PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Worauf muss ich beim 147er kauf achten



A112-Abarth
03.12.2015, 15:41
Hi Leute,

Ich will einen 147 er 4/5 Türer kaufen. Der angebotene Wagen ist ein 1,6L 120PS. TÜV AU sind neu.
Auf was muss ich im speziellen bei dem 147 er achten.
Hatte schon einen 156 2,4JTD Sportwagon und fahre selber den 159 JTDM2,4.
Ecuscan nehme ich auf jeden fall mit zum Anschauen. Ansonsten sind mir auch die vielen kleinen Problemchen der großen Brüder bekannt.

Danke für spontane Tips.

ElmarS.
03.12.2015, 20:11
Hoffe, es ist nicht der schwarze 147 aus Krefeld. ..

A112-Abarth
03.12.2015, 20:34
Nein der ist es nicht, wieso?

ElmarS.
03.12.2015, 20:49
Das ist ein Auto,das sehr. ..sehr...seeeeehr viel Liebe und Kapital benötigt. 😉...

A112-Abarth
03.12.2015, 20:56
Welcher unser Lieblinge braucht das nicht? Er sollte allerdings mindestens 6 Monate am Stück durchhalten.

ElmarS.
03.12.2015, 21:09
Vor deinem geistigen Auge hält der keine 6 Minuten durch...war gerade noch in einer Werke.
O-Ton:...der hat auf der Autobahn ein paar Teile verloren. ..und Öl war auch dabei.
So kann aus Liebe Hass werden 😂

Atomkraftwerkmitarbeiter
04.12.2015, 19:26
Es gibt kaum 147er im Handel, die fahrbar sind. Die stehen nur beim Händler, weil sie Macken haben.
Meinen 1,6 eco habe ich total erneuert. Ich würde mich von dem trennen weil ich dank Sportunfall viel lieber ein Au***atik fahren würde. Wenn mir da mal Einer ein unmoralisches Angebot macht, und er die Gesichtskontrolle übersteht, wär eine Trennung möglich.
Beim Händler, den muss man kennen, im Internet, oben bltzblank, unten ganz krank. Alles was Achse ist kann nach 50000Km fertig sein. Der Kühler und das Thermostat sind dann sowieso Schrott, weil undicht, der Kat ist Bröselwaare und der Endschalldämpfer Blätterteig. Zum Zahnriemenaufkleber sollte unbedingt die Rechnung da sein. Viele kleben da einfach ein Wechselschild rein und dann Schrottplatz. Rost kennt der Alfa zum Glück nicht, außer an den Schrauben. Die schönen Breitreifen sollten abgenommen sein. Großer Schwachpunkt ist das Getriebe. Die Lager sind anfällig, oder einmal verschaltet Getriebe totkrank. Mein Getriebe ist gerade erneuert. Es hätte auch das Ende sein können, da habe ich Geld in die Hand genommen und das Schnellchen gerettet.
Alfa fahren ist teuer, den muss man lieben, sonst klappt das nicht.
Aber der größte Vorteil von Alfa ist, damit kann man sich Überall sehen lassen. Das Ding ist eine total coole Kiste,Alle schauen hin, und man wird nicht überholt, wir sind die Ersten in der linken Spur.

Ingrimmsch
04.12.2015, 22:58
N'abend

Da ich ja dies Jahr selber das Vergnügen hatte mir eine Alfa vor die Tür zu stellen mal kurz was ich mal besser hätte genauer anschauen sollen... Von ZR, ÖL, Service, Vorderachse reden wir mal nicht
- Sitzheizung läuft? (beide Schalter bei mir offline)
- Heckscheibenwischer läuft? (saß fest & Schlauch ab)
- Scheinwerfer innen trocken (ggf. auf blinde Stellen achten)
- Gelenkwellenmanschetten (die inneren waren morsch)
- Phasensteller ok? (den hatte ich leider gar nicht auf dem Schirm)
- Türfangbänder (knacken ist nervig)
- Ölwanne und Co dicht?
- Schalthebel = Rührgerät (kommt wohl irgendwann bei jedem)
- Spur & Co
- Wie immer die Vorderachse (bei mir QL oben und unten im Sack, hatte nur den oberen auf dem Schirm gehabt, dumm gelaufen)

Allgemein gescheiter Pflegezustand. Auf den ersten Blick sah meiner gut aus... und aus Schrauberhand... zweiter und dritter Blick war dann von genervt bist Frust alles dabei. War viel Arbeit, Zeit und Geld aber nun läuft die Bella


GETRIEBE anfällig????
Das hatte ich bisher noch gar nicht auf dem Radar. Darf ich an der Stelle mal die Frage einwerfen was/wie/wo? Worauf noch achten?

