PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : einige fragen zum v6 12V



AndyArese
27.09.2015, 21:25
Da alfa für mich neuland ist hab ich glatt mal einige fragen an die spezis hier:

Wenn man die Ventile zu spät oder gar nicht einstellen lässt kann es passieren dass die nockenwellen einlaufen. Ich habe schon in Erfahrung bringen können dass zu 95% nur die auslass seite betroffen ist weil die über kipphebel angesteuert werden. Kann das jemand bestätigen?

Habt ihr spezielle pflegetipps für die v6? Die sollen ja bei mangelnder wartung recht beleidigt sein.

was wäre wenn man die AGR abklemmt?

Wie kommt man am besten an den kurbelwellensensor ran? Direkt vor der schraube beim sensor unten liegt die spannvorrichtung vom keilriemen. Muss man die wegbauen?

Ich möchte bei meinem den hinteren krümmer ausbauen da dieser ein riss hat. An die schrauben komm ich überall ran. Da ich die stehbolzen am block nicht abreißen möchte dachte ich mir dass man die muttern mit einem speziellen muttersprenger lösen könnte. Was haltet ihr davon?

AndyArese
28.09.2015, 17:32
Da fallen mir noch 2 fragen ein: wie machen sich gering verstellte steuerzeiten bemerkbar und merkt das die ecu? (Nockenwellen und kurbelwellensensor)

SelespeedDriver
28.09.2015, 17:42
Da fallen mir noch 2 fragen ein: wie machen sich gering verstellte steuerzeiten bemerkbar und merkt das die ecu? (Nockenwellen und kurbelwellensensor)
Ja merkt sie und sie versucht auch gegen zu steuern, wenn das nicht gelingt gibts Fehler und der Bock läuft wie ein S ack Muscheln.
Bei gelängten steuerketten hat man ja die gleiche Problematik, das die MKL an geht und der Hobel nicht mehr zieht.
Bei deinem alten ZR kann das auch der Fall sein.
Ich würde den ja als erstes wechseln (lassen) und dann gucken was der Wagen macht.

AndyArese
28.09.2015, 17:48
Sorry falsches unterforum. Bitte verschieben.

Dann werde ich erst den zr wechseln lassen bevor ich weiter suche.