber nur bis zur Autobahn
Dann zieht sich die Wassertemp nur durch höhere Drehzahlen auf 90°C hoch... Bei 2500 maximal 70°C nach Anzeige

guzzi97
05.02.2016, 07:54
...beim Diesel,
erstmal easy "warmlaufen" lassen, also, aus Garage raus, in Ruhe das Tor zumachen und dann
genüsslich mit max. 2.000 giri dahinnrollen..da ich das ***s **** drauf habe, ist Leistung schon ab ~ 1.200
giri vorhanden...kein Vergleich zu früher..
Und auch sonst, wenn er dann "warm" ist, brauche ich kaum über 2.500 giri "reinlatschen"..

Beim GTA ähnlich, wobei ich hier bei max. 2.500 giri hochschalte, ansonsten auch hier, niedrig "touren"..
hat ja genügend Drehmoment :)

Beim 156er TS, musste ich etwas mehr "schalten", aber auch hier, solange er kalt war, seltenst über 2.500 giri,
und, vor losfahren, auch hier, 10 bis 15sec "warm" laufen lassen..
Erst Recht als ich unter der "Laterne" geparkt hatte, hier habe ich, auch wenns Verboten ist, beim Scheiben frei
kratzen ihn im Stand laufen lassen, denn, wenn ich es nicht getan hätte, dann waren die Scheiben sofort
nach Start wieder "zu", daher, anhalten, etc. war zu nervig und im "Blindflug" wars nich soo dolle..

Grüßle

arsno
05.02.2016, 13:16
wir haben insgesamt 5 Kisten, Nr. 5, der 164 wird demnächst angemeldet. Jede Kiste ist anders warm zu fahren. Da kann man nichts verallgemeinern.

Aber man kann sagen, wie man vorgeht, um es rauszufinden :)

Der 156 JTS hat selbstverständlich soviel Wums, das er egal wie einfach abhaut - allerdings kann ich das Kratzen der niedrigen Gänge beim SW bestätigen. Meine Berlina hat das Problem nicht, dafür ist der Kupplungszylinder im A*** - vielleicht merke ich das darum nur nicht :letsrock:

Aber ich denke, ich kann aus den Antworten extrapolieren: Benzin bis 70° 2000/2500 - dann nicht über 3500 bevor er Öl auf Temperatur hat. Diesel entsprechend 1500/2000 bis 70° - und natürlich schauen, wie sich's anfühlt, das ist klar.

Eddy
05.02.2016, 13:25
Zu diesen Thema wirst du so viele Meinungen bekommen wie du Antworten bekommst.
In den unsäglichen Öl Threads geht es nicht anders :roll:

arsno
05.02.2016, 13:37
Och, das konvergiert schon recht gut. Ich bin recht zufrieden mit den Antworten soweit.:danke:

mikesch
05.02.2016, 16:05
jupp, genauso.

Jule braucht ca. 20 km bis sie warm warm ist
dem 164 unterstelle ich das ebenfalls, ist ja quasi der gleiche Motor (aber evtl. hat der ja auch einen Öl/Wasser-Wärmetauscher)
der 156 Trekker braucht um die 10 -12 km
der SLK ist tatsächlich zwischen 6-8 km einsatzfähig
der 944 benötigt um die 10 km (der hat einen Öl/Wasser-Wärmetauscher)

Drehzahlen wie von Dir genannt ...

AR-oppa
05.02.2016, 20:25
Das meiste ist schon gesagt, aber du kannst als Faustregel 10, besser 15 KM beim Diesel mit max 2500/Giri und beim Benziner max 3000 Giri fahren, bei zweisteligen Minusgraden 5 KM mehr, das praktiziere ich schon seit 340 TKM, bzw. seit 100 TKM beim Benziner.
Brauchst auch nicht nach dem Start warten, einsteigen und losfahren, das wars.

Bin immer gut damit gefahren.
Keine Probleme mit den Motoren.
:-->>

Spiderman007
09.02.2016, 17:06
Mikesch' Hinweis war auch richtig.. jedes Auto muss anders warm gefahren werden, aber die wichtigsten Dinge, die hier geschrieben wurden, sind korrekt und passen auch allgemein. Ich fahre beide Spider nur vom Frühjahr bis in den Herbst. Der 84er wurde gerade überholt und neu eingefahren. Den fahre ich wirklich langsam warm und schalte auch richtig gefühlvoll. Da ist es mir egal, ob ich neue Autos beim Anfahren "behindere". Aussen unter 20 Grad = mind. 25-30 km nicht über 3000 Giri :-) Aussen sehr warm = immer noch 20 km kein ausdrehen ! den 916 2.0 TS fahre und schalte ich ebenso "warm", nur nicht ganz soo lange. Ich habe ins Büro 13 km. Da kann ich auch auf den letzten Metern eben keinen Gang ausfahren. Nur fürs Büro nutze ich zu 98% meinen Firmenwagen (Diesel mit digitaler Oeltemperaturanzeige). Danach orientiere ich mich immer und gut. Unter 65 Grad wird dieser nicht gedreht und nicht gefordert. Ende :-)