Boof-Camp
04.12.2015, 23:11
Also eins mal Vorweg...auch ein VW Golf kann Schrott sein!!! Oft schon erlebt (Familie und Kollegen)
Bei Gebrauchtwagen kauft man quasi irgendwie die Katze im Sack.
Deswegen hasse ich das ewige pauschalisieren!!! ��

Ich hätte damals auch besser schauen sollen. Auto fahren ist generell nicht billig, aber werdet euch mal über die Kilometer bewusst was solche Teile leisten und aushalten müssen!!! (einmal um die Erde fahren =40.000km) ��

Bei Rost muss man halt vorbeugen ��

Ingrimmsch
05.12.2015, 11:41
Jupp... pauschal kann man nie was sagen oder gar verurteilen

Ich habe im Freundeskreis jemanden der zwar Alfa "geil" findet aber ihm kommt nur "deutsches" vor die Tür. 2015 war dann sein Lehrjahr in Sachen "VW kann auch Murks sein". Beim einen Steuergeräte hops gegangen und beim anderen Steuerkette. Beides nicht unbekannte Probleme bei den jeweiligen Modellen. Billig war es nicht. Beim BMW vorher gabs auch 1x Steuerkette.

So kann es auch ohne Alfa gehen...

Ich pers sehe es immer so:
- Beim Gebrauchtkauf steckt man nie drin
- Es wird nicht selten einen Grund haben wieso jemand seinen Wagen verkauft/tauscht, den gilt es zu finden

und vor allem

Jeder Wagen/Modell hat seine Ecken an denen er seine Probleme hat. Die sollte man natürlich kennen und später auch drauf achten.

Ohne Pflege geht jeder Wagen früher oder später ein und zickt. Von Servicestau und seinen Folgen nicht zu sprechen.

Und was meinen Kauf anging:
Wie ich schrieb "Ich hätte besser schauen sollen bei der Probefahrt" ... was nicht heißt das ich die Kleine nicht genommen hätte! Sondern nur um bei der Preisverhandlung anders ran zu gehen. Das ist eigentlich alles. Der Stess, Nerv usw danach bezieht sich auch erst einmal auf mich selbst. Hätte ich da, wie gerade eben geschrieben, besser "aufgepasst" wäre das Ganze einkalkuliert und weniger stressig gewesen. Das ist mir und nicht der Marke Alfa zuzuschreiben.

Boof-Camp
05.12.2015, 13:23
Stimmt genau...die Vorurteile werden für immer bleiben, schade ��

HuSiVi
05.12.2015, 15:02
Die ausführliche Alfa 147 Kaufberatung - Alfa Romeo Forum


http://************************************************** */alfa-forum/topthreads-alfa-145-146-147-155-156-166-gt-gtv-spider-916/63611-ausf-hrliche-alfa-147-kaufberatung.html (http://************************************************** */alfa-forum/topthreads-alfa-145-146-147-155-156-166-gt-gtv-spider-916/63611-ausf-hrliche-alfa-147-kaufberatung.html)

A112-Abarth
05.12.2015, 22:31
Ich weiß sehr wohl um die allgemeinen Probleme beim Gebrauchtwagenkauf.
Also zusammengefasst: bei VW und Co muss man das doppelte ausgeben um Schrott zu bekommen. Außerdem sind sie hässlich.
Abgesehen davon: Vorderachse, Elektrik, Getriebe und Antriebswellen. Betrug bei den Angaben über den Zahnriemen usw.
Also problemlos zu kaufen für 2000€
Danke Leute.

guzzi97
06.12.2015, 11:56
..jupp..
sofern der Wagen eine Wartungshistorie hat und auch soweit alles stimmig ist und er relativ
gut gepflegt da steht, kann mann sich den Wagen auf jedenfall anschauen.
Vorsicht ist, im Grunde wie bei allen gebrauchten, angeraten, wenn andere Felgen, Tieferlegung od.
sonstiges "bling-bling" Tuning gemacht wurde.
Deutet i.d.r. auf "jüngere" Fahrer hinn, die lieber Geld in Optik als Technik gesteckt haben und/oder
dann auch noch E-Teile aus der "Bucht" genommen haben, die selten mehr als 10.tsd km halten.

