PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ÖLWECHSEL..........Nein danke !



ALFAOne
28.01.2016, 08:45
spreche dies "kurz" mal an,
mit Blacky hatte ich bei unserem 1 Treffen unter anderem auch über Öl gesprochen.Er ist der Meinung das es notwendig ist Motoröl regelmässig zu wechseln.Er ist beileibe nicht der Einzige der davon überzeugt ist.Ich habe die Erfahrung gemacht das Ölwechsel überflüssig sind.Bei älteren Motoren teilweise von Nachteil.

Wohlgemerkt wir reden hier nicht vom "ersetzen" von etwaigem "Schwund".

Ich gebe zu das es bei meinen Ersten Gefährten immer zu regelmässigen Ölwechseln kam.Mit den Jahren habe ich aber gemerkt das die Motoren einfach besser liefen und länger hielten wenn man auf Ölwechsel verzichtete.

Beispiele sind etwa ein alter Fiat Tipo den wir 10 Jahre als "Maulesel" benutzt haben 284000 km ohne EINEN EINZIGEN Ölwechsel und in den Autohimmel kam er auch nur weil die Karosse und der Rest einfach Hinüber waren aber der Motor lief bestens.Das kein Öl gewechselt wurde hat einfach damit zu tun das der Wagen günstig gekauft wurde und es mir Scheis....egal war ob er irgendwann einfach stehenbleibt.Dann habe ich gemerkt das es auch so geht. Während desselben Zeitraumes habe ich noch einen Tipo gekauft dasselbe Modell man hätte sie für Zwillinge halten können und mit dem 2 Tipo auch keine Ölwechsel bis auch der in den Autohimmel kam und wie wurden diese Autos geschunden selbst ein Traktor erlebt nicht mehr.

Ich geh schon mal in Deckung :)

https://www.youtube.com/watch?v=3G1nmhSZvN0#t=7.534489

AR-oppa
28.01.2016, 08:56
Das zu kommentieren wäre totaler Blödsinn:roll:

elbart95
28.01.2016, 08:57
Achtung ⚠
Gleich geht's ab... Wo sind unsere Öl Scheichs?

Bitte beachte, dass die in dem Video ein anderes Öl benutzen! Nicht das "0815-Öl" aus dem Laden

ALFAOne
28.01.2016, 09:03
Das zu kommentieren wäre totaler Blödsinn:roll:

Na komm schon,
erklärs mir !
Haste du denn das kurze Video angeschaut dazu kannst du doch was sagen.

Beiträge au***atisch zusammengeführt


Achtung ⚠
Gleich geht's ab... Wo sind unsere Öl Scheichs?

Bitte beachte, dass die in dem Video ein anderes Öl benutzen! Nicht das "0815-Öl" aus dem Laden

Yep,
ich benutze seit 20 Jahren egal welches Gefährt ich gerade fahre immer das 0815-Öl....unddddddddd was genau ist denn bei dem Öl anders,ich weiss es nämlich wirklich nicht.Ich sprach auch gar nicht von diesem "Spezialöl".Ich habe dieses video zufällig entdeckt und da fielen mir meine Erfahrungen ein.

Ich will noch klarstellen das das nicht mit Sparsamkeit zusammenhängt,bestimmt nicht !

sven1967
28.01.2016, 09:07
:popcorn: warte jetzt mal auf den Addinol Öl-Prinz :mrgreen:

Ölwechsel: Regelmäßige Wartung wichtig für ein langes Motorleben (http://www.auto-service.de/werkstatt/do-it-yourself/7374-oelwechsel-regelmaessige-wartung-langes-motorleben.html)

ALFAOne
28.01.2016, 09:12
:popcorn: warte jetzt mal auf den Addinal Öl-Prinz :mrgreen:

Ölwechsel: Regelmäßige Wartung wichtig für ein langes Motorleben (http://www.auto-service.de/werkstatt/do-it-yourself/7374-oelwechsel-regelmaessige-wartung-langes-motorleben.html)

Wir sollen ja auch nicht mehr sparen sondern Aktien kaufen :) Deshalb muss es ja nicht richtig sein.
Aber das dieser Thread auf WENIG Freude stossen würde das war mir schon klar !

Das ist ein riesiger Markt das man sich mit solchen Aussagen keine Freunde macht auch das war klar.Aber nur mal angenommen ich hätte auch nur Teilweise Recht.Nehmen wir doch mal ATU dernen Einnahmen basieren zu einem Viertel auf sogenannten "vorgegebenen Ölwechsel Intervallen" wenn die wegbrechen würden, wäre das ein Problem für ATU und deshalb treu dem Motto Es kann nicht sein,was nicht sein darf oder wie oder was................?

Interessant wäre ob es Forumsmitglieder gibt die ihr Öl auch nicht wechslen und keinerlei Probleme damit haben so wie ich.
Die Hoffnung stirbt zuletzt oder ?
Ar-oppa rastet aus,das kann ich aber verstehen er kommt aus dem Motorsport und solch eine Behauptung in dem Milieu und man wir mindestens gehängt :)

Jedoch............gibt es studien von Audi (aus dem Motorsport) die so langsam in diese Richtung gehen !

sven1967
28.01.2016, 09:13
Warum hast den so ein Blödsinn erst reingesetzt, Speicherplatz Verschwendung mehr nicht.

AmericanCollie
28.01.2016, 09:21
134.000 Km ohne Ölwechsel, das Foto macht eigentlich jede weitere Diskussion überflüssig:


Quelle: Autorevue.at
http://autorevue.at/****s/uploads/2015/03/audi-motor-oelschlamm-1150x539.png

vonLeon
28.01.2016, 09:27
Ich finde es einfach zu schön, die neue Goldgelbe Soße da rein zu kippen.

Wir hatten Autos in einer Firma und durften nur alle 50kkm Ölwechsel machen lassen, die Motoren liefen danach immer hör und spürbar besser.

redtshirt
28.01.2016, 12:10
wenn man 1l auf 1000km braucht ist ja immer frisches Öl drin, da kann man sich den Wechsel sparen.

guzzi97
28.01.2016, 12:54
..also, bei meinem ersten "richtiegen" Auto, einem E32 -6-Ender (525i) hat der Motor ca. ~ 85.tsd km
ohne Ölwechsel überstanden, bis sich dann zwei Pleuel den Weg ins freie gesucht haben.
Von daher, Ölwechsel ist was für "neuroticer", etc.. :D :D

Daher, wechsle ich alle 10.tsd km das Öl beim GTA *g*

Grüße

AmericanCollie
28.01.2016, 12:59
wenn man 1l auf 1000km braucht ist ja immer frisches Öl drin, da kann man sich den Wechsel sparen.

