PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Probleme TCT



Dorle
29.01.2016, 12:07
Hallo zusammen,

ich habe mir vor einem halben Jahr eine 2 Jahre alte Giulietta mit 25.000 km gekauft.
Diese steht jetzt seit 1 Woche in der Werkstatt. Der Werkstatt-Meister sagte mir, er stehe "in intensivem Kontakt mit der technischen Abteilung vom Werk", hat aber bisher keine Lösung für das Problem:
für mich fühlt es sich an, als würde der Gang nicht angenommen oder herausspringen, der Mechaniker sagt, es fände keine "Kraftübertragung" statt.
Im Gegensatz zu anderen Beiträgen, die ein ähnliches Problem schildern, bekomme ich keine Fehlermeldung und im Fehlerspeicher ist, laut Werkstatt, auch kein Fehler hinterlegt.
Die Software wurde anscheinend neu aufgespielt.
Die Giulietta hat aktuell 35.000 km.
Ist das das gleiche Problem wie bei den anderen Fragestellern?
Hydraulikpumpe? Verschlissenes Hydrauliköl?
Entschuldigt, wenn ich mich dilettantisch ausdrücke - ich bin eine technische Wildsau :oops:

Ich bin sehr dankbar für Tipps von euch!

redtshirt
29.01.2016, 12:38
wende dich mal an Dirk / Belli, der kennt sich am besten mit dem Zeug aus. Wenn die Mechanik passt (es sollte mal geprüft werden ob Schaltgestänge, etc nicht verbogen ist), dann wird es ein Teil der Hydraulik sein und/oder eine fehlerhafte Kalibrierung.

DinoHunter
29.01.2016, 13:31
Selespeed Anleitung und Dokumentation (http://www.selespeed.de/)
Geh mal in Belli`s Doku, dort findest du auch für TCT Getriebe einen höchst kompetenten Ansprechpartner.

Dorle
29.01.2016, 14:08
Tausend Dank für eure Antworten - dann mache ich das mal!

Dorle
03.02.2016, 11:08
Hallo zusammen,
eine kurze Rückmeldung zum aktuellen Stand der Dinge:
Ich habe mein Auto gestern aus der Werkstatt abgeholt,

mit Pumpe und Druckspeicher sei "alles bester in Ordnung".
Sie haben die Batterie nochmals komplett geladen, vielleicht sei die Schuld
aber der Meister glaubt selbst nicht daran.
Auf meinen ausdrücklichen Wunsch haben sie das Hydrauliköl gewechselt, das sei ganz klar gewesen.
Ich soll mich jetzt einfach wieder melden, wenn der Fehler das nächste mal auftritt.
Dann schaun wir mal, wie lange das gut geht:-(

Micah
20.06.2016, 13:26
Wir haben seit 1,5 Jahren das gleiche Problem. Manchmal kam noch die Meldung "Getriebe kontrollieren lassen" dazu. Dutzende Werkstattaufenthalte brauchten keinen Erfolg. Es wurde auch alles getauscht und 10x neu konfiguriert.

Das Problem trat meistens nach kalten Nächten bzw. längerer Standzeit auf. Wenn das Auto warm war, kam der Fehler so gut wie nie. Auch nach mehrmaligen Starten verschwindet der Fehler irgendwann und das Getriebe schaltete wieder. Sodass wir dann auf die Diagnose "Spannung" kamen. Ein Batteriewechsel brachte etwas Abhilfe, jedoch fing das Problem bei +-0°C wieder an. Danach haben wir dann auf einen 75 oder 80Ah Batterie umgerüstet. Seitdem ist das Problem bis -6° weg. Ab -7° weißt du schon beim Einsteigen, dass es eine Fehlermeldung gibt :D Aber auch dafür haben wir jetzt eine Lösung gefunden. Die Batterie ist in so eine Tasche eingepackt und wir hängen über nach das Ladeerhaltungsgerät dran. Damit kam der Fehler seitdem nie wieder.

Also die Vermutung der Werkstatt ist auch, dass das Steuergerät beim Starten zu wenig Spannung bekommt und deswegen spinnt.

harvensaenger
20.06.2016, 13:32
Komischerweise tritt das Problem meist bei den Dieseln auf,mein Benziner funktioniert absolut klaglos.:thumb:

alfaeffect
20.06.2016, 13:47
@Micah
Also das sind keine Lösungen die Ihr da macht. Grob übersetzt, ist das nur ein Pflaster auf eine offene Wunde zu kleben
Gerade beim Diesel sollte nicht immer auf die Ah geschaut werden sondern auch auf die A, das ist nämlich die Startleistung.
Ruhespannung schon gemessen?

