PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meine Handbremse friert ständig ein, was kann ich tun ?



Micronik
19.01.2016, 20:39
Hallo Liebe Leute !!

Es ist schweine kalt da draußen, das mag mein Auto garnicht:-(
Habe zur Zeit das Problem, das meine Handbremse blockiert wenn ich die angezogen hatte.
Was kann man da tun außer die Handbremse bei den Minus Temperaturen nicht an zu ziehen ?

Habt ihr da ein Paar Hausmittel auf Lager ??

Danke

( Alfa 156 JTS SW Bj 2005) 105.000 km

Spider-916-CH
19.01.2016, 20:53
Das Problem gibts schon solange es Handbremsen gibt.
1 Gang rein bein Auto abstellen und Finger weg vom Handbremshebel ;-)

paula
19.01.2016, 20:57
Sehe ich nach jahrelanger Erfahrung auch so wie Frank...

Micronik
19.01.2016, 21:04
Okay danke ich hatte es bisher bei keinem Fahrzeug kann mich erinnern an einem Winter da hatten wir -20° da ist mir es nicht passiert bei einem anderen Fahrzeug nun gut dann lasse ich mal die Handbremse sein danke

OliBo
19.01.2016, 21:14
Spüle mal ordentlich Silikonöl von hinten in die Handbremsseile, damit das Wasser darin verdrängt wird.
Wahrscheinlich sind Deine Dichtmanschetten an den Handbremsseilen kaputt (hinten, wo sie an der Bremse eingehangen sind).
Bei Alfa gibt's die (natürlich) nur mit Seil dran, aber beim Opelhändler und in der Bucht gibt's die für kleines Geld.
Hab meine erneuert und ziehe immer immer immer die Handbremse über Nacht an, weil mein Parkplatz hier recht steil ist.

z.B.: Manschette für Handbremsseil | eBay (http://www.ebay.de/itm/Manschette-fur-Handbremsseil-/321808478303?hash=item4aed47b05f:g:kbEAAOSwDNdVsrN t)

PokerJonny
19.01.2016, 21:17
Hatte vor kurzem das selbe Problem, bin los und noch kurz bei der Bank ran. Beim Aussteigen sah ich dann warum der Wagen nicht mehr so gut ging wie vorher.
Die Bremsscheibe war schon glühend rot.
Hab also Bremsbeläge, Scheiben und zu dem das Handbremsseil an der betroffenden Seite wechseln lassen.

Seit dem friert auch nix mehr ein.
Wird wohl demnach am alten Handbremsseil gelegen haben.

edit: bzw an der Manschette wie über mir beschrieben.

stocki
19.01.2016, 21:26
Bei mir waren es auch die Seile - bzw. die Gummimanschette.

Seit dem Wechseln keine Probleme mehr.
Sogar nach Autowäsche und -5° in der Nacht darauf 0 Problem.

Kann man locker selbst wechseln - keine große Sache.

guzzi97
20.01.2016, 09:08
Moinsen,
Problem, mit den Jahren ist im Bremsseil neben "Wasser/Feuchtigkeit" auch noch Schmutz eingedrungen
und das bekommt mann gar nicht mehr raus.
Silikonöl/WD 40 od what-ever hilft hier leider nur kurzfristig.

Daher, entweder die Handbremsseile (ca. 15€ por Seite) tauschen, dabei dann das gesamte "Geraffel" an der hinteren
Bremse "schmieren" und alles löppt.
Der Tausch, ist innerhalb weniger Minuten erledigt, geht echt super-duper-einfach, sofern mann eine Bühne hat.

Oder aber, Handbremse bei feuchtem Winterwetter einfach nicht nutzen..

Grüße

Micronik
20.01.2016, 10:10
Jo danke für eure antworten.

Werde die wenn es wärmer wird tauschen und gut ist.

SelespeedDriver
20.01.2016, 11:39
Diese blöden gummidichtungen gehen alle funz lang kaputt :roll:
Bei oller Zicke hatte ich die dann komplett entfernt und gutes Sprühfett in die Bremsseile gesprüht, eingefroren ist danach nix mehr.

bensen
20.01.2016, 15:11
Ja aber wie schon gesagt, Handbremsseile tauschen ist die richtige Wahl. Wenn die Manschetten hinüber sind wird das Öl nach kurzer Zeit durch Wasser/Feuchtigkeit einfach wieder rausgespült. Ist auch nicht gut für die Umwelt aber das nur nebenbei.
Beim wechseln der Handbremsseile ist die günstige Gelegenheit gegeben, diese auch richtig einzustellen.
Außerdem wenn Feuchtigkeit in die Handbremsseile eindringt, gammeln diese auch irgendwann kaputt

Micronik
20.01.2016, 15:25
Ok ich werde die seile tauschen.
Hatte das vor ca. 3 jahren bei meinem alten 156er gemacht.

Kann mal bitte einer kurz beschreiben wie ich es richtig durch führe, kurze Anleitung.

Danke

AR-oppa
20.01.2016, 15:36
Kein Problem,
Manschette von der Handbremse lösen, mit 13´Nuß die Schraube an der gelösten Handbremse soweit lockern bis das Seil entspannt ist.
Hinten aufbocken und die Seile hinten an der Bremse aushängen, dann an den Halterungen ausklipsen und vorne aus dem kurzen Seil aushängen, neue Seile in umgekehrter Reihenfolge montieren.

Schraube wieder anziehen sollte über drei Rasten dann ziehen.

HuSiVi
20.01.2016, 16:01
Das Problem gibts schon solange es Handbremsen gibt.
1 Gang rein bein Auto abstellen und Finger weg vom Handbremshebel ;-)

die Handbremse brauchste doch eigentlich nur beim Driften ?
Wie Spider schon so schön schrieb - der erste Gang hält alles und immer.

Micronik
20.01.2016, 16:15
Naja da wo ich in Urlaub fahre auf den Bergen da sollte man schon die Handbremse an ziehen, und den 1. Gang einlegen :eek:
Und es kommt noch dazu das ich im, Februar zum TÜV muss!

Arwed
20.01.2016, 16:38
Wenn man ein Verlängerungskabel hat und die Madame einen guten Fön, kann man in nur einer halben Stunde die Fuhre wieder flott bekommen, wie ich vorletzte Woche in Hamburg lernen durfte. :-(

stocki
20.01.2016, 16:53
Ich hab ihn stehen lassen und hab mir den Lancia Y meiner Mum für einen Tag "geliehen".
Fön wäre mir zu blöd.

Eddy
20.01.2016, 17:50
Handbremseile am 156 getauscht (https://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/bereich/reparaturanleitungen-alfa-156/handbremsseile-am-alfa-156-getauscht-891.html)


Hatte das Problem ja auch vor Jahren selbst mit neuen Seilen waren die ein bis zwei Jahre später wieder voll Wasser
hauptsächlich wegen den Gummis an den Enden die wie hier einige schon geschrieben haben relativ schnell kaputt gehen
Aber auch das die Umhüllung des Zuges am Ende einknickt und dort Wasser eindringt ist ein Problem

Daher habe ich beim letzten Wechsel meiner Seile am Ende ein Stück Schrumpfschlauch mit Kleber aufgeschrumpft und das Ende vom Gummibalg
ordentlich (von innen) mit Fett gefüllt.

Seit dem habe ich keine Probleme mehr mit festfrierenden Seilen. Auch nach nun ca. 4 Jahren frieren die nicht fest.


Zum Wechsel habe ich damals eine Anleitung (oben) erstellt