Denn, der 147er muss ab-und zu zu einem AR-"Spezialisten", für z.b. den ZR-Wechsel und dieser kostet
halt mehr als bei einem Fiesta und das "sparen" sie einige, da sie sich vom preiswerten Kaufpreis "blenden"
lassen und dabie vergessen, dass der Unterhalt auf Augenhöhe eines A3, etc. liegt und nicht auf Höhe
eine Golf II / III :) auch wenn er auf derem Preisniveu oft zu finden ist ;)

Daher, wenn der Gebrauchtwagen eine ordentliche und nachvollziehbare Historie hat (also Rechnungen vorhanden)
dann kann es ein guter Kauf werden, vorausgesetzt, die "Elektronik" funzt :)

Grüße

AR-oppa
06.12.2015, 20:44
:popcorn:Riesen Vorteil am 147' ist, das alle den Alfa für "ach so unzuverlässig" halten, außerdem schreckt das hohe Preisniveau der Ersatzteile, sowie inkompetente Werkstätten.
Aus diesem Grund kann man sehr gute Fahrzeuge für einen Bruchteil des tatsächlichen Werts inkl. etwas Verhandlungsgeschick kaufen:thumb:

Der 147 ist in Wirklichkeit mindestens so zuverlässig wie jedes andere Fahrzeug in seiner Klasse.
Die Probleme der Vorderachse mit den Querlenkern und der sehr rostanfällige Auspuff Endtopf sind aus meiner Sicht die einzigen wirklichen Schwachpunkte.
Von Getriebe Problemen ist mir ehrlich gesagt nichts bekannt, weder beim Benziner noch bei den Dieseln.

HuSiVi
06.12.2015, 23:05
Na na na
mein (der vom 147er) ESD sowie der dazugehörige Rest haben jetzt fast 10 Jahre durchgehhalten
und etwa 210.000 KM überstanden.
Ist das nix?
Ich kann nur sagen ein super duper Wägelchen.

Ach ja 1. Motor läuft besser denn je, 1. Kupplung 1. Getriebe, 1. Fahrer ok das zählt hier nicht.


:popcorn:Riesen Vorteil am 147' ist, das alle den Alfa für "ach so unzuverlässig" halten, außerdem schreckt das hohe Preisniveau der Ersatzteile, sowie inkompetente Werkstätten.
Aus diesem Grund kann man sehr gute Fahrzeuge für einen Bruchteil des tatsächlichen Werts inkl. etwas Verhandlungsgeschick kaufen:thumb:

Der 147 ist in Wirklichkeit mindestens so zuverlässig wie jedes andere Fahrzeug in seiner Klasse.
Die Probleme der Vorderachse mit den Querlenkern und der sehr rostanfällige Auspuff Endtopf sind aus meiner Sicht die einzigen wirklichen Schwachpunkte.
Von Getriebe Problemen ist mir ehrlich gesagt nichts bekannt, weder beim Benziner noch bei den Dieseln.

AR-oppa
07.12.2015, 07:21
Na na na
mein (der vom 147er) ESD sowie der dazugehörige Rest haben jetzt fast 10 Jahre durchgehhalten
und etwa 210.000 KM überstanden.
Ist das nix?
Ich kann nur sagen ein super duper Wägelchen.

Ach ja 1. Motor läuft besser denn je, 1. Kupplung 1. Getriebe, 1. Fahrer ok das zählt hier nicht.

Genau das wollte ich damit sagen, wie ihr wisst laufen bei mir in der Familie (147 1.6 TS FL, 147 JTD 8V, 147 JTD 16V) alle super zuverlässig. ESD halten bei den Dieseln länger, als bei den Benzinern, kommt aber auf die Fahrweise an zuviel Kurzstrecke killt den ESD früher Langstrecke lässt ihn länger halten.