Auch nicht ganz richtig, denn Ölschlamm bildet sich immer und den lässt du ja bei nem Wechsel auch mit ab, Filter setzt sich auch mit der Zeit zu, dafür isser ja da, daß er filtert. Insofern würde ich immer Ölwechsel machen, paar Km drüber kein Problem, aber ohne ???? Neeeeee, du wechselst doch deine Schlüpper auch täglich und nicht nur zum Jahreswechsel^^

redtshirt
28.01.2016, 13:09
ich wechsel mittlerweile beim GTA alle 7500km, die anderen Autos nach Vorgabe. Bei der Giulietta merkt man deutlcih, dass nach 30.000km das Öl schon deutlcih anders riecht und aussieht als das frische. aber beim GTA sieht die Brühe fast genauso aus wie beim rein kippen. Aber für den Arese nur das beste :)

harvensaenger
28.01.2016, 13:16
Sag mal einer muss die Giulietta Jährlich zur Inspektion? die haben mich heute angeschrieben...nach dem Motto Kilometer egal einrücken.Die spinnen wohl!:evil:

redtshirt
28.01.2016, 13:39
Sag mal einer muss die Giulietta Jährlich zur Inspektion? die haben mich heute angeschrieben...nach dem Motto Kilometer egal einrücken.Die spinnen wohl!:evil:
vor dem Facelift ist 2 Jahre oder 30.000km und nach dem Facelift sind es 1 Jahr oder 20.000km. Obwohl der Grund nur die Multiair sind, die falsches Öl, 2 Jahre, 30.000km und sportl. Fahrweise nicht immer ausgehalten haben.

silberjule
28.01.2016, 13:41
Ich glaube auch nicht das der Multiair lange am Leben bleibt,ohne frisches Öl !!
@Kai waren das nicht 30000 km für die Inspektion !?

Gruß Olaf

P.S.: ist schon beantwortet :thumb:

Boof-Camp
28.01.2016, 13:42
Schon alleine wegen dem Abrieb. Der Magnet sammelt bestimmt nicht alles auf ��

Bei mir steht 12 Monate oder 30000km...

harvensaenger
28.01.2016, 13:48
Heute kam Post aus Stuttgart vom Händler...der hat doch einen Vogel:-s
Muss ich ja vorher den Krachmacher wieder drunter wegbauen man man

Beiträge au***atisch zusammengeführt

Mach ich einfach nicht der MSD Ersatz bleibt drunter,punkt fertig ab

silberjule
28.01.2016, 13:52
Warum musst du den denn abbauen,hast doch keine technische Abnahme !?

Gruß Olaf

harvensaenger
28.01.2016, 13:56
Der ist ja so nicht mehr ganz Garantie konform,wenn er sich blöd anstellt und es ist mal was in den nächsten 3 Jahren...hat ja 4,
könnte es zu Komplikationen kommen.
Aber wenn das TCT in die Dutten geht zb. hat es ja eigentlich nichts mit dem Auspuff zu tun.:roll:

Schurli30
28.01.2016, 13:58
Ar-oppa rastet aus,das kann ich aber verstehen er kommt aus dem Motorsport und solch eine Behauptung in dem Milieu...



Das zu kommentieren wäre totaler Blödsinn:roll:

Was für ein schlimmer Finger du bist AR-oppa. So ein heftiger Ausraster [-X
:mrgreen:

Öl verstopfte mir mal eine Leitung zum Turbo. Weißer Rauch war im Nachhinein gesehen voll prima; sonst hätt ich nie meinen ALFA bekommen. (In diesem Sinne DANKE an den Vorgänger und an die Werkstatt, die die Stempeln vergab - alle mit selben Kugelschreiber)

(Die Ölintervalle dürften länger werden; aber trotzdem einhalten. 35.000 km ab 2008 beim 159er, ansonsten wie redtshirt schon sagt, wenn man soviel nachkippen muss..., gelesen hab ich auch schon von Wunderölen, die 10 Jahre halten sollen, auf die Langzeiterfahrungen bin ich mal gespannt)

turitar
28.01.2016, 14:32
Bei der Erwerbung unserer aktuellen Jule wurden wir extra auf den jährlichen Ölwechsel hingewiesen. Es gab mit der MultiAir Einheit Probleme, dass die Rückstände die Funktion der Einlassventile defekt war und die komplette MultiAir Einheit ausgetauscht werden mußte. Von daher Kai der Hinweis für den Wechsel.

Fällt mir gerade ein: Als wir das C4 Coupe meiner Frau bekamen, wurde sie auf den Ölwechsel nach 1000 Km hingewiesen. Bei der ersten Jule war daher, weil ich es auch nicht anders kannte, der Hinweis des Ölwechsels fällig mit der ersten Inspektion auch etwas :shock:. Das hat ja, wie man nun sieht, wohl nicht so ganz geklappt.

Es mag sein, dass der Ölwechsel bei den "Bauernmotoren" eventuell überflüssig ist, kann ich mir persönlich nicht vorstellen (aber ich bin Laie!), aber wenn ich mir die moddernen Motoren ansehe 1,4 Liter mit 150 oder 170 PS und dann Turbolader, ich weiß nicht :roll:. Dazu kommt auch noch, dass viele mit dem sachgerechten Umgang eines Autos mit Turbolader nicht vertraut sind. Wenn dann das Thema angesprochen wird und einige Hinweise diebezüglich gegeben werden ist der Ausdruck des Gesichts so :shock: Von daher ......

Öl ist ein mineralischer oder synthetischer Stoff der aufgrund seiner Struktur Veränderungen erfährt, sei es durch äußere (klimatisch bedingt) oder innere Einflüsse (Öltemperatur, Ablagerungen, etc.). Von daher kann, so meine Überlegung, die Schmierfähigkeit nicht permanent gleich sein. Und überhaupt: Ich bin ein Ignorant und sage mir: "Christof mach es weiter wie bisher und gut ist. Keine Veeränderung im Alter, sonst wirste noch ganz kirre im Kopf, reicht so schon!" :-D

harvensaenger
28.01.2016, 14:40
Habe gerade den Termin abgekaspert nächsten Mi um 13.00 gibt's frisches Olio:winkewinke: beim freundlichen.

