PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Giulietta QV oder 1.4 TCT (gebraucht - was beachten?)



inmyhead
18.01.2016, 23:19
Hallo,

will mich von meinem Mito trennen und mir was größeres / stärkeres zulegen.

Dabei überlege ich zwischen einer Guilietta QV (235 PS) oder 1.4 TCT (170 PS)

Nun geht es mir in erster Linie auch darum was bei einem Gebrauchtwagenkauf an Folgekosten anfallen könnten. (Mito hatte ich neu gekauft und noch keine Probleme gehabt) Vor allem beim TCT hab ich so meine Bedenken dass bei Problemen die Reparaturkosten ziemlich hoch anfallen könnten. (man weiß ja nie wie der Vorgänger mit dem Auto umgegangen ist)

Beim MultiAir hab ich schon einiges gelesen, dass die MA Einheit ziemlich anfällig ist. Ich würd mal gern vom WorstCase Szenario ausgehen und mal 2 Punkte rauspicken die Probleme verursachen könnten (mit hohen Reparaturkosten) :
1. TCT
2. MA-Einheit

Hat jemand Erfahrung wieviel ein Tausch vom TCT bzw. der MA-Einheit in etwas kosten würden? Bin ein wenig ein Worst-Case-Szenario Denker :-D

Wie sieht es denn mit der QV aus? Gibt es hier so wie beim 1.4 MA bekannte Schwachstellen?

Vielen Dank schon mal für euer Feedback.

Wolf20VT
19.01.2016, 06:56
sind doch 4 Jahre Garantie drauf die du auch noch verlängern kannst

guzzi97
19.01.2016, 07:47
Das TCT ist eher unauffällig.
Der/das Multiair & Turbo schon eher, wobei, in den Foren findet mann eher die, die Probleme haben, als die,
die super duper zufrieden sind.
Wie das dann halt so ist.
Problematisch bei allen "Turbo"-Motoren ist halt, dass sie besonders sorgsam gefahren werden müssen.
Der Turbo bzw. das Öl muss erstmal auf Temp. kommen, bevor mann in fordert und nach einer flotten Jagd
über die Staßen und im Stadtverkehr, sollte mann dem Turbo noch ein bissel Zeit zum abkühlen lassen,
bevor man den Motor aus macht.
Bedeutet, Probleme mit Turbo & Multiair sind ein Problem des Fahrers und weniger der Technik :)

Daher, wenn Probefahrt, dann lass mal den Verkäufer fahren und achte mal darauf, wie er den Wagen warm fährt.
Ist ein gutes Indiz auf den Rest der "Möhre".. :)

Ansonsten, der Andre kann Dir hier noch mehr Infos geben, er hat ja nen QV ;)

Grüße

inmyhead
19.01.2016, 08:10
sind doch 4 Jahre Garantie drauf die du auch noch verlängern kannst

Leider nicht in Österreich, hier zu Lande haben wir die Hälfte eurer Garantiezeit :(

inmyhead
19.01.2016, 08:33
Das TCT ist eher unauffällig.
Der/das Multiair & Turbo schon eher, wobei, in den Foren findet mann eher die, die Probleme haben, als die,
die super duper zufrieden sind.
Wie das dann halt so ist.
Problematisch bei allen "Turbo"-Motoren ist halt, dass sie besonders sorgsam gefahren werden müssen.
Der Turbo bzw. das Öl muss erstmal auf Temp. kommen, bevor mann in fordert und nach einer flotten Jagd
über die Staßen und im Stadtverkehr, sollte mann dem Turbo noch ein bissel Zeit zum abkühlen lassen,
bevor man den Motor aus macht.
Bedeutet, Probleme mit Turbo & Multiair sind ein Problem des Fahrers und weniger der Technik :)

Daher, wenn Probefahrt, dann lass mal den Verkäufer fahren und achte mal darauf, wie er den Wagen warm fährt.
Ist ein gutes Indiz auf den Rest der "Möhre".. :)

Ansonsten, der Andre kann Dir hier noch mehr Infos geben, er hat ja nen QV ;)

Grüße

Danke für die Tips. Ist halt immer diese qualvolle Frage wie der Vorbesitzer damit umgegangen ist...

