PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kupplungsrutschen bei meiner Bella



Blacky
30.12.2015, 16:34
Hallo Leute ich habe ein kleines Problem mit meinen Alfa 166.
Wenn ich auf der AB im 4-6 Gang bischen Leistung abrufe dreht der Motor kurz bischen höher ohne zu beschleunigen(ca 500U/m)aber danach kommt der Wagen gut,für mich würde das heißen das die Kupplung am Ende ist.
Nur bei dem Laienhaften Test 3-4 Gang rein Handbremse ziehen (im Stand) stirbt der Motor ab(geht aus).
Kann das Rutschen auch andere Ursachen haben?
Bevor ich beim Kupplungstausch erst festelle das es doch nicht an der Kupplungscheibe liegt.

Ich wäre für Tipps dankbar.

mfG Jürgen

P.S ich hatte bei meinen Ford etwas ähnliches schon mal (Kupplung war verglast,420 Nm auf eine Kupplung Stage3 für max 400 Nm).Gleiche Sym***e wie beim Alfa.

Eddy
30.12.2015, 16:50
Ja hört sich an als wäre die Kupplung langsam am Ende

Der Test im hohen Gang klappt auch nur wenn man höhere Drehzahlen nutzt , aber wer dreht schon Freiwillig seinen Motor im Stand
auf über 4500 U/min

Wieviel Km hat deine Kupplung drauf ?

Es könnte aber auch ein Öleintritt (Simmering)
dahinter stecken das die Kupplung rutscht
Wenn kein Ölaustritt aus der kupplungsglocke vorhanden ist , glaube ich das aber weniger

Nee kleine Weile wirst du den Wechsel noch heraus zögern können.

HuSiVi
30.12.2015, 17:30
also bei unserem bekanntermassen schnellen Y war die Kupplung nach 185.000 hinüber.
Unser 147 2.0 hat jetzt 206.000 auffem Buckel.
wenn ich da etwas zügig Gasgebe dreht der mindestens 1000 RPM höher für einen
kurzen Moment. Danach Ruckt es, die Drehzahl stimmt mit dem Tacho überein und weiter geht es.
Erste Amtshandlung im neuen Jahr - Kupplung Instandsetzen.

Blacky
30.12.2015, 20:15
Danke schonmal für alle Andworten.Motor hat 220000 auf der Uhr ,ob die Kupplung gewechselt wurde kann ich nicht sagen.Ölig ist es unten ,aber das kommt don den Ventildeckeln(waren mit geschätzten 80-90 Nm angezogen :down:).
Werde Morgen mal Motorwäsche machen und dann mal schauen.
@hundertsiebenundvierzig (https://www.alfa-romeo-portal.de/arcommunity/mitglieder/hundertsiebenundvierzig.html) so in etwa nur noch nicht ganz so schlimm fühlt es sich bei meiner Bella an.

Da habe ich ja schon eine tolle Arbeit fürs nächste Jahr ,vor mir .

Danke @ All

mlG Jürgen

Eddy
30.12.2015, 21:53
Bei 220 Tkm kann auch mal ne Kupplung am Ende sein :-D

Da hast du für das neue Jahr schon ein neues Projekt :-D

guzzi97
31.12.2015, 11:14
Bei 220 Tkm kann auch mal ne Kupplung am Ende sein :-D
Da hast du für das neue Jahr schon ein neues Projekt :-D

Jupp, hat auch lang' genug gehalten.
Evlt. kannste mit einem Getriebölwechsel es etwas hinausschieben, aber ebend nicht mehr alllzu lange.

Ach ja, ich würde dabei auch noch gleich den Nehmerzylinder (ca. 60€) wechseln, denn, der sitzt beim TS in der Getriebeglocke
und daher, wenn der defekt ist, muss, wie beim Kupplungswechsel, das Getriebe runter.
Dabei kann mann dann auch noch gleich den Simmering vom Getriebe wechseln.. :)

Ach ja, die "Richtzeit" fürs Getriebe aus-und einbau liegt bei ~4.5 Stunden, plus A-Zeit für
den Tausch der Kupplung, Systementlüften, etc. somit sollte die ganze Arbeit bei max. 5 bis 6 Stunden liegen.

Grüße

Eddy
31.12.2015, 13:43
Evlt. kannste mit einem Getriebölwechsel es etwas hinausschieben, aber ebend nicht mehr alllzu lange.


Wie soll das denn funktionieren? , Branni :wink::-D

guzzi97
01.01.2016, 13:35
Wie soll das denn funktionieren? , Branni :wink::-D

...weil, "altes" Öl nicht mehr so gut "funktioniert" wie frisches :)

Wie gesagt, mit frischem Öl kann rutschen der Kupplung etwas eingedämmt werden.
Wenn sie, die Kupplungscheibe(n), aber eh schon am Ende ist, dann hilft auch das nicht mehr.. :)

Eddy
01.01.2016, 13:40
...weil, "altes" Öl nicht mehr so gut "funktioniert" wie frisches :)

Wie gesagt, mit frischem Öl kann rutschen der Kupplung etwas eingedämmt werden.
Wenn sie, die Kupplungscheibe(n), aber eh schon am Ende ist, dann hilft auch das nicht mehr.. :)

Wenn man dran glaubt hilft es vielleicht :-D


Gutes neues Branni :thumb:

AR-oppa
01.01.2016, 13:41
:??sorry Branni, aber defekte Kupplung, und Getriebölwechsel sind - wie Eddy schon sagt-zwei völlig unterschiedliche Baustellen, kapiers grad echt nicht wie du das meinst, bzw. was das bringen soll:roll:

Kannst du mir das mal genau erklären was du damit meinst:winkewinke:

guzzi97
02.01.2016, 10:35
..chemisch kann ich es nicht erklären, nur, dass es bei meinem Moppeds (Guzzi's, die haben
wie ein KFZ, das Getriebe seperat angeflanscht) oft geholfen hat, das "rutschen" zu minimieren.
Daher habe ich einfach das G-Öl gewechselt und das rutschen war fast wech.
Die "Brühe" die da rauskam konnte mann kaum noch als ÖL "identifizieren"..
So konnte ich dann locker weiter fahren, bis ich die neuen Beläge hatte :)

Ähnliches bei meinem GTA & 159er, wechsel des Getriebeöls brachte wieder die "geschmeidigkeit" beim
schalten und kuppeln.

Von daher, einen "Versuch" ist es doch Wert, so 2L G-Öl sind nicht so teuer und "schnell" gewechselt..
Sollte es nicht besser werden, dann wirds halt höchste Zeit für den Wechsel :)

Eddy
02.01.2016, 13:26
Wie schon geschrieben

Wenn man dran glaub ,hilft es vielleicht

Beiträge au***atisch zusammengeführt

Wenn man den Motor nicht über 4000 U/min dreht
rutscht die Kupplung auch weniger

und es kostet noch nicht mal die 2L Getriebeöl + Wechsel :-D