HuSiVi
28.01.2016, 15:04
ih denke mal die Turbo und Biturbop Motoren sind da deutlich empfindlicher was das Oel anbelangt.
Ich habe meinen (ohne Turbo) laaangsam Eingefahren.
Nach 1000 KM der erste Oelwechsdel.
Nach 5000 KM der nächste Oelwechsel
dann bei 10.000 Km
danach alle 10.000 KM

ob das jetzt besonders Sinvoll ist oder auch nicht - weis ich nicht.
Aber es beruhigt meine Seele ungemein.
Bei einem Ltr./Preis von ~8€ ist das ja auch machbar.
Die Werke wollte 28,50 haben. (pro Ltr. versteht sich!!)

ach ja MOBIL 1 5W 50 schon seit 20 Jahren.

harvensaenger
28.01.2016, 15:16
Ja macht Sinn, 12500 km hat er weg,das wäre vor Jahren noch no go gewesen.Eigentlich mache ich die Ölwechsel immer einige Tausend km unter dem geforderten Limit,ist ja nun mal das wichtigste Schmiermittel was den Motor am Leben erhält.
das haben hier sicher alle begriffen.
In der Realität sieht das anders aus,da fahren immer grösser aufgeladene Minimotoren mit Fahrern rum, die sich einen Scheissdreck um die Einhaltung von Ölwechselintervallen scheren,und irgendwann machts puff.
Geschieht solchen Typen absolut zu Recht,aber dann ist das Gejaule gross.:mrgreen:

neutrinobox
28.01.2016, 15:21
134.000 Km ohne Ölwechsel, das Foto macht eigentlich jede weitere Diskussion überflüssig:


Quelle: Autorevue.at
http://autorevue.at/****s/uploads/2015/03/audi-motor-oelschlamm-1150x539.png

Da könnte ich weinen.
Der schöne Motor mit dem Code "BDB" auch als R32 bekannt :(

Hab auch so einen und Schwiegerpapa hat einen.
Das sind so dankbare Maschinen und da werden sie missbraucht.

ALFAOne
28.01.2016, 17:44
134.000 Km ohne Ölwechsel, das Foto macht eigentlich jede weitere Diskussion überflüssig:


Quelle: Autorevue.at
http://autorevue.at/****s/uploads/2015/03/audi-motor-oelschlamm-1150x539.png

Wau sowas habe ich noch nie gesehen,
selbst bei meinen Panzern (Leopard und M60) war sowas nie dabei.
Was genau soll denn das sein ,ein Motor ok und 137000 ohne Ölwechsel ok.........!
Hast du den Wagen gefahren (Model),warum wurde kein Öl gewechselt wo doch Jeder weiss (Ausser mir) das das gemacht werden muss,Sag ein Bisschen mehr zu dem Auto!
Ist der unterwegs verreckt oder kam der so in die Werkstatt :)
Aber vor allem wieviele Motoren haste du denn schon gesehen die so aussahen oder überhaupt durch nicht eingehaltene Ölwechsel verreckt sind ?
Es gibt übrigens Studien von Audi aus dem Motorsport die eindeutig in diese Richtung gehen,also das mit dem weniger Öl wechseln hatte ich ja schon gesagt.

Bitte nicht so oft von "Oben herab" ,den Klugscheisser kann Jeder raushängen lassen auch ich !
Sobald Jemand von "Der Linie" ausschert ,welcher auch immer ist er ein Dummkopf ?
Es gibt keine Dummen Fragen und wer das glaubt macht einen Fehler.Stephen Hawking weiss mit Sicherheit nichts über Motoröle ist aber Alles andere als Dumm!

Habt ihr euch denn das Video angeschaut,es scheint ja tatsächlich ohne Ölwechsel zu gehen ob das nun ein besonders präpariertes Öl ist das kann ich nicht sagen aber es geht also warum ist das dann so JWD wenn ich sage es geht auch ohne Ölwechsel ?

Friede sei mit euch !

redtshirt
28.01.2016, 18:16
Ein Arbeitskollege fährt auch seit 150.000km mit dem selben Öl rum. Aber er fährt alle 20.000km in eine Werkstatt und da wird das Öl durch so eine Art Dialysegerät gejagt und bekommt Additive und der Filter wird gewechselt. Ist immer noch das gleiche Öl und wohl auch viel günstiger. Allerdings ist der 2.0 Duratec von Ford auch ein Langläufer, robust und verzeiht viel.

vonLeon
28.01.2016, 18:20
20 Liter gutes öl, kosten ca 100€. Damit wechsel ich das Öl 4 mal. Welcher Handgriff in einer Werkstatt ist denn Bitte, billiger als 25€?

ALFAOne
28.01.2016, 19:12
20 Liter gutes öl, kosten ca 100€. Damit wechsel ich das Öl 4 mal. Welcher Handgriff in einer Werkstatt ist den Bitte, billiger als 25€?

"JEDER" :)

Es geht ja auch nicht um die Handgriffe die gemacht werden,vielmehr geht es um die "Handgriffe" die nicht gemacht werden ,dann aber auf der Rechnung stehen und Ölwechsel und "mal gugge ob auch Alles in Ordnung ist" 30-40 % des Jahresumsatzes ausmachen capisce ! :)
Wird mir ja wohl keiner absprechen das Ölwechsel immer am Anfang stehen , praktisch bei Allen Werkstätten und auch immer gerne "mitgemacht" werden,egal ob denn nun notwendig oder nicht.Birnchen kaputt..........."sollen wir dann das Öl dann auch gleich machen" ??

ALFAOne
28.01.2016, 19:24
Ein Arbeitskollege fährt auch seit 150.000km mit dem selben Öl rum. Aber er fährt alle 20.000km in eine Werkstatt und da wird das Öl durch so eine Art Dialysegerät gejagt und bekommt Additive und der Filter wird gewechselt. Ist immer noch das gleiche Öl und wohl auch viel günstiger. Allerdings ist der 2.0 Duratec von Ford auch ein Langläufer, robust und verzeiht viel.

Na also da haben wir doch was :)
Bei mir war das jetzt in dem ganz bestimmten Fall mit Sicherheit auch so das ich wahrscheinlich 1 oder 2 mal Öl und filter gewechslet habe/habe wechseln lassen und natürlich den Ölfilter auch.Nachgekippt habe ich natürlich auch immer wieder was über die Jahre,aber trotzdem fast 300000km damit ist ja nun wirklich nicht schlecht und das Motoren sicherlich auch mehr oder weniger Pflege brauchen je nach Modell und Fahrzeug ist doch auch klar.Trotzdem sind/werden meiner Meinung nach an die 40% der gemachten Ölwechsel unnötig/nicht angebracht und wohl oft auch zum "aufpumpen" der Rechnung benutzt.Mal davon abgesehen das es der Umwelt bestimmt nicht zugute kommt.Wenn nur jeder 3 Ölwechsel eingespart werden würde......na wer kann gut rechnen ?

Soundsoviele Motoren/Vehicel Weltweit mplz mit der Eingesparten Menge Öl macht schätzungsweise Wieviel.......da kommt schon was zusammen!

vonLeon
28.01.2016, 19:45
Ich bezweifel nicht das jeder Diesel, vielleicht, auf Langstrecke 200kkm macht, mit einer Ölfüllung. Für den sparenden Leasingnehmer mag das attraktiv sein, aber was ist mit den folgenden Gebrauchtwagenkäufern?

Bei Benzinern im Kurzstreckenverkehr, halte ich es für ausgeschlossen das 15 Jahre ohne Ölwechsel spurlos vorbeigehen.