turitar
19.01.2016, 08:45
Habe bis Juli diesen Jahres die 170 PS Ausführung gehabt und bis dato traten keine Probleme auf. Was allerdings zu beachten war/ist in diesem Zusammenhang was den Turbo betrifft der/die Hinweise von Guzzi. An sachgerechter Umgang ist die grundsätzliche Vorraussetzung damit das Ding hält! Zur MultiAir Einheit: Es ist richtig, dass Einge mit der Ventilsteuerung Probleme hatten (fing wohl im schlimmsten Fall nach ca. 30 Tausendkm an) und die Einheit ausgetauscht werden mußte. Kosten wohl so ca. 1500€. Alfa hat daraufhin die Ölwechselintervalle auf ein Jahr verkürzt und ein spezielles Öl vorgeschrieben. Dies ist seit 2012 auf dem Markt. Ich mache grundsätzlich einen jährlichen Ölwechsel, unabhängig von der Au***arke. Das Problem bei der MultiAir Einheit bestand darin dass das System Ablagerungen hatte, die die Enlaßventile nicht mehr richtig arbeiten ließen.

redtshirt
19.01.2016, 10:48
laut dem Meister meiner Werkstatt haben alle die einen jahrl. Ölwechsel gemacht haben und max 20.000km mit dem Multiair keine Probleme: Die Probleme hatte nur die Nutzer die die 2 jahre und 30.000km voll ausgenutzt haben. Bei mobile sind auch schon Multiairmodelle mit 300.000km auf dem Tacho aufgetaucht. Der Wechsel der Multiaireinhait kostet zw. 1200€ und 2000€ je nach Werke und sonstigen Schäden. Also prinzipiell bei "normalem" Umgang ist das Ding haltbar. Beim TCT ist es wie mit dem selespeed. Viele Werken haben keine ahnung und tauschen einfach alles. Oft sind aber nur Kleinigkeiten defekt.

Andre
19.01.2016, 10:50
Und wie wäre es mit einer QV TCT? :cool:

Wolf20VT
19.01.2016, 14:18
ab 2014 gibts 4 Jahre Garantie und 3 Jahre Anschlussgarantie kann man abschliessen :wink:

Andre
19.01.2016, 19:22
Hab ich auch noch garnicht gewusst. :thumb:

stocki
19.01.2016, 20:01
Meine TCT-Erfahrungen:

Hab Anfang 2015 eine 2.0 JTDM nagelneu vom LKW probegefahren.
Da war das TCT recht flott und hat mir brav "gefolgt".

Vor ein paar Wochen hab ich eine Giulietta 1.4 MultiAir aus 2012 (?) getestet.
Zugegeben, das Auto wurde sehr selten gefahren und war wahrscheinlich etwas "eingerostet".
Auf jeden Fall kam mir das TCT langsamer vor als im 2015er Diesel-Modell.

Wahrscheinlich gab's da mal still und heimlich ein Update...

inmyhead
19.01.2016, 20:12
Und wie wäre es mit einer QV TCT? :cool:

Ist mir aktuell noch zu teuer. Neu fängt die QV TCT bei uns im Ösi Land bei 37.040 Euronen an.
Zwar gibt es bereits einige Vorführer der QV TCT zu kaufen, jedoch hab ich eine gewisse Abneigung gegenüber Vorführwagen. Beruht auf der Erfahrung als ich damals einen Mito Vorführer ausprobiert hatte - nach ungefähr 2min meinte der Verkäufer ich soll mal ordentlich Gas geben :down:

inmyhead
19.01.2016, 20:19
ab 2014 gibts 4 Jahre Garantie und 3 Jahre Anschlussgarantie kann man abschliessen :wink:

Versuch mich gerade über die Garantiebestimmungen in Österreich schlau zu machen. Bislang bin ich jedoch nicht auf mehr als 2 Jahre Garantie gestoßen. Aktuell bieten die gerade eine Leasingaktion an wo zu den 2 Jahren Neuwagengarantie noch weitere 3 Jahre draufgepackt werden.

stocki
19.01.2016, 20:21
Neuwagen in Ö kaufen ist sowieso Schwachsinn mit NoVa und dem ganzen Dreck.

inmyhead
19.01.2016, 20:31
Neuwagen in Ö kaufen ist sowieso Schwachsinn mit NoVa und dem ganzen Dreck.

Du sprichst mir aus der Seele! Hab gerade die Preisliste offen - im Kleingedruckten steht da: "Bei der Auswahl von 18“ Bereifung erhöht sich die NoVA um +1%" Als ob die bis zu 13% NoVA vom Fahrzeugwert nicht ausreichen würden :ueberzeug:

stocki
19.01.2016, 20:34
Kauf dir den mit 120 PS - da zahlst "nur" 6% Fantasiesteuer.