DinoHunter
07.12.2015, 08:29
Ich kann von meinem 147TS 2L Bj. 2002 nichts nachteiliges sagen. Ärger mit dem selespeed gab es recht häufig, aber man kann sich ja einen Schaltwagen holen, wenn einen das stört. Reparaturen waren bisher wesentlich weniger als an den Opeln, die ich vorher gefahren habe. Insgesamt würde ich nach 155T km sagen, dass der 2L 147er ein ausgesprochen zuverlässiger Wagen ist, den würde ich mir jederzeit wieder kaufen.
Ich habe allerdings hier im Forum oft Beschwerden über dei Qualität des 1.6er`s gehört, der wurde anscheinend etwas schlampiger verarbeitet.

edit : Halleluja, wat für`n Avatar...:-D, Clausi, hattest Langeweile???

75 Evo
07.12.2015, 08:40
Anscheinend hab ich ein Musterexemplar 1.6 mit 120 PS, ausser Wartungen fast nix zu machen, null
Probleme.:mrgreen:

HuSiVi
07.12.2015, 09:04
Die 147er kommen ja jetzt in die Jahre............
Da werden die fahrer (Driver) immer Jünger und die Wartung immer seltener.
Nachzulesen bei den Versicherungen.
Der 147er wurde in 2015 Regionalklasse 9 in 2016 auf Regionalklasse 11 "aufgewertet" (Köln)
Das alles spricht für jung und dynamisch ..............

und deckt sich mit meinen beobachtungen.

AR-oppa
07.12.2015, 09:41
Ich habe mir für meine jüngste den 1.6 TS FL geholt, kann nicht sagen das der schlechter verarbeitet wäre als die anderen.
Finde eher das der 1.6 der problemloseste - neben den Dieseln - Motor ist, keine Probleme mit dem Olio, 5W30 reicht, braucht kein 10W60 wie der 2.0, hat auch im Gegensatz zum 2.0 TS erheblich seltener Motorschäden.
Wenn der ZR alle 60 TKM gemacht wird fährst du den ewig.

Das mit der Versicherung ist so ne Sache, bei uns z.B. kostet der 147 weniger als ihr vorheriger Punto 188:mrgreen:

:-->>

A112-Abarth
07.12.2015, 11:21
So, wir haben das Wägelchen (1,6TS 120PS) gekauft. Scheint erstmal alles zu funktionieren. Dank ECUSCAN waren auch die Fehler schnell gefunden und die blinkende KM Anzeige wieder repariert. (Bodycomputer Software)

Das Einzige ist, das ich nicht weis ob der Zahnriemen gemacht wurde. Egal, da leg ich mich mal nen Tag drunter und mach den neu.

Die Koppelstangen vorne klappern, ist ja auch kein Thema und die Airbagleuchte ist an (rot) Damit muss ich wohl zum Händler, da man ein spezielles Kabel braucht für den Zugriff auf das Modul.

Danke für die Tips, der link zur Kaufberatung hat übrigens nicht funktioniert,

1000 Dank und Gruß, Andreas

elbart95
07.12.2015, 11:28
Also generell habe ich damals von Eddy dieses Interface empfohlen bekommen.
http://m.ebay.de/itm/151741265089?_mwBanner=1
Für die 15€ kann man nix falsch machen; bei meinem 156 funktioniert es ohne Probleme :)

A112-Abarth
07.12.2015, 11:45
Ah ja , ich habe natürlich kein Schaltbares, deshalb kann er das Protokoll nicht lesen. 15€ ist auf jeden fall billiger, als der gang zum Händler.

elbart95
07.12.2015, 11:48
Wie gesagt; ist von unserem Eddy abgesegnetes KKL-Interface
Es haben viele aus dem Forum
Um aber erst mal zu gucken was es für ein Fehler ist findest du hier auch ein Thread wo Leute ihre Interface zum ausleihen anbieten.
Aber langfristig empfehle ich ein eigenes Interface ;)

EDIT: Wenn es mal ein Diesel geben sollte empfehle ich dir auch mal eine Suche im Form; da findest du viel Vorsorgepotential