Wir haben auf arbeit, gut gewartete Diesel mit 15000 Betriebsstunden, die immer noch klaglos laufen, die Km kann sich jeder selbst ausrechnen.

Wenn ich etwas zu sagen hätte, ich würde allen Herstellern, Anbietern, Mindesthaltbarkeits Garantien für Ihre Produkte und Leistungen aufzwingen (2 Jahre gesetzlich, gegen Kassenzettel Grantieschein, ist Lächerlich).
Denn alles was wir tun auf diesem Planeten braucht ressourcen. Kein Hersteller hat heut zu Tage mehr Interesse, an langer Halbarkeit seiner Produkte.
Nur dumm wenn die Steuerketten bei den 1,2 TSi schon nach 30kkm kaputt gehen, obwohl sie bestimmt erst bei 90kkm kaputt gehen sollten. Es gäbe dafür noch tausend andere Beispiele und auch der ganze billig China dreck, fällt da mit rein.

Wenn jetzt der Vogel aus dem Video oder sein Öllieferant 15tsd Betriebstunden Garantie geben, Motorschäden auf Heller und Pfennig BEZAHLEN, würde die Geschichte ganz anders aussehen. Warum wohl geben Sie keine 15tsd h Garantie?

@ TE

Jeder kann mit seinem Eigentum tun und lassen was er will. Aber nicht alles was man tut, mit seinem Eigentum, muss man öffentlich Diskutieren! Weisst Du was ich tue, gegen aufgepumpte Rechnungen?
Ich drehe mich selber!

Relaxo
28.01.2016, 19:51
Ählniche Motoren hatte ich schon mehrhfach vor mir. Ein Mazda mit über 100.000km mit fest gefressener Nockenwelle sah genauso aus, einem fiesta mit etwas geringerer laufleistung machte das anscheind nix aus, nur klapperten die genauso lang nicht eingestellten Ventile extrem und der ganze dreck machte das einstellen unmöglich. Nach so einer langen zeit ist auch fast kein Öl mehr im Öl, das besteht nur noch aus Dreck und Kraftstoff.

AmericanCollie
28.01.2016, 20:23
Hast du den Wagen gefahren (Model),warum wurde kein Öl gewechselt wo doch Jeder weiss (Ausser mir) das das gemacht werden muss,Sag ein Bisschen mehr zu dem Auto!
Ist der unterwegs verreckt oder kam der so in die Werkstatt :)


Die Fotos sind von einem Audi TT V6 aus England, geistern schon lange durchs Netz. Ich habs auch nur irgendwann mal gefunden^^

134000 Kilometer ohne Ölwechsel - Das ist das Ergebnis! : Yoshi`s Blog (http://www.motor-talk.de/blogs/yoshi-s-blog/134000-kilometer-ohne-oelwechsel-das-ist-das-ergebnis-t5247118.html)

Bisschen mehr dazu im Link.

Stefan

75 Evo
28.01.2016, 22:24
Ich lasse auch keinen Ölwechsel machen, vollkommen unnötig, Ironiemodus aus. Ich machs selbst und das nicht nach Werksempfehlung , sondern 2 mal im Jahr, und unsere Autos sind keine Kilometerfresser:mrgreen:

ALFAOne
29.01.2016, 03:36
QUOTE=AmericanCollie;668999]Die Fotos sind von einem Audi TT V6 aus England, geistern schon lange durchs Netz. Ich habs auch nur irgendwann mal gefunden^^

134000 Kilometer ohne Ölwechsel - Das ist das Ergebnis! : Yoshi`s Blog (http://www.motor-talk.de/blogs/yoshi-s-blog/134000-kilometer-ohne-oelwechsel-das-ist-das-ergebnis-t5247118.html)

Bisschen mehr dazu im Link.

Stefan[/QUOTE]

Jo Colli,

dann ist deine Erster Post an mich "134.000 Km ohne Ölwechsel, das Foto macht eigentlich jede weitere Diskussion überflüssig" ne Platzpatrone !!

"Das geistert schon lange durchs Netz Ich habs auch nur irgendwann mal gefunden" .Ob die gemachten Angaben stimmen kann kein Mensch nachprüfen.Dennoch gleich die volle Breitseite geben.Das kommt dann so rüber wie "du nix wissen ,ich Alles wissen also Klappe halten".
Du bist ne Böse Tante!
https://www.youtube.com/watch?v=Ji3KnMbZVss
Ich habe mir das mal durchgelesen und dort ist die Rede von dem was " im schlimmsten Fall passieren könnte" und weiter "EINEM Mann ist das angeblich passiert" also völlig überzogen und nicht mal Ansatzweise Praxisnah.Immerhin ist er mit einem Sportwagen sehr viele Jahre (Steht im Artikel) ohne ÖW gefahren und ist bei 134000 km angekommen falls das stimmnt dann will ich auch so einen Motor.Ich persönlich halte dies für Nonsens und tue das als die übliche Effektehascherei die im Netz so gerne benutzt wird ab,da es mittlerweile gängige Praxis ist das "Geplappere" oder Bildmaterial aus dem Netz ungeprüft Eins zu eins in eigene Posts zu übernehmen .Ich habe es leider auch schon viel zu oft gemacht.Aber ehrlich gesagt wenn das wirklich zutrifft dann Hut ab vor diesem Motor.Ist denn das überhaupt möglich ?
So wie der aussieht (Der Motor) das muss man doch merken .Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen das man so auch nur 100 Meter fahren kann.Da hätte ich gerne ein Paar Meinungen von Profis wie Andre auch genannt (Der Magier von Arese) oder anderen begnadeten "Schraubern" hier im Forum.Ich meine schaut euch diesen Motor doch mal an und damit ist der auch noch 140km weit gekommen und hat nichts gemerkt haben wollen.Also ich glaube das ist nicht möglich so auch nur 1 km weit zu kommen es sei denn das Auto gehörte dem hier :)
81741

Im Ernst ,würde so ein Motor denn überhaupt noch anspringen und müsste der Besitzer denn nicht schon viel Früher erhebliche Probleme gehabt haben (Rauchentwicklung-Geräusche-Geklappere-Aussetzer) und warum ist bei keiner Inspektion Jemandem was aufgefallen denn der Wagen wurde ja Neu gekauft von km 1-134000 3-4 Jahre oder mehr gefahren ,da muss doch IRGENDJEMANDEM was aufgefallen sein usw....usw....!

Peace

ALFAOne
29.01.2016, 04:14
Ich bezweifel nicht das jeder Diesel, vielleicht, auf Langstrecke 200kkm macht, mit einer Ölfüllung. Für den sparenden Leasingnehmer mag das attraktiv sein, aber was ist mit den folgenden Gebrauchtwagenkäufern?

Bei Benzinern im Kurzstreckenverkehr, halte ich es für ausgeschlossen das 15 Jahre ohne Ölwechsel spurlos vorbeigehen.