Weil



Mehrwertsteuer
Motorbezogene Versicherungssteuer
Pickerl
Maut für jeden Tunnel
Mineralölsteuer (+ MwSt)


ja noch nicht genug sind :roll:

inmyhead
19.01.2016, 20:43
Das wäre zu vernünftig :letsrock:

Wobei ich bei der QV allein für die motorbezogene Steuer monatlich 111,51 Euro zahlen müsste...

stocki
19.01.2016, 20:46
Ich kenn das - mein Spider hat nicht viel weniger Leistung^^

paula
19.01.2016, 21:00
Das ist ja Wegelagerei in Österreich....:shock:

stocki
19.01.2016, 21:01
Aber es wird noch besser:

Du freust dich, weil du ein neues Auto gekauft hast, und willst es anmelden?

Macht 180€ bitte :ueberzeug:

Wolf20VT
19.01.2016, 21:07
mischt euch einfach unter die Flüchlinge und kommt nach Deutschland :D
Hier ist alles schöner, außer unsere Kanzlerin :mrgreen:

stocki
19.01.2016, 21:08
Unser Herr Bundestaxi hat auch nur eine schöne Frisur.

Macht optisch auch nicht wirklich was her :down:.

paula
19.01.2016, 21:13
Bei uns kostet es für Neuwagen 26,30€, bei Halterwechsel 18,60€, ist schon ein Unterschied...:-D

stocki
19.01.2016, 21:14
Darum fährt bei uns auch jeder 70 PS Skodas und behält den Schrott 20 Jahre lang.

Andre
19.01.2016, 21:51
180€ ????
QUATSCH :shock:

Was läuft denn da bei euch schief. :shock:

stocki
19.01.2016, 21:54
Tja - irgendwie muss der Sozialstaat ja finanziert werden.

Komisch nur, dass trotzdem Jahr für Jahr rote Zahlen geschrieben werden...

Aber ich glaub wir schweifen vom Thema ab.

Hat der 1750er eigentlich mehr "Emozione" als der MultiAir?
Der 1.4er neulich kam mir so "klinisch" und fast lautlos vor.

Andre
19.01.2016, 21:57
Naja der Motor an sich macht auch keinen tollen Sound, im Gegenteil die Hochdruckpumpe lässt Dieselfeeling aufkommen.
Deswegen gescheite AGA runter und Sportluftfilter und dann gibts auch etwas Sound.
Ansonsten das Ansprechverhalten und der Durchzug sind geil und mit etwas extra Power noch besser.

stocki
19.01.2016, 22:03
Gibt's in Sachen Zuverlässigkeit / Wartungskosten große Unterschiede zwischen 1.4 und 1750?
Und hast du zufällig ein Sound**** oder ein gutes YouTube Video von einem optimierten Motor?

Möchtegern-Knallbüchsen gibt's ja zu Hauf...

Andre
19.01.2016, 22:10
Serie mit MSD Ersatzrohr:

https://vimeo.com/86838012

MSD Ersatzroht + Ragazzon ESD finde ich gerade nicht.

turitar
20.01.2016, 05:08
Was ist denn bei euch da unten los? Ich glaub mich tritt ein Pferd. :shock: Ist wohl die Sanierung des Staatshaushalts!

GTVler
20.01.2016, 14:23
Ich sage nur eines, mein 25 Jahre alter EURO 1 (!) Mazda 626 kostet im Jahr weit weniger Steuer & Versicherung als der neue Euro 6 Corsa meiner Mutter BJ 2015.

In Österreich gilt bei Gebrauchten einfach nur die PS zur Steuerbemessung, alles andere wie Abgasnorm, Hubraum, Diesel oder Benziner, alles vollkommen egal, kostet alles gleich viel.

Nur beim Neuerwerb oder Importfahrzeugen wirst mit der Nova übelst über den Tisch gezogen. Daher kauft auch keiner mehr Neuwagen in Österreich, alles nur Leasingfahrzeuge.

inmyhead
20.01.2016, 19:05
Jap, ist jede einzelne PS Luxus.
Steuer für Giulietta QV: € 1216 jährlich

Ich würd noch gern mein Fahrverhalten los werden:
20% Stadt
80% Land + AB
Fahre sehr selten > 140km/h
Bei kurvenreichen Landstrassenpassagen soll das Auto Spaß machen :)
Fahrleistung mit Auto pro Jahr <15.000 KM (Im Sommer zumeist mit Motorrad unterwegs)

Vielleicht kann man anhand dessen auch eventuell das besser geeignete Auto erkennen. Eine Giulietta 2.0 TCT bin ich ja schon mal Probe gefahren, TCT gefällt mir sehr gut, nur will ich ja die Benzinversion.