Die Vermutung ist garnicht so verkehrt

...
Also die Vermutung der Werkstatt ist auch, dass das Steuergerät beim Starten zu wenig Spannung bekommt und deswegen spinnt.

Unsere Alfas können mit schlechten / leeren oder falschen Stromspendern schlecht bis gar nicht umgehen.
Und diese mit TCT bzw Sele erst recht nicht.

Micah
20.06.2016, 14:05
Ich bin jetzt nicht der Elektronik-Fachmann. Vielleicht hat die Batterie auch einfach mehr Ampere. Also die Angaben bitte nicht zu genau nehmen. Kurz gesagt hat eine stärkere Batterie und die Ladeerhaltung über Nacht Abhilfe gebracht.

Eine Alternative ist bisher nicht gefunden. Auch wenn ich gerne mal das Auto ohne Kabel abstellen will. Zumindest weiß ich jetzt schon wie es dann in 20 Jahren mit den Elektroautos ist :D Trotzdem bleibt sonst nur ein Tausch des Steuergerätes, welches wirtschaftlich gesehen unnötig ist und nicht 100% den Fehler beseitigt.

Die Spannungen sind normal. Also kein Fremdverbrauchen oder so etwas

alfaeffect
20.06.2016, 15:11
Die Angaben müssen wir schon genau nehmen sonst wird es nur heiteres Teile tauschen und Glaskugel lesen.
Ruhestrom gemessen? Wenn ja mit welchen Ergebnis?

Micah
20.06.2016, 18:47
Nein, Ruhestrom nicht selbst gemessen. Laut Aussage ist jedoch nichts auffällig.

Um das Rätsel zu lösen war ich eben noch einmal nachschauen. Die Batterie ist eine 72AH, 570A, Heavy Duty

alfaeffect
20.06.2016, 20:43
Von der Ampereleistung sollte die reichen.
Dann sollte man auf Ursachen Forschung gehen.

Dorle
21.06.2016, 17:54
Hallo alle zusammen und vielen Dank für eure Beiträge!
In meiner Werkstatt hatten sie ja immer noch ein Ticket bei Alfa offen und um das ganze mal zu einem (vorläufigen) Ende zu bringen, haben sie die Batterie (auf Garantie) getauscht. Bis jetzt funktioniert das gut - aber es ist ja auch noch nicht kalt ;)
Ich werde jetzt mal nachschauen, was für eine Batterie das ist und melde mich dann nochmal.
Schönen (Fußball) Abend und Danke!!

Dorle
23.08.2016, 19:15
[QUOTE=Dorle;705755]Hallo alle zusammen und vielen Dank für eure Beiträge!
In meiner Werkstatt hatten sie ja immer noch ein Ticket bei Alfa offen und um das ganze mal zu einem (vorläufigen) Ende zu bringen, haben sie die Batterie (auf Garantie) getauscht. Bis jetzt funktioniert das gut - aber es ist ja auch noch nicht kalt ;)
Ich werde jetzt mal nachschauen, was für eine Batterie das ist und melde mich dann nochmal.
Schönen (Fußball) Abend und Danke!![/QUOTE

Beiträge au***atisch zusammengeführt

Ich hab jetzt auch noch mal nach meiner Batterie geschaut. Das ist die gleiche, die Micah auch drin hat. Bis jetzt ist immer noch alles ok. Mal sehen, was der Winter bringt...

daniel89
16.09.2016, 12:08
Danke für die Info!
Ich hoffe mal, ich bleibe davon verschont. Bisher läuft das TCT absolut problemlos.

Dorle
20.03.2017, 19:12
Hey, jetzt ist der Winter vorbei und ich hatte wieder das EXAKT DIE GLEICHEN Problem wie Micah. Bei -15 Grad war alles gut, bei +- 0 Grad ging das Theater wieder los (inklusive der Fehlermeldung: Getriebe prüfen). Nach dem letzten Auslesen des Fehlerspeichers meinte der Werkstattmensch, die Batterie hätte zu wenig Spannung beim Starten und ich solle das doch mal so machen, als hätte ich ein Diesel - erst mal vorglühen. Aber ich habe doch eine Diesel und das merkt nicht mal der Mechaniker :(
Und nu?