Wir haben auf arbeit, gut gewartete Diesel mit 15000 Betriebsstunden, die immer noch klaglos laufen, die Km kann sich jeder selbst ausrechnen.

Wenn ich etwas zu sagen hätte, ich würde allen Herstellern, Anbietern, Mindesthaltbarkeits Garantien für Ihre Produkte und Leistungen aufzwingen (2 Jahre gesetzlich, gegen Kassenzettel Grantieschein, ist Lächerlich).
Denn alles was wir tun auf diesem Planeten braucht ressourcen. Kein Hersteller hat heut zu Tage mehr Interesse, an langer Halbarkeit seiner Produkte.
Nur dumm wenn die Steuerketten bei den 1,2 TSi schon nach 30kkm kaputt gehen, obwohl sie bestimmt erst bei 90kkm kaputt gehen sollten. Es gäbe dafür noch tausend andere Beispiele und auch der ganze billig China dreck, fällt da mit rein.

Wenn jetzt der Vogel aus dem Video oder sein Öllieferant 15tsd Betriebstunden Garantie geben, Motorschäden auf Heller und Pfennig BEZAHLEN, würde die Geschichte ganz anders aussehen. Warum wohl geben Sie keine 15tsd h Garantie?

@ TE

Jeder kann mit seinem Eigentum tun und lassen was er will. Aber nicht alles was man tut, mit seinem Eigentum, muss man öffentlich Diskutieren! Weisst Du was ich tue, gegen aufgepumpte Rechnungen?
Ich drehe mich selber!


@ Te zurück,
ich bin der Meinung das es wert ist das Thema aufzugreifen .Da liegt ein Missverständniß vor Leon,Eigentum war nicht das Thema und natürlich sind wir alle Erwachsen und das man nicht Jedes Thema öffentlich diskutieren muss ist auch klar aber wenn ich oder Jemand anderes einen Thread eröffnet dann ist die Absicht dahinter nun mal darüber zu "diskutieren",ist nicht meine Erfindung .Ich habe auch nicht kritisiert sondern nur festgestellt da es notwendig war um dem Thema gerecht zu werden.
Es geht hier nicht um mich.Ich dachte mir nachdem ich mir das Video angesehen habe frag doch mal im Forum die werden das wissen ob denn das wirklich machbar ist was in dem video behauptet wird und dann habe ich noch etwas aus meiner/meinen Eigenen/Eigener Erfahrung dazu gepackt und das war es auch schon.
Wie du selber anmerkst sind unsere Ressourcen nun mal ENDLICH !
Man nehme Alle unnötigen ÖW (1 Milliarde Liter pro Tag) und wenn man diese einspart ,wäre doch ein netter Zug :)
Man redet eben über dieses oder jenes,ganz unbefangen Leon

ALFAOne
29.01.2016, 04:31
Da könnte ich weinen.
Der schöne Motor mit dem Code "BDB" auch als R32 bekannt :(

Hab auch so einen und Schwiegerpapa hat einen.
Das sind so dankbare Maschinen und da werden sie missbraucht.

Ach ja,
was meinst du denn damit "Der schöne motor BDB..........." und du hast auch solch einen motor und SP auch ?

Habe übrigens noch das gefunden :
"Mit geeigneten Additiven und einem Nebensteom Feinfilter ist dies kein Problem.

Das Öl erreicht nach 100'000km die gleichen Werte im Labor wie Neues.

Nur lohnt sich der Spass finanziell leider nicht. Öl ist einfach zu billig."

und ein anderer schreibt:
"Da lief eine Doku schon vor ein paar Jahren. Mehrere Laboranalysen, und ein Versuch an einer Maschiene haben dies Bewiesen.

Das System war folgendes: Neben dem normalen Ölfilter wird ein Nebenstrom Feinfilter eingebaut. Sprich ein Filter welcher noch kleinere Partikel herausfiltert. Statt einem Ölwechsel wird ein Filterwechsel (beider Filter) gemacht, das Öl welches durch den Filterwechsel verloren geht wird durch ein spezielles Additivpaket ersetzt.

Das Ganze scheint problemlos zu funktionieren, nur leider spart man damit kein Geld. Filter und Additive kosten genau so viel wie normales Öl."



Hier der Link : Laut Frontal 24 sind Ölwechsel völlig überflüssig? Wechselt ihr noch schön brav? Seite 3 : :D:D:D Kommentar des Tages :D:D:D (http://www.motor-talk.de/forum/laut-frontal-24-sind-oelwechsel-voellig-ueberfluessig-wechselt-ihr-noch-schoen-brav-t5240475.html?page=2)

Musst etwas runterscrollen !

Peace

So und nun darf ich endlich auch Haja ,Fernwartung sei Dank isch bina so müdeeeeee !

Boof-Camp
29.01.2016, 07:41
Was Ressourcen Verschwendung anbelangt is der Thread mehr als sinnvoll. Irgendwann is Essig mit Öl...FÜR IMMER!!!

Ich mach ihn trotzdem...weil ich nicht im Motor drinstecke

Da finde ich es wesentlich schlimmer das man Trinkwasser die Toilette runterjagt...dabei wäre es so einfach anders zu lösen.
Wenn man bedenkt das nur 2% des Weltweiten Wassers trinkbar ist...��

AmericanCollie
29.01.2016, 09:21
"du nix wissen ,ich Alles wissen also Klappe halten".
Du bist ne Böse Tante!

Klappe halten ??? Nööö, warrum sollte ich ??? Alles Andere hast du hineininterpretiert, ich nicht behauptet und auch nicht so gemeint.
Richtig, prüfen kann man solche Sachen nie, das ist aber auch mit vielen anderen Tests, Prüfungen etc so die irgendwo gepostet werden.
Aus eigener Erfahrung - wenn du die haben willst^^ - kann ich sagen, dass als ich den 156er gekauft hatte kurz darauf die Inspektionsanzeige anging, ergo Ölwechsel gemacht. Öl abgelassen, und was da raus kam möchte ich keinem Motor zumuten. Das war nicht nur schwarze Brühe, da waren Klumpen und richtiger Schlamm mit drin. Allein da schon hat es sich für mich gezeigt, dass es durchaus sinnvoll ist Öl zu wechseln.
Weiteres Beispiel: BMW e30 2,7 Ltr Reihensechszylinder, da brauchte ich gar nicht nach Km-Stand gehen, da hab ich schon am Fahrverhalten des Motors gemerkt wann ein Ölwechsel nötig war, danach lief er wesentlich besser. So wie auch der Arese im 156er jetzt besser geht.

Wie gesagt, ich rede hier von ganz normalen Motoren, ohne zusätzliche Filter oder anderen Schnickschnack, und davon bin ich auch in deinem Anfangsfred davon ausgegangen, dass es hier um Motoren "von der Stange" géht.

Gruß
Stefan

ALFAOne
29.01.2016, 15:40
Klappe halten ??? Nööö, warrum sollte ich ??? Alles Andere hast du hineininterpretiert, ich nicht behauptet und auch nicht so gemeint.
Richtig, prüfen kann man solche Sachen nie, das ist aber auch mit vielen anderen Tests, Prüfungen etc so die irgendwo gepostet werden.
Aus eigener Erfahrung - wenn du die haben willst^^ - kann ich sagen, dass als ich den 156er gekauft hatte kurz darauf die Inspektionsanzeige anging, ergo Ölwechsel gemacht. Öl abgelassen, und was da raus kam möchte ich keinem Motor zumuten. Das war nicht nur schwarze Brühe, da waren Klumpen und richtiger Schlamm mit drin. Allein da schon hat es sich für mich gezeigt, dass es durchaus sinnvoll ist Öl zu wechseln.
Weiteres Beispiel: BMW e30 2,7 Ltr Reihensechszylinder, da brauchte ich gar nicht nach Km-Stand gehen, da hab ich schon am Fahrverhalten des Motors gemerkt wann ein Ölwechsel nötig war, danach lief er wesentlich besser. So wie auch der Arese im 156er jetzt besser geht.

Wie gesagt, ich rede hier von ganz normalen Motoren, ohne zusätzliche Filter oder anderen Schnickschnack, und davon bin ich auch in deinem Anfangsfred davon ausgegangen, dass es hier um Motoren "von der Stange" géht.

Gruß
Stefan

gemeint war das "ich" dein Post so interpretiert hättehabenkönnen :)

also nach dem Motto : "Schau dir das Bild mal an und Klappe halten Ende der Diskussion" !

Und wie hat dir Worf gefallen....."du bist ne böse Tante" :)

ALFAOne
29.01.2016, 15:50
Was Ressourcen Verschwendung anbelangt is der Thread mehr als sinnvoll. Irgendwann is Essig mit Öl...FÜR IMMER!!!

Ich mach ihn trotzdem...weil ich nicht im Motor drinstecke

Da finde ich es wesentlich schlimmer das man Trinkwasser die Toilette runterjagt...dabei wäre es so einfach anders zu lösen.
Wenn man bedenkt das nur 2% des Weltweiten Wassers trinkbar ist...��


yep,
man bedenke das 1 Liter Öl 1 Million Liter Wasser verunreigen kann!
Das mit den Ölresten ist so ne Sache 1Milliarde Liter am Tag könnte man einsparen wenn man einfach nur die "Übeflüssigen" Ölwechsel weglassen würde.Ich habe einen Freund der beruflich den Schiffen sagt wo es lang geht und der sagte mir das die Schiffe "Alle weltweit" nicht nur mit Schweröl fahren das sonst eigentlich als Sondermüll für unmengen von Geld vernichtet werden müsste.Ich habe das so verstanden das die Reedereien ihre Schiffe auch mit eben diesem Öl schippern die aus den Ölwechseln stammen und auch dieses Zeug ist Sondermüll !
Kein Mensch will das Hören ,das muss man eben hinnehmen oder auch nicht ,aber es ist eine Katastrophe eine Globale Katastrophe !

Nur für Deutschland gilt : " Jedes Jahr werden in Deutschland rund 45 Millionen Ölwechsel an Kraftfahrzeugen durchgeführt. Das kostet Milliarden und nagt an der wertvollen Ressource Öl. "

Und damit es nicht langweilig wird https://www.youtube.com/watch?v=P_lOOZqK8Ks

in dem Bericht sagt der Entwickler des Systems das man ihm einen ZWEISTELLIGEN Millionen Betrag auf die Hand angeboten wenn er die Entwicklung und Vermarktung augenblicklich einstellen würde.Dieses zu behaupten ohne das diese wirklich Mächtigen Ölkonzerne mit Horden von Änwälten auf ihn losgeganen sind,sagt doch zumindest das er die Wahrheit sagt.Mich hat das sehr beindruckt und ganz ehrlich.ich hätte das Geld genommen 100% !
(https://www.youtube.com/watch?v=P_lOOZqK8Ks)
Peace

vonLeon
29.01.2016, 16:38
Weisst Du was, ein Au***obil in seiner Wertschöpfungskette an ressourcen verbraucht hat? Das beginnt beim Bau der Fabrik, geht weiter über die Arbeitnehmer die mit dem Auto zur Arbeit fahren und so weiter und so fort.

Weisst Du was in den Tagen der Abwrackprämie an ressourcen, sinnlos, vernichtet wurde?

Weisst Du was tag täglich an ressourcen vernichtet wird, weil Fussgänger über den Fussgängerstreifen laufen ohne den anrollenden 40 Tonner noch durchfahren zu lassen.

Weisst Du wieviel ressourcen vernichtet werden, wegen Dingen die einfach nicht sein müssten.

Es werden Au***obilteile in einem Werk ausgesondert, weil dem Kontrolleur ein Furz quer liegt. Der Zulieferer lässt Notfalls Jets starten um 2 Teile einzufliegen, das die Produktion nicht angehalten werden muss. Alles nur weil die Herren Au***obilbauer keine Lager mehr haben.

Glaub mir, wenn Du wüsstest welche Vollidioten auf dieser Welt, jeden Tag, den wichtigen raushängen lassen und was damit an ressourcen vernichtet wird. Du könntest ruhigen gewissens einen jährlichen Ölwechsel machen.

Aber wir sollen dann wegen 5 Litern Motorenöl im Jahr, ein schlechtes gewissen bekommen.

Das ist Erbsenzählerei!

Da sprechen wir noch nicht mal von Kriegen oder ähnlichen ressourcen vernichtern, sondern nur über den täglichen Wahnsinn!

Boof-Camp
29.01.2016, 17:11
So ises...kann man nicht besser sagen...����

turitar
29.01.2016, 17:27
Am Anfang war der Ölwechsel und am Ende die Wertschöpfung, boing. :-D

vonLeon
29.01.2016, 17:28
Um Dein gewissen zu Beruhigen, die 5 Liter öl spare ich durch eine vorausschauende, rücksicht nehmende, Fahrweise auf der Strasse ein. Und das vielfach.

Es gibt ja auch noch andere Motorenhersteller, für die Ölwechselfrei ein Verkaufsargument wäre. Aber kein Motorenhersteller bietet es an.

Wer heutzutage in Werkstätten oder Tankstellen für den Liter Motorenöl 25-30€ bezahlt, der hat sowieso den Schuss nicht gehört.


Am Anfang war der Ölwechsel und am Ende die Wertschöpfung, boing. https://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/images/smilies/icon_biggrin.gif

Es geht ja ums (Energie) Sparen und ressourcen schonen. Dies muss man nicht am Eingesparten Ölwechsel tun.

Zum Eneriesparen gibts tag täglich Millionen andere Gelegenheiten, die jeder einzelne durch seine Augen wahrnehmen könnte, wenn es Ihn denn interessierte.

Ein bischen Grün sein ist Sehr Gut. Ein bischen Grüner würde jedem von Uns gut zu Gesicht stehen.

Aber Gehirnlos Grün, ist total bescheuert.

Der Grün Wähler, der am Fussgängerstreifen vor dem anrollenden 40 Tonner auf die Strasse springt und das womöglich jeden Tag mehrfach. Solche Grünen braucht dieser Planet einfach nicht.

turitar
29.01.2016, 17:45
Mein HInweis sollte als Ausdruck der Ironie gewertet werden. Finde immer erheiternd wenn aus einem gefundenen Bindfaden eine Diskussion entsteht, was der Faden wohl sagen will und warum er gerade hier liegt. :winkewinke:

vonLeon
29.01.2016, 17:48
Mein HInweis sollte als Ausdruck der Ironie gewertet werden. Finde immer erheiternd wenn aus einem gefundenen Bindfaden eine Diskussion entsteht, was der Faden wohl sagen will und warum er gerade hier liegt. :winkewinke:

Hab Deinen Stein nur aufgehoben um gleich nochmal zu werfen, gegen die Hirnlosen Grünen:wink:

Masi
29.01.2016, 19:14
Das das Öl knapp wird ist totaler Unsinn (Zitat Süddeutsche: Der technische Fortschritt macht auch heute immer mehr Öl zugänglich. Mehr, als der Planet Erde verträgt) ....genauso das die Autos für den Klimawandel zum Sündenbock gemacht werden.
Ich sehe vieles so wie von Leon. Und wenn wir oder unsere Kinder die letzte Genaration sind die mit einem V6 rumgurken dürfen , na dann los und geniest jeden Km. Ca 70 km von mir ,liegt der grösste zusammenhängende Europäische Gletscher. Jedes Jahr wenn ich dahin fahre ist er gewachsen...irgendwie komisch? Dieser ganze "Grünen-Quatsch" geht mir auf die Senkel.

harbster
29.01.2016, 20:08
Also, melde mich auch mal zum Thema:

Bin mit meinem letzten VW T4 500.000 km ohne Ölwechsel gefahren - ohne Probleme. Und der Wagen wurde nicht verkauft, weil das Öl zu alt war:mrgreen:...

Also aus eigener Erfahrung kann ich ALFAOne nur sagen: stimmt!!!

(Trabold) harbster:popcorn:

PAM
29.01.2016, 20:13
Clausi hat ja eh ein gestörtes Verhältnis zum *Öl .. und in Teilen muss ich olle *Sabbelkopp *AlfaOne sogar recht geben ... :roll:

Klar, wenn es um exzessives *Racing geht, muss man sicherlich bisschen achten - aber im Normal- Betrieb ... ich weiss nicht mal, wo der Ölfilter sitzt ... :roll: - nachkippen & feddisch. :roll:

Muss mal wieder 10 Liter frisches 10W60 bestellen (hab noch 'nen kleinen Schluck, hat 2 Jahre gehalten, der Kanister Liqui Moly), bekommt man ja auch nicht mal so eben an der Tanke ..

elbart95
29.01.2016, 20:14
Also ich hab meinen letzten Ölwechsel vor ca. 50.000km gemacht [emoji56]
Geplant war beim nächsten Termin in meiner Werke komplett alles zu tauschen... Sprich Bremsflüssigkeit, Kupplung mal noch gucken ob das auch komplett mit abgelassen wird und Öl halt
Hab bisher aber noch keine Nachteile feststellen können

elbart95
29.01.2016, 20:17
Ah und mir fällt gerade ein, dass mein Meister mir erzählt hat, dass bei ihm ein Berater war wegen Ölwechsel... Er hatte zufälligerweise einen Wagen oben, der den Filter verbaut hatte vor dem Wechsel und haben dann den alten gebrauchten Filter nachgemessen... Fazit von der ganzen Geschichte war, dass der Filter fast neuwertig war
Also warum dann alle 20.000km den Filter wechseln?! So schnell sind die Partikel jetzt auch nicht gelöst bei normaler Fahrweise

harbster
29.01.2016, 20:18
Klar, wenn es um exzessives *Racing geht...

aus dem Grund hab ich den Filter noch nicht im Alfa drin:secret:

PAM
29.01.2016, 20:19
Brems- und Kühlwasser-Flüssigkeit kann man mich schon mehr mit fic*** .. da habe ich noch gar nix gemacht an *Mariechen ... dürfte auch mittlerweile eine finstere Angelegenheit sein - und die übelriechende Emulsion könnte man bestenfalls in der *Sisha verwenden .. oder im *Kawumm durch einen Katalysator rauchen :roll:

harbster
29.01.2016, 20:21
ich weiss nicht mal, wo der Ölfilter sitzt ... :roll: - nachkippen & feddisch. :roll:

da gibt's jede Menge Ölschlamm:shock:

sven1967
29.01.2016, 20:31
Mein letzter Ölwechsel ist 2000 km her und jetzt wieder dran, einmal im Jahr muss dat schon. Bremsflüssigkeit alle 2 Jahre wechseln wird auch völlig überbewertet, gibt doch nichts geileres als nen Berg runter ins leere zu treten, :?? was wären wir bloß ohne Adrenalin :mrgreen:

Die wechsel Intervalle sind ja nicht da um den Kunden die Kohle aus der Tasche zu ziehen, die haben einen Sinn. Wenn ich mir unsere Prüfstands Motore nach einem Zyklus Test von 100 Stunden ansehe, dann wechsel ich lieber einmal mehr wie weniger.

Und das geile Zeug darf auch richtig teuer sein, nur das beste für die Bella, ich saufe Wein ja auch nicht aus dem Tetra Pack. :-)

PAM
29.01.2016, 20:35
da gibt's jede Menge Ölschlamm:shock:


..gibt soo viel *Schlamm in der alten Lady ... :roll:

Hab mal eben geschaut in den Unterlagen ... Zahnriemen hab ich mal machen lassen in der Werke & Kühlwasser rot - Öl offenbar noch nicht ... mhhh :??

sven1967
29.01.2016, 20:43
Clausi, haben die bestimmt schon mal gemacht.
Und so oft wie du nachkippst ist das immer Neu :mrgreen:

vonLeon
29.01.2016, 20:47
Grüne sind mir dann immer noch Lieber als, planlose KFZ Schlampen die es schaffen alles zu ignorieren.

PAM
29.01.2016, 20:59
Clausi, haben die bestimmt schon mal gemacht.
Und so oft wie du nachkippst ist das immer Neu :mrgreen:


.. die Farbe stimmt, Svenni & Mariechen faucht einwandfrei & die Konsistenz von dat *Ööft- ... dat, wat aus der Möse löft .. auch :thumb:..

.. na, ich werde mal dennoch demnächst *Grosse Inspektion machen bei meinem *Ferrari-Höker :mrgreen: ... VOR der Lackierung .. besser is .. :roll:

Filter, alle Flüssigkeiten ... und - ja, wenn mir keiner hier hilft, wohl auch fälliges Ausrücklager & somit auch gleich die Kupplung ... :cry:

alfaeffect
29.01.2016, 22:13
Weisst Du was, ein Au***obil in seiner Wertschöpfungskette an ressourcen verbraucht hat? Das beginnt beim Bau der Fabrik, geht weiter über die Arbeitnehmer die mit dem Auto zur Arbeit fahren und so weiter und so fort.

Weisst Du was in den Tagen der Abwrackprämie an ressourcen, sinnlos, vernichtet wurde?

Weisst Du was tag täglich an ressourcen vernichtet wird, weil Fussgänger über den Fussgängerstreifen laufen ohne den anrollenden 40 Tonner noch durchfahren zu lassen.

Weisst Du wieviel ressourcen vernichtet werden, wegen Dingen die einfach nicht sein müssten. ...!

Ich mach mal kein Vollzitat.

Ich gebe Dir zu 100% recht. Wir sind nicht allein, auch nach uns kommen welche und die sollen auch auf einer schönen Erde leben können.
Wenn aber keiner anfängt, wenigstens für sich selber, sind wir kein deut besser als die Industrie.
Und die, die es nicht besser wissen, wie man sorgsam mit Rohstoffen umgeht glauben auch mrg noch daran was sie in den "Medien" vorgekaut und serviert bekommen.

@Clausi
Bremsflüssigkeit ist schon wichtig. Nicht das Du mal ins leere trittst.

Achso.
Ölwechseln find ich völlig in Ordnung, man bedenke die Mehrausgaben wenn was defekt ist. Da wars das mit den gesparten Öl.
Dies hab ich auch schon erfahren müssen. Da war ich aber noch grün hinter den Ohren. ;)

harbster
29.01.2016, 22:37
dann bitte aber auch richtig und ab und an beim ölwechsel die Öl-Schlamm-Spülung
LIQUI MOLY - Motorenöle, Additive, Autopflege - Produkte - Öl-Schlamm-Spülung (http://www.liqui-moly.de/liquimoly/produktdb.nsf/id/de_5200.html?Opendocument&land=GB)
verwenden

harbster

PAM
29.01.2016, 23:07
@Clausi
Bremsflüssigkeit ist schon wichtig. Nicht das Du mal ins leere trittst.



Clausi tritt jeden Tag in's Leere, Hase ... so kommt es mir zurzeit jedenfalls vor.

Ich werde mir jetzt mal eben - um 23:03 *PM - ein bisschen Bremsflüssigkeit in's Glas giessen ... das ist gut so.

Und dann auch bald *Heia ...

alfaeffect
29.01.2016, 23:10
Da scheiden sich auch die Geister bei der Ölschlammspülung.
Die einen sagen raus geschmissenes Geld, die anderen sagen da kann man auch nen Schluck Diesel nehmen für den selben Effekt.

PAM
29.01.2016, 23:15
Da scheiden sich auch die Geister bei der Ölschlammspülung.
Die einen sagen raus geschmissenes Geld, die anderen sagen da kann man auch nen Schluck Diesel nehmen für den selben Effekt.

..ich würde aus reiner Neugier mal eine Sonde in *Mariechens Herz schieben lassen ... wie es da von innen ausschaut.

Das würde mich echt mal interessieren ...

vonLeon
29.01.2016, 23:21
Wenn aber keiner anfängt, wenigstens für sich selber, sind wir kein deut besser als die Industrie.
Und die, die es nicht besser wissen, wie man sorgsam mit Rohstoffen umgeht glauben auch mrg noch daran was sie in den "Medien" vorgekaut und serviert bekommen.



Achso.
Ölwechseln find ich völlig in Ordnung, man bedenke die Mehrausgaben wenn was defekt ist. Da wars das mit den gesparten Öl.
Dies hab ich auch schon erfahren müssen. Da war ich aber noch grün hinter den Ohren. ;)


Es beginnt bei so banalen Dingen, wie der Ölstandskontrolle, keine Lebensmittel wegwerfen, nachhaltiger Nutzung und Produktion etc.

Man muss nicht Grün sein um anzufangen:wink: umsichtig reicht.

Wieviel hundert Kilo Lebensmittel schmeisst Du jeden Monat weg? KAI!

paula
29.01.2016, 23:25
..ich würde aus reiner Neugier mal eine Sonde in *Mariechens Herz schieben lassen ... wie es da von innen ausschaut.

Das würde mich echt mal interessieren ...

Damit kein Problem...81752Endoskop mit Kamera. Kannst in alle Löcher stecken....

alfaeffect
30.01.2016, 00:17
Es beginnt bei so banalen Dingen, wie der Ölstandskontrolle, keine Lebensmittel wegwerfen, nachhaltiger Nutzung und Produktion etc.

Man muss nicht Grün sein um anzufangen:wink: umsichtig reicht.

Wieviel hundert Kilo Lebensmittel schmeisst Du jeden Monat weg? KAI!

Genauso ist es.
Wir schauen auch das wir nur so viel kaufen wie wir auch nutzen. Sicherlich kommt es doch mal vor das Lebensmittel schlecht werden, dann wird beim nächsten mal weniger geholt.
Es hat auch den Vorteil das man dadurch manche Produkte dann kaufen wenn sie im Angebot sind, der Nachteil, man muss halt öfters mal los, aber wenn man das Fuß oder per Fahrrad erledigen kann passt das auch wieder.
Man kann das auch wieder zum Vorteil machen, man ist öfters mal draußen an der frischen Luft. ;)

PAM
30.01.2016, 00:20
Damit kein Problem...81752Endoskop mit Kamera. Kannst in alle Löcher stecken....


..kann ich mir alles aus der Firma pumpen, unsere Werke hat wirklich alles, vom absoluten Profi_Schichtdickenmesser, über das komplette *Fluke-Mess- Programm (mobile Mehrkanal-Oszi, teure, programmierbare Analog-Geber, Wärme-Kameras, glasklare, beleuchtete Endoskope etctec.. ) - aaaber ... - vielleicht möchte ich es lieber gar nicht wissen.

Oder auch doch.:roll:

paula
30.01.2016, 00:23
Du willst..... nix mit aussen hui, innen pfui :mrgreen:

PAM
30.01.2016, 00:38
..ich mach hier mal zu .. das eigentliche Thema ist längst gestorben.
War auch nicht wirklich wichtig.

.. muss jeder selber wissen, was er seinem Motor antut,.