Andre
20.01.2016, 21:16
Hole dir nen 1.4 Multiair mit 170PS. Ist doch völlig ausreichend. Ihr dürft ja eh nicht schnell fahren. :cry:

inmyhead
20.01.2016, 23:13
Denke auch dass der ausreichend ist, würde auch allein von der Steuer betrachtet über 400€ günstiger sein als die QV...

Wär da nicht noch die offene Probefahrt mit der QV :D

stocki
20.01.2016, 23:15
Den 1.4er kann man ja auch auf 200 PS hochdrehen ohne große Investitionen?

inmyhead
24.01.2016, 22:18
Zum Thema 1.4er auf 200 PS hochdrehen kann ich leider nichts beitragen...

Durchstöbere gerade jede Giulietta im Inet auf dem österr. Gebrauchtwagenmarkt.

Bin bislang über einige interessante Anzeigen gestoßen, mit dabei eine QV (11800 EUR) und eine 1.4 TCT (13000 EUR), beide jedoch ca. 100.000 km bereits auf der Uhr, Bj. 2012.

Schwierig das mit den Kilometern...
Gibt zwar einige die wenig KM drauf haben (35000), jedoch bin ich mir da ziemlich sicher, dass das Stadtautos waren (Standort ist in diesen Fällen auch Wien)

Was meint ihr? Sollt ich mir eine definitive KM-Obergrenze setzen? (beispielsweise bei 50.000)

stocki
24.01.2016, 22:43
Service, Pflege/Liebe und Abnutzung ist wichtiger als KM.

Gibt Autos die mit 200t km "gesünder" sind als welche mit 50t km.

inmyhead
14.02.2016, 09:47
Hatte in der Zwischenzeit eine Probefahrt mit der Giulietta 1.4 TCT und will hier meine persönlichen Erfahrungen zusammenfassen:

Im Stadtverkehr hat mir das TCT sehr gut gefallen - Schaltvorgang ist kaum spürbar - sehr angenehm.

Als ich jedoch auf der Landstraße unterwegs war und ein Überholmanöver gestartet habe, hatte ich das Gefühl, dass der kleine 1.4 Motor kurz vor der Explosion stand :-D Beim Kickdown wurden 2 Gänge runtergeschalten sodass der Motor eine Drehzahl von ca. 5500 U/min hatte. Da quälte sich der Motor noch ein wenig über 6000 U/min bis dann der nächste Gang eingelegt wurde.

Für meinen persönlichen Fahrstil passt mir das nicht ganz.

Von 50 PS mehr als in meinem Mito hätte ich mir auch mehr erwartet - aber hier kommt wieder die Situation mit dem TCT zu tragen. Werde daher mal den 1.4 Multiair ohne Au***atik testen.

vonLeon
14.02.2016, 10:30
Die Kunst ist, das Gaspedal nicht einfach durchzutreten. Bei solchen Aktionen tritt man, möglichtst, nicht in den Kickdown rein.

Andre
14.02.2016, 12:20
Kenne ich auch von einigen Kunden, die haben kein Gefühl in den Füßen.
Da gibs nur ganz oder garnicht.:shock:

Roli22
14.02.2016, 17:32
Kenne ich auch von einigen Kunden, die haben kein Gefühl in den Füßen.
Da gibs nur ganz oder garnicht.:shock:

Quasi digital I oder O ! :wink:

Ich bin die Giulietta auch mit dem 170PS Multiair und TCT gefahren und fand den Unterschied zum 120PS T-Jet jetzt nicht gerade berauschend...
Damals fand ich das TCT auch noch nicht ganz ausgereift!
Voriges Jahr im August bin ich die neue QV mit TCT gefahren, also das Teil war saugeil!!!
Natürlich war da ne mega Auspuffanlage verbaut, sodass beim anlassen des Motor die Leute guckten und zuckten. Das Fahrverhalten und das Ansprechverhalten des Motors war genial!

Das Teil steht noch bei meinem Alfa-Händler, aber es ist schon reserviert für irgend einen Glücklichen...